1

Schlafmütze92

Hallo an alle!

Das hört sich total bescheuert an und ist mir mega peinlich, aber ich habe laufend das Gefühl ich stinke erbärmlichst. Ich habe dann einen richtig beißenden und ekeligen Geruch in der Nase. Gerade an den Achseln und im Intim-Bereich. Ich bin aber sehr penibel bei der Körperpflege und Hygiene. Ich gehe jeden Tag duschen, wasche mir täglich die Haare und putze mir 2-3x am Tag die Zähne. Benutze immer Deo und wechsle meist meine Tshirts 2x am Tag und meine Unterwäsche auch.
Mein Mann sagt, ich spinne. Ich würde nicht stinken und auch nicht unangenehm riechen.
Ich gehe duschen, seife mich mindestens zwei mal ein, und habe immer noch diesen Geruch in der Nase. Zwar etwas besser, aber nicht weg. Und gestern Abend zum Beispiel habe ich mich drei mal, komplett gewaschen. Von oben bis unten. Und auch dann hatte ich nicht das Gefühl frisch zu riechen.... Ich versteh das einfach nicht. Mein Mann sagte es sei schwachsinn. Das es auch übertrieben wäre, mich so oft zu waschen und das man dann nicht mehr schlecht riechen kann.
Das ist mir richtig peinlich. Ich mag auch nicht nah neben Fremden stehen (an der Kasse zum Beispiel) weil ich denke man würde riechen das ich stinke...

Kann es sein das ich mir das einbilde? Ich weiß echt nicht weiter....

lg

01.11.2014 21:14 • 08.09.2019 #1


19 Antworten ↓


Grauer Wanderer

Grauer Wanderer


115
4
Vielleicht hängt es mit einer Verirrung deines Geruchssinns zusammen. Schließlich wäschst du dich außerordentlich oft und auch deinem Mann ist dahingehend nichts Negatives aufgefallen. Außerdem braucht es eine kleine Weile, bis der typische Körpergeruch wieder auftritt. Dieser entsteht nämlich überwiegend durch die Arbeit von Bakterien, die sich nach dem Waschen ja erstmal wieder auf der Haut ansiedeln müssen, was durch den Einsatz von Deos sowieso ziemlich erschwert sein dürfte. Dahingehend machst du es den Mikroorganismen ziemlich schwer überhaupt mit der Geruchsbildung zu beginnen.

Von daher glaube ich nicht, dass dieser beißend-eklige Geruch existiert, denn für einen derartig penetranten Effekt müsstest du schon über mehrere Tage hinweg ungewaschen bleiben. Deshalb meine Vermutung mit der Geruchs-Verirrung.

01.11.2014 22:43 • #2


Schlaflose

Schlaflose


18746
6
6758
Wer wirklich stinkt, merkt es selbst gar nicht. Die Riechzellen in der Nase erschöpfen sich nämlich schon nach ein paar Minuten für einen bestimmtem Geruch und man nimmt ihn nicht mehr wahr. Das merkt man z.B. wenn man in einen Raum reinkommt, in dem es stinkt, riecht man das beim Reinkommen, aber wenn man ein paar Minuten drin bleibt, merkt man nichts mehr.

02.11.2014 09:08 • #3


Carcass

Carcass


10398
63
4169
Richtig Schlaflose , man selber riecht es nicht und das was man von sich empfindet ist eh meist ein Fehleindruck. Habe mal eine Woche nicht duschen dürfen nach einer OP, daher ließ ich mir vorher die Haare auf 1 mm wieder rasieren, damit das schonmal nicht fetten kann und ich einen Waschlappen nutzen kann. Unter den Armen ebenfalls. Aber ich kam mir dreckig vor und ekelte mich. Bis ich es dann nicht aushielt und nach 4 Tagen doch duschte. Fühle mich dann auch richtig krank, aber frisch rasiert auf dem Kopf und die Stoppeln im Gesicht, Deo , frische Sachen und Parfum und mir geht´s super. Es gibt aber auch die Stinker, die sich nie waschen, das riecht man und ist pathologisch. Eigentlich soll man auch nicht jeden Tag die Zähne putzen, auf Grund des Zahnschmelzes und manchmal vergesse ich das dann auch mal. Aber Hygiene ist eben nicht nur für den Körper sondern auch für den Geist wichtig. Und dann ekelt man sich vor sich und denkt die anderen tun es auch

02.11.2014 09:15 • #4


Lazarus

Lazarus


545
18
187
Also ich sage es mal gerade heraus. Wenn dein Mann nichts riecht und du ihn für einen ehrlichen Kerl hälst kannst du darauf auch vertrauen. Wenn du ihm nicht traust hol eine deiner engsten Freunde oder Verwandten her und bitte um ehrliche antwort. Wenn die auch verneinen, schlage ich dir vor zum Arzt zu gehen. Erstmal zum Hausarzt und ihm das zu schilder. Denn du hast ja nichts für was du dich schämen brauchst wenn es nicht stimmt, er kann das ganze dein vielleicht schon eingrenzen. Es kann psychisch sein, dass du dir das immer mehr eingeredet hast bis es zu eine Art Tick wurde, es kann aber auch was körperliches sein, von einer Kleinigkeit bis hin zu einem kleinen Tumor der in der Nase für einen komischen Geruch sorgt. Mach dir da aber keine Panik. Nur wir werden dir da nicht helfen können. Wir können dich weder riechen noch sind wir Ärzte, auch wenn wirs gern wären

02.11.2014 12:25 • #5


abra77


von mir auch der rat: zum arzt gehen, kann körperlich sein. ich hatte mal eine pilzinfektion im rachenraum, da habe ich auch permanent einen fiesen geruch wahrgenommen. dagegen musste ich ein paar tage so eine gurgellösung nehmen und danach war es weg.

02.11.2014 12:38 • #6


Adama


593
13
91
Es kann auch einfach in deiner Nase oder Rachenraum liegen. Bei mir war's beispielsweise so, dass ich eine heimliche Entzündung - hervorgerufen durch Weißheitszähne - hatte und ich das Gefühl hatte ich rieche seltsam. Zuerst dachte ich, ich sei das. Aber nachdem die Entzündung festgestellt und die Zähne gezogen wurden, ist alles wieder gut. Was manchmal einfach der Nase gut tut, sind Nasenspülungen. Finde ich immer super. Damit wird so manches Zeug einfach rausgeschwemmt. Hexoral zum Gurgeln ist auch immer gut ^^

02.11.2014 12:45 • #7


Carcass

Carcass


10398
63
4169
Hast du deine Mandeln noch drin?!

02.11.2014 12:48 • #8


Schlafmütze92


Huhu
Danke für eure antworten!
Carcass: ich habe keine Mandeln mehr. Schon seid 6 Jahren nicht mehr. Und Weisheitszähne auch nicht. Beim Zahnarzt War ich erst vor 5 Tagen. Ist alles in Ordnung.

Ich bin momentan in einer psychiatrischen tagesklinik zur Dbt. Ob ich das da mal ansprechen sollte?

02.11.2014 14:10 • #9


Lazarus

Lazarus


545
18
187
Du vergibst dir doch nichts wenn du es tust

02.11.2014 14:11 • #10


Carcass

Carcass


10398
63
4169
Klar sprich es ruhig an und mit den Mandeln das wäre ein Indikator gewesen. Mir wurden damals noch die Nasenmuscheln extrem verkleinert, hatte immer so einen Eitergeruch in der Nase, offenbar die Riechknospen angegriffen. In der TK ist doch DER Platz um sowas anzussprechen

02.11.2014 14:23 • x 1 #11


Schlafmütze92


Ja das stimmt wohl. Wäre nur die Scham nicht so groß
habe echt angst das es eine neurose oder so ist. Ich habe nämlich eine paranoide und selbstunsichere Persönlichkeitsstörung.

02.11.2014 14:40 • #12


Carcass

Carcass


10398
63
4169
Ja das kenn ich, denke auch immer ich habe Mundgeruch und komme niemandem zu Nahe, allerdings stinken andere wirklich und haben keinen Scham mir ins Gesicht zu reden, das wünschte man sich etwas mehr Scham

02.11.2014 14:57 • #13


Lazarus

Lazarus


545
18
187
Lieber Schamrot, als tot ^^

02.11.2014 14:57 • #14


Schlaflose

Schlaflose


18746
6
6758
Zitat von Schlafmütze92:
Wäre nur die Scham nicht so groß
habe echt angst das es eine neurose oder so ist. Ich habe nämlich eine paranoide und selbstunsichere Persönlichkeitsstörung.


Dann wäre doch die Psychiatrie genau der richtige Ort, um das anzusprechen
Gerade dort braucht man sich für so etwas nicht zu schämen. Die haben jeden Tag mit so etwas zu tun und leben davon.

02.11.2014 15:07 • #15


martamitte50


145
6
Ich stimme Schlaflose zu. Die peinlichen, unangenehmen Gefühle verstehe ich nur zu gut und gerade deshalb ist es der richtige Ort. Es gibt viele körperliche Krankheiten die starke Gerüche verursachen wenn du es ansprichst und die Therapeuten dir bestätigen nichts zu riechen, wissen sie zudem woran noch bei dir gearbeitet werden muss. Hab Mut, du willst doch dass es dir demnächst besser geht.

02.11.2014 18:40 • #16


XYZabc

XYZabc


99
25
6

08.09.2019 11:07 • #17


Lottaluft

Lottaluft


1311
2
1497
Ich habe mir in der Pubertät immer eingebildet zu stinken aber da war nichts
Ich habe Also mehrmals am Tag meine Achseln gewaschen und desinfiziert und tonnenweise deo benutzt und dann habe ich wirklich gestunken weil ich ein riesiges Ekzem bekommen habe
Ich denke nicht das du unangenehm riechst oder einen Pilz oder so hast

08.09.2019 11:09 • x 1 #18


Schlaflose

Schlaflose


18746
6
6758
Normalerweise riecht man es selbst nicht, wenn man irgendeinen Körpergeruch hat, weil sich die Riechzellen nach kurzer Zeit an einen Geruch gewöhnen.

08.09.2019 12:45 • x 1 #19


Orangia

Orangia


1155
3
124
Wenn du einen Pilz im Intimbereich hättest, dann würde das unerträglich jucken.
Wenn du dich damit besser fühlst, könntest du nach jedem Toilettengang feuchtes Toi.-papier benutzen.
Das gibt auch noch ein bißchen Sicherheit fürs Kopfkino.
Irgendwie riecht man doch immer nach etwas schönem, ob es das Haarshampoo, Deo ist oder die Kleidung duftet nach Waschmittel....
Mache dich nicht wuschig.

08.09.2019 14:36 • x 1 #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag