Pfeil rechts

Marta
Hallo
ich wollte mal fragen, ob es hier jemanden gibt, der sich mit dem Beruf des Altenpflegers auskennt. Ich bin arbeitslos, gel. Übersetzerin,35 J. und trage mich mit dem Gedanken, in diesem Beruf einzusteigen, weil es auch immer heißt, dass Altenpfleger gesucht werden..
Ich gehe schon gern mit alten Leuten um, habe aber auch schon Horrorgeschichten über diesen Beruf gehört ( hält keiner länger als 5 Jahre durch, Rückenprobleme, seel. Gesundheit leidet etc.) Hat jemand mal in einem Altenheim gearbeitet und kann mir einen Einblick gewähren? Das wäre wirklich nett.

26.05.2012 17:33 • 28.05.2012 #1


5 Antworten ↓


Ich leide eine Pflegeheim und habe viele Mitarbeiter die mehr als 5 Jahre in der Pflege tätig sind. Natürlich gibt es schichtdienst und man muss körperlich arbeiten, aber es ist auch eine schöne und dankbare aufgabe wenn man gerne mit Menschen arbeitet. Mich doch erstmal ein Praktikum über einen Monat oder so, dann weißt du ob das was für dich ist und kannst dich dort beweisen. Vielleicht bekommst du dann dort auch einen Job.

27.05.2012 14:36 • #2



Neuer Beruf

x 3


Ich kann mich dem Tipp nur anschliessen:
frage einfach mal in einem Seniorenheim nach, ob Du für ein paar Wochen ein Praktikum machen kannst! Sicherlich ist die Freude groß, wenn die Einrichtung eine kostenlose Hilfe bekommen und Du einen Einblick erhälst!
Um ehrlich zu sein: die Arbeit im Seniorenheim ist nicht für Jedermann geeignet! Ich habe lange in einer Einrichtung gearbeitet, in der junge Frauen auf einen pflegerischen Beruf vorbereitet wurden! Viele wollten Altenpflegerin werden, weil sie "Menschen helfen wollten". Das war gut gemeint, doch als sie die Realität in einem Heim erlebten, mußten sie feststellen, dass es nicht ihre Welt war!
Altenpflege ist ein knallharter Job, den die meisten nur einige Jahre machen, ehe sie bei einem ambulanten Pflegedienst anheuern oder ganz aus der Pflege ausbrechen!

Deshalb: einfach mal reinschnuppern und gucken, ob es das richtige ist.
Vielleicht bist Du total begeistert und es ist das, was Du immer wolltest, oder Du erkennst, dass es nicht Deine Welt ist!

27.05.2012 15:56 • #3


Von einer stationären Einrichtung in die ambul Pflege zu gehen, machen nicht so viele.das Interesse für das eine oder das andere kristallisiert sich schon in der Ausbildung heraus. Beides hat vor und Nachteile und meist bleiben die Leute dabei. Wie gesagt, auch ein Praktikum dann weißt du mehr.

27.05.2012 19:31 • #4


Marta
Danke für die Berichte, das wäre auch mein nächster Weg gewesen, einfach mal ein Praktikum machen. Hab auch schon mal in einem Pflegeheim angerufen; die wollen eine schriftliche Bewerbung... na ja ich probiers halt mal aus.

27.05.2012 21:57 • #5


Auch das ist normal das man sich schriftlich mit Lebenslauf bewirbt.

28.05.2012 07:22 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag