Pfeil rechts
14

BurhanEhsan
Hello
ich bin seit längerem sehr gut eingstellt mit Medikamente. Aber eine Sache macht mir trotzdem Kummer und Sorgen.
Immer wenn ich zum Friseur gehe und ich mich im Spiegel anschaue und der Friseur über Spiegel mit mir redet
dann gucke ich sehr Ängstlich irgendwie Paranoid und werde gerötet . Das habe ich schon sehr lange
Ich weiß nicht was ich dagegen machen soll, somit wird mir der Frseur gang sehr unangenehm.
Ist das eine Soziale Phobie oder eine andere Angst Erkrankung?
Ich versuche immer normal zu wirken aber klappt nicht, aber wenn der Friseur mit mir redet gucke ich immer nach unten also auf dem Boden dann klappt das sehr gut.

Was kann ich dagegen machen? Ich weiß echt nicht weiter.

22.09.2022 23:29 • 27.09.2022 x 2 #1


11 Antworten ↓


Was Du beschreibst könnten Merkmale sein, die auf eine soziale Phobie hindeuten. Oder Du bist einfach schüchtern. Wenn das nur beim Friseur so ist, ist Dir vielleicht auch nur diese Situation unangenehm. Überlege am besten mal, ob Du diese Merkmale auch in anderen Situationen im Umgang mit Menschen hast und ob Du solche Situationen bewusst vermeiden willst. Falls das so ist und tatsächlich Angst das dabei vorherrschende Gefühl ist, wäre es möglicherweise eine soziale Phobie. Wenn aber keine Angst im Spiel ist, sondern nur Abneigung. Abneigung gegen bestimmte Situationen alleine, ist noch keine Erkrankung.

23.09.2022 06:25 • x 1 #2



Gehört das zu Soziale Phobie?

x 3


Hoffnungsblick
Verstehe, dass dich das beunruhigt. Früher war ich auch mal schüchtern.
Aber bedenke, der Friseur ist auch nur ein Mensch. Wenn er deine Frisur wichtig nimmt, schön. Wenn er ein professionelles Gespräch führt, auch schön. Aber meist läuft in den Köpfen der Menschen ihr eigener Film ab. Er merkt wahrscheinlich gar nicht, dass du errötest etc. Für ihn ist das nicht besonders bedeutend. Du bist für ihn nur ein Kunde unter vielen.
Halte zu dir unter allen Umständen und liebe dich. Vielleicht kannst du das Erröten nächstes mal fürs Erste einfach akzeptieren und dir anschließend etwas Gutes tun.
Es ist dein Leben und deine Welt.

24.09.2022 18:56 • x 2 #3


BurhanEhsan
Naja wie gesagt ich bin eigentlich gut eingestellt mit Medikamente..
Ich bin überhaupt nicht schüchtern so draußen etc..
Ich spreche draußen sogar Frauen an ob man sich kennenlernen kann und bin auch ein Unterhaltsamer Mensch
das ist nur so wenn ein Spiegel da ist und ich kann nicht über Spiegel mich mit jemanden unterhalten wenn man sich durch Spiegel Augen Kontakt hat und ich werde dann sehr unsicher und bekomme vom Augen her Paranoia also ich sehe selber im Spiegel wie ich plötzlich komisch werde und kann keine Unterhaltung führen

24.09.2022 22:50 • x 1 #4


Spaceman
Hallo Burhan,

Das kann in der Tat ein Anzeichen für soziale Phobie (oder andere Formen der sozialen Angst) sein. Bitte beachtet, dass sich die normale, nicht generalisierte Sozialphobie eher durch Angst in spezifischen Situationen äußerst. Ängste in anderen sozialen Situationen sind möglich aber nicht unbedingt erforderlich.

Ich bin seit Ewigkeiten nicht mehr beim Friseur gewesen (mache den Kurzhaarschnitt mit der Maschine selbst) aber früher hatte ich ähnliche Probleme. Hauptsächlich war das bei mir das helle Licht und der riesige Spiegel, durch den mein blasses, rotfleckiges Gesicht so was von überdeutlich auffiel. Hinzu kam die zumeist hübsche, modisch getstylte Dame, die mit meinen fragwürdigen Haaren zugange war. Natürlich wurde ich dabei auch immer rot und so waren Friseurbesuche immer eine Reise in Scham und Peinlichkeit. Friseure gehören für mich irgendwie in den Beauty-Bereich und da ich nie schön, elegant, modisch oder ähnliches war, hatte das immer meine Minderwertigkeitsgefühle verstärkt.

Letztlich wirst Du das aber nur durch eine Diagnose erfahren.

24.09.2022 22:51 • x 1 #5


BurhanEhsan
Ich habe seit dem ich 15 bin Akne vor allem im rücken meint ihr die Soziale phobie könnte dadurch kommen?
Ich nehme das seit paar Jahren Cympalta (Anti Depressiva und generalisierte Angstörung)
Ich habe gelesen das es gegen die generalisierte Angstörung hilft....hilft es denn auch gegen Soziale Ängste?
Oder gibs dafür andere Anti Depressiva? Meint ihr es könnte besser werden ein Medikament speziell gegen Soziale Phobie wie Paroxentin? Das habe ich noch nicht ausprobiert also Paroxentin...Aber wie gesagt eigentlich bin ich gut eingestellt

24.09.2022 23:02 • #6


Das es spezielle Medikamente gegen spezielle Phobien oder Ängste gibt, wäre mir neu.
Die Medikamente wirken halt auf bestimmte Botenstoffe oder Hormone im Gehirn. Das Hirn hat unterschiedliche Bereiche für unterschiedliche Funktionen und die werden dann durch entsprechende Medikamente "angesprochen" aber es gibt da keinen Bereich der zum Beispiel Angst vor Spinnen macht und dementsprechend auch kein Medikament gegen Angst vor Spinnen.
Wenn Du das Gefühl hast, medikamentös gut eingestellt zu sein, würde ich daran auch nichts ändern. Ich denke gegen Phobien ist Psychotherapie ein gutes Mittel.

25.09.2022 08:04 • x 2 #7


zukunft-2021
Zitat von BurhanEhsan:
Naja wie gesagt ich bin eigentlich gut eingestellt mit Medikamente.. Ich bin überhaupt nicht schüchtern so draußen etc.. Ich spreche draußen sogar Frauen an ob man sich kennenlernen kann und bin auch ein Unterhaltsamer Mensch das ist nur so wenn ein Spiegel da ist und ich kann nicht über Spiegel mich mit jemanden ...

Wenn dudich zuhause im Spiegel anschaust, ist es dann so wie beim Friseur, oder ganz normal?

25.09.2022 08:25 • x 2 #8


Hoffnungsblick
Zitat von zukunft-2021:
Wenn dudich zuhause im Spiegel anschaust, ist es dann so wie beim Friseur, oder ganz normal?

Das kannst du doch mal testen.
Vielleicht machst du regelmäßig eine Art Training vor dem Spiegel? Schaust du dich gerne an? Gefällst du dir? Kannst du dich annehmen?

25.09.2022 14:01 • x 1 #9


BurhanEhsan
Ich werde ab morgen intensiv nach ein Psychotherapie speziell Verhaltenstherapie gucken.
Also wenn ich mich alleine im Spiegel angucke ist alles normal...aber komischerweise kann ich im Spiegel nicht normal lachen keine Ahnung warum dann sieht das so komisch aus.
Also wenn ich alleine im Spiegel mich angucke etc geht das aber nur nicht wenn jemand dabei ist und man sich per Spiegel anguckt

25.09.2022 19:43 • x 1 #10


Spaceman
Zitat von BurhanEhsan:
Also wenn ich mich alleine im Spiegel angucke ist alles normal...aber komischerweise kann ich im Spiegel nicht normal lachen keine Ahnung warum dann sieht das so komisch aus.

Interessant. Das habe ich mit Fotos. Wenn ich versuche eins zu machen, auf dem ich lächle, sieht das irgendwie nach verzerrter Fratze aus.

Ja, probier mal einen Therapieplatz oder zumindest eine psychiatrische Diagnose zu bekommen.

25.09.2022 20:35 • x 1 #11


Hoffnungsblick
Sich selbst annehmen, das ist oft die größte Herausforderung.

Wir haben meist eine ganze Palette von Idealvorstellungen. Wenn die sich mit Perfektionismus paaren, hm, dann kommt man meist schlecht weg in der Selbstbeurteilung.
Sich so annehmen wie man ist, sich selbst den Spiegel vorhalten, mal ein bisschen länger hineinschauen und dann das Spiegelbild und auch die Fotos anlächeln...

Gerade eben • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag