Pfeil rechts
7

SugarBelle13
Guten Abend,

gestern Abend war ich auf der Geburtstagsfeier von meinem besten Freund Flori. Diesen kenne ich schon seit der Grundschule, also mehr als 13 Jahre. Mit seiner Familie komme ich auch eigentlich sehr gut klar. Allerdings hatte ich letzte Nacht ein Gespräch mit seinem Vater, als dieser auch betrunken war. Deswegen schon sagen mir welche, ich sollte das ganze nicht so ernst sehen, aber es geht mir nicht aus dem Kopf.

Er fragte mich, als ich mit meiner Cousine in dem Wohnzimmer war was ich derzeit beruflich mache. Ich sagte ehrlich, dass ich seit November 2017 krank geschrieben bin, aufgrund meiner sozialen Phobie und ich seit dem auch Therapie mache. Darauf sagte er Dinge zu mir wie: "Du brauchst keine Therapie", "Sowas macht man nur um den Staat auszunehmen", "Meine Frau wollte auch, aber ich hab es ihr ausgeredet", "Therapie bringt dir nichts, die wollen nur Geld mit dir machen" und auch, was ich am schlimmsten fand irgendwie: "Wenn du meine Tochter wärst und mir sagen würdest, dass du Therapie macht, würde ich dir links und rechts eine knallen".

Nun bin ich irgendwie total verunsichert, dass ich Therapie mache. Eigentlich finde ich schon, dass ich es noch machen sollte und ich bin da gerne. Aber ich habe jetzt ein schlechtes Gewissen und am meisten finde ich kacke, dass er sagte, er will nochmal wann anders mit mir darüber reden und das...hätte ich ungerne aber ich kann nicht gut nein sagen. Ich hoffe einfach, dass er zu betrunken war und sich nicht dran erinnert.

07.07.2018 22:08 • 08.07.2018 #1


4 Antworten ↓


Den Satz
Zitat von SugarBelle13:
Nun bin ich irgendwie total verunsichert, dass ich Therapie mache.


find ich noch schlimmer als
Zitat von SugarBelle13:
"Wenn du meine Tochter wärst und mir sagen würdest, dass du Therapie macht, würde ich dir links und rechts eine knallen".

Und dabei war der mit dem "Wenn du meine Tochter wärst..." schon der Oberhammer!

Wenn er nochmal mit Dir drüber reden soll sag ihm wie es ist.
Du hast Dir seine Meinung angehört und es ist DEINE Entscheidung.
Und jetzt willst Du auch nicht weiter drüber reden.
Unglaublich

Es ist gut das Du Dir Hilfe holst, umso früher umso besser - auch wenn manche Menschen das nicht verstehen können oder wollen.

07.07.2018 23:32 • x 4 #2



Verunsicherung nach einem Gespräch

x 3


SugarBelle13
Danke, ich versuche auch es mir nicht zu sehr anzunehmen

08.07.2018 00:54 • x 1 #3


Was die Leute unter Alk. alles so erzählen und selbst wenn er es nüchtern auch so sehen sollte. Hilft die Therapie dir? Wenn ja, gibt es absolut gar nichts, worüber du dir Gedanken machen solltest. Glaub mir, du wirst noch vielen Leuten begegnen, die so denken. Würde ich mir ein Ei drauf pellen.. keiner weiß, wie es dir geht und was am besten für dich ist, außer dir selber. Und die, die sich damit nicht auskennen sowieso nicht. Von daher, lösch diesen Gedanken und das Gespräch aus deinem Kopf

08.07.2018 01:03 • x 1 #4


@sugar_belle

Solche Typen sind oft relativ stumpf in der Birne. Und dazu kommt noch der Suff.
Das kann man gar nicht ernst nehmen.

In meinen Augen braucht JEDER MENSCH eine Therapie. Aber es macht eben nicht jeder eine...

Das war so eine dämliche Aussage von ihm, dass wir gar nicht weiter diskutieren müssen.

08.07.2018 01:51 • x 1 #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag