kyro

Ich bin mal wieder enttäuscht. In meiner Therapie geht es vorwiegend darum, Wege zum Kontakte aufbauen zu finden, sich anderen Menschen zu öffnen und anzuvertrauen... Das Problem ist ja, dass ich niemanden zum Reden habe. Und Therapeut hat leider auch nie Zeit. Was ist das denn für eine offene Telefonsprechstunde, wenn er da nie Zeit hat. Bereits zum dritten mal in Folge hat er nur kurz gesagt, er hat gerade keine Zeit, es stehe schon der erste Patient vor der Tür. Wieso das denn, wenn doch gerade seine offene Telefonsprechstunde ist? Hat wieder gesagt, ich solle es heute um 18:00 versuchen. Das kenne ich aber sschon. Beim letzten mal habe ich es von 18:00 bis 19:00 versucht und es ist niemand rangegangen. Das ist einfach Mist.

10.02.2015 09:53 • 10.02.2015 #1


3 Antworten ↓


nicowersonst


Offene Telefonsprechstunde bedeutet ja nicht, dass er bereit steht um telefonisch ne Therapiestunden abzuhalten. Sondern, dass er dann telefonisch erreichbar ist um KURZ telefonisch was abklären zu können, Termine verschieben, ne kurze Rückfrage etc..

10.02.2015 10:04 • #2


kyro


Das ist klar. Oder auch auch nicht. Sprechstunde bedeutet ja schon, mit dem Patienten sprechen. Für Termine u.ä. gibt es Sekretärinnen, Arzthelferinnen o.ä.

Mehr als eine kurze Handlungsempfehlung wollte ich auch nicht, wenn selbst dafür keine Zeit ist, dann kannste das doch total knicken.

10.02.2015 11:32 • #3


Schlaflose

Schlaflose


18830
6
6842
Zitat von kyro:
Für Termine u.ä. gibt es Sekretärinnen, Arzthelferinnen o.ä.


Die meisten Therapeuten haben keine solchen Mitarbeiter.

Zitat von kyro:
Das Problem ist ja, dass ich niemanden zum Reden habe. Und Therapeut hat leider auch nie Zeit.


Ein Therapeut ist ja auch nicht dazu da, um einem die Rolle eines Freundeskreises zu ersetzen und mit einem zu reden.
So ein offene Sprechstunde ist eigentlich für Leute gedacht, die keinen eigenen Therapeuten haben und ganz akut Hilfe brauchen.

10.02.2015 16:58 • #4