Pfeil rechts

Hallo alle zusammen,

bin natürlich wie alle anderen durch Zufall auf das Forum getroffen. Auch ich leide, meiner meinung nach an sozialphobie, die in der 11 klasse das erste mal aufgetreten ist. bin nun 23 und schleppe mich schon seit 6 jahren mit diesem thema herum. ich habe ebenfalls das gefühl, dass mich die ängste immer weiter in meiner lebensqualität eingschränken. habe mich deshalb entschieden professionelle hilfe in anspruch zu nehmen. jedoch habe ich angst, falsche hilfe zu erhalten. aus diesem grund würde ich gerne wissen, wo berlin gute therapeutin anzutreffen sind. wer kann mir also namen von psychotherapeuten in berlin nennen? über eine antwort würde ich mich wahrnsinnig freuen.

vielen dank,

torsten

17.10.2005 03:10 • 27.10.2005 #1


3 Antworten ↓


Hallo torsten,

hast du schon mal deinen Hausarzt nach guten Adressen gefragt??
Wenn du zu einem Therapeuten gehst, kannst du in den ersten 5 Stunden testen, ob der Therapeut der richtige für dich ist. Wenn du merkst, du kommst mit dem Therapeuten nicht klar kannst du zu einem anderen gehen. Für das erste Vorgespräch braucht man normalerweise nichteinmal eine Überweisung ( frag deinen Arzt oder deine Krankenkasse). Du kannst auch nach dem 1. Vorgespräch zu einem anderen Therapeuten wechseln, wenn du dich mit dem nicht verstehst. Bedenke, daß so eine Therapie oft Jahre dauert, daher ist es wichtig, daß du vertrauen zu ihm/ihr hast.

Gruß Lichtlein

20.10.2005 09:54 • #2



Brauche Hilfe in Berlin

x 3


hallo lichtlein,


vielen dank für deine ausfühliche antwort. ich bin leider erst vor 3 monaten nach berlin gezogen. habe deshalb noch keinen entsprechenden hausarzt.
wie würde das denn im allgemeinen laufen? werde ich von dem hausarzt zu einem therapeuten überwiesen?

ich habe zudem gehört, dass bei einem wechsel in eine private krankenkasse, die kosten für den therapeuten nicht mehr übernommen werden, vorausgesetzt man befand sich vor dem wechsel bereits in behandlung.

ansonsten bin ich noch offen für therapeutenempfehlungen in berlin.


cam23

20.10.2005 23:06 • #3


Hallo cam 23,

am besten ist es, wenn man sich vom Hausarzt eine Überweisung geben läßt. Es gibt aber auch ärztliche Therapeuten. Zu ihnen kann man auch direkt gehen. Die 10 Euro mußt du aber dann dort bezahlen und jede weitere Überweisung für andere Ärzte auch dort abholen (dies wäre unpraktisch, wenn der Arzt sehr weit vor deinem Wohnort entfernt ist). Es gibt aber auch schon Allgemeinmediziner die eine Zusatzausbildung haben und Therapien anbieten.

Wie das als Privatpatient funktioniert weiß ich nicht, bin Kassenpatient. Adressen und Infos erhält man auch bei der Kassenärztlichen Vereinigung.

Viel Erfolg
Lichtlein

27.10.2005 23:01 • #4




Dr. Reinhard Pichler