Pfeil rechts

Hallo Zusammen,
ich wusste nicht recht, in welche Rubrik ich dieses Thema stecken soll, da diese Situation neu für mich ist. Seit etwa 5 Wochen geht es mir seelisch gar nicht gut, hinzukommen Bauchschmerzen, Schwindel, Herzrasen, Schwitzen und das Gefühl, dass die Beine gleich nachgeben.
Ich habe sehr oft Alpträume, in denen ich mich übergebe, gejagt werde oder die Diagnose Krebs kriege und sterben muss.
Ich wache dann meistens Weinend auf und muss mich wirklich übergeben. (manchmal gegen 2-3 Uhr nachts, dann liege ich wach bis der Wecker um 5.15 klingelt und stehe dann auf zu Arbeit, dort bin ich dann fahrig und Unkonzentriert, weil ich einfach nicht schlafen kann)
Ich bin Appetitlos, Antriebslos und sehr sehr müde, kann dann aber doch recht schlecht einschlafen, wälze mich stundenlang hin und her bis ich endlich eingeschlafen bin.

Ich arbeite als Pflegerin in einem Altenheim, habe sehr früh (mit 7, bin nun 24) meine Großmutter verloren, im Dezember 2011 ist meine Hündin nach 12 gemeinsamen Jahren gestorben, meine Beziehung, die mir sehr sehr wichtig war, ist zerbrochen, von heute auf morgen! Ich steh unter extremen Streß und Druck auf der Arbeit und privat, Meine Mutter hat sich von meinen Stiefvater getrennt, der wie ein Vater für mich war, meinen leiblichen Vater interessieren seine Kinder nicht (Habe eine ältere Schwester) und ich leide da heute noch sehr drunter, war als Lüdde ein ziemliches "Papakind" dann kam schlagartig der Cut von seiner Seite, ohne Erklärungen.
Ich habe in meiner Jugend eine extrem heftige 5-Jährige Beziehung gehabt, die mich körperlich und auch seelisch damals an die Grenze getrieben hatte.
Ich hab den Absprung von dem Mann geschafft, nach 2 Jahren Stalkerei seinerseits.

Ich fühl mich ... ungebraucht, ich mache mir gedanken, was ich der Welt hinterlasse, wenn ich irgendwann mal sterben sollte, ich habe Angst mein Leben zu "verleben" ohne etwas geleistet zu haben.
Ich habe das Gefühl, ich bin nicht gut genug, egal in welcher Hinsicht ich einen Versuch starte, ich habe ständig das Gefühl "Hey, du bist eine Versagerin", "Dich brauch niemand","DU hast nichts erreicht!"

Es tut mir leid, wenn sich das alles etwas schwer liest, ich bin momentan so durcheinander, aufgewühlt und Rastlos..

Ich hoffe, ihr habt dafür Verständnis,

besser geht es mir nicht, dass ich dies nun aufgeschrieben habe, aber vielleicht kennt einer von euch diese Symptome und kann mir helfen...


Hanseatin

02.08.2012 21:30 • 16.09.2012 #1


5 Antworten ↓


Willkommen
Im Forum ..
Hier bist du sicher richtig ...

02.08.2012 21:32 • #2



Ich brauche Hilfe!

x 3


Danke Amy,

Ich hoffe ein paar gute Ratschläge zu erhaschen, ich kenne diesen Gemütszustand nicht und er ist mir sehr sehr unangenehm.

02.08.2012 21:35 • #3


hallo,
dieser Gemütszustand, sowie auch alle anderen Symptome, die du beschreibst, sind hier
im Forum niemandem fremd, weder die Schlaflosigkeit, noch die Gedanken, noch sonst
etwas. Somit weißt du zunächst mal wenigstens, dass du weder alleine, noch sterbenskrank
bist. Befasse dich mit dem Thema Angststörung, lies dich hier ein bißchen rein und bemühe
dich am besten gleich morgen um einen Termin bei Psychologen, bzw. Psychotherapeuten.
Die Wartezeiten sind lange genug und du wirst viel telefonieren müssen. Alles ganz normal.
Und keine Sorge, dieser Schritt ist nicht übertrieben, und bis zu einem solchen Termin kannst du schon im Vorfeld erste Fortschritte machen, eben auch durch die Tips der vielen
Leidgeprüften hier. Alles Gute, Kopf hoch

02.08.2012 21:59 • #4


Vielen Dank Eddie,
für deine aufmunternden Worte, ich werde mich hier noch etwas durchfuchsen und morgen meinen Hausarzt als erstes besuchen.

02.08.2012 22:01 • #5


Und? Wie geht's Dir jetzt?

16.09.2012 01:17 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag