Pfeil rechts

Schmetterling1968
Hey - hallo zusammen !

Ich glaube, dass ich den totalen Vogel abgeschossen habe. Montag bin ich in Richtung Arbeit gefahren, mit dem Auto. Und habe extra gefrühstückt weil mmit samstag und Sonntag so mulmig war. Ich habe was dazu getrunken. Dann etwas Vitamin C, Magnesium.

Beim Fahren wurde mir erst schwindlig, dann flau in der Magengegend, und später total warm im Brustbereich. Ich also leicht hektisch - mit mir selber geredet, dass alles okay ist etc.
Danach Herzgegend warm, dann linker Arm... Immer wärmer....

Also vollpanisch umgedreht, aber nicht weit gekommen. Raus auf den nächsten Parkplatz. Also Atemübungen und Versuche, ruhig zu werden, scheiterten. Dann hab ich beim Rettungsarzt angerufen. Die haben mich mitsamt Blutdruck von 170 zu 120 prompt mitgenommen.

Nach 4 Tagen Krankenhaus bin ich reif für die Klappse, weil ist bin SOWAS von gesund. Einerseits freue ich mich riesig - aber dann macht es mir wieder total Angst, dass so BLÖDE Gedanken und hysterische Anfälle mich fast umbringen. Da kann ja beim Fahren sonstwas passieren

Diese Gedanken haben weder Arme noch Beine, und klammern sich trotzdem so an mir fest. Wie grotesk ist DAS denn ?

Oh Wahnsinn - Irrsinn - das nervt !!

Danke für´s Lesen - hach....

17.05.2009 21:17 • 01.06.2009 #1


7 Antworten ↓


Hallo Eva,
dass kann ich mir vorstellen.. auch,dass man schonwieder davor Angst bekommen könnte ..

Hast Du sowas öfters? Oder ist dir das in der Form das erste Mal passiert?

*lg
Lieschen Müller

17.05.2009 22:25 • #2



Puh - mußte selber Notarzt holen

x 3


Krasse Geschichte.

Hast du denn beim Autofahren oder so in der Richtung Ängste oder machst du dir irgendwelche Gedanken?

17.05.2009 22:44 • #3


Oh das ist ja ein schlimmes Erlebnis gewesen ich kanns dir 100%nachempfinden hatte diesess auch mal miterlebt.. das ist ne fiese Sache,,


Ich konnte aber eine Freundin anrufen die hat mich dank gemeinsamen Atmübungen am Telefon gut zugeredet und ich hatte auch mein Notfallrescuespray/ Bachblüten mit dabei.. so ging es mir dann rasch besser. Bin dann in die Autobahnraststätte und hab mir 1 Tea to go gekauft und diesen dann langsam im Auto getrunken.. nun nehme ich immer wenn ich eine längere Strecke fahren muss Tee in eine Thermokanne mit.Ist schon verrückt aber es hilft..

Das Ende vom Lied war ich hatte hyperventiliert auch unbewust,,,

Ja die Angst hat viele Facetten und Symptome.. aber ich kann nun damit umgehen,, schenke ihr keine Aufmerksamkeit und sage immer hi DU DA... es passt gerade nicht du störst,,, verschwinde,,, ungünstig gerade Ich hab Erfolg damit.. Denn durch Angst stirbt man nicht...aber unangenehm isses doch... Und versuchen immer an was gutes zu Denken,,, ich weiss im Moment der Panik ist das schwer,,, aber machbar,,,Gib derAngst kein Futter ( negative Gedanken),,ablenken die Gegend anschauen oder vorwährtszählen.....

Dir alles liebe und Gute


Suma

18.05.2009 07:43 • #4


Schmetterling1968
Ihc habe ja schon seit 22 Jahren mit Panikzeugs zu kämpfen. Aber so dermaßen hat es mich noch nie erwischt. Ich habe auch immer ne kleine Flasche Wasser zum Trinken mit dabei.

An dem Tag hatte ich auch noch Apfelschorle und was isotonisches dabei. Die eineinhalb Liter habe ich in 30 Minuten weg gehabt - bin spazieren gegangen, mit mir selber gesprochen....

Trotzdem wurde es zum Supergau. Sicher war auch hyperventilieren mit dabei. Aber gleich sooooooo ein Ausmaß - und der Blutdruck war ja nun echt nicht ungefährlich. Daheim habe ich wieder meine gewohnten 120 zu 70. Oder bei der Arbeit 130 zu 80.
Verrückte Sache.... Na jetzt versuche ich das ganze nicht zu sehr abzuspeichern

18.05.2009 18:24 • #5


hej schmetterling,
ich kenn das so gut...hab oft diese symtome und diese angst dann...ich kann es so gut nach empfinden was du gespürt hast....diese angst jetzt ist es soweit,jetzt bekommst du einen herzinfarkt...schlimm...ich freu mich das du mal durchgescheckt bist und du jetzt weißt das alles organisch in ordnung ist bei dir...
lg kerstin

18.05.2009 20:09 • #6


Ja so ist es auch oft bei mir gewesen Diese aAgst hat viele gesichter leider,,,

31.05.2009 20:35 • #7


huhu!

die angst schleicht sich an/ein, unbewußt.
dadurch entsteht ein spannungszustand, andem vorwiegend
unsere muskeln beteiligt sind.

und die, nebst unser vegetatives nerv.-system treiben
den blutdruck in die höhe.
ein schier unausweichliches zusammenspiel - leider.

ich kenne es auch, ein bißchen anders, aber reicht auch.

LG
rose

01.06.2009 15:46 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag