Pfeil rechts
2

Hi,

bin neu hier und gehe einfach mal gleich zum Problem über. Ich weiß nicht was ich will. Soll heißen, ich habe keine Ahnung, was ich in meinem Leben noch tun will. Ich bin 22 und war die meiste zeit nach dem abitur 2012 arbeitslos. Den Kontakt zu vielen Bekannten habe ich abgebrochen, unter anderem auch, weil ich unglaublich eifersüchtig werde, wenn mir jemand von seinem gut laufenden studium oder seinem auslandsaufenthalt erzählt. Ich komme seit jahren nicht durch den NC und fühle mich bereits viel zu alt für ein studium. Generell, fühle ich mich unheimlich alt. Ich habe herzrasen, wenn ich mir überlege, wie erwachsen und erfolgreich andere in meinem alter sind. Ich weiß, dass es mich nicht interessieren sollte, was andere tun. aber es geht mir dennoch sehr nahe, weil es auch leute sind, die mir mein schulleben zur hölle gemacht haben und jetzt tolle leben führen. Ich verliere auch zunehmend die Motivation, überhaupt noch etwas zu tun. mein lebenslauf ist schon hin, da kann ich es drehen und wenden wie ich will, das teil kann ich vergessen.

26.05.2014 15:48 • 12.06.2014 #1


63 Antworten ↓


Dubist
Boaaaah bist du noch jung!
Arbeitslos warst du wegen deiner Psyche oder?
Das wäre dann wiederrum auch normal, wenn es dir nicht so gutging.
Oder du wohnst in einem Nest, wo es keine Möglichkeiten für dich gab.

26.05.2014 15:50 • #2



Leben verdorben?

x 3


Du hast doch erst vor 2 Jahren.dein Abitur gemacht. Wie wäre es denn wenn du erstmal ein freiwilliges soziales Jahr machst um herauszufinden was du machen möchtest. Zudem steht dann etwas in deinem Lebenslauf.

Hast du schonmal über eine Ausbildung nachgedacht? Du musst doch nicht zwingend studieren. Oder du studierst nach der Ausbildung noch. Es gibt so viele Möglichkeiten!

26.05.2014 16:16 • #3


Zitat von Dubist:
Boaaaah bist du noch jung!
Arbeitslos warst du wegen deiner Psyche oder?
Das wäre dann wiederrum auch normal, wenn es dir nicht so gutging.
Oder du wohnst in einem Nest, wo es keine Möglichkeiten für dich gab.


Möglichkeiten gab es schon. ich habe gesucht, wollte ein freiwilliges jahr machen, nur kamen da nur absagen. dass ich jetzt als langzeitarbeitslos gelte macht das ganze nicht einfacher.

26.05.2014 16:58 • #4


Dubist
Zitat von Tetris:
Zitat von Dubist:
Boaaaah bist du noch jung!
Arbeitslos warst du wegen deiner Psyche oder?
Das wäre dann wiederrum auch normal, wenn es dir nicht so gutging.
Oder du wohnst in einem Nest, wo es keine Möglichkeiten für dich gab.


Möglichkeiten gab es schon. ich habe gesucht, wollte ein freiwilliges jahr machen, nur kamen da nur absagen. dass ich jetzt als langzeitarbeitslos gelte macht das ganze nicht einfacher.



Warum denn? Wenn du eine taffe Frau bist, geht doch sicher irgendwo ne Tür auf

27.05.2014 06:11 • #5


Zitat von Dubist:
Zitat von Tetris:
Zitat von Dubist:
Boaaaah bist du noch jung!
Arbeitslos warst du wegen deiner Psyche oder?
Das wäre dann wiederrum auch normal, wenn es dir nicht so gutging.
Oder du wohnst in einem Nest, wo es keine Möglichkeiten für dich gab.


Möglichkeiten gab es schon. ich habe gesucht, wollte ein freiwilliges jahr machen, nur kamen da nur absagen. dass ich jetzt als langzeitarbeitslos gelte macht das ganze nicht einfacher.



Warum denn? Wenn du eine taffe Frau bist, geht doch sicher irgendwo ne Tür auf


frau?

