Pfeil rechts

Welli
Ich sitze grade auf der Arbeit, habe seit gestern in der linken Brust (Außenseite) einen "Schmerz" ich will das nicht überängstlich sehen. Ich bin auch kurz vor meiner Regel (in 6-7 Tagen) da kann es ja auch schon mal sein das die Brust weh tut. Heute morgen tat mein Rücken auch noch weh als ich aufwachte. Ich trau mich schon gar nicht mehr zum Arzt, weil ich doch wegen meinen Ohren in letzter Zeit 2 Mal da gewesen bin. Das mit den Ohren war alles nicht dramatisch lt. Arzt. Sitze aber hier und bin reichlich aufgeregt. Heute ist doch auch Mittwoch. Ruf ich nun an oder nicht, das geht mir alles durch den Kopf. Es ist so Schei......
Verspannt bin ich natürlich auch wie doof, da kann ja alles weh tun. Ich weiß das alles. Ich bin so froh das ich am Freitag eine neue Therapeutin kennenlerne bzw. wieder eine Therapie anfange. Die Ängste waren fast weg bzw. ich hatte sie gut im Griff, bis der Körper auf was auch immer eine blöde Reaktion zeigte da ging einiges wieder los.

04.03.2015 09:53 • 05.03.2015 #1


3 Antworten ↓


Butterfly77
Hey Welli,

ich kann das sehr gut nachempfinden. Und je mehr man dann Angst hat und verkrampft, um so toller sind dann die Symptome, die dabei rauskommen.

Weiß Dein Arzt von Deiner Angsterkrankung? Ich habe meinem offen davon erzählt und er hat mir gesagt, dass ich jederzeit kommen bin, wenn ich wegen irgendwas besorgt bin. Das sei besser, als wenn ich mich tagelang verrückt mache.

Seitdem lasse ich zumindest die Dinge abklären, von denen ich weiß, dass ich mich damit sonst tagelang verrückt mache. Ich muss nur noch lernen, dann auch das anzunehmen, was der Arzt mir sagt und zu vertrauen, dass das auch richtig ist.

Ich warte auch auf meinen Therapieplatz. Ich bin gerade in der Widerspruchsphase wg. Kostenübernahmeverfahren. Das wird nicht leicht, aber ich beiss mich durch.

04.03.2015 11:45 • #2



Was mach ich nur?!

x 3


Welli
Danke Butterfly
Ganz klar habe ich meinem Arzt nicht von meinen Ängsten berichtet. Ich hatte 2010 einen Nervenzusammenbruch und war bei ihm daraufhin wusste er das ich in Therapie war.
Ich bin auch froh das ich am Freitag einen neuen Therapeutentermin habe.
Dir wünsche ich viel Glück für den Therapieplatz ich drück die Daumen.
Vielleicht musst du die Therapieform ändern. Ich gatte erst Verhalten und werde jetzt Tiefenpsych. bekommen.
Wie gesagt viel Glück!

04.03.2015 20:49 • #3


Butterfly77
Meine neue Therapeutin (sofern ich sie bekomme) würde sich mit dem Arzt in Verbindung setzen und gewissen Absprachen mit mir und ihm treffen. Damit Ängste nicht noch zusätzlich getriggert werden.

Ich bin froh, dass ich dabei bin, mir eine Art "Netzwerk" aufzubauen, denn ich denke, wenn alle am selben Strang ziehen, wird es für mich deutlich einfacher.

Ich habe mal tiefentherapeutisch gearbeitet. Ist aber auch nicht der richtige Ansatz für mich. Ich denke, dass Traumatherapie den Kern dann doch eher trifft.

05.03.2015 08:10 • #4




Dr. Reinhard Pichler