Pfeil rechts

Bin 48 Jahre alt und wohne seitdem im Elternhaus habe hier meine Kinder aufgezogen und mich um alles gekümmert.Ich habe keinen Mietvertrag wohn ja immerhin im Haus meines Vaters der mich nun bis Ende Juli rauswirft weil meine jüngste Tochter schwer erziehbar ist und Probleme macht.Ich selbst bin Psychisch instabil und seit Dez Rentnerin.Aufgrund dessen weiß ich überhaupt nicht wie es weiter gehen soll.Ich kann mir keine Wohnung leisten außerdem hab ich nen Hund und 2 Katzen was die Sache erschwert.Beim Anwalt war ich schon aber finanziell hab ich keine Ansprüche an meinen Vater zu stellen von wegen Pflichtteil.Ich könnte zu meinem Freund ziehen der 100km weit weg wohnt.dann würd ich meine Enkel nur noch selten sehen.Bin emotional ziemlich durch den Wind und hab schon Suizidgedanken deswegen.Was soll ich nur machen?

25.01.2012 10:22 • 25.01.2012 #1


2 Antworten ↓


Vielleicht gibt es bei euch eine Familienberatungsstelle. Musste mal bei der Stadtverwaltung anfragen. Sich selbst umbringen bringt den Kindern ja nur ein Trauma! Das kannst du den Kindern nicht antun! Es gibt immer eine Lösung! Auch wenn deine Situation im Moment verzwickt aussieht. Schau dich nach einer Wohnung um, im Internet und bewerbe dich bei Vermietern als Mietinteressent Auch mit Hund findet man eine Wohnung. Als Rentner hast du finanzielle Ansprüche und sollten die nicht reichen, muss das Amt einspringen. Da wuerde ich jetzt schon einen Termin machen, hingehen und meine Lage erklären! Das wird schon! Es geht immer weiter im Leben! Und vielleicht ist es ganz gut Abstand vom Vater zu bekommen. Ein schwer erziehbares Kind... Aus irgendeinem Grund ist es so, wie es ist.... Schwer erziehbar... So etwas gibt es in meinem Wortschatz nicht. Menschen, ob gross oder klein mit Problemen gibt es, die aufgrund ihrer Probleme selbst gestresst ihrem Umfeld Stress bereiten. Ich weiss nicht, wie alt deine Tochter ist, aber bevor ich jemanden als schwer erziehbar abstempel, versuche ich zu verstehen, wo das Problem für denjenigen liegt! - und helfe ihm, oder verschaffe ihm Hilfe.

25.01.2012 10:41 • #2


Danke Gina,meine jüngste ist 17,geht in keine Berufsschule und hat 70 Sozialstd abzuleisten was sie nicht tut also ist ein Dauerarrest zu erwarten.Ja ich werde mal bei der Stadt und bei der ARGE nachfragen ob ich in irgendeiner Form Anspruch auf Zuschüsse hätte.

25.01.2012 17:40 • #3