Pfeil rechts

Hallo, ich bin 36 Jahre alt und ich bekomme meine verdammte Eifersucht einfach nicht in den Griff. Ich schwöre mir jeden Tag aufs neue meiner Frau ihre Freiheiten zu lassen und ihr nicht ständig zu unterstellen das sie mich hintergeht oder mit ihrer besten Freundin über mich lästert und plant mich langsam aber sicher zu verlassen. Ich mache mich selber krank durch meine Phantasien. Nicht nur mich sondern auch meine wunderschöne Frau der ich das alles garnicht antun möchte und vor allem (ich schäme mich so) meine Kinder bekommen schon mit das mit ihrem Papa etwas nicht stimmt. Helft mir bitte. Bin ich wirklich nicht in der Lage alleine da raus zukommen? Brauche ich wirklich einen Psychiater? Was passiert nur mit mir. Ich habe mit meiner Frau und meinen Kindern doch alles was ich immer haben wollte!

06.12.2008 21:53 • 09.12.2008 #1


9 Antworten ↓


Hallo cise2008,

tja, was du hier beschreibst ist ein Grundproblem in vielen Partnerschaften.
Die Gründe, daß viele Beziehungen scheitern liegen oft darin, daß wir zu sehr darauf fixiert sind was unser Partner tut, denkt, fordert, plant, will, sagt...wir rücken den Partner in unseren Fokus.
Wir gehen eine Partnerschaft ein. Das heißt 1+1. Leider ist es nun so, daß wir vom anderen erwarten, daß er sich für uns verändert, wenn er uns wirklich liebt. Wir fordern durch seine Veränderung einen Liebesbeweis für uns ein. Der andere hingegen, möchte den Partner keinesfalls verlieren und verändert sich tatsächlich. Das führt beim einen oder anderen schließlich zu Unmut, Wut und Zorn. Und irgendwann sagt dann der eine Partner - Du hast Dich aber verändert. Wir richten uns in einer Beziehung zu sehr auf den Partner aus, und verlieren uns selbst dabei. Aus 1+1 wird dann eigentlich 1/2 + 1/2. Daß das jeden Partner unbefriedigt läßt ist klar. Es ist eigentlich weniger von uns übrig, als wir alleine gelebt haben. Ja, und das Alles, nur um diese Partnerschaft aufrecht erhalten zu können. Die hohen Scheidungszahlen belegen, daß das was nicht stimmt. Und die ältere Generation blieb aus anderen Gründen in einer schlechten Partnerschaft.
Wir geben einen großen Teil unseres Selbst -(Bewußtseins) auf, machen schräge Kompromisse und orientieren uns zu sehr an unserem Partner. So kommen unter anderem auch diese Gefühle von Eifersucht zustande. Wir haben uns in eine Abhängigkeit zu einem Menschen begeben. Wir müssen ihn ständig beobachten und unter Kontrolle haben, aus Angst ihn zu verlieren. Dabei verlierst Du das wichtigste, das Du hast - Dein Selbst.
Finde wieder zu Deinem Selbst zurück, indem Du Dich an die erste Stelle in der Partnerschaft stellst und für Dich sorgst.
Die Lösung liegt nicht im krampfhaften Anhaften, sondern im Loslassen.

Die Kirche kann da leider auch nichts wirklich Lebens-Hilfreiches dazu beitragen: in Guten wie in Schlechten Zeiten... , bis daß der Tod Euch scheidet....soll der Mensch nicht trennen...die haben da einfach was falsch verstanden.

Die Phantasien bereitet dir Dein Ego, oder wie die Forumsbetreiber schreiben, Dein innerer Kritiker. Ist ein Prozess diesen Typen zum Schweigen zu bringen, aber möglich.

https://www.psychic.de/eifersucht-forum.php

Auf dieser Seite findest du weitere links zum Thema. Klick dich da mal durch.

MissErfolg

07.12.2008 09:40 • #2



Bitte helft mir

x 3


Danke MissErfolg, das liest sich für mich sehr gut und macht auch alles Sinn.
Leider hat meine Frau mir vor einer Stunde gesagt das Sie die räumliche Trennung will und nicht glaubt dass Sie mich noch liebt. Tja, jetzt muss ich wohl büssen für meine Dummheiten .......

07.12.2008 18:01 • #3


Das tut mir sehr leid für dich. Finde momentan keine Worte des Trostes.
Wie kommst du im Moment damit Klar ??

Liebe Grüße von
Claudi

07.12.2008 18:31 • #4


Hallo cise2008,

die räumliche Trennung ist die größte Chance, die sich Euch bieten kann.
Im Moment natürlich ein Schock, aber schlechter geht es gerade ja eh nicht. Ist jetzt schwierig für dich mit dieser Situation umzugehen, aber sie birgt auch allergrößte Gelegenheit für Euch.
Es gibt keine Sünden, keine Schuld und folglich auch niemanden der büßen muß. Quatsch das alles.
Sei konstruktiv, nutze die entstandene Situation für Dich, geh zur Beratung oder zum Therapeuten und arbeite an Dir, entwickle Dich weiter und befreie Dich von diesem Kritiker, dem du in Deinem bisherigen Leben dermaßen viel Einfluß zugestanden hast, daß er Dich in diese Lage bringen konnte. Oder besorg Dir das Buch über Eifersucht von den Betreibern dieser Seiten. Auch zu empfehlen: Sein Leben neu erfinden - Junfermann Verlag oder Gespräche mit Gott Band1.
Ich selbst habe hier kürzlich unter einen meiner Beiträge geschrieben, um mir Mut zu machen:
Krisen sind Chancen, Krisen sind Chancen, Krisen...

MissErfolg

07.12.2008 20:22 • #5


Hi cise 2008,
hattest Du nicht mir geantwortet...
Ich kann Dir nur einen Rat geben (das mache ich gerade durch) . Ich habe mir das Buch Eifersucht gekauft und bin gerade dabei es zu lesen. Ich beziehe dabei auch meine freundin mit ein (Sie will es und ich bin froh das sie mir so hilft).Wir waren auch kurz vor der Trennung.Wenn ich das Buch lese erkenne ich mich immer wieder. Ich erzähle dann meiner Freundin mit welchen Problemen ich immer kämpfte. Sie hat so auch einblick in meine Gedankengänge. Es gibt auch einige sachen über die ich jetzt schmunzel auf jeden Fall aber beruhigt bin. Man treibt seinen Partner unbewußt in die enge. Es tauchen auch sachen auf mit denen Du Dich belastet was dir gar nicht bewußt ist.LAS Dir auf jeden Fall helfen. Wenn Du nicht zum Therapeuten gehen willst , belese Dich und sei ehrlich zu Dir. Du mußt auf jeden Fall umdenken . Mache Dir bewußt . Das deine Frau noch bei Dir ist liegt an Ihrer LIEBE zu Dir.
[/b]

08.12.2008 10:24 • #6


Ja, wie komme ich damit klar? Ich muss es halt durchstehen, alleine schon für meine Kinder. Momentan läuft hier alles sehr ruhig ab. Keine Streitereien, keine Unterstellungen, kein Handy kontrollieren usw. Eigentlich ist es jetzt eine Minute vor zwölf und vielleicht war das für mich der Anschubs?!

Danke für eure Antworten

Mal sehen was die Zukunft bringt.
Ich versuche auf jeden Fall mich selbst zu beherrschen. Das ist meine letzte Chance

09.12.2008 15:36 • #7


Hi Cise,

habt ihr über eine Paartherapie nachgedacht. In meinem Umfeld haben das schon einige Paare in Anspruch genommen.

Grüße von
Claudi

09.12.2008 17:30 • #8


Ja wir haben über eine Paartherapie nachgedacht. Wir hatten auch schon einen Termin. Aber leider mussten die Termine immer wieder verschoben werden durch Krankheit der Kinder und so weiter. Immer ganz dumme Sachen. Ja, und dann sind wir irgendwie davon abgekommen.

09.12.2008 18:23 • #9


Hallo cise2008

wenn Du noch was retten willst dann musst Du jetzt schnell handeln. Es ist wirklich 1 min vor 12 mit euch.

Was ich Dir raten würde:
Sprech mit Deiner Frau offen und ehrlich. sehr ehrlich!!
Mach ihr konkrete Vorschlage was du tun willst
..und was nicht mehr.
Sag ihr das du zu einer Therapie gehen wirst. Nicht willst!
Mach mit ihr ne Paartherapie. Sofort!
Lass dir was einfallen... und das schnell.

Viel glück wünscht Dir

Choose

09.12.2008 18:55 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag