Pfeil rechts
6

kleinpübbels
Hallihallo,

Ich habe ein Problem : Letzte Nacht konnte ich nicht schlafen. War die ganze Zeit, bis auf ein kurzes Nickerchen am Nachmittag, wach.
Würde jetzt gerne schlafen, da Arbeit morgen. Aber es geht einfach nicht.
Zudem schiebe ich mir langsam Filme, eine Psychose zu bekommen.
Was kann ich tun?

04.01.2021 21:26 • 05.01.2021 #1


9 Antworten ↓


Sydaemeni
Keinen brauchbaren tipp..
Je mehr du versuchst dich zu zwingen desto mieser wird es.
Ich pack mir dann nr Wärmflasche mit unter die Decke, hatte meinen lavendeltiger (der gute duftet inzwischen nemmer) und hab mir meine Schlafsendungen angemacht (irgendwas das dich sonst beruhigt und hilft).
Oder auch mal gelesen - was seichtes weil man es eh vergisst- oder Kreuzworträtsel bis mir die augen zu gefallen sind.
Aber es kann sein das du weiter wach bist.. Du stresst dich deswegen und wegen der ängste.
Machs dir mukkelig. Wenn schon wach dann wenigstens gemütlich. Und vielleicht sackst du ja weg

04.01.2021 22:33 • x 1 #2



Kann trotz Schlafmangel nicht schlafen

x 3


kleinpübbels
Natürlich stresst mich das. Ich kann so nicht arbeiten gehen. Und es wäre die 2. Nacht in Folge, in der ich nicht schlafe...
Zudem sind die derealisation echt heftig grade.

04.01.2021 22:43 • #3


Calima
Zitat von kleinpübbels:
Und es wäre die 2. Nacht in Folge, in der ich nicht schlafe...

Dann schläfst du in der dritten oder vierten oder eben nach der Arbeit. Ich hab das auch hin und wieder.

Ich nehme es, wie es kommt, dann gibt es sich am schnellsten.

04.01.2021 22:47 • x 1 #4


Sydaemeni
Ich hab mal drei nächte geschafft mit kurzen naps nach der Arbeit. Danach hab ich wieder geschlafen weil mein Körper das brauchte und gefordert hat.
Dein körper kann mehr aushalten als du denkst.
Die dr ist zusätzlich n stress faktor aber versuch mal sie als das zu sehen was sie ist. Ein Schutzmechanismus. Du stresst dich so sehr das dich dein unterbewusstsein schützen will.

Es klingt immer ein wenig verrückt aber versuch dir deine angst mal vorzustellen und unterhalte dich mit ihr.
Meine findet es toll und wird friedlicher wenn ich mich bedanke.
Am Anfang fand ich das bekloppt aber es funktioniert.
Das ist meine art der Akzeptanz und der Distanz zu ihr.

Du wirst zur passenden zeit wieder schlafen.

04.01.2021 22:49 • x 2 #5


Schlaflose
Zitat von kleinpübbels:
Hallihallo,Ich habe ein Problem : Letzte Nacht konnte ich nicht schlafen. War die ganze Zeit, bis auf ein kurzes Nickerchen am Nachmittag, wach. Würde jetzt gerne schlafen, da Arbeit morgen. Aber es geht einfach nicht. Zudem schiebe ich mir langsam Filme, eine Psychose zu bekommen. Was kann ich tun?

So etwas habe ich 20 Jahre lang mitgemacht und keine Psychose bekommen, nur Depressionen.
Nach 6-7 Tagen komplett ohne Schlaf kommt es zu Halluzinationen, die aber wieder weggehen, wenn man ein paar Stunden geschlafen hat.

05.01.2021 07:57 • x 1 #6


kleinpübbels
Zitat von Schlaflose:
So etwas habe ich 20 Jahre lang mitgemacht und keine Psychose bekommen, nur Depressionen.Nach 6-7 Tagen komplett ohne Schlaf kommt es zu Halluzinationen, die aber wieder weggehen, wenn man ein paar Stunden geschlafen hat.

Danke für deine Antwort. Mich macht das immer fertig, wenn ich nicht schlafe. Dann spielt meine psyche total verrückt.
Ich habe es doch noch geschafft, was zu schlafen.

05.01.2021 13:36 • #7


-IchBins-
@kleinpübbels
Hast du es mal mit schlafanstoßenden Medikamenten versucht oder etwas Pflanzlichem? Ich glaube, ich hatte dir schon mal zu einem anderem Thema geschrieben...

05.01.2021 15:07 • #8


kleinpübbels
Zitat von -IchBins-:
@kleinpübbels Hast du es mal mit schlafanstoßenden Medikamenten versucht oder etwas Pflanzlichem? Ich glaube, ich hatte dir schon mal zu einem anderem Thema geschrieben...

Ja, wir hatten zum Thema Derealisation geschrieben
Ich nehme nach meinen letzten, sehr negativen, Erfahrung ungern Medikamente.
Eigentlich schlafe ich recht gut, aber ich bin zurzeit sehr aufgeregt (Umzug steht an) und das raubte mir den Schlaf.
Ich denke, wenn das alles vorbei ist werden auch die anderen Symptome was verschwinden, weil der Stress dann weg ist, der mich so belastet.

05.01.2021 15:11 • #9


-IchBins-
@kleinpübbels
ja, stimmt, also liegt es an dem Umzug, der ansteht..ich bin auch ein ziemlicher Angsthase, was Medikamente angeht, aber ich habe nun schon einiges versucht (Schlafdurch-Komplex, Baldrian, Melisse, Hopfen, Lavendel). Auch das Zopiclon habe ich gut vertragen, allerdings nur eine halbe Tablette unmittelbar vor dem Schlafengehen und nur ein bis zweimal die Woche. Bei mir sind die Schlafstörungen dauerhaft. Wenn das bei dir nur vorübergehend ist, dann wirst du sicher bald wieder deinen Rhythmus finden.

05.01.2021 15:22 • x 1 #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag