Pfeil rechts
3

steinernes Herz
Es ist schon eine Weile her, dass ich mich über meine Kollegin Clara* ausgekotzt habe. Habe mir seit her einfach gedacht: "Ja ja quatsch weiter" und hab ihr nur mit einem Ohr zugehört.
Aber heute hat sie mal wieder den Vogel abgeschossen. Wir haben bei uns im Betrieb demnächst ein Fest, wo auch anderen kommen können. (Sowas wie Tag der offenen Tür).
Da bin ich heute von G****** nach R****-W******* gefahren um dort die Flyer an den Außenstellen, Rathaus, Kreishaus etc. abzugeben.
Okay im Grunde kein Problem mach ich 'gerne'. Habe alle Adressen bei Google rausgesucht und geguckt wie man ab besten fährt. Habe mir dann alle aufgeschrieben. Einfach nur Zahlen vor die Adressen geschrieben die Clara* mir aufgeschrieben hat. Die guckt da drauf und sagt mit arroganten Ton. ''Ich würde aber zuerst zu der Stelle, die ist nämlich näher an der Adresse, das würde ich als letztes machen."
Ich meinte dann. "So hat Google mir die Route angegeben."
Die dann wieder total arrogant. "Komm ich zeig es dir mal" geht dann an mir vorbei zu mir ins Büro. Ich meine zwar. "Ich kann das schon alleine"
Die aber wieder "Ach ich zeig es dir trotzdem."
Habe die Stellen so abgefahren wie Google es für am besten hielt. Ich weiß natürlich nicht ob Google wirklich Recht hatte. Vielleicht wäre Claras* Reihenfolge ja wirklich die bessere gewesen, aber das hätte sie mir doch auch normal sagen können und nicht so als wäre ich eine Dreijährige der man gerade erklärt, dass man nicht auf die Heiße Herdplatte fassen soll.
Es war heute knalle heiß, ich war durchgeschwitzt bis auf die Knochen, auch trotz Klimaanlage war es im Auto sehr heiß. Die Parkmöglichkeiten in R***** sind SCHEI55E, alles nur Einbahnstraßen, also immer einmal komplett rumfahren. Musste daher oft etwas weiter entfernt anhalten, immer die Angst OH Gott jetzt krieg ich ein Knöllchen oder so.
Als ich dann endlich nach knapp 2 1/2 Stunden wieder kam, geht die gerade über den Flur (scheinbar auf den Weg in die Pause) und fragt mich gespielt Freundlich "Oh...war es zu weit"

Sarkasmus an: Na zumindest war sie heute so Edel und hat sich aufgeopfert, dass sie heute die Post geholt und weggebracht hat: Sarkasmus aus



*Namen wurden geändert

18.09.2018 13:36 • 27.09.2018 #1


10 Antworten ↓


Luna70
Google Maps in allen Ehren, aber womöglich ist deine Kollegin ja wirklich ortskundig und hätte dir eine bessere Strecke gesagt, einfach weil sie sie das mit den Einbahnstraßen gewusst hat. Gedächtnis ist im Zweifelsfall halt manchmal besser als Computer. Ich habe mir den anderen Thread mal durchgelesen und ich würde sagen, es gibt noch wesentlich schlimmere Kollegen als deine Clara. Besserwisser sind zwar Nervensägen, aber immer noch besser Intriganten oder Mobber.

Da hilft wohl nur, die Dame so gut es geht zu ignorieren und das ganze an dir ablaufen zu lassen. Außer dass sie arrogant ist, bietet sie ja offenbar keine Angriffsfläche.

18.09.2018 15:11 • #2



Meine Kollegin bringt mich zur Weißglut

x 3


steinernes Herz
Zitat von Luna70:
Google Maps in allen Ehren, aber womöglich ist deine Kollegin ja wirklich ortskundig und hätte dir eine bessere Strecke gesagt, einfach weil sie sie das mit den Einbahnstraßen gewusst hat. .


Ich wusste ja auch, dass der Ort viele Einbahnstraße hat.

18.09.2018 15:12 • #3


Luna70
Was genau regt dich denn so auf? Dass du so lange gebraucht hast und deine Besserwisser-Kollegin vielleicht Recht gehabt hat? Oder nur ihre arrogante Art?

18.09.2018 15:39 • #4


steinernes Herz
Zitat von Luna70:
Was genau regt dich denn so auf? Dass du so lange gebraucht hast und deine Besserwisser-Kollegin vielleicht Recht gehabt hat? Oder nur ihre arrogante Art?



Die Art wie sie es gesagt hat. Wenn sie ganz normale mit mir gesprochen hätte und ganz normal gesagt hätte:

Es kann sein das sie Recht hatte, es kann aber auch sein dass Google Recht hatte. Das weiß ich nicht und werde es auch nie wissen.
Aber die Art wie sie es mir gesagt hat, war S****** von ihr.

18.09.2018 18:16 • x 1 #5


Die Art wie sie es gesagt hat und vor allem den Tonfall, sind hier natürlich schlecht zu transportieren. Das mit der Arroganz ist deine Empfindung. Vom lesen der reinen Aussagen, die sie deiner Auskunft nach getätigt hat, hört sich das für mich sogar um freundliche Unterstützung, als Hilfsangebot an. Nicht dass du dir da einfachn ur zu nahe getreten fühlst, weil du dir dann zu klein vorkommst, eben wie du schreibst "ich kann das auch alleine".

18.09.2018 23:15 • #6


koenig
Ich verstehe was du meinst.

Mache ihr nächstes Mal ganz deutlich, wenn du ihre Hilfe nicht möchtest.
Ob deine Route dann weniger effektiv ist, kann ihr egal sein. Du fährst und entscheidest.

19.09.2018 06:19 • #7


Solche "Klaras" haben wir alle im Leben. Da hilft wirklich nur Gelassenheit, Ohren möglichst auf Durchzug stellen und die Frau nicht so an sich heranzulassen.

Ich weiß, dass das leichter gesagt als getan ist, aber wenn man ihr nicht ausweichen kann, die einzige Methode, finde ich. Wenns eben geht, keine Diskussionen, freundlich (!) bleiben und immer denken: "Was du da von dir gibst, berührt mich nur peripher." Ich meine, was kann sie Dir schon, wenn Du die Distanz wahrst?

Ich habe übrigens selbst erlebt, dass mir nach einer Kündigung wieder eine neue "Klara" in den Weg spaziert ist .... war also auch keine Lösung.

19.09.2018 13:57 • x 2 #8


steinernes Herz
Zitat von schnapper:
Die Art wie sie es gesagt hat und vor allem den Tonfall, sind hier natürlich schlecht zu transportieren. Das mit der Arroganz ist deine Empfindung. Vom lesen der reinen Aussagen, die sie deiner Auskunft nach getätigt hat, hört sich das für mich sogar um freundliche Unterstützung, als Hilfsangebot an..



Glaub mir, hättest du ihren Tonfall gehört, wüsstest du was ich meine und würdest auch so denken wie ich

19.09.2018 20:39 • #9


FeuerWasser
Zitat von steinernes Herz:
Die guckt da drauf und sagt mit arroganten Ton. ''Ich würde aber zuerst zu der Stelle, die ist nämlich näher an der Adresse, das würde ich als letztes machen."

Das ist doch die Zeit gar nicht wert sich darüber zu ärgern. Dann sag ihr halt klar ins Gesicht, dass du selbst weißt wie du fährst und wenn sie weiter nachbohrt, kannst du ihr sagen, dass du diese Einmischungen nicht möchtest, Punkt, Thema erledigt.


Zitat von steinernes Herz:
Es war heute knalle heiß, ich war durchgeschwitzt bis auf die Knochen, auch trotz Klimaanlage war es im Auto sehr heiß. Die Parkmöglichkeiten in R***** sind SCHEI55E, alles nur Einbahnstraßen, also immer einmal komplett rumfahren. Musste daher oft etwas weiter entfernt anhalten, immer die Angst OH Gott jetzt krieg ich ein Knöllchen oder so.

Vielleicht lag es nicht nur an ihr sondern daran, dass du ohnehin schon gestresst und genervt warst. Vielleicht ist es ihre Eigenart mit anderen so zu reden?! Wissen wir nicht!

Du musst lernen mit ihr umzugehen, ruhig und sachlich zu bleiben oder dir einen anderen Job suchen.

26.09.2018 16:00 • #10


YesItsMe0
Du weißt wohl selbst dass du lernen solltest für dich einzustehen und entschieden nein zu sagen. Denn für dich steht sonst niemand ein und es ändert sich nichts.
Ich würde beispielsweise entschieden nein sagen und sie offensiv auf ihr Fehlverhalten (Tonfall) ansprechen falls dies häufiger vorkommt. Zur Not würde ich auch zum Chef gehen falls sich das Verhalten nicht ändert.

27.09.2018 23:43 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag