Pfeil rechts
2

Hey ,
Ich bin ein bisschen besorgt.
Die letzten Wochen/Monate waren sehr stressig. Ich stand immer unter Strom. Habe dadurch immer weniger gegessen. Mal hatte ich keinen Appetit durch den Stress und mal war ich zu müde.

Der Stress ist nun vorüber, aber mein Essverhalten ist etwas kritisch. Ich esse sehr wenig. Hunger ist da, Appetit nicht. Habe abgenommen und fühle mich körperlich etwas geschwächt. Psychisch neige ich derzeit etwas zu unangenehmen Angstgefühlen. Kann das vom Essverhalten kommen? Wie bekomme ich das wieder hin.

12.01.2021 14:19 • 12.01.2021 #1


7 Antworten ↓


-IchBins-
Also ich denke, dass dein Essverhalten kein Wunder ist, wenn du unter Stress stehst. Vielleicht kannst du dir eine regelmäßige Nahrungsaufnahme vornehmen. Du kannst mit leichter Kost beginnen und Esspausen einhalten. Vielleicht hilft auch ein appetitanregender Tee z. B. Ingwertee. Ich kann mir vorstellen, dass dein Essverhalten eher auf die Angstgefühle zurückzuführen ist. Dazu müsstest du dich selbst bzw. deine Gedanken mal beobachten.

12.01.2021 14:33 • #2



Probleme mit dem Essen

x 3


Zitat von -IchBins-:
Also ich denke, dass dein Essverhalten kein Wunder ist, wenn du unter Stress stehst. Vielleicht kannst du dir eine regelmäßige Nahrungsaufnahme vornehmen. Du kannst mit leichter Kost beginnen und Esspausen einhalten. Vielleicht hilft auch ein appetitanregender Tee z. B. Ingwertee. Ich kann mir vorstellen, dass dein Essverhalten eher auf die Angstgefühle zurückzuführen ist. Dazu müsstest du dich selbst bzw. deine Gedanken mal beobachten.


Ja nur jetzt wo der Stress abgeklungen ist , hört die Appetitlosigkeit nicht auf...Können Angstgefühle nicht durch Mangelernährung entstehen? Esse wirklich seit Tagen extrem wenig.
Ich versuche mich mal zu "zwingen"..

12.01.2021 14:36 • #3


-IchBins-
Das kann ich dir leider nicht beantworten, ich bin kein Arzt. Vielleicht ist es sinnvoller, dies mal bei deinem Arzt abklären zu lassen.

12.01.2021 14:39 • x 1 #4


Calima
Zitat von Karlani:
Können Angstgefühle nicht durch Mangelernährung entstehen?

Die Frage wäre, ob du tatsächlich mangelernährt bist. Wieviel wiegst du denn bei welcher Größe? Und wieviel hast du in welchem Zeitraum abgenommen?

Normalerweise kommt der Körper mit weniger Kalorien und Fastenperioden für eine ganze Weile gut zurecht. Wenn du allerdings ohnehin tendenziell im Untergewicht bist, sieht das anders aus.

12.01.2021 15:55 • #5


Zitat von Calima:
Die Frage wäre, ob du tatsächlich mangelernährt bist. Wieviel wiegst du denn bei welcher Größe? Und wieviel hast du in welchem Zeitraum abgenommen?Normalerweise kommt der Körper mit weniger Kalorien und Fastenperioden für eine ganze Weile gut zurecht. Wenn du allerdings ohnehin tendenziell im Untergewicht bist, sieht das anders aus.


Ich bin 165 cm groß und habe immer ca 65 kg gewogen.
Habe keine Waage zu Hause. Werde mich die Tage mal wiegen. Sehe dass ich definitiv abgenommen habe , werde auch von anderen darauf angesprochen.

Das geht ca. seit 1-2 Monaten so. Allerdings war es anfangs noch nicht so doll. Sieht auch vom Körperbau nicht ungesund schlank aus. Aber eben deutlich schlanker als vorher.

Mir geht es besser nach dem Essen , mir scheint es ein wenig so als müsste ich mir das regelmäßige Essen erst wieder angewöhnen ..

12.01.2021 16:22 • x 1 #6


LeLion
Das kann sowohl durch Stress als auch durch Angst begünstigt werden.
Wenn dein Körper sich in diesem Modus befindet ist er auf Flucht/Kampf programmiert und da steht die Nahrungsaufnahme und damit der Appetit und Hunger erstmal hinten an.

Wenn die Symptome der Angst/Stress nachlassen (und das ist bei weitem nicht sofort nachdem du gefühlt meinst das diese Phase jetzt vorbei ist) kommt auch der Appetit wieder aber das kann Tage/Wochen/Monate dauern bis es wieder so ist wie vorher, abhängig davon wie dein Körper wirklich die Situation "einschätzt".

Wenn du Sorgen um sein Gewicht hast, iss mehrere kleinere Mahlzeiten (auch wenn kein Appetit vorhanden ist) damit dein Körper überhaupt Nahrung hat und der Stoffwechsel in Gang kommt/bleibt.

12.01.2021 16:57 • #7


Calima
Zitat von Karlani:
Mir geht es besser nach dem Essen , mir scheint es ein wenig so als müsste ich mir das regelmäßige Essen erst wieder angewöhnen ..

Das könnte gut sein. Insgesamt scheint dein körperlicher Zustand nicht akut bedenklich. Von daher glaube ich auch nicht, dass deine Angst ursächlich mit der Ernährung zusammenhängt.

12.01.2021 17:25 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag