Pfeil rechts
9

MrsNikola
Guten Mittag Leute,

Ich habe gestern etwas wenig geschlafen wegen Silvester. Nur 5 Stunden und habe jetzt immer Schwindel beim Aufstehen. Mache mir etwas Sorgen. Herz merke ich auch Klopfen. Was kann man da machen?

01.01.2021 15:33 • 11.02.2021 #1


19 Antworten ↓


Calima
Zitat von MrsNikola:
Was kann man da machen?


Nicht drüber nachdenken. Sowas passiert halt. Das geht auch wieder weg - je weniger du dich reinsteigerst, umso schneller.

01.01.2021 15:35 • x 1 #2



Schwindel von Schlafmangel

x 3


Zitat von MrsNikola:
Guten Mittag Leute,Ich habe gestern etwas wenig geschlafen wegen Silvester. Nur 5 Stunden und habe jetzt immer Schwindel beim Aufstehen. Mache mir etwas Sorgen. Herz merke ich auch Klopfen. Was kann man da machen?

Wie lange schläfst du denn sonst? 5 Std. sind eigentlich nicht zu wenig und auch nicht zu viel.

01.01.2021 15:41 • #3


MrsNikola
8-10 Stunden

01.01.2021 18:15 • #4


Zitat von MrsNikola:
8-10 Stunden

Dann ist ja alles Gut.

01.01.2021 19:08 • #5


monochrom
Liebe MrsNikola,

das kann schon mal passieren, nach zu wenig Schlaf. Wenn Du sonst 8-10 Stunden schläfst ist dein Körper daran gewöhnt sich in dieser Zeit zu regenerieren. Wenn Du ihm jetzt nur die Hälfte der Zeit gibst ist er noch mitten am wiederherstellen. Da kann schon ein bisschen was durcheinander kommen, aber das reguliert sich auch ganz schnell wieder von selbst. Atem tief durch und gönn dir ein wenig Ruhe. Gib morgen mal Bescheid, ob es immer noch so ist!

LG und gute Besserung,
mono

01.01.2021 19:51 • x 1 #6


Ich habe mal gelesen das wer mehr als 6-7 Std. schläft, auch nicht alt wird.
Dann stimmt es wohl doch die meisten Menschen sterben im Bett

01.01.2021 20:09 • x 1 #7


monochrom
Naja... dem würde ich jetzt nicht so viel beimessen. Das Schlafbedürfnis ist absolut unterschiedlich von Mensch zu Mensch. Da kann man nicht pauschal sagen, was für alle gut oder schlecht ist!

01.01.2021 20:48 • x 2 #8


MrsNikola
Dankeschön für deine Antwort. Ich habe heute nachmittag nochmal geschlafen und jetzt ist es ganz ok. Morgen wieder Frühdienst.

01.01.2021 20:52 • x 1 #9


monochrom
Ach schön, das freut mich wirklich für dich mach dir einen schönen Abend und morgen geht es wieder gestärkt in den Frühdienst

01.01.2021 20:54 • x 2 #10


silence-
Hey,

ich habe das gleiche heute auch. Beim Aufstehen ist mir extrem schwindelig und mir wird kurz schwarz vor den Augen. Aber ich kenne das wenn ich wenig geschlafen hab, Alk. getrunken hab oder auch wenn ich zu viel geschlafen hab. Da geht mein Blutdruck dann auch in den Keller.

Falls du ein Messgerät hast, kannst du ja mal Blutdruck in solchen Situationen messen (außer du steigerst dich dadurch mehr rein, dann lass es! )

Zusätzlich spüre ich mein Herz langsam und stark schlagen in solchen Situationen. Das ist unangenehm aber bisher ist noch nichts passiert und laut meinem Kardiologen ist alles in Ordnung. Wünsche dir einen guten Start in 2021! (:

01.01.2021 22:17 • x 1 #11


MrsNikola

10.02.2021 06:11 • #12


Guten Morgen,

du hast jetzt eine Nacht schlecht geschlafen, das solltest du in deinen jungen Jahren gut wegstecken . Esse und Trinke ausreichend sodass du gestärkt bist. Sofern du nicht sonst auch Probleme mit deinen Kreislauf hast würde ich mir darum keine Gedanken machen. Wenn du sonst einen gesunden Schlaf hast wird sich dein Körper das in den nächsten Tagen wieder zurück holen.

Also keine Sorge und eine möglichst entspannte Schicht.

10.02.2021 06:37 • x 2 #13


Schlaflose
Zitat von MrsNikola:
Hey Leute, Ich arbeite ja im Schichtdienst. Ich hatte die ganze letzte Woche Nachtschicht und Spätdienst. Gestern konnte ich gar nicht einschlafen und bin erst um halb eins eingeschlafen und jetzt um 4:55 aufgestanden. Ist es schlimm, wenn man mal eine Nacht viel zu wenig schläft? Gibt ...

Ich schlafe seit über 30 Jahren im Schnitt 5 Stunden pro Nacht. Es gab Zeiten, wo ich wochenlang nur 3 Stunden im Schnitt schlief, manchmal 2 Nächte hintereinander überhaupt nicht. Und tagsüber kann ich nie schlafen, egal wie müde ich bin. Habe bisher alles überlebt

10.02.2021 08:40 • #14


Während meinen Stillzeiten habe ich oft nur 3 bis 5h geschlafen und das in 30 bis 45 Minutenslots. Wenn man sonst gesund ist, steckt man das problemlos weg, keine Sorge. Eine schlechte Nacht ist überhaupt nicht schlimm.

10.02.2021 08:56 • #15


Ich habe 2011 ziemlich hoch dosierte Neuroleptika abgesetzt-da wird Schlaflosigkeit erwartet.Und ich hatte 6 Monate lang ausgeschlichen,also gaaaaanz langsam.Und trotzdem hab ich 2 Monate gebraucht bis ich wieder 4 Stunden geschafft habe.Ich hatte auch Angst vor zb einem Herzkasper aber ich habe das problemlos weg gesteckt.

10.02.2021 11:23 • x 1 #16


cliffy
Zitat von MrsNikola:
Hey Leute, Ich arbeite ja im Schichtdienst. Ich hatte die ganze letzte Woche Nachtschicht und Spätdienst. Gestern konnte ich gar nicht einschlafen und bin erst um halb eins eingeschlafen und jetzt um 4:55 aufgestanden. Ist es schlimm, wenn man mal eine Nacht viel zu wenig schläft? Gibt ...


ich schlafe fast jede Nacht wenig, da ich einen sehr leichten Schlaf habe, werde ich von jedem Geräusch wach und kann dann oft nicht wieder einschlafen. was verstehst du unter zu wenig schlafen, der Körper holt sich den Schlaf den er braucht

11.02.2021 01:56 • #17


life74
Man kann durchaus auch mal mit drei Stunden Schlaf auskommen. Zumindest habe ich diese Erfahrung gemacht.

Irgendwann holt man diesen Schlaf nach.

Meiner Meinung nach hat man so mehr vom "Tag"

Es brngt jedenfalls nichts sich darüber verrückt zu machen.

Genieße die zusätzliche Zeit, die dir so gegeben

11.02.2021 02:03 • x 1 #18


Icefalki
So ging es mir 1 Jahr lang, als ich einen neuen Job angefangen habe. Alles war durcheinander, es waren nur 2 Tage in der Woche, aber die Nächte vorher waren schrecklich. Ich habe das akzeptiert, und irgendwann war es auch wieder ok.

Gesundheitlich überhaupt keinen Schaden davongetragen, war tagsüber auch gar nicht müde.

11.02.2021 20:52 • #19


martinidry
Ich habe jahrelang nahezu ausschließlich vom späten Nachmittag bis um 2 Uhr früh gearbeitet und habe dementsprechend meistens vormittags geschlafen. Das hatte die Folge, dass ich nicht schlafen konnte, als ich den Wecker gestellt habe. Danach war ich zwar müde, habe aber gesundheitlich keinen Schaden davongetragen.

11.02.2021 23:22 • #20



x 4





Dr. Matthias Nagel