Pfeil rechts

Hi,
habe mal eine Frage an die Runde hier.

Mein Hausarzt hat mir meine Tabletten verschrieben aber soweit mit Psych. Probleme nichts am Hut.
Hab mir dann ein Therapeuten rausgesucht und bin dort hin gegangen.

Konnte mich der Person auf Dauer aber nicht öffnen und bin dann einfach nicht mehr hin.
Halbes Jahr war ich aber dort.

Hatte ihn wegen den Medis gefragt, auch Verschreibung und so was.
Er sagte zu mir das er keine Medis verschreiben darf, das läuft weiter übern Hausarzt, der damit allerdings überfordert ist, nicht sein Spezial gebiet.

Jetzt meine Frage, dürfen Therapeuten allgemein nichts verschreiben oder war ich einfach wo nur falsch?

Stehen Bezeichnungen wie Dr.Med oder Dipl.Spych dabei.
Was sind die Unterschiede?

15.07.2014 12:39 • 15.07.2014 #1


10 Antworten ↓


Hallo, also wenn es um Medikamente geht so kann dies nur ein Dr. verschreiben. Also kein Psycho Therapeut sondern ein Psychiater muss schon einen Dr. Titel haben

15.07.2014 12:59 • #2



Neuer Therapeut

x 3


Hey ,

das geht nur bei einem Arzt als Spezialist sind es dann die Neurologen und Psychiater
die dir etwas verschreiben dürfen.

Aber VErschollen ich weiss das du einige Fortschritte gemacht hast
such dir nen guten Arzt der dich ev. auch beim Ausschleichen betreut
und nen Psychologen der mit Verhaltenstherapien, EMDR evtl. Hypnose arbeitet...
nicht nur Tiefenpsychologisch.

Seit demnuch privat zusätzlich nen Therap. habe gehts mir um einiges besser.

Viel Erfolg

15.07.2014 13:11 • #3


Also suche ich mir dann eher ein "Dr.Med" aus als nächsten Therapeuten aus wenn ich das richtig verstehe oder macht ein De.Med sowas garnicht?

15.07.2014 13:16 • #4


Zitat von bleeny:
Aber VErschollen ich weiss das du einige Fortschritte gemacht hast


Zu meinem alten Therapeuten möchte ich nicht mehr gehen, ist schon wieder Monate her.
Der gute Mann hat Salz in seinem Arbeitszimmer stehen damit er vom Teufel beschützt wird.
Glaube mehr muss ich nicht sagen

15.07.2014 13:19 • #5


naja das ist auch sehr Merkwürdig. ..

hast vielleicht Vampirzähne und er hat Angst vor dir bekommen

Kann dir nur empfehlen..es wo anders zu versuchen...wenn du schon keine Medis mehr nehmen würdest hätte icb dir meinen privaten heilp.Hypnosetherapeuten empfohlen der ist echt gut.

War gerade heute wieder da. Aber unter Medis ist der Zugang oft schwer zu den eigentl. Knackpunkten.

Aber geh es an...machst ja schon ne Weile mit herum.

15.07.2014 13:44 • #6


Meinst hätte nicht zu ihm als Fledermaus fladern sollen?


Medis nehme ich ja

15.07.2014 13:54 • #7


Also meiner nennt sich Dr. med Facharzt für Neurologie und Psychiatrie

15.07.2014 14:41 • #8


ne dann hättest dich womöglich in Luft aufgelöst

15.07.2014 14:57 • #9


Also ich bin bei einer Psychologin, die auch eine Ärztin ist (Neurologin), aber als normale Ärztin nicht praktiziert. Theoretisch könnte sie mir auch etwas verschreiben, aber ich gehe dafür lieber zu meiner Neurologin, die sich mit der richtigen Medikation bestens auskennt. Außerdem habe ich dann auch zwei Anlaufstellen, wenn es Probleme gibt.
Theoretisch ist es egal, ob du zu einem Psychotherapeuten gehst und zu einem Neurologen oder ob du zu einem Psychiater gehst, der beides macht, therapieren und eine Psychotherapie macht.

15.07.2014 15:07 • #10


Zu einem Neurologen gehe ich eigentlich gar nicht.

Bilde mir jetzt nur ein das wenn vll ein Dr. davor steht der Typ vll eher normal ist.

15.07.2014 17:35 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag