Pfeil rechts

Mein Kollege hat mich letztens mal wieder bissjen zusammen gefalltet weil ich extrem müde war, die ganze woche lang . Diese woche auch schon wieder, ich hab diese woche absolut null bock was zu machen, merkt mein lerher der HWK auch schon, da ich sonst immer perfekte arbeit abgebe und jetzt mach ich nur so schnell das ich grad so alles fertig bekomme .

Eigentlich muss ich mich wundern das ich jetzt erst drauf komme, da ich das schon länger habe aber nie gedacht hätte das schlafmangel zu so viel zum teil schlimmen sachen führen können .

Zu meinem Schlaf .
Morgens versuchen um 6 uhr auf zu stehen . Ab und zu richtig fit aber meist total fertig, keine lust aufzustehen .
Arbeiten bis abends um halb fünf heim, irgendwas machen und dann meist um 24 oder nach 24 uhr ins bett . So hab ich maximal 6 stunden schlaf am tag .
Die letzten zwei tage hatte ich 7 stunden schlaf .
Das liegt daran das ich keine lust habe schlafen zu gehen . Wenn ich von der Arbeit komme will ich noch was vom tag haben und nicht schon um 10 uhr ins bett gehen !
Jetzt wo ich aber gesehen hab was schlafmangel so anrichtet . Würde ich gern wissen ob es hilft einfach früher schlafen zu gehen, um 23 uhr dann sinds ja immernoch 6,5- 7 stunden schlaf, oder brauch ich mehr schlaf da ich auf dem bau arbeite ?

Tagsüber bin ich auch oft müde, in der schule ist es extrem schlimm, ich kann nichts dagegen machen, egal wie sehr ich dagegen ankämpfe ich schlafe einfach ein und das oft über 3 schulstunden lang .

Ich habe auch nie nen Tiefen schlaf , oder zumindest nen komischen schlaf . Meine 3 wecker höre ich ab und zu gar nicht, sind ganz laut und ich werde nicht wach . Meine Tür ist zu und an der treppe ruft jemand mit zimmerlautstärke meinen namen und ich werde sofort wach Verstehe ich nicht wie das funktioniert aber so werde ich meist wach .

Könnten mir auch schlaftabletten helfen ? Oder vll nicht gleich chemie . Gibts auch haushaltsmittel die helfen können ?

19.02.2010 00:43 • 19.02.2010 #1


3 Antworten ↓


Ich komme auch mit 6 Stunden Schlaf prima aus, da muss jeder sein eigenes Pensum finden. Früher hab ich etwa 8 Stunden geschlafen, das war zu viel, da hab ich immer unruhig geschlafen. Jetzt schlaf ich weniger, aber besser.

Was mir aufgrund deiner Schilderungen sofort eingefallen ist: Ich glaube, das ist kein Burn-Out und liegt auch nicht am Schlaf, was du da schilderst. (Denn wieso sollte das dann seit zwei Wochen erst sein?)
Ich glaube, das ist eher die Frühjahrsmüdigkeit die durch diverse Mangelerscheinungen entsteht. Die kriegt man nämlich genau um diese Zeit herum. Wie ernährst du dich denn so? 3-5 Portionen Obst am Tag, den ganzen Winter über? Wenn du weniger als 3 Portionen Obst und Gemüse am Tag isst, ist es sehr wahrscheinlich, dass dein Körper keine Reserven mehr hat und du deswegen so abgeschlagen bist. Geh doch mal zum Arzt und lass ein Blutbild machen oder hol dir ggf. in der Apotheke Vitaminpräperate, damit dein Körper wieder in Schwung kommt.


Liebe Grüße,
Bianca

19.02.2010 09:58 • #2



Burnout durch Schlafmangel

x 3


Hi Despair,

ich muss zum Glück nicht so früh aufstehen, davon abgesehen wären für mich 6 Stunden auf jeden Fall zu wenig. Ich hab das früher ignoriert, hab manchmal noch weniger geschlafen, aber war dann tagsüber oft ziemlich fertig. Bei so einer heftigen Arbeit wie auf dem Bau wär das erst recht so.

Grüße pc

19.02.2010 13:01 • #3


Gut das mit dem BO war vielleicht etwas zu viel, kann ich ja aber nichtmehr ändern lassen was da oben stehe ^^ .

Obst esse ich eigentlich nur bananen und ab und zu mal nen apfel , ich denke einfach nie dran sowas zu essen, ich hab den gedanken " hauptsache was gegessen wo wenig oder kein zucker drin ist " ansonsten esse ich ja nichts . Wirklich fit fühle ich mich nicht, heute morgen fühlte ich mich mal wieder richtig fit, hab aber auch verschlafen ^^ .
Muss ich nächste woche mal mit dem chef reden ob ich morgens mal zum arzt kann .
Naja auf 3-5 portionen obst in der woche komme ich schon hin ^^ .
Gemüse esse ich mehr .

19.02.2010 14:32 • #4