Pfeil rechts
6

Seit dem ich mal mit einer panikattacke aufgewacht bin und ein ganzes Jahr lang permanent welche hatte, hab ich jetzt öfter mal phasenweise mehr oder weniger, dass Bedürfnis tief Luft zu holen bis befriedigende Gefühl kommt.. Hab oft selber das Gefühl das parallel die bws bzw das drumherum am Rücken in mitleidenschaft gezogen wird via Verspannungen bzw Blockaden? Hat jemand Ideen woher das kommt oder ob die panikattacken ein mineralien Mangel erzeugt haben, dass zu diesem atemproblemen führt? LG Bob

07.05.2019 23:05 • 15.05.2019 #1


14 Antworten ↓


Keyo
Hallo Bob!
Panikattacken sind für den gesamten Körper physisch und psychisch eine Tortour; Atembeschwerden, Muskelkater, Verspannungen, Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Zittern, Fieberanfälle, Schweißausbrüche, Ohnmacht, Benommenheit, Verwirrtheit, Stuhlabgang, Blähungen, Gereiztheit, gesteigerte Agressionsbereitschaft, Herzrasen, suizidale Gedanken, Konzentrationsschwäche, Stottern, Sehstörungen, Taubheitsgefühle usw.
Abhilfe: Neurologe/ Psychiater (Medikamente)+ Verhaltenstherapie (Psychologe)+ Langzeittherapien
Die Adressen bekommst du bei deinem Hausarzt in einem persönlichen Gespräch.
Mir hat´s geholfen!
MfG

08.05.2019 03:34 • x 1 #2



Gefühl tief Luft holen zu müssen - Rücken Verspannungen?

x 3


petrus57
Zitat von Bob2424:
Hat jemand Ideen woher das kommt oder ob die panikattacken ein mineralien Mangel erzeugt haben, dass zu diesem atemproblemen führt?


Deine Atemprobleme werden wohl nur psychisch bedingt sein. Du denkst nur tief einatmen zu müssen. Mache im Liegen ein paar Atemübungen: 4 Sekunden einatmen und 6 Sek. ausatmen.

Und ansonsten ganz wichtig: Nicht ans Atmen denken. Das macht dein Körper von allein.

08.05.2019 09:12 • #3


Danke für die Antworten aber wieso habe ich dann dieses Gefühl als wenn zu wenig Luft reinkommt und daraus resultiert ja dieses tief Luft holen?

08.05.2019 23:09 • #4


Safira
Die Regulation deines vegetativen Nervensystems ist einfach gestört. Es ist hyperaktiv. Was sehr gut passt auf die Symptombeschreibung von Keyo.

Zur Sicherheit würde ich aber alle neuen Symptome abklären lassen. Man weiß nie ob es doch etwas körperliches ist. Man sollte auch nicht immer alles auf die Psyche schieben.

08.05.2019 23:21 • #5


christian17
Die Atemprobleme sind wahrscheinlich psychisch, können aber auch durch Verspannungen und
Blockaden im Rücken kommen. Würde das mal vom Arzt abklären lassen.

08.05.2019 23:28 • #6


Ja das kann sehr gut sein, wie kann man eigentlich so ein gestörtes Nervensystem wieder regulieren? Psyche könnte es auch sein, weil es ja erst mit den pa kam..

08.05.2019 23:33 • #7


Safira
Es ist schon sehr wahrscheinlich dass es bei dir psychisch ist. Als ich mal das Gefühl hatte weniger Luft zu bekommen und auch diese Tiefe Einatmung hatte bin ich dann doch zum Arzt gegangen und war schon sehr ängstlich darüber. War aber nichts körperliches. Es ist wirklich erstaunlich was die Psyche alles für körperliche Symptome machen kann. Schon heftig.
Verhaltenstherapie und Entspannungsverfahren. muss man aber schon sehr an sich arbeiten.

08.05.2019 23:39 • #8


Kann es nicht sein dass durch die pa der Körper in ein Mangel geraten ist? Durch die permanente Stress Reaktion

09.05.2019 01:53 • #9


Angor
Hallo

Du hattest in Deinem Eingangspost gefragt, ob Verspannungen und Blockaden schuld sein können an Deinen Atemproblemen-Ja!
Du fragtest, kommt das vom Stress durch die PA-Ja!

Angst ist eigentlich ein natürliche Empfindung beim Menschen. Wie beim Tier passiert auch beim Menschen dieser "Fluchtreflex", der ihn aus einer bedrohlichen Situation rausholen soll.

Die Angst kommt, Adrenalin wird in den Körper gepumpt, der Herzschlag beschleunigt sich, der Puls geht hoch, man atmet schneller, und die Muskeln werden angespannt, um zur "Flucht bereit zu sein.

Jetzt passiert genau das gleiche bei einer PA, oder bei einer Angstepisode (wenn man ständig unter Stress und Dauerangst steht), aber der Mensch flüchtet nicht, wie auch, vor wem, sondern verharrt meist noch bewegungslos.

Während dieser Anst, Stress, mit PA und allem was noch dazu gehört, läuft der Körper auf Hochtouren, als wenn man grad einen 100m Lauf rennt, alle Muskeln sind angespannt, viele sind deshalb nach einer PA richtig erschöpft. (So gehts mir)

Diese ständige Muskelkontraktion führ dann oft zu Verspannungen, eine oft falsche Haltung tut das übrige dazu.

Verspannungen grade im Brustkorbbereich sind sehr häufig bei Ängstlern, und viele haben dann Angst, dass irgendwas mit ihrem Herzen, der Lunge usw. nicht stimmt.

Das ist dann aber "nur" die Muskulatur bzw. das Bindegewebe, was verspannt ist, wenn man sich mal hier die Muskulatur im Brustkorbbereich anschaut, kann man verstehen, warum man z.B. an Herzprobleme denkt, aber grad in dem Bereich verläuft ein großer Muskel, der sich gern mal verspannt.
https://koerpertherapie-zentrum.de/beha ... erzen.html

Auch falsches atmen kann zu Verspannungen des Zwerchfells führen, das ist ja auch nichts anderes als ein Muskel.
Atmet man falsch, das Zwerchfell ist noch durch die Angst verkrampft, hat man das Gefühl, nicht tief durchatmen zu können bzw. zu wenig Luft zu bekommen.

Ich rate dazu, den Orthopäden oder einen Physiotherapeuten aufzusuchen, und zum Erlernen der Bauchatmung, die entkrampft das Zwerchfell, wenn man diese Atmung richtig beherrscht, kann man den Anflug einer PA sogar "wegatmen"


Und natürlich muss die Ursache bekämpft werden, warum diese Angst da ist, warum die PA kommen, denn es ist wie bei einer physischen Erkrankung, es hilft auf Dauer nicht, nur die Symptome zu bekämpfen.

LG Angor

09.05.2019 06:52 • x 5 #10


Danke für die zahlreichen Antworten klingt plausibel, mein Gedanke war halt, dass durch den erhöhten Stress der Körper vllt ein Magnesium Mangel etc erleidet, weil durch Stress Angst der Körper es durch Urin ausscheidet

09.05.2019 14:15 • #11


Keyo
Das glaub´ich nicht... Tim!

10.05.2019 02:09 • #12


Komisch ist auch dass ich seither an ab und zu auf der linken kopfseite (hinterm Ohr in Richtung Kopf zwischen Augebraue und Ohr eine Art kribbeln habe als wenn etwas die Nerven oder so rreizt?
Evtl durch weisheitszahn?

10.05.2019 22:50 • #13


Keyo
Vielleicht hast du auch einfach nur "ein Riss in der Nuß" so wie ich?!

13.05.2019 19:08 • #14


Importer
Franse - 14.05 22:06:41
Ich habe Heuschnupfen bzw. allergisches Asthma und bekomme auch schwer Luft ohne mein Asthmaspray. Vielleicht auch ne Möglichkeit?

15.05.2019 08:41 • #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel