maddin

3
1
so langsam gehts mit mir ganz weit bergab. letztes jahr hatte ich zum ersten mal panikattacken und angst vor situation mit vielen menschen. ich war 8 wochen lang in einer klinik deswegen und es ging mir wieder sehr gut. ich hatte wieder zu alter kraft gefunden, zeiele erreicht, die ich mir vorgenommen habe. ich war richtig stolz, doch nun habe ich seit gut 3 monaten das problem, dass ich extrem schwitze. da mir sehr schnell dinge peinlich sind, ist das natürlich eine schlimme mischung. mein größtes problem ist,dass ich sehr stark am po schwitze. Das hört sich komisch an, aber es ist wirklich so. Wenn ich ca.15-20 minuten sitze, bildet sichein schweißfleck bei mir am po und dass sogardurch die hose.ich bin vertragsfußballer gewesen, bis zu dem zeitpunkt, als ich merkte,dass meine hose ganz dunkel wird, wasvor vielen zuschauern ja nun extrem peinlich ist. woher kann das kommen? hat jmd. tipps dagegen oder wie ich damit umgehen sollte. ich meine ich habe das problem auch an den achseln,aber da ist es mir nicht so peinlich,weil ich es als einigermaßen natürlich empfinde, aber am po ist es nun schon stark unangenehm.
mein therapeut nimmt das problem nicht ernst, er sagt, er hätte sowasnie gehört,dass man so stark am po schwitzen kann, dabei habe ich das gleiche problem,wenn ich bei ihm sitze. mein hautarzt hat mir son aluminiumzeugs verschrieben,was nicht geholfen hat. ich merke,dass ich so langsam aber sicher wieder zurück rutsche weit in meine soziale phobie. wäre dieses problem weg, würde ich mir wieder alles trauen. würde mich freuen voneuch zu hören!

13.06.2007 17:16 • 18.08.2007 #1


11 Antworten ↓


Gast


hi,
das ist wirklich die Härte, vor Zuschauern mit einem Schwitzfleck spilen zu müssen. Nimmst du im Augenblick Medikamente gegen die Angst? dann könnte das Schwitzen davon kommen. lies dir mal die tipps von der psychic- Seite zum Schwitzen durch, dann steht, wie du am besten vorgehen kannst.Ich wüde auf jeden Fall zum hautarzt gehen.
Mirko

15.06.2007 06:44 • #2


Onkel


1
Hallo und guten Morgen,
aus eigener Erfahrung kann ich dir nur einen Rat dringend ans Herz legen:

Lass es geschehen!
Du schwitzt - egal wo - na und?

Wenn du das schaffst (mir sagte mal jemand, dass das Unterbewusstsein dafür so ca. 40 Tage benötigt) wirst du sehen, was dir tatsächlich fehlt...
...Einfach wird das aber nicht - das Unterbewusstsein zu beeinflussen, meine ich!

Gruß und Glück!
Ein (alter) Onkel aus Berlin

15.06.2007 07:20 • #3


Gast


ich habe die medikamente extra abgesetzt, weil ich merkt,dass der schweißfluss durch diese noch größer ist! beim hautarzt bin ichschon gewesen,der gab mir nur sone aluminiumchlorid,was bishern icht geholfen hat.

@onkel

was meinst du damit, dass ich dann feststelle, was mir fehlt?

gruß

16.06.2007 10:11 • #4


maddin


3
1
der eintrag stammte von mir,war nur nicht eingeloggt...

16.06.2007 14:10 • #5


joya


94
8
hey maddin,

hab auch lange fussball gespielt.
ich weiss, dass dir diese aussage wahrscheinlich nicht viel hilft (so wie es bei meiner sozialen phobie und psychosomatischen problemen auch nicht viel geholfen hat) aber ich muss es einfach mal gesagt haben: wenn leute fussball spielen, glaub mir, dann schauen sie dir nicht auf denn hintern, wenn er nass ist. man schwitzt sowieso beim spiel extrem, alle spieler, und dann kippt man sich vielleicht noch nen kübel wasser über, weils so heiss ist, und dann ist eh alles nass. ich finde nicht, dass die leute auf sowas achten.
und sonst vielleicht einen tip fürs fussballspielen: wenn du dir (egal was für eine farbe) hosen anziehst, die so aus diesem poliester (ich glaube, dass es dieser stoff ist, einfach so atmungsaktiv..viele sportklamotten sind eigenlich aus diesem stoff..)sind. Da sieht man nicht mal was, wenn du tropfnass bist!
hoffe, konnte dir n bisschen weiter helfen.

alles gute, salome as joya

22.06.2007 15:36 • #6


Schneeflocke


14
1
Hallo maddin,

war gerade bei einem Thema wegen Schwitzen und habe auch deinen Bericht gelesen. Ich würde nicht in deiner Situation stecken wollen. Das muß echt übel sein, noch dazu, daß dein Therapeut das Problem nicht ernst nimmt. Du schreibst, daß es stark unangenehm sei. Meinst du damit übel riechenden Schweiß, sauer riechendem oder riecht es gar nicht? Lt. Schüßlersalzen kommen mehrere davon in Frage. Du könntest mal darauf achten und mir dann Bescheid geben. Ich suche dir die Nr. dann raus.

LG
Schneeflocke

26.06.2007 22:21 • #7


maddin


3
1
hallo!
also der schweiß riecht gar nicht, kein stück.darüber bin ich ja noch froh! was sind denn schüßlersalze? ich würde mich freuen, nochmal was vondir zu hören. danke!

lg

06.07.2007 11:59 • #8


Gast


Hallo maddin,

Schüssler-Salze gingen aus der Homöopathie hervor. Dr. Schüssler entdeckte die Wirkung von mehreren Mineralsalzen. Mineralstoffe sind für den Körper von entscheidender Bedeutung. Wie Vitamine, sind es lebenswichtige Nährstoffe, die wir mit der Nahrung aufnehmen müssen. Der Körper baut sie zwar ein und um, kann sie aber nicht selbst bilden. Dr. Schüssler hat die Zusammensetzung, wie sie dem Körper entspricht, erforscht und eine ganz bestimmte Verdünnung festgelegt, damit sie der Körper auch ohne Schaden aufnehmen kann. Die Mineralstoffe sind für den Organismus die Betriebs- und Aufbaustoffe. Wenn einer fehlt kommt es zu Betriebsstörungen, die uns ziemlich beeinträchtigen können. Diese Mangelerscheinungen werden heutzutage durch viele verschiedene Ursachen immer größer.

Soviel habe dir erstmal zusammengestellt. Ich hoffe, das reicht dir erstmal.

Meine Kindheit war schrecklich und wenn ich an das Essen denke, wundert es mich nicht, daß ich soziale Phobie bekam. Ich nehme die Salze nach Gefühl ein. Wenn ich merke, daß ich im Moment wieder nicht kann, dann nehme ich sie wieder oder ich erhöhe die Dosierung. Ich würde sie durchgehend nehmen, aber das ist auch eine Kostenfrage (obwohl sie nicht allzu teuer sind, aber bei mehreren Salzen kommt trotzdem immer was zusammen, und meine Kinder nehmen die Salze inzwischen auch). Natürlich lese ich auch öfters etwas nach oder ich schau ins Internet. Ohne die Schüssler-Salze, bin ich mir sicher, würde ich dir heute nicht schreiben (können). Das hört sich komisch an, aber es ist wirklich so. Ich habe vor ca. 6 Jahren 2 Therapien versucht, aber meine Angst war so groß, daß es fast umsonst war, dort hinzugehen. Die Therapeuten waren auch, ich sag mal falsch gewählt, sie kannten sich damit wohl überhaupt nicht aus. Vor ca. 3 Jahren habe ich dann zufällig ein Buch über die Schüsslersalze entdeckt. Und seitdem bin ich dabei geblieben. Ich will sie dir aber nicht aufzwingen. Das muß schließlich jeder für sich selbst entscheiden. Ich habe wegen Schwitzen schon vermehrt über Probleme mit der Schilddrüse gelesen. Schau mal unter Schüssler Mineralstoffe. Klcke dort Die Heilweise nach Dr. Wilhelm Heinrich Schüssler in der Adler an. Wenn du im Feld suchen Schwitzen eingibst, erscheint ziemlich viel darüber. Du kannst dein Problem auch ins Forum stellen. Das Problem mit dem Schwitzen haben da ganz schön viele. Auch hier scheint es ziemlich viele Betroffene zu geben. Ich würde dir auch eher dazu raten in das Forum zu gehen, da du vorher auch diese Panikattacken hattest. Die wissen auch welche Dosierung die richtige ist bzw. wenn sich nichts tut, wieviel höher die Dosierung dann sein soll, oder welche Nr. dir evtl. noch fehlt.
Du könntest dich aber auch reinlesen und deine Merkmale rausschreiben. Es gibt 12 Funktionsmittel und zwischenzeitlich 15 Ergänzungsmittel. Wichtig sind die Nr. 1 bis Nr. 12. Die Bücher von Feichtinger sollen gut sein. Ich will mir das auch noch holen. Im Moment nehme ich gerne das Buch von Monika Helmke Hausen, da wird vielmehr darauf eingegangen und man hat mehr Informationen.

Ich muß leider noch meine Tochter holen. Ich hätte dir womöglich sonst noch mehr geschrieben. Aber ich hoffe, das reicht dir erstmal. Melde dich doch nochmal.

LG
Schneeflocke

06.07.2007 16:27 • #9


Gast


also verstehe ich das richtig,dass diese salze eher gegen angst eingesetzt werden als gegen schwitzen?

lg,

maddin

09.07.2007 13:47 • #10


Schneeflocke


14
1
Hallo,

die Salze werden angewendet bei:

- Erkältungen
- Bindegewebsschäche
- Akne
- Nervösen Leiden (Kopfschmerzen, Reizmagen, Schlafstörungen)
- Allg. Schächezuständen
- Haut- Nagel- und Knochenproblemen
- unterstützt Heilung und Wachstum
- bei Entzündungen und Verletzungen
- Heilmittel für Schleimhäute
- stärkt Muskeln und Nerven
- chronischen Entzündungen und Hauterkrankungen
- Schmerzen und Krämpfen
- reguliert den Flüssigkeitshaushalt
- normalisiert den Stoffwechsel
- regt Ausscheidung und Entgiftung an
- stärkt Sehnen und Knochen
- lässt Eiter abfließen

In den Büchern stehen alle möglichen Krankheiten, die man damit behandeln kann, auch verschiedenes Schwitzen. Du kannst sie gegen akute sowie gegen chronische Krankheiten nehmen. Wenn man z. B. merkt, daß man eine Erkältung bekommt, kannst du mit den Salzen sofort dagegensteuern. Ich habe meiner Tochter (5) vor 2 Tagen die Nr. 3 und Nr. 8 gegeben, da sie Schnupfen bekam. Sie hat jetzt nichts mehr. Hast du eigentlich meine PN erhalten? Google mal ein bisschen unter schüssler mineralstoffe, damit du etwas vertrauter damit wirst.

Das griechische Wort "Bio" heißt übrigens Leben und "Chemie" bezeichnet den Zweig der Naturwissenschaft, der sich mit der Zusammensetzung und der Umwandlung der Stoffe und ihrer Verbindungen befaßt. Um nicht mit der Biochemie der Biologen und Chemiker verwechselt zu werden, spricht man auch von der Biochemie nach Dr. Schüssler bzw. Schüssler Salze.

LG
Schneeflocke

09.07.2007 15:27 • #11


Gast


Unter Umständen hilft dir auch Salbei-Tee. Dazu sagt Google auch einiges. Aus Erfahrung würde ich sagen es hilft wirklich, es kann aber natürlich auch der Placebo-Effekt sein . Z. B.:

18.08.2007 17:31 • #12



Dr. Reinhard Pichler


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag