Pfeil rechts

ich hab ein problem ich mach mir immer gleich zuviel sorgen ...

es geht diesmal nicht nur um den einen freund auch um einen aderen und prinzipel .....

wobei ich sagen muss das eis einen freund von mir heute gar nicht gut geht ....... emuzinal auch ........

und dann das prinzipel sorgen machen .......

gruss
doris

04.04.2009 17:27 • 06.04.2009 #1


7 Antworten ↓


Ginchen
hallo liebes,
ja das kenne ich nr zu gut. dieses grübeln. da sitzt du da , denkst an nichts böses und schwups..... schon wieder dieses grübeln.
ich nehme nun das fluoxetin in der 3 1/2 woche und irgendwie fühle ich mich so schwammig, aber ich habe nicht im geringsten das gefühl dass ich mich "happyier" fühle oder so... ahjjeeehhh ...

06.04.2009 15:57 • #2



Sorgen mach

x 3


hmm ja die ewige frage wegen der medikamente ich weis auch nicht jedenfalls denke ich mir so ganz unnütz können die auch nicht sein nur wenn es gar nichts hilft es gibt zig andere mit gleicher wirkung ist wohl am besten mit arzt reden drüber .......

manchmal denke ich die beste medizin wär menschliche wärme nur wo findet man schon wem der einen wirklich so versteht und annimmt wie man ist ........

wenn ich bedenke das ich zig abstriche machte in den gedanken ok wenigestens das oder jenes besser als nichts ....

und dann wieder immer weniger und weniger ich kapier vieles nicht ...... mein in richtung beziehung freundschaft usw ........

vielleicht würden viele viel weniger tapletten brauchen wenn es viel mehr menschen mit herz geben würden die wirklich andere verstehn ......

manchmal frag ich mich wie kalt diese welt ist oder nicht die welt aber viele menschen ...

trotzdem ich weis nicht vielleicht sind einige von den vielen menschen die so kalt scheinen gar nicht so wie sie scheinen sie sind nur verschüttet und verblendet und emuzinal ruiniert ....... find das irre traurig und schade .......

ich denk da an nen freund von mir irgendwas in mir sagt mir er ist edcht lieb aber von dem merk ich immer wenniger und wenniger frag mich warum ist er so ein verschüttetert emiuzinal verblendeter mensch in grunde mit nen guten herz das aber eingemauert ist von selbstschutz ironie und den empinfen es ist nur schön wenn man nur das wenns irgendwie geht macht was spass macht wozu man lust hat .......

ok ich würde auch gerne so leben aber nicht so das ich nebenbei andere vergesse aber so das es mir besser ginge ........ ich denke das muss doch gehn oder ........

... was ist mit nen menschen los der ausserlich steif und unbedeiligt scheint aber bei umarmungen schluckt und sein herz laut pocht .........

ich bin kein psychologe oder so aber für mich ist das ein zeichen das er emuzinel nicht so steif ist und das ich ihn nicht wurscht bin .........

warum spielen manche vorallen männer immer den coolen draufgänger dem nichts und niemand erschüttert und die gefühle so weit wie möglich nicht an sich rannlassen ........

hmm

gruss
doris

06.04.2009 16:11 • #3


Ginchen
genau diese fragen frage ich mich auch immer wieder.
gerade auch in punkto freundschaften.
ich hatte mal eine wirklich gute kumpeline über 2 jahre. ich wohnte damals wo anderst und es war so toll. wir hatten eine freundschaft wie im bilderbuch. und dann musste ich wegziehen (über 700 km) und von der freundschaft blieb natürlcih irgendwann nicht mehr viel über. distanz ist ein grosser killer von freundschaften oder auch liebe. seit der zeit kämpfe ich immer wieder gegen die kälte und/oder gleicchgültigkeit in unserer gesellschaft an. entweder man ist zu sehr herzlich und stößt auf grenzen oder man passt sich an und wird genauso kalt.. irgendwie raff ich manches einfach nicht.

06.04.2009 16:17 • #4


Hallo Doris,

dein Freund hat vielleicht ganz andere Probleme. Du kannst gewisse Dinge nicht zulassen, die auch was mit menschlicher Wärme zu tun haben und für andere in einer Beziehung wichtig sind. Das könnte z.B. eine Sache sein, die er vermisst.

Und Sorgen machen. Es ist nicht einfach, einem anderen zu sagen, dass man sich Sorgen macht, ohne ihm das Gefühl zu geben, dass man ihn bevormunden will.

An menschlicher Wärme mangelt es in der Welt auch nicht. Du triffst doch hier auf nette Menschen, die dir "zuhören" und helfen wollen. Nur das Leben besteht auch aus Geben und Nehmen und wenn das Gleichgewicht nicht da ist, wenden sich die Leute irgendwann ab.

Einen Menschen, der einen so annimmt wie man ist und der einen trotzdem liebt, der wird nicht einfach eines Tages vor der Tür stehen.
Da muss man sich auch schon ein wenig bemühen...

Liebe Grüße
Insomnia

06.04.2009 16:25 • #5


ja stimmt ....... ich verscuh auch zu geben stimmt und ich bin sehr froh da zu sein ........

aber in die arme nehmen rankuscheln und so das ist in net leider nicht möglich .........

aber es ist trotzdem sehr schön nur es fehlt halt dann was .....

und ja ich glaube auch das der freund von mir näheprobleme hat sagt ja selbst er mag das nicht so nur wenn er sehr verliebt ist .......

frag mich nur was ist wenn die liebe nicht so stark mehr ist ist wahrscheinlich der grund warum er nie wirklich lange beziehungen hatte höstens ein paar jahre ......

ob das das wahre glück ist liebe auf zeit ich weis nicht ....

gerade in einer so schnelllebigen welt find ich es schön wenn man menschen kennt auf die man baun vertraun kann ........

ich hab ihn auch immer vertraut und jetzt ist es eigenartig weil dieses vertrauen erschüttert ist weil er zur zeit auf fast alles allergisch reagiert nenn es echt allergisch .......

es läuft immer so ab in der richtung ich sag was oft nur ein wort wie ich mag dich oder schick ihn lieder denke macht ihn freude aber die gefallen ihn nicht und nerven ihn er hat ja soviel zu tun ..... wobei ich ihn echt nur freude machen will ......... dann fängts an etwas genervte bemerkung und geht immer mehr und mehr weiter bis er völlig genervt ist ......... steigert sich praktisch selbst rein .........

und wegen sorgen machen vorallen bei männer ist das oft glaub ich schwirig .......

er ist ja so toll und schaft e alles naja das würde ja noch gehn einigermassen wen er nicht mit so ner ironischen lockerheit mir z.b erzählen würde wie das sich abspielt wenn man mit kanu in strudel kommt und wie man dabei stirbt und so ...... oder z.b das man nach ein paar minuten wirds kalt nach ca 7 minuten ist man halt tot .......

ich mein die gleichgültigkeit mit der er das erzählt erschreckt mich bis ins geht nicht mehr wie kann ein mensch ohne scheinbar emuzionen sagen naja wenn ich 7 minuten in kalten wasser bin bin ich halt tot oder so ......

und dann noch mit der gleichen gleichgü^ltigkeit voraussetzen das man das auch so cool und gelassen sieht und naja dann ist er halt tot oder so hat halt nicht aufgepasst oder pech gehabt so ist halt die natur ......

ich mein alleine derr gedanken schreckt mich so ab das ich schrein könnte ..... ich frag mich wie normal das ist so von eventuellen tot zu sprechen als würde mann sich nen fuss brechen oder knöchel verstauchen .........

wie kann ein mensch so reagieren und dann noch erwarten das man es auch ganz gelassen sieht ..........

ok er sagt er passt e auf möchte atürlich nicht das was passiert aber wenn das ist es eben so ........

ich denke das reicht ist schon erschauernt genug .......

muss mich wieder ablenken denn ich hab e voll angst vorallen auch weil er mir auch paar mal schon erklärte das wenn sein rücken probleme macht und er ne falsche bewegung macht er stundenlang sich fast nicht mehr rühren kann und das in tobenden wasser deshalb hab ich diesmal auch so agst um ihn ........

noch dazu wenn er sagt jeder ist bei den sprot auf sich selbst angewiesen mann muss sich praktisch selbst helfen .........

ich frag mich und euch ist das echt nötig ........

muss man einfach weil man lust hat und weil ein anderer zeit hat sich in die gefahr begeben ......... ohne rückenprob wär es sicher kein problem aber mit .........

ich muss nun echt aufhören denn ich bin langsam wieder ziemlich fertig .....

liebe grüsse von
doris

06.04.2009 16:54 • #6


Hallo Doris,

ich habe mir in letzter Zeit ein paar deiner Beiträge durch gelesen und möchte dir gerne meine Gedanken dazu schreiben.

Mir fällt auf, dass dein ganzes Tun, Denken, Gefühle nur von diesem einem "Freund" abhängt. Ich glaube, du hast mal geschrieben, dass du 47 Jahre alt bist. Manchmal klingt dies aber, bitte nicht böse sein, als wenn ein Teenager schreibt, der seinen ganzen Focus nur auf den anderen legt. Nur wenn es dem anderen gut geht, geht es einem selbst gut, ist er schlecht gelaunt, ist man auch unten, wie reagiert er, wenn ich was sage und warum reagiert er dann so undundund und dies bis zur Selbstaufgabe. Dies kann eigentlich nicht gesund sein, oder?

Aber du bist eine erwachsene Frau und dein Freund ein erwachsener Mann, der sehr wohl selbst entscheiden kann, z. B. was er für ein Hobby ausführt. Nun ist Kanu fahren sicher nicht ungefährlich, aber was ist schon ohne Gefahren? Selbst wenn du den Fuß vor die Tür stellst, kann ja schon was passieren. Damit will ich sagen, man soll sich keine Sorgen über ungelegte Eier machen. Wenn es so sein soll, dann ist es so. So denke ich, geht dein Freund mit der Gefahr auch um und dies ist auch richtig so, denn sonst könnte man sich ja nicht mehr ohne Angst bewegen.

Lege doch den Focus mal auf dich, suche doch mal, was dir Spaß macht,
geh unter Leute etc. Dein Leben ist doch nicht von diesem Mann und seiner Zuwendung und Laune abhängig. Meine Einstellung dazu ist, dass man in erster Linie alleine zurecht kommen sollte und sich sein Leben so einrichten sollte, dass man zufrieden sein kann.

Man kann nur zu neuen Ufern aufbrechen, wenn man den Mut hat die alten zu verlassen.

Ich wünsche dir viel Mut
viele Grüße
Erfolg

06.04.2009 18:21 • #7


ja du hast recht ....... und ich bin auch nicht immer zuhause und versuch mich abzulenken in grunde stimmt es was du sagst .....

und ja ich benimm mich vielleicht so ok aber das traurige ist das ich irgendwie zig von jahren in wahrsten sinne des wortes verloren hab ich hab kaum wirdkoch oder so ne beziehung nur in geringsten masse gehabt ........

sicherr bis nach 40 jahren oder so einige zeit später sogar vorher vielleicht verliebt und so in der richtung ........ und dann etwas mehr und nun das ist obwohl es nicht wirklich ne beziehung in den sinn ist doch das meiste was ich bisher erlebte .......

eigendlich traurig und das in meinen alter ja deshalb ist das wahrscheinlich auch so hab mich erst bischen mehr noch nicht so ganz nach dem tot meiner mutter mehr nähe zulassen getraut ........

auf jedenfalls mehr in bestimmte richtung aber auch noch nicht so wirklich ....

leider ist das nun eben weg zumindest derzeit .......

mich hat jedenfalls diese art wie er mit den risiko tot umgeht voll erschreckt mit der mischung von kranken rücken der ist grad überempfindlich und er weis genau bischen verreisen kann stundenlang kaum rühren können bedeuten und das ist das was mir angst macht und erschreckt dieses verrückte risiko .....

wär der rücken grad ok wärs kein problem in normalfall weis ich das er total viel schaft .......

und wegen mir ja ich werde auch immer älter und ich sehn mich nach bischen nähe und wärme ...... das ist doch ok oder ......

liebe grüsse von
doris

06.04.2009 18:50 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag