Pfeil rechts
2

Zitat von abra77:
der nc ist kein böses gerücht, du machst ein problem daraus. wenn du dieses jahr nicht reinkommst, dann halt später. mach was! abwarten und tee trinken (oder die wohl abgelegten dinge wie alk und gras) hilft dir kein stück weiter.


Ich kann nicht mehr tun, als mich bewerben. Ich würde ja liebend gern was machen, aber wenn mich keiner will, kann ich daran ncihts ändern. Was glaubt ihr alle eigentlich wie das funktioniert.

29.05.2014 14:49 • #41


worauf bewirbst du dich denn so? was glaube ich, wie das funktioniert? mit viel eigeninitiative, nem entsprechenden biss dranzubleiben, akzeptanz von absagen, alternativen suchen....nicht unterkriegen lassen. auch über seinen schatten springen und etwas anfangen, wozu man eigentlich keine lust hat?

29.05.2014 15:12 • #42



Leben verdorben?

x 3


Dubist
Versuch mal bei der Arge oder woanders ein Bewerbungstraining zu bekommen?
du machst vielleicht was falsch oder hast ein falsches bild drinnen?
Manchmal sind es nur Kleinigkeiten.
Viel Glück!

31.05.2014 08:36 • #43


Was möchtest du denn studieren? Ich hatte den.erforderlichen nc auch nicht. Bin dann in ein anderes Bundesland, an eine Uni an der Jura NC frei war. Hatte mich trotzdem an allen Unis in NRW beworben, also da wo ich ursprünglich herkomme. Und siehe da...ich hätte sogar einen Nachrückerplatz in Bielefeld bekommen. Da war ich dann aber schon an meiner jetzigen Uni eingeschrieben und hatte eine Wohnung.

Leider verrätst du uns nicht was du studieren möchtest, sonst könnte man dir konkreter helfen. Ich kenne zb leute die wollten Medizin studieren und machen jetzt erstmal eine Ausbildung in diese Richtung um Wartesemester zu bekommen.

Der NC ist nicht so unüberwindlich, wie er scheint. Oft gibt es in anderen Bundesländern, andere Kriterien. Man muss halt nur bereit sein den.Ort zu wechseln.

Ich wollte mal Psychologie studieren und hatte sogar überlegt dafür in die Niederlande zu gehen, da es dort keinen NC gab. Man hätte dann einen 6 wöchigen holländisch Kurs besuchen können oder auf Englisch studieren.

31.05.2014 13:54 • #44


Zitat von Angsthäschen89:
Was möchtest du denn studieren? Ich hatte den.erforderlichen nc auch nicht. Bin dann in ein anderes Bundesland, an eine Uni an der Jura NC frei war. Hatte mich trotzdem an allen Unis in NRW beworben, also da wo ich ursprünglich herkomme. Und siehe da...ich hätte sogar einen Nachrückerplatz in Bielefeld bekommen. Da war ich dann aber schon an meiner jetzigen Uni eingeschrieben und hatte eine Wohnung.

Leider verrätst du uns nicht was du studieren möchtest, sonst könnte man dir konkreter helfen. Ich kenne zb leute die wollten Medizin studieren und machen jetzt erstmal eine Ausbildung in diese Richtung um Wartesemester zu bekommen.

Der NC ist nicht so unüberwindlich, wie er scheint. Oft gibt es in anderen Bundesländern, andere Kriterien. Man muss halt nur bereit sein den.Ort zu wechseln.

Ich wollte mal Psychologie studieren und hatte sogar überlegt dafür in die Niederlande zu gehen, da es dort keinen NC gab. Man hätte dann einen 6 wöchigen holländisch Kurs besuchen können oder auf Englisch studieren.


würde gern die Biologie studieren.

31.05.2014 16:02 • #45


31.05.2014 16:04 • #46


Außerdem, wenn du mit 19 oder 20 Abi gemacht hast, dann hast du doch schon mindestens vier Wartesemester? Sehe ich das richtig? Ich weiß ja nicht, wie dein Schnitt ist, aber langsam müsste dein Studienwunsch doch wirklich in greifbare Nähe rücken?

31.05.2014 16:17 • #47


Zitat von AJPsychic:
Außerdem, wenn du mit 19 oder 20 Abi gemacht hast, dann hast du doch schon mindestens vier Wartesemester? Sehe ich das richtig? Ich weiß ja nicht, wie dein Schnitt ist, aber langsam müsste dein Studienwunsch doch wirklich in greifbare Nähe rücken?


tut es, langsam aber sicher. das problem ist nur, dass ich nicht jünger werde.

31.05.2014 19:08 • #48


Wie man dir hier mehrfach versichert hat, ist 22 nicht zu alt, um ein Studium zu beginnen. In Bayreuth ist Biologie NC frei - da könntest du dich zum Wintersemester bewerben.

31.05.2014 19:15 • #49


Da musst du dich sogar nicht mal bewerben. Du musst dich einfach nur einschreiben

31.05.2014 19:49 • #50


Zitat von Angsthäschen89:
Da musst du dich sogar nicht mal bewerben. Du musst dich einfach nur einschreiben


Stimmt!

31.05.2014 19:51 • #51


Zitat von AJPsychic:
Zitat von Angsthäschen89:
Da musst du dich sogar nicht mal bewerben. Du musst dich einfach nur einschreiben


Stimmt!


Bayreuth ist aber ziemlich weit weg

04.06.2014 04:08 • #52


Ja, und? Willst du nun Biologie studieren und etwas mit deinem Leben anfangen oder nicht?

Aber nach der Antwort wir mir langsam klar, warum du seit dem Abi arbeitslos bist und nie irgendwas geklappt hat.

04.06.2014 08:03 • x 1 #53


Es ist natürlich ein großer Schritt so weit von Zuhause weg, aber manchmal die einzige Möglichkeit das zu studieren was man möchte, ohne jahrelang warten zu müssen.

Es ist auch eine Chance neue Erfahrungen zu machen, neue Leute zu treffen usw.

Was bedeutet denn für dich weit weg? Wo kommst du denn her? ( kannst es ja auch nur ungefähr sagen, wenn du es nicht preisgeben möchtest )

04.06.2014 08:26 • #54


Schlaflose
Man muss schon bereit sein, für sein Traumstudium von zuhause auszuziehen. Die jüngere Tochter meiner Freundin wollte unbedingt Architektur in Aachen studieren und hat sich an 10 verschiedenen Unis in ganz Deutschland beworben. Sie hat tatsächlich einen Platz in Aachen bekommen, was 300km von ihrem Zuhause entfernt ist. Sie war gerade erst 18 geworden, als sie das Studium anfing.

04.06.2014 13:05 • x 1 #55


Zitat von AJPsychic:
Ja, und? Willst du nun Biologie studieren und etwas mit deinem Leben anfangen oder nicht?

Aber nach der Antwort wir mir langsam klar, warum du seit dem Abi arbeitslos bist und nie irgendwas geklappt hat.


Das problem bin nicht ich. ich wäre liebend gern vor 2 jahren weggezogen! Es ist meine Mutter die klammert. mein vater ist auch nicht gerade begeistert davon, dass ich wegziehe aber er kann sich damit abfinden. meine mutter hat schonmal nen trip den ich geplant hatte, ohne mein wissen storniert.

04.06.2014 16:14 • #56


Zitat von Tetris:
Das problem bin nicht ich. ich wäre liebend gern vor 2 jahren weggezogen! Es ist meine Mutter die klammert. mein vater ist auch nicht gerade begeistert davon, dass ich wegziehe aber er kann sich damit abfinden. meine mutter hat schonmal nen trip den ich geplant hatte, ohne mein wissen storniert.


Das deine Mutter klammert, ist ihr Problem, nicht deines.
Du bist 22 und brauchst weder ihre Erlaubnis, noch ihre Billigung. Du musst deinen Eltern noch nicht mal von deinen Plänen erzählen.

Willst du dich von ihnen immer festhalten lassen? Wie soll dein Leben aussehen?

04.06.2014 16:22 • #57

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von AJPsychic:
Zitat von Tetris:
Das problem bin nicht ich. ich wäre liebend gern vor 2 jahren weggezogen! Es ist meine Mutter die klammert. mein vater ist auch nicht gerade begeistert davon, dass ich wegziehe aber er kann sich damit abfinden. meine mutter hat schonmal nen trip den ich geplant hatte, ohne mein wissen storniert.


Das deine Mutter klammert, ist ihr Problem, nicht deines.
Du bist 22 und brauchst weder ihre Erlaubnis, noch ihre Billigung. Du musst deinen Eltern noch nicht mal von deinen Plänen erzählen.

Willst du dich von ihnen immer festhalten lassen? Wie soll dein Leben aussehen?


Oh sie weiß es zu meinem problem zu machen. ich hab keine ahnung wie es weitergehen soll. Ich bin was selbstständigkeit und selbstbewusstsein angeht ziemlich unbeholfen.

04.06.2014 16:33 • #58


Zitat von Tetris:
Oh sie weiß es zu meinem problem zu machen. ich hab keine ahnung wie es weitergehen soll. Ich bin was selbstständigkeit und selbstbewusstsein angeht ziemlich unbeholfen.


Ja, das merkt man. Du kannst jetzt natürlich für immer bei deiner Mutter sitzen bleiben und darauf warten, dass sie dir sagt, was du tun sollst oder den Hintern hochbekommen und zur Studienberatung gehen und klären, was du für finanzielle Unterstützung bekommen kannst und wie das alles funktioniert.

Ich finde es allerdings seltsam, dass das Problem mit deiner Mutter hier erst auf Seite 6 auftaucht und du zu Anfang nichts davon schreibst.
Keiner kann dir helfen, wenn du dir alles aus der Nase ziehen lässt.

04.06.2014 16:37 • #59


@ Tetris

mir fallen zwei Dinge auf. Zum Einen hast du keine Zeit. Du fühlst dich zu alt.

Zum Anderen.Die Einstellung , wenn aber......., was passiert dann.?

Der Punkt ist..,meiner Meinung nach, eine unrealistische, perfekte Vorstellung an das Leben. Wir werden nie den perfekten Beruf, Partner, Freundschaft haben können.
Mein Eindruck ist, dass mehrere Dinge in deinen Ausführungen versteckt sind. Die Angst zu Versagen, die Angst vor Kritik, die Angst es den Eltern nicht recht zu machen. Das andere besser sind. Zu schnell alt zu werden , ohne dahinter gekommen zu sein, wie das Leben läuft. Ich weis meine Aussagen sind oft hart und direkt. Sorry
Wenn es erstmal möglich wäre, diese Ängste abzubauen,( ev. Therapie). Dann wird es sehr gut möglich sein, deine Ziele zu verwirklichen. Dann hört der Neid auf, du fühlst dich nicht mehr als Opfer der Welt.

04.06.2014 17:09 • #60



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag