Pfeil rechts
11

Beginn der Symptome Freitag 13.11.2020. Das einzige, was im zeitlichen Zusammenhang steht ist eine Tollwutimpfungsauffrischung und eine Meningokokkenimpfungsauffrischung (jew. > 1 Woche), die ich für einen Auslandsaufenthalt brauchte.

Symptom: Brennen im Rachen -> auch Speiseröhre, zT Aufstoßen mit Magensäure, Mundgeruch
Mit eigenem Verdacht auf Sodbrennen (Leid geplagt durch einige Schmerzmitteltherapien) zum Arzt.
Corona Test-negativ

Behandlung mit Pantoprazol ab 18.11.20 21.12.20
Behandlung mit Omeprazol ab 21.12.20 18.01.20
Unterstützt mit Maaloxan Tabletten und Neo-Angin
Alles in Allem keine Besserung!
Währenddessen 28.-30.11. Versuch Schonkost: Banane / Haferbrei / Hafermilch / Zwieback. Dies führte zu: trockenem Aufstoßen (auch bei Wasseraufnahme), säuerlicher Geschmack im Mund, Magendrücken, Brennen im Rachen bis in die Ohren.

Magenspiegelung am 21.12.20 nach 4 Wochen Einnahme Pantoprazol nebst Gewebeprobeentnahme ohne Befund. Somit konnte ich zu einem arbeitsbedingten Auslandsaufenthalt.

Von 04.01.-18.01.21 Hotelunterbringung wg Corona, bevor es ins Ausland ging. Hierbei der Eigenversuch Verzicht auf Nüsse und Hafer (habe ich vorher sehr viel gegessen). -> Verbesserung der Symptome -> Eigenverdacht Nahrungsmittelallergie auf besagte Stoffe. Parallel Ausschleichen Omeprazol.

Auslandsaufenthalt 18.01.-23.04.21:
Nahrungsumstellung: keine Nüsse/ kein Hafer / wenig Süßigkeiten zT Low Carb (viel Fleisch / Salat). Quasi keine Beschwerden. Brennen bei Schokolade/ Haferbrei und einigen Obstsorten.
Allerdings ab März regelmäßig tropfende, laufende Nase beim Essen (und nur da), Zunge belegt, morgens Schleim im Rachen (Übergang zur Nase, zT dunkelgrün).
Zwischenzeitlich 1 mal Kontaktperson zu Covid-Infizierten (eigener PCR Test negativ) aber in der Phase 2,5 Wochen Kopfschmerzen durch Zähnepressen)

Nach Rückkehr in Deutschland und wunderbarem Essen meiner Frau: Ursprungssymptomatik: Brennen im Rachen, bis in die Ohren, Aufstoßen sobald etwas in den Magen kommt, Mundgeruch, das Ganze bei einigen Nahrungsmitteln verstärkt (diese meide ich dann).
Wochenende 22.-24.05.21 Symptomatik sehr stark, Einnahme Kopfschmerztablette (IBU 400) und Antihistamin (Lorano akut) -> Keine Auswirkung auf Brennen!

Ärzte:
Hausarzt: Blutwerte
Zahnarzt: Proforma Antipilzmittel für 10 Tage ab 21.05.21 -> keine Besserung; geplante Erneuerung von 3 Füllungen (davon 2x Amalgam)
HNO & Allergologe: Hals, Nase, Ohren in Ordnung, "Hört sich nicht nach einer Allergie an" -> Allergietest zeigt starke Hausstaubmilbenallergie, leichte Gräser- und Getreidepollenallergie
Zungenabstrich ohne Befund, Diagnose: Reflux (ich solle zum Internisten)
Dermatologe: IgE Blutwertbestimmung: Gesamtwert und sämtliche Nahrungsmittel negativ (Aussage: kein 1000% Ausschluss der Allergie aber schon eher unwahrscheinlich. Eher was internistisches)

Blutwerte (Auszug):
GFR (CKD-EPI-Formel) 81 ml/min >70 (60-89 geringfügig eingeschränkt)
Eisenstoffwechsel Transferrin 1,9 g/l 2,0-3,6
IgE 18 kU/l <25
Vitamin B12 398 ng/l >300

Mein Termin beim Internisten ist Morgen. Allerdings schwindet meine Hoffnung, dass was gefunden wird. Ich führe seit 18.05. ein mehr oder weniger gutes Ernährungs- und Symptomtagebuch, aber es ist einfach egal was ich esse, der Rachen brennt durchgängig und strahlt bis in die Ohren und Lebensmittel, bei denen es schlimmer wird, meide ich zukünftig. Alles was ich im Internet lese schließt auf lange Diagnoseverfahren ohne richtige Feststellung. Stiller Reflux: Prognose schlecht, Histaminintoleranz: gefühlt kaum noch etwas essen, insbesondere, wenn noch weitere Unverträglichkeiten dazukommen.

Das Ganze schränkt mich immens in meiner Lebensqualität ein, zumal ich Familienvater mit 3 Kindern bin. Meine Frau sagt, dass ich mir da zu sehr einen Kopf mache und schiebt es eher auf den Stress, den ich vor und jetzt nach dem Ausland habe. Insbesondere, da ich schon öfter etwas hatte, was langjährig war und von heute auf Morgen weg war. Aber was mich stutzig macht ist, dass es bei einigen Lebensmitteln immens schlimmer wird. Ich weiß langsam nicht mehr, was ich noch Essen soll. Ein bekannter Arzt sagte mir, dass ihm aus schulmedizinischer Sicht nicht unbedingt was zu der Symptomatik einfällt

Kennt jemand diese Symptome und hat sie vielleicht sogar überwunden und kann mir helfen?

Danke.

13.06.2021 09:18 • 19.06.2021 #1


20 Antworten ↓


Angor
Hallo

Ich kann da leider nicht viel helfen, aber ich kenne das Brennen im Mund im Rahmen einer Kreuzallergie.

Ich weiß nicht mal, gegen was ich genau allergisch reagiere, muss wohl mit Pollen draussen usw. zusammenhängen, aber jetzt kann ich keine Melone, die ich immer so heiß geliebt habe und nie Probleme mit hatte, essen, ohne dass ich das Gefühl habe, die wäre mit Chili versetzt.

Sobald ich jetzt Melone esse, brennt es im Mund, die Schleimhäue schwellen an, und meine Unterlippe wurde letztens sogar dick.
Da ich erst nicht wusste, warum ich auf einmal keine Melone essen kann , denn eine richtige Allergie gegen Melone kanns ja nicht sein, weil die ja kaum Säure hat, stieß ich auf diese Kreuzallergie.

Also wenn man gegen irgendwas allergisch ist, kann man auf etwas reagieren, was nicht selber eine Allergie auslösen würde.
Ds nur als kleiner Gedankenanstoss.
Ich hoffe und wünsche Dir, dass gefunden wird, woran es liegt , dass Du diese Symptome hast.

Gute Besserung!
LG Angor

13.06.2021 09:28 • x 2 #2



Was ist das? Mundbrennen bis in die Ohren

x 3


Ich danke dir.
Das mit der Kreuzallergie habe ich auch schon gedacht.
Allerdings sagte die Allergologin, dass es unwahrscheinlich ist, da das Brennen durchgängig ist, also auch Nachts und auch, wenn ich nur was trinke, als ob ich die Symptome damit wieder aktiviere.

13.06.2021 09:34 • x 1 #3


Icefalki
Schau mal, könnte das in deine Richtung gehen? Wenn du vernünftig googeln kannst, versuche es mal damit:

Burning Mouth Syndrom 

13.06.2021 12:33 • x 2 #4


Danke, ja, hab ich auch schon gegoogelt, aber mich macht das halt alles stutzig, weil nirgendwo etwas steht, dass es bis in die Ohren zieht und es bei der Nahrungsaufnahme schlimmer wird. Und mittlerweile hab ich so viele Nahrungsmittel auf meiner Liste, dass ich gar nicht mehr weiß, was ich noch essen soll...

Mal sehen, was der Internist Morgen dazu sagt.

13.06.2021 14:51 • #5


Icefalki
Zitat von TraurigerDude:
Danke, ja, hab ich auch schon gegoogelt, aber mich macht das halt alles stutzig, weil nirgendwo etwas steht, dass es bis in die Ohren zieht und es bei der Nahrungsaufnahme schlimmer wird. Und mittlerweile hab ich so viele Nahrungsmittel auf meiner Liste, dass ich gar nicht mehr weiß, was ich noch essen soll... Mal ...



Stress fördert sowohl die Entstehung als auch die Ausprägung des Zungenbrennens, oft über Verspannungen und falsche Mund- oder Kieferbewegungen beim Kauen.

Ich kenne diese Art von Missempfindungen in der HNO die Ohren betreffend. Da werden Schmerzen in den Ohren wahrgenommen, sind aber Verspannungen.

Wenn sonst keine körperlichen Befunde auffindbar sind, würde ich mal in diese Richtung schauen

13.06.2021 15:23 • x 1 #6


Danke für die Antwort.
Hauptsymptom ist weiterhin das Brennen im Hals/Rachenbereich. Das Brennen in den Ohren kommt dann noch hinzu...

Vielleicht ist es ja wirklich Stress und dadurch verursachte Verspannungen. Im Moment mag ich das nicht glauben.

13.06.2021 15:26 • #7


Icefalki
Zitat von TraurigerDude:
Im Moment mag ich das nicht glauben.


Wir sagen dann in der Praxis: Jetzt schöpfen sie mal alle schulmedizinischen Möglichkeiten aus, und wenn nix bei rumkommt, dann beschäftigen sie sich mit dem Thema Stress, und all den Auswirkungen, die damit einhergehen können.

13.06.2021 15:54 • x 1 #8


Hallo.
Der Internist hat sich alles angehört und mich aufgrund der brennenden Ohren zum Neurologen geschickt. Verdacht auf Trigeminusnervneuralgie.

14.06.2021 13:54 • #9


Der Trigeminusnerv ist unauffällig. Nächster Schritt ist wieder der Internist...

15.06.2021 16:21 • #10


Gaulin
Hallo ich kenne diese Symptomatik auch. Ich habe sämtliche Allergien, die allein schon durch Stress schlimmer werden. Aber auch gewisse Lebensmittel verschlechtern meinen Zustand. Ich kann bsp. kein ganzes Glas Wasser aufeinmal hinterkippen, das brennt dann im Hals (gereizt), die Schleimhaut schwillt an.
Zudem habe ich öfter Halsschmerzen, die aber auch noch durch meine Weisheitszähne ausgelöst werden können. Die werden nun bald alle entfernt und ich hoffe, dass das dann wenigstens geholfen hat. Stimme ist oft angeschlagen oder ganz weg. Alles immer nur phasenweise. Aber das Halsbrennen ist dauerhaft...
Medikamente helfen leider nur bedingt. Tee mit Honig, am besten Salbei und Thymian. Salbei ist besser, weil die Schärfe vom Thymian auch schon wieder reizen kann. Isla-Bonbons helfen mir ganz gut für eine gewisse Zeit. Milchprodukte schleimen zu sehr und bewirken eher Verschlechterung.
An Asthma sollte man auch denken, Symptome sind ähnlich (auch wenn noch genug Luft da ist).
Ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen.
Liebe Grüße Gaulin

15.06.2021 17:31 • x 1 #11


Gaulin
Was mir grad noch einfällt. Einige mangelnde Nährstoffe können auch verantwortlich für Schleimhautreizungen sein.

15.06.2021 17:34 • x 1 #12


Danke. Ich lass den Internisten das mal untersuchen. Was für Allergien hast du denn?

15.06.2021 18:42 • #13


Gaulin
Heuschnupfen auf alles mögliche, Lebensmittelallergien, Hausstaub, Katzen, Vögel, Schimmelpilze, Milben... ich glaube es sprengt den Rahmen, wenn ich alles einzeln aufzähle... kreuzallergien darf man dabei nicht vergessen. Ich dürfte kaum noch was essen, tue es aber trotzdem. Bei Weizen und Roggen, Hühnerei, Milch und Fruchtzucker, Nüsse, einige Kräuter usw ist es unheimlich schwer die richtigen Lebensmittel zu finden auf Dauer. Es kommt mal was hinzu und anderes wird milder über die Jahre. Seit ich denken kann leide ich darunter mit unzähligen Beschwerden. Mal mehr und mal weniger. Stress begünstigt die Beschwerden. Ich lebe damit, ich kenne es nicht anders.

15.06.2021 22:15 • x 1 #14


Knipsi
Hey... Ich habe die seid 1 1/2 jwhren selbiges leiden. Bei mir entwickelte sich ein mundpilz.. Der systemisch den ganzen koerper belegte.

Ich habe meinen stuhlgang eingeschickt und mit hilfe einer naturheilpraktikerin rausgefunden, dass mein koerper hochgradig sauer ist und mein imunsystem im keller. Dadurch hatte der pilz leichtes Spiel.

Die ohren sind mitbetroffen, weil es ueber die schleimhaeute geht.

Dazu habe ich auch saemtliche empfindungen im hals, zunge mund... Die jeden tag da sind.

Wenn der koerper so in alarmbereitschaft ist, feuert das auch allergien an. Es koennen asthmaaehnliche Probleme entstehen, es koennen definitv maengel entstehen.
Du sagst das es dir mit ernaehrung xy besser ging?

Beschaeftige dich gern mal mit candidapilzinfektion bzw uebersaeuerung im koerper.

Ps. Meine zunge war sehr selten unbelegt, da der pilz ueber jahre zeit hatte sich unbemerkt auszubreiten

Pps. Es gibt lutschtabletten mit b5, speziell fuer schleimhaeute.. Die sind gut

16.06.2021 12:00 • #15


Hallo. Hast du den Pilz denn besiegen können?

16.06.2021 12:30 • #16


Knipsi
Zitat von TraurigerDude:
Hallo. Hast du den Pilz denn besiegen können?

Bei mir ist es so stark im koerper ausgepraegt, dass ich mit einer lokalen behandlung nicht mehr weit kommen wuerde. Dadurch das es im darm sitzt, muss ich meine ernaehrung anpassen, die darmflora wieder herstellen und einige andere dinge zu mir nehmen um mein imunsystem wieder in schwung zu bekommen. Das dauert eine lange zeit.

Man sagt ja nicht umsonst, dass der darm das bauchhirn ist. Wenn es dem nicht gut geht,bringt es iwann alles durcheinander. Und meistens vergisst die schulmedizin das. Beziehungsweise, behandeln die ja nur das "oertliche problem" , nicht den koerper als ganzem.

Solltest du ueber eine stuhlprobe nachdenken, denn mache diesen am besten nicht beim arzt, sondern wirklich ueber eine naturheilpraxis. Denn die lassen wichtige werte bestimmen, die du beim arzt nie kriegen wuerdest.

16.06.2021 12:42 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Gaulin
Lutschtabletten mit b5. Was ist das?

16.06.2021 23:22 • #18


Knipsi
Zitat von Gaulin:
Lutschtabletten mit b5. Was ist das?

https://www.medpex.de/lutschtabletten-t...n-p4020790

Die hatte ich

17.06.2021 06:50 • x 1 #19


Gaulin
@Knipsi aha danke, die kannte ich noch nicht

17.06.2021 14:49 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag