3

annstar

14
1
ich brauche im Moment unbedingt jemandem der mir aufmerksam zuhört uns sich ejnfach jur mal meinen Problemen widmet ich bin immer für andere da und mein näheres Umfeld interessiert sich leider nicht für meine Probleme da sie der Meinung sindes is alles nur Schwachsinn ich bin völlig ratlos und kann einfach nicht mehr -.-

18.11.2014 14:22 • 18.11.2014 #1


31 Antworten ↓


Nadi-Jan26

Nadi-Jan26


257
12
19
Hallo annstar

Über welche Probleme würdest du den gerne Reden.

18.11.2014 14:25 • #2


Eisstern1

Eisstern1


127
3
8
Auch von mir WILLKOMMEN hier

Eisstern1

18.11.2014 14:32 • #3


Vivaldi


3
Ich wollte gerade den gleichen Hilferuf schreiben da ich unter Verlassenwerden-Angst fast durchdrehe. Über welche Probleme willst du reden und wie? (telefonisch schriftlich) Ich brauche jemand zum direkt reden, Schriftlich ist mir es zu kompliziert.

18.11.2014 14:36 • #4


Tintenklex

Tintenklex


1683
7
234
Hallo annstar

Auch von mir HERZLICH WILLKOMMEN und ich wünsche dir weiterhin einen guten Austausch hier.

Vielleicht findest du ja hier im Forum einen geeigneten Bereich, wo du deinen Kummer nieder schreiben kannst.

LG. Tintenklex

18.11.2014 14:38 • #5


annstar


14
1
ich würde gerne telefonisch mit jemandem reden auch bei mir is es etwas länger und is einfach zu viel zim schreuben da kommt mir deine nachrixht sehr gelegen

18.11.2014 14:47 • #6


annstar


14
1
hauptsächlich geht es im moment darum das ich angst habe Weihnachten wieder alleine verbringen zu müssen ich weis nicht wie ich damit umgehen soll meine mutter will mit mir nichts zu tun haben aufgrund meiner angst und zwnagststorung mein vater trinkt sich sein leben schön und ich bin mit 17 jahren vor die Tür gesetzt wurden

18.11.2014 14:59 • #7


annstar


14
1
meine eltern sind seit meinem achten lebensjahr gesvhieden woran ich nixht unsvhuldig bin,ichbhabe damsls gesehen wie meine mutter mit dem mann meiner patentante fremdgegangen is und habe das als kind meinem vater und meinem opa berichtet worauf hin der ganze ehe strit ausgelöst eurde.

18.11.2014 15:06 • #8


Nadi-Jan26

Nadi-Jan26


257
12
19
Ohh gott du arme grad mal 17 Jahre.
Wohnst du dann im Wohnheim?
Hast du Geschwister?
Oder bei wemWohnst du grad ?
Will dich deine Tante oder deine Oma nicht zu sich nehmen oder dir Helfen?

18.11.2014 15:09 • #9


Nadi-Jan26

Nadi-Jan26


257
12
19
Hab auch eine Schwester sie ist 17 Jahre macht momentan Ausbildung.
Hab noch eine schwester die ist 29 Jahre und Verheiratet hat sie zu sich genommen und jetzt sind sie
als Pflegeeltern sie und ihr Mann.
Sie kann auch nicht mit meine Mutter und Vater leben die beide haben Alk. problem.

Du hast bestimmt Freunde oder irgend jemanden mit dem du weinachten Feiern kannst... Oder bist du ganz alleine?

18.11.2014 15:18 • #10


annstar


14
1
ich habe keinen kontakt zu meiner fsmilie. ih bin mit 14 von meiner mutter zu meinem vater gezogen weik ich es nicht mehr aushiket sie war Nächte lang feiern jnd ich musste auf meine kleine schwester aufoassen . sie btach regelmäßig zusammen und schrei das sie ihre kinder nie hsben wollte jnd es ihne hns besser sei. ich habe es nicht mehr ausgehalten. dih bei meinem vazer herrschte eine familiäre Atmosphäre mit meiner stiefmutter und ihren jindern dazu kam noch mein bruder der von meiner stiefmuttrr und meinem vater gezeugt is. jedoch wusste ich nicht das mein vater ein aljoholproblem hat und jedemal wenn er das haus verlies svhloss er die Küche ab damit wir nichts essen konnten weil er uns zu dick hielt. meine stiefmutter war immer arbeiten. wieder blieb die Verantwortung gut ein kleines kind an uns gesvhwistern hangen . als meine mutter hnd uhr inzwisvhen nueer mann eine neue wihnung hatten hlkten sie mich nach dem sie Blutergüsse bri mir entdeckten aus dem haus meines vaters raus. doch meine mutter war jmmer noch überfordert aufgrund meinrr angst und zwangsörungen und verstanf nicht da sich in vielen situationen nirbso handeln konnte wie es die angt und der zwang gerae zulies. sie setzte mich mit 17 uaf die Straße. also wieder zurück zi meinem bater wo mcih nach einigen monaten die polizei jnd das Jugendamt aufgrund kindeswohl gefahrdung wieder rausholte bis ich 18 wurde kam.ich in einer betreuten Wohngemeinschaft unter . seitdem lebe ich bei meinem Freund jedoch habe ivh immer joch starke angstStörungen und auch eine langzeitterapie war nicht erfolgreich medikamentw hsben nicht geholfen (citalopram 40mg) . mein freumd is spielsuchtig si kommen auch noch Existenz Ängste dazu. eine Therapie sei jicht notig vergewissen mir die Ärzte aber ich kann nicht mehr

18.11.2014 16:16 • #11


Tintenklex

Tintenklex


1683
7
234
Deine Texte sind schwer zu lesen, vielleicht läßt du dir beim Schreiben etwas mehr Zeit.
Und vielleicht ein paar Kommas oder Punkte mehr, um deine Texte besser lesen zu können.

Danke

LG. Tintenklex

18.11.2014 16:23 • #12


annstar


14
1
nun tut es einfach auch weh zu sehen wie meine leibliche svhwester all das bekommt was ich nie hatte . sie bekommt einfach wirklich all das was sie bracuht und will ich gönne ihr das zu 100 prozent trotzdem fällt sowas nicht leicht. ich habe sie auf der Straße gesehen und sie meinte es wäre besser wenn ich mich umbringen würde, dabei sind es wirklich nur die kleinen dinge die ich mir wünsche. jemand der mich mal in den arm nimmt einen kuchen zum Geburtstag und einen weihnachtsbaum. ich. ich will keinen Reichtum oder große Geschenke aber ich wünsche mir so sehr das einfach mal irgendjemand mich ernst nimmt meine Gefühle respektiert. stattdessen bekomme ich zu hören wenn ich mich mit meinem freund streite,das es kein wunder is das mich keiner will. wqs ich nicht nachvollziehen kann wie man immer wieder den wundesten punkt eines menschen treffen kann . ich sc meine eltern haben damals einen IQ test verlangt aus eelchen gründen auch immer er is völlig durchschnittlich ausgefallrn nur mein lang und kurz zeitgedaxhins sei ausgepragter als vei anderen mensvhen seitdem heißtes jedesnal ich aoll nicjt so viel nachdenken aberbwie soll man sowasverarbeiten wenn man nicht die unterstützung dazu bekommt ich bin ja gewillt eine theraoie zu machen aber es heißt es sei nicht notwendig -.-ill keinen Reichtum oder große Geschenke aber ich wünsche mir so sehr das einfach mal irgendjemand mich ernst nimmt meine Gefühle respektiert. stattdessen bekomme ich zu hören wenn ich mich mit meinem freund streite,das es kein wunder is das mich keiner will. wqs ich nicht nachvollziehen kann wie man immer wiede den wundesten punkt eines menschen treffen kann . ich sc meine eltern haben damals einen IQ test verlangt aus eelchen gründen auch immer er is völlig durchschnittlich ausgefallrn nur mein lang und kurz zeitgedaxhins sei ausgepragter als vei anderen mensvhen seitdem heißtes jedesnal ich aoll nicjt so viel nachdenken aberbwie soll man sowasverarbeiten wenn man nicht die unterstützung dazu bekommt ich bin ja gewillt eine theraoie zu machen aber es heißt es sei nicht notwendig -.-

18.11.2014 16:36 • #13


annstar


14
1
es tut mir leid wegen der rexhtschreibfehler und der fehlenden Kommasetzung,aber ich bin am handy und sehe den eingsbetext nicht durxh diese blöde eerbung die davor is

18.11.2014 16:39 • #14


Nadi-Jan26

Nadi-Jan26


257
12
19
Ich würde dich gerne Umarmen und du bekommst von mir eine Große Umarmung du bist nicht alleine

Du hast momentan eine schwierige Situation deine Angst.

Und du brauchst eine Zuwendung das dich jemand Umarmt oder Liebt

Denke nach was willst du am weinachten machen? Was ist mit deinem Freund ?

Was macht deine Schwester habe nicht ganz verstanden ?

Lass dir Bitte Zeit mit Schreiben nur keine Panik...

18.11.2014 16:56 • x 1 #15


annstar


14
1
Weihnachten mit meinem freund zu verbringen gestaltet sich etwas scbwierig da er es selber so nicht kennt irgenwie im kreis der familie Feiertage zu verbringen. auch er hatte kein vernünftiges strukturiertes familienleben. ich denke das er auch diesen abend wie eigentlich jeden abend in irgendeiner spielhalle verbringen wird. ja natürlich is die angst mit unter meim hauptproblem.sie bestimmt im moment mein ganzes leben . es sind keine Ängste wie vor öffentlichen Plätzen oder andere sachen es is viel mehr die angst vor einem schlaganfall viele Ärzte sagten mir das es in meiner gesundheitlichen verfassung und in meinem alter eher unwahrscheinlich is und trotzdem hat mcih meine psyche nun schon zwei mal ins krankenhaus befördert ( verdacht auf schlaganfall) sie haben wirklich alles untersucht nervenbahnmessung eeg , ekg, und auch eine kernspintomographie wurde durchgeführt Ultraschall am hals einfach alles und es ist nichts bei raus gekommen und trotzdem leide ich jede stunde am tah unter dieser angst. was für andere Menschen ein harmloser eingeschlafener Fuß oder arm is, versetzt mich nuj schon seit über einem jahr in absolute panik. ich verletze mich selber obwohl ich es nicht will indem ich mir in paniksituationen auf die zunge beiße teilweise bis sie blutet oder auf die lippe . ich schwanke sehr zwischen verschiedenen Themen weil es einfach so viel gibt;) tut mir leid

18.11.2014 17:47 • #16


annstar


14
1
und trotzdem gehe ich arbeiten, kümmere mich um essen und bin für mein umfeld da höre immer zu ich versuche es natürlich so gut es geht zu unterdrücken und es merkt mir auch keiner an aber sobald keiner hinsieht breche ich in Tränen aus. ich rauche nicht damit habe ich aus eigener willenskraft aufgehört ich habe eine zeitlang sehr viel Alk. getrunken doch auch das tue ich jicht mehr und habe interese an bildung ich sehe mir lieber Dokumentationen an anstatt irgendein berlin tag und nacht oder so , dich trotzdem heißt es ich sei für meine Geschwister ein schlechter einfluss auch das nimmt mich sehr mit das niemand sehen will was in mir steckt , ich bin intelligent das weiß ich selber auch ich kann mich hervorragend artikulieren und weiß welches verhalten adäquat ist in verschiedenen Situationen und ich lebe jeden tag mit dieser angst jeden tag mit gedanken bei meiner Familie wieso eeshalb warum jeden tag diese finanzielle belastung und diese Depression die es mir alles noch doppelt so scbwer macht und ich schaffe es alles zu unterdrücken in der Öffentlichkeit und doch werde ich hin gestellt von meinen Eltern wie jemand der völlig beschert is der einfach lust darauf hat beleidigt zi werden alleine zu sein

18.11.2014 17:56 • #17


Apitoxin


3
Zitat von annstar:
es tut mir leid wegen der rexhtschreibfehler und der fehlenden Kommasetzung,aber ich bin am handy und sehe den eingsbetext nicht durxh diese blöde eerbung die davor is


Das war ein... auf seine ganz eigene Weise belustigender Beitrag.

18.11.2014 18:00 • #18


Noiraks


Liebe Annstar,

Woher kommst du denn? Hast du dort ein soziales Umfeld? Du hast es wirklich nicht leicht, deine Lebensgeschichte berührt mich sehr.

Lg

18.11.2014 18:04 • #19


Nadi-Jan26

Nadi-Jan26


257
12
19
Zitat von annstar:
und trotzdem gehe ich arbeiten, kümmere mich um essen und bin für mein umfeld da höre immer zu ich versuche es natürlich so gut es geht zu unterdrücken und es merkt mir auch keiner an aber sobald keiner hinsieht breche ich in Tränen aus. ich rauche nicht damit habe ich aus eigener willenskraft aufgehört ich habe eine zeitlang sehr viel Alk. getrunken doch auch das tue ich jicht mehr und habe interese an bildung ich sehe mir lieber Dokumentationen an anstatt irgendein berlin tag und nacht oder so , dich trotzdem heißt es ich sei für meine Geschwister ein schlechter einfluss auch das nimmt mich sehr mit das niemand sehen will was in mir steckt , ich bin intelligent das weiß ich selber auch ich kann mich hervorragend artikulieren und weiß welches verhalten adäquat ist in verschiedenen Situationen und ich lebe jeden tag mit dieser angst jeden tag mit gedanken bei meiner Familie wieso eeshalb warum jeden tag diese finanzielle belastung und diese Depression die es mir alles noch doppelt so scbwer macht und ich schaffe es alles zu unterdrücken in der Öffentlichkeit und doch werde ich hin gestellt von meinen Eltern wie jemand der völlig beschert is der einfach lust darauf hat beleidigt zi werden alleine zu sein


Ich würde sagen du bist 17 Jahre kannst so viel machen und hast viele Vorstellungen bist Intellegent mache was traus!
Du kannst es und wenn es dein Wünsch ist und du es wirklich willst dann wirst du es machen aus deiner Kraft.

Ich denke deine Angst ist da weill du nicht ganz verstechst warum es bei dir so war oder warum du das alles erlebst und die ganze Situation mit deine Familie.

Es ist Wichtig das du dein Ziel hast was du in dein Leben machen willst damit du endlich Glücklich bist.
Du bist noch sehr Jung Denke nach was du genau willst...

Oder Könnte sein das du dir nicht verzeichen kannst und du kannst nicht deine Mutter verzeichen hast Angst ?

Denn alles was du in deine Familie erlebt hast und du Denkst es ist deine schuld wege dem kannst du dir nicht verzeichen...

18.11.2014 18:17 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag