Pfeil rechts

Hallöchen zusammen,

ich war vor 3 Wochen zu einer Vorstellungsrunde in einem Callcenter, dass sich mit Touristik beschäftigt. Also praktisch ein Callcenter-Reisebüro sozusagen.

Die Runde ging damals bald 4 Stunden. Uns wurde über die Firma viel erzählt, ein Eignungstest gemacht und am Ende mussten sich alle Bewerber noch selber kurz vorstellen.

Ich habe mich nicht so richtig wohlgefühlt, da ich eigentlich nicht mehr im Callcenter arbeiten wollte. Habe bereits Erfahrung damit.

Einen Tag später rief mich die Firma an und gaben mir ihre Zusage. Per Mail wurde mir ein Personalfragebogen zugeschickt, den ich unterschrieben wieder zurückschicken sollte.

Ich war die ganze Zeit nicht sicher ob ich da überhaupt arbeiten will. Aber ich brauche halt auch das Geld. Und die zahlen für ein Callcenter nicht so schlecht.

Habe mir dann ein paar Tage Bedenkzeit gegeben und ewig hin und her überlegt. Habe dann schließlich doch den Personalfrageboogen ausgefüllt zurückgeschickt.

Gestern kam dann per Post der Arbeitsvertrag und nun gerate ich richtig in Panik. Ich weiß einfach nicht, ob das das richtige für mich ist. Mir dreht sich der Magen rum, wenn ich dran denke, wieder in einem Callcenter zu arbeiten. Ich habe leider negative Erfahrungen gemacht.

Es ist nicht so, dass ich nicht arbeiten möchte. Ich will arbeiten aber Callcenter ist mir immer wieder ein Dorn im Auge.

Nun liegt der von der Firma bereits unterschriebene Arbeitsvertrag hier und ich weiß nicht was ich machen soll.

Klar kann ich es einfach probieren.. immerhin habe ich ja eine Probezeit aber so einfach ist das am Ende auch nicht, wenn man doch wieder aufhören möchte. Denn wenn ich kündige, kriege ich mit dem Arbeitsamt Ärger und mit hoher Wahrscheinlichkeit 3 Monate Sperre. Das kann ich mir einfach nicht leisten. Und ob die Firma mich kündigen würde, wenn ich sage ich kann das nicht mehr, ist auch nicht gesagt. Ein Aufhebungsvertrag wäre genauso sinnlos wie eine Kündigung meinerseits.

Ich weiß einfach nicht was ich machen soll verdammt!

Noch dazu kenne ich mich mit den rechtlichen Gegebenheiten im Arbeitsrecht nicht aus und habe Sorge, dass das Ausfüllen von dem Personalfragebogen für mich schon irgendwie bindend war?

Wenn ich doch nur wüsste was richtig ist.

Kurz gefasst: Mein Problem ist einfach, dass ich wahnsinns Angst habe, dass sich mein negatives Gefühl bewahrheitet und ich nach Arbeitsantritt bald merke, dass es doch ein Fehler war und ich dann da drin hänge und nicht mehr so einfach und vor allem ohne Sanktion da wieder rauskomme.

Sicher würde ich mich nebenbei bewerben aber ihr wisst ja selber, wie es auf dem Arbeitsmarkt aussieht und das es nicht so einfach ist schnell einen guten, seriösen Job zu finden.

Hat jemand Erfahrung und/oder kann mir einen Rat geben?

LG

17.10.2012 13:23 • 17.10.2012 #1


10 Antworten ↓


Wenn du den Job jetzt ablehnst und der Arbeitgeber dies so dem Arbeitsamt mitteilt, dann bekommst du auch eine Sperre. Also von daher ist es egal ob du jetzt ablehnst oder später kündigst wenn du weißt wie es ist.

17.10.2012 16:52 • #2



Unsicher wegen neuer Arbeitsstelle

x 3


Ich habe den Vertrag doch aber noch gar nicht unterschrieben.

Die Firma hat ihn mir gestern erst zugeschickt und ich habe ihn hier jetzt liegen. Und müsste ihn eigentlich jetzt unterschreiben und zurückschicken. Aber ich bin halt so unschlüssig.

17.10.2012 17:04 • #3


Peppermint
Warum hast du dich denn da erst beworben wenn du eh nicht weisst ob es das richtige für dich ist ?

17.10.2012 17:14 • #4


Das frag ich mich auch grad.

Es ist eben auch schwer einen anständigen Job zu finden. Und Callcenter geht immer aber ich wollte nie wieder in ein Callcenter..

17.10.2012 17:16 • #5


Peppermint
Glaub ich dir ....würde ich auch nicht....

Weiss denn das Arbeitsamt davon ?

17.10.2012 17:20 • #6


Nein das habe ich mir selber gesucht. Daher weiß ich eben nicht wie da die Rechtslage aussieht, wenn ich da jetzt absagen würde.

Habe mir überlegt dort anzurufen und zu sagen, dass ich was anderes habe. Das kann einem ja wirklich passieren, wenn man mehrere Vorstellungsgspräche gehabt hätte..

Ach man das beschäftigt mich grad total..

17.10.2012 17:22 • #7


Peppermint
Wenn das Amt nix davon weiss dann ist es doch ok und dir kann nichts passieren oder ?

Ich wurde einfach den Vertrag nicht unterschrieben zurück schicken und gut ist....

17.10.2012 17:25 • #8


Einfach nicht mehr melden?

Die werden dann sicherlich mal anrufen.. Geht ja am 1. November los.

Nur die sehen auch, dass ich den Vertrag erhalten habe, da er dummerweise per Einschreiben kam. Clever.

17.10.2012 17:26 • #9


Peppermint
Oh mit einschreiben ist blöd sonst hättest du ja sagen können,du hast ihn nicht bekommen ...

Dann würde ich auch anrufen und sagen das du was anderes gefunden hast...

Ist am besten und dann hast du Ruhe

17.10.2012 17:29 • #10


Ja fand ich auch voll blöd.. Damit wollen die sich sicher absichern, dass man ihn auch wirklich erhalten hat.

Ich weiß eben nicht, ob die das einfach so hinnehmen wenn man absagt. Ich mein ich habe ja nichts unterschrieben und einen anderen Job kurzfristig zu finden, wäre ja auch nicht abwägig.

Nur nachher rufen die noch beim Arbeitsamt an und erkundigen sich. Ich bin halt immer total vorsichtig bei allem was mit dem Amt zutun hat.

17.10.2012 17:31 • #11



x 4