27.05.2014 14:06 • #6


Schogette
Zitat von Tetris:
Hi,

bin neu hier und gehe einfach mal gleich zum Problem über. Ich weiß nicht was ich will. Soll heißen, ich habe keine Ahnung, was ich in meinem Leben noch tun will. Ich bin 22 und war die meiste zeit nach dem abitur 2012 arbeitslos. Den Kontakt zu vielen Bekannten habe ich abgebrochen, unter anderem auch, weil ich unglaublich eifersüchtig werde, wenn mir jemand von seinem gut laufenden studium oder seinem auslandsaufenthalt erzählt. Ich komme seit jahren nicht durch den NC und fühle mich bereits viel zu alt für ein studium. Generell, fühle ich mich unheimlich alt. Ich habe herzrasen, wenn ich mir überlege, wie erwachsen und erfolgreich andere in meinem alter sind. Ich weiß, dass es mich nicht interessieren sollte, was andere tun. aber es geht mir dennoch sehr nahe, weil es auch leute sind, die mir mein schulleben zur hölle gemacht haben und jetzt tolle leben führen. Ich verliere auch zunehmend die Motivation, überhaupt noch etwas zu tun. mein lebenslauf ist schon hin, da kann ich es drehen und wenden wie ich will, das teil kann ich vergessen.


Ach was ! Du hast dein Leben auf keinenfall verdorben. Wieso auch, du bist relativ jung.

Aber das Gefühl kann ich in jedemfall nachvollziehen. Ich hatte auch so eine ähnliche Phase. Ich denke du musst einfach nur eine Linie für dich finden. Das dauert auch etwas. Das passiert nicht von heute auf morgen. Du musst dir einfach überlegen was du für dich möchtest und was nicht. Du kannst auch eine Ausbildung machen. Schau einfach mal mit ein paar Praktika wie die Berufe so sind. Hinterher kannst du sagen: "Das ist totaler Mist aber das andere interessiert mich total".

Zu anderen kann ich dir nur sagen. Die haben vielleicht "nach aussen" hin ein tolles Leben. Aber ehrlich...tauschen wollte ich mit solchen Menschen nicht. Alle die ein so tolles Leben haben, haben auch eine Menge Druck im Rücken. Vorallem wenn sie viel Geld verdienen. Viel Status bedeutet viel Leistung und das bedeutet schneller Burnout als man schauen kann.

Ich würde die anderen nicht beneiden, finde einfach deinen Weg und deinen Stil. Das dauert etwas aber dann hebst du dich auch von den anderen ab und fühlst dich viel besser.

Nicht aufgeben ! Das Leben basiert auch viel auf Erfahrungswerten statt auf Status und toll sein.

27.05.2014 16:31 • #7


Dubist
Taffer mann tschuldigt. hab irgendwie gedacht ein mädel. sorry

27.05.2014 18:10 • #8


Zitat von Schogette:
Zitat von Tetris:
Hi,

bin neu hier und gehe einfach mal gleich zum Problem über. Ich weiß nicht was ich will. Soll heißen, ich habe keine Ahnung, was ich in meinem Leben noch tun will. Ich bin 22 und war die meiste zeit nach dem abitur 2012 arbeitslos. Den Kontakt zu vielen Bekannten habe ich abgebrochen, unter anderem auch, weil ich unglaublich eifersüchtig werde, wenn mir jemand von seinem gut laufenden studium oder seinem auslandsaufenthalt erzählt. Ich komme seit jahren nicht durch den NC und fühle mich bereits viel zu alt für ein studium. Generell, fühle ich mich unheimlich alt. Ich habe herzrasen, wenn ich mir überlege, wie erwachsen und erfolgreich andere in meinem alter sind. Ich weiß, dass es mich nicht interessieren sollte, was andere tun. aber es geht mir dennoch sehr nahe, weil es auch leute sind, die mir mein schulleben zur hölle gemacht haben und jetzt tolle leben führen. Ich verliere auch zunehmend die Motivation, überhaupt noch etwas zu tun. mein lebenslauf ist schon hin, da kann ich es drehen und wenden wie ich will, das teil kann ich vergessen.


Ach was ! Du hast dein Leben auf keinenfall verdorben. Wieso auch, du bist relativ jung.

Aber das Gefühl kann ich in jedemfall nachvollziehen. Ich hatte auch so eine ähnliche Phase. Ich denke du musst einfach nur eine Linie für dich finden. Das dauert auch etwas. Das passiert nicht von heute auf morgen. Du musst dir einfach überlegen was du für dich möchtest und was nicht. Du kannst auch eine Ausbildung machen. Schau einfach mal mit ein paar Praktika wie die Berufe so sind. Hinterher kannst du sagen: "Das ist totaler Mist aber das andere interessiert mich total".

Zu anderen kann ich dir nur sagen. Die haben vielleicht "nach aussen" hin ein tolles Leben. Aber ehrlich...tauschen wollte ich mit solchen Menschen nicht. Alle die ein so tolles Leben haben, haben auch eine Menge Druck im Rücken. Vorallem wenn sie viel Geld verdienen. Viel Status bedeutet viel Leistung und das bedeutet schneller Burnout als man schauen kann.

Ich würde die anderen nicht beneiden, finde einfach deinen Weg und deinen Stil. Das dauert etwas aber dann hebst du dich auch von den anderen ab und fühlst dich viel besser.

Nicht aufgeben ! Das Leben basiert auch viel auf Erfahrungswerten statt auf Status und toll sein.


Danke für den Rat. Auch wenn ich zugeben muss, dass das "relativ" vor dem Wort jung irgendwie wehgetan hat

27.05.2014 20:19 • #9


Wo ist das Problem? Es geht doch ganz vielen so, dass sie nach dem Abi erstmal nicht wissen was sie machen sollen, oder sich einfach ne Auszeit nehmen.
Jetzt kannst du noch jederzeit was aus deinem Leben machen. In fünf Jahren wirds vielleicht tatsächlich schwieriger.

Was interessiert dich denn? Was könntest du dir vorstellen? Was wolltest du denn studieren?

28.05.2014 10:18 • #10


Dubist
Du bist ein wertvoller Mensch und Abi hat nicht jeder


Think posetiv

28.05.2014 12:30 • #11


Zitat von Dubist:
Du bist ein wertvoller Mensch und Abi hat nicht jeder


Think posetiv


Das Abi haben genug Leute, sodass man schon behaupten könnte, dass es nichts besonderes mehr ist. mein problem ist, ich verschwende meine zeit! Was wenn mir der studiengang nicht gefällt? was wenn ich nach jahren exmatrikuliert werde, oder es wircklich durchziehe aber am ende ncihts mit meinem abschluss anfangen kann?

28.05.2014 18:06 • #12


Zitat von Tetris:
Hi,

bin neu hier und gehe einfach mal gleich zum Problem über. Ich weiß nicht was ich will. Soll heißen, ich habe keine Ahnung, was ich in meinem Leben noch tun will. Ich bin 22 und war die meiste zeit nach dem abitur 2012 arbeitslos. Den Kontakt zu vielen Bekannten habe ich abgebrochen, unter anderem auch, weil ich unglaublich eifersüchtig werde, wenn mir jemand von seinem gut laufenden studium oder seinem auslandsaufenthalt erzählt. Ich komme seit jahren nicht durch den NC und fühle mich bereits viel zu alt für ein studium. Generell, fühle ich mich unheimlich alt. Ich habe herzrasen, wenn ich mir überlege, wie erwachsen und erfolgreich andere in meinem alter sind. Ich weiß, dass es mich nicht interessieren sollte, was andere tun. aber es geht mir dennoch sehr nahe, weil es auch leute sind, die mir mein schulleben zur hölle gemacht haben und jetzt tolle leben führen. Ich verliere auch zunehmend die Motivation, überhaupt noch etwas zu tun. mein lebenslauf ist schon hin, da kann ich es drehen und wenden wie ich will, das teil kann ich vergessen.


ganz ehrlich Tetris. Hör auf zu jammern und beweg dich. Das macht nämlich keiner für dich.
Entschuldige aber das ist die Wahrheit. Du bist neidisch auf andere die was leisten und erwartest das es dir ohne Zutun zufliegt.
Das Problem das du hast bist du selber.

28.05.2014 18:12 • #13


Dubist
Zitat von Tetris:
Zitat von Dubist:
Du bist ein wertvoller Mensch und Abi hat nicht jeder


Think posetiv


Das Abi haben genug Leute, sodass man schon behaupten könnte, dass es nichts besonderes mehr ist. mein problem ist, ich verschwende meine zeit! Was wenn mir der studiengang nicht gefällt? was wenn ich nach jahren exmatrikuliert werde, oder es wircklich durchziehe aber am ende ncihts mit meinem abschluss anfangen kann?


so sehe ich das überhaupt nicht, Ich hab zum Beispiel keins und lebe auch.

28.05.2014 20:12 • #14


Dubist
Die Macht der Gedanken Tetris.....hast du gute Freunde?

28.05.2014 20:13 • #15


Zitat von Dubist:
Die Macht der Gedanken Tetris.....hast du gute Freunde?


Jein, ich hatte welche. Jetzt habe ich noch einen richtig guten freund, dem Rest war ich wohl irgendwie nicht gut genug. zumindest waren Sie weg als sie ihre Studiengänge in Angriff genommen haben und haben sich jetzt seit 2 jahren nicht mehr gemeldet. einer hat mich auch aus seinen kontaktlisten entfernt. Und ein andere hat sich zwar gemeldet, gefragt was ich so mache und war dann auch wieder weg.

28.05.2014 21:09 • #16


was willst/wolltest du denn studieren? warum suchst du dir nicht übergangsweise einen job? muss ja nichts weltbewegendes sein, ups suchen z.b. immer leute. zahlen gar ncht mal schlecht. hauptsache du machst erstmal irgendwas. ich habe so den eindruck, dass das größte problem bei dir dein selbstwertgefühl sein könnte. da würde irgendein banaler job dich bestimmt nach vorne schubsen ich hab nach meinem abi damals auch nur nen aushilfsjob im büro gemacht. nicht stehenbleiben!

28.05.2014 21:50 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

ben_85
Also ich finde mich selber mittlerweile alt. und ich bin sogar noch älter als du
Guck mal du hast dich jetzt Abi gemacht ist doch super. Hab ich zb nicht geschafft, war ich zu faul zu oder zu dumm
Keine Ahnung. Mach dir keinen Kopp das wird schon.
Ich habe in meinem Leben einiges Angefangen und auch wieder aufgehört bis ich das gefunden habe was ich nun habe.
Mein Tipp für dich wäre ganz ehrlich , mach doch einfach erst mal deinen Zivi, weiß grade gar nicht ob es den noch gibt.... Bin ich alt haha... Also damals bei mir gab es den noch so vor 11 Jahren.
Dann hast du ein knappes Jahr Zeit dir Gedanken zu machen was du machen möchtest und verdienst dabei auch noch gutes Geld . Ich hab zu der Zeit gelebt wie ein kleiner König .. Und ich hab mich bei weitem nicht kaputt gearbeitet .. War in nem Kindergarten und sollte da eigentlich den ganzen Tag nur fegen . War mir egal ich saß meine Stunden da ab und hab Geld verdient.

Wäre an deiner Stelle vllt mal ne Überlegung wert finde ich ... Kommt auch gut im Lebenslauf ... Stichwort Bewerbungsgespräch... Hab ich schon so erlebt...
Könntest du dir sowas vorstellen ?

28.05.2014 22:05 • #18


Zitat von Tetris:
Was wenn mir der studiengang nicht gefällt? was wenn ich nach jahren exmatrikuliert werde, oder es wircklich durchziehe aber am ende ncihts mit meinem abschluss anfangen kann?



Das nennet man "Leben". Fehler sind nichts dramatisches, sie sind Erfahrungen. Du kannst doch nicht schon im Vorfeld stehenbleiben, weil du eventuell eine unglückliche Entscheidung treffen könntest.
Mein erstes Studienfach war eine ganz krasse Fehlentscheidung. Nach nur einem Semester Jura wusste ich, ich werde keine Anwältin. Nicht in diesem Leben. Das ist nicht meine Welt, das ist so öde und ganz schrecklich.
Ja, und? Ich hab eine Erfahrung gemacht, das Studienfach gewechselt und aus mir ist auch was geworden. Wenn auch keine Anwältin - Gott sei Dank!

28.05.2014 23:46 • #19


Wenn du mit 22 schon hergehst und dich so unter Druck setzt, was glaubst du wird mit dir sein wenn du erst mal 40 bist?
Mit 22 bist du in einem Psychologieforum, das ist nichts schlimmes aber deine Seele hält diesen Druck den du ihr auferlegst nicht lange aus. Fahr runter und fang klein an, mach eine Ausbildung und baue darauf auf.
Halt den Porsche an und steige in einen Mittelklassewagen sonst fährst du vor einen Baum.

29.05.2014 08:31 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag