Pfeil rechts

HalloI ch brauche dringend Rat. Seit einiger Zeit, habe ich echte Probleme mit dem Freund meiner Mutter. Er belästigt mich. Vor einiger Zeit hatte er mir an den Hntern gefasst. Ich sagte ihm er solle das lassen. Gestern griff er mir erneut an den Hintern und dann, das war der Gipfel, packte er mich an der Brust an! Ich sagte ihm er solle das lassen, sonst würde er mit Konsequnzen rechnen. Ich weiss einfach nicht mehr weiter! Wenn ich ihn ignorire, findet er imer wieder eine Möglichkeit, um mit mir in irgendeine Art und Weise in Klinsch zu kommen. Heute rächt er sich dafür, dass ich ihm den Laufpass gegeben habe und zickt mich an. Es ist echt zum verzweifeln. Und meine Mom will davon nichts hören. Sie verteidigt alles was er macht. Sogar das "anpacken ". Sie sagt, es sei bloßSpaß! Er hat sie voll unter Kontrolle und manipuliert sie. Sie glaubt mir gar nichts mehr!!!
Jetzt will ich das Thema mit Hilfe meines Therapeuten ansprechen. Vieleicht verstehet sie dann, was er mir so antut. Was kann ich sonst noch tun, um nicht unnötig in Konflikt mit ihm und meiner Mom zu geraten, aber auch gleichzeitig nicht mehr belästigt zu werden? Bitte helft mir!

06.03.2010 19:01 • 14.03.2010 #1


11 Antworten ↓


Das geht nun mal gar nicht.
Wie alt bist Du wenn ich fragen darf?
Wo ist Dein Vater?

06.03.2010 19:15 • #2



Helft mir bitte !

x 3


Hallo Sonnenstrahlen!
Sei so gut zu Dir und sprich das wirklich bei Deinem Therapeuten oder sonstwo an.
Und: Keine Rücksicht auf Deine Mutter!! Sie hat Dir ja gezeigt, wie ernst sie Dich nimmt.
"Nur" angrabschen gibts nicht! Das ist schon Mißbrauch und ganz sicher kein Spaß!
Liebe Grüße.... eine geschockte Simmi

06.03.2010 19:34 • #3


kannst du nicht zu den Großeltern oder Tante Onkel gehen ?Wenn du das nicht kannst dann zeig ihn bei der Polizei an ,du darfst im moment keine Rücksicht auf deine Mutter nehmen ,so schlimm es auch für dich ist.Da sie es nicht sehen will oder kann .

06.03.2010 19:36 • #4


Anzeigen wird nichts bringen,es gibt keine Beweise und keine Zeugen ....Leider

Deine Mutter sagt es wäre Spass?

Vertraue Dich unbedingt jemanden an und verlasse die Wohnung,wenn Du weisst wohin...
Oder wende Dich ans Jugendamt ...

Lasse Dir das nicht gefallen...

06.03.2010 20:02 • #5


Danke für Eure Antworten. Endlich mal jemand, der einen versteht und ernst nimmt!
Naja die Sache ist die, auch wenn ich wollte, so kann ich ihn nicht anzeigen, weil er in Deutschland beim Einwohnermeldeamt gar nicht gemeldet ist. [/color]Es ist also gar nicht möglich. Er wohnt hier gar nicht, sondern ist bloß zu Besuch hier. Ich muss ihn noch ein paar Wochen ertragen. Dann färt er wieder nach Polen. Leider kommt er dann aber wieder..[/color].
Natürlich wäre es das Beste, wenn ich irgendwo weg ziehen könnte. Ich weiss aber nicht wohin.
Das ist das Problem. Meine beste Freundin hatte mir mal angeboten, zu ihr zu ziehen, aber da ihre Mutter etwas gegen mich hat, kommt es leider nicht in Frage. Ich hoffe, dass wenn es im September mit der Ausbildung klappt, ich dann nach Köln ziehen kann. Aber bis dahinn, ist ja noch so viel Zeit... und es kann sehr viel passiern (Gott bewahre). Und zu meinem Vater will nicht. Ich spreche es einfach nächste Woche bei minem Therapeuten an und hoffe, dass er mir helfen kann.
Ich werde Euren Rat befolgen und so viel es geht, das haus verlassen. Das ist im Moment das Beste! Danke nochmal an Euch alle!

07.03.2010 11:02 • #6


Hallo,

das ist ja furchtbar!! Vermeide auf jeden Fall mit ihm alleine in der Wohnung zu sein. Pass auf Dich auf und rede noch mal mit Deiner Mutter, auch wenn sie es nicht hören will. Das geht ja gar nicht! Ich hätte totale Angst vor ihm. Gibt es keine Möglichkeit in der Zeit woanders zu wohnen? Und wenn Du mit der Mutter Deiner Freundin nochmal redest?

Schon alleine die Angst davor, was er Dir antun könnte ist schädlich für Dein Urvertrauen und alles, daher weg da!

Alles Liebe, berlina

07.03.2010 12:44 • #7


Christina
Zitat von Sonnenstrahlen:
Er wohnt hier gar nicht, sondern ist bloß zu Besuch hier. Ich muss ihn noch ein paar Wochen ertragen. Dann färt er wieder nach Polen.
Naja, wenn das so ist... dann müsstest du ihn im Falle einer Anzeige wohl gar nicht mehr ertragen. Gegen einen Besucher ist viel leichter vorzugehen als gegen einen Mitbewohner oder "offiziellen" Lebensgefährten. Natürlich wäre der Streit mit deiner Mutter vorprogrammiert, aber es geht ja wohl gar nicht, dass sie dabei zusieht, wie du belästigt wirst. Ich finde, du solltest dich schnellstens ans Jugendamt wenden, die können dafür sorgen, dass du sofort woanders wohnen kannst, evtl. schon in einer eigenen Wohnung.

Liebe Grüße
Christina

07.03.2010 13:53 • #8


Zitat:
Naja, wenn das so ist... dann müsstest du ihn im Falle einer Anzeige wohl gar nicht mehr ertragen

Genau, so ist gewährlweistet, dass du Ihn nicht mehr sehen musst.

07.03.2010 15:31 • #9


Hallo Sonnenstrahlen,

wie kommst du darauf, dass man einen Ausländer nicht anzeigen kann? Das würde ja bedeuten, dass Ausländer hier einen Freibrief für Straftaten hätten, oder? Und die Deutschen sich dann im Ausland alles erlauben dürften. So ist es natürlich nicht. Selbstverständlich kann man jeden anzeigen, egal welche Nationalität er/sie hat. Es werden ja oft genug Ausländer hier verurteilt, das ginge ja sonsst gar nicht.
Und gerade im relativ katholischen Polen würde ein sexuelles Delikt ziemlich sicher auch nicht einfach unter den Tisch gekehrt.

Hier kannst du etwas dazu nachlesen: http://www.parldok.brandenburg.de/parla ... 0/3338.pdf (siehe besonders unter: "Straftaten gegen sexuelle Selbstbestimmung"
Vielleicht kann man jemanden auch an seinem Wohnort anzeigen, evtl. sogar parallel.
Besorg dir auf jeden Fall seine Heimatadresse und recherchiere, so viel du kannst, über ihn.

Falls du es erstmal anonymer (und zuverlässiger) willst, könntest du dich auf einem Rechtsportal erkundigen, z.B. hier: http://www.frag-einen-anwalt.de/ Wenn du dein (vermutlich doch minderjähriges) Alter dazuschreibst, wird dir vielleicht schon für 5-10 Euro ein Anwalt eine kompetente Antwort geben.

Bei einem Jugendamt oder z.B. in diesem Forum gegen sexuellen Missbrauch http://www.wildwasser.de/ bekommst du natürlich auch kostenlose Auskünfte und Unterstützung. Das würde ich als allererstes machen.

Aber ich würde das auf KEINEN Fall einfach erdulden! Auch, wenn du jetzt nur mal weniger zu Hause bist - du wirst es auf Dauer nicht vermeiden können, dass du immer wieder mal mit ihm zusammentriffst. Z.B. bei größeren Familienfeiern. Deswegen würde ich das nicht einfach so belassen. Er muss m.E. eine ganz klare, offizielle Ansage bekommen, mind. in Form einer Androhung einer Anzeige durch das Jugendamt, seinen Pfarrer oder eine andere Instanz, die er ernst nimmt.

Dass deine Mutter das auf die leichte Schulter nimmt, was dich und auch sie selbst angeht, ist unverantwortlich und mir unbegreiflich. Das ist ja auch für ihre Beziehung ein sehr schlechtes Zeichen. Es ist aber schon mal gut, dass sie dir glaubt und dich nicht auch noch als Lügnerin hinstellt, was viele Mütter in solchen Fällen tun.

Was tust du denn, wenn er dich angrapscht? Vielleicht solltest du dann anfangen, laut zu schreien, anstatt mit ihm zu diskutieren. So laut, dass jemand angerannt kommt. Wenn das mehrmals passiert, wird man es nicht mehr so leicht abtun können, und du wirst glaubwürdiger. Lass dich dann aber nicht verunsichern, wenn sie sagen würden, du seist hysterisch, humorlos oder ähnliches. Wenn es weiterhin passiert, würde ich auf JEDEN Fall irgendwo melden - Jugendamt oder Polizei.

Ich wünsche dir sehr, dass du das für dich gut regeln kannst. Sei auf der Hut!

08.03.2010 11:22 • #10


Hallo Gast B!
Vielen Dank, du hast mir wirklich sehr weitergeholfen. Ganz ganz liebe Grüße an Dich

10.03.2010 11:45 • #11


Das freut mich. Danke.

14.03.2010 23:35 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag