Leben heißt kämpfen...
Mein Kampf um Dich endet hier.
Ich habe ihn verloren!
Wenn ich ehrlich bin,
schon lange.
Ich hatte nur bis heute Angst
Es zuzugeben!

24.09.2007 19:40 • 25.09.2007 #1


9 Antworten ↓


Solange das Leben ein Kampf ist, macht es keinen Spaß.
Liebe ist kein Kampf, und deshalb geht sie eigene Wege.
Niemals sollte Es zu derartigen Verwechslungen kommen.
Aufgabe ist keine Option. Und wenn also nicht durch Aufgabe,
dann liegt es nicht immer an uns, ein vorzeitiges Ende zu erklären,
denn schon mancher ist auf die Ruhe vor dem Sturm hereingefallen;
doch dies als Kriegslist zu interpretieren ist nicht immer weise.
Hast Du denn das, was Du verloren glaubst, zuvor überhaupt erobert?
Wenn es ein Kampf war, hast Du dann alle verfügbaren Waffen genutzt?
Hab keine Angst - dort wo Leben ist, gibt es immer eine Zugabe.
Da Capo!

24.09.2007 21:18 • #2



Leben

x 3


Von Alfred Lord Tennyson
aus Mariana
With blackest moss the flower-plots
Were thickly crusted, one and all:
The rusted nails fell from the knots
That held the pear to the gable-wall.
The broken sheds looked sad an strange:
Unifted was the clinking latch;
Weeded and worn the ancient thatch
Upon the lonely moated grange.
She only said, "My life is dreary,
He cometh not", she said;
She said, "I am aweary, aweary,
I would that I were dead!"

Her tears fell with the dews at even;
Her tears fell ere the dews were dried;
She could not look on the sweet heaven,
Either at morn or eventide.
After the flitting of the bats,
When thickest dark did trance the sky,
She drew her casement-curtain by,
Ande glanced athwart the glooming flats.
She only said, "The night is dreary,
He cometh not, "she said;
She said, "I am awearx, aweary,
I would that I were dead!" ...

24.09.2007 22:44 • #3


Heart full of soul - Yardbirds

Sick at heart and lonely,
deep in dark despair.
Thinking one thought only-
"Where is she, tell me where?"
And if she says to you
she don´t love me
please give her my message.
Tell her of my plea.

And I know
that if she had me back again,
I would never make her sad.
I´ve got a heart full of soul.

She´s been gone such a long time,
longer than I can bear.
But if she says she wants me,
tell her that I´ll be there.
And if she says to you
she don´t love me,
please give her my message.
Tell her of my plea.

And I know
that if she had me back again,
I would never make her sad.
I´ve got a heart full of soul.

25.09.2007 00:12 • #4


Forum problem technical?

25.09.2007 00:18 • #5


(zu: Mariana)

Wie traurig! Wie gerne nähme ich diese Frau in den Arm. Warum nur versteckt sie sich hinter einem Vorhang, wo er sie nicht finden kann? Vielleicht ist er längst da und steht im Regen ihrer Tränen. Vielleicht weint er auch selber und findet deshalb nicht den Weg zu ihr. Vielleicht sind die Pfade zu verschlungen und vielleicht sind sie trügerisch und nicht authentisch?

Wenn sie doch nur das Gesicht im Fenster zeigte, dann kann er ihr die Tränen hinfortküssen - jede Träne ein Stich ins Herz, und deshalb für jede Träne ein ganzes Zeitalter der Heilung, und bis in alle Ewigkeit die Wunden gemeinsam liebkosen bis sie ganz verblasst sein werden.

Sie soll nicht wünschen, tot zu sein! Will sie denn sein Herz dabei mit zerbrechen? Und sie wünscht ja doch zu leben, siehe Betreff. Vertrauen ist der Schlüssel zum Leben.

25.09.2007 00:51 • #6


Vertrauen kann missbraucht werden.

25.09.2007 01:02 • #7


Ja, das kann es.

25.09.2007 01:13 • #8


Vielleicht sollte man das Risiko eingehen einem Menschen zu vertrauen, wenn man das Gefühl hat, das er einem helfen will.

25.09.2007 01:18 • #9


Das Wunderbarste an
Wundern ist, dass sie manchmal
wirklich geschehen.
Gilbert K. Chesterton

Vertrauen wird dadurch erschöpft,
dass es in Anspruch genommen wird.
Bertolt Brecht

MfG GastM

25.09.2007 07:54 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag