» »


201830.08




10229
60
3988
1, 2  »
Hallo Leute,

heute schaffe ich es endlich mich hier mal zu melden. Am 18.08.2018 ist meine Mama gestorben und wir mussten den Urlaub abbrechen. Ich bin unsagbar traurig und ich habe den wichtigsten Menschen in meinem Leben verloren, der mir alles bedeutet hat und der mich auf den rechten Weg gebracht hat.

Sie musste nicht lange Leiden, sie starb an einem massiven Herzinfarkt und der Anruf der Notärztin ist heute noch in meinem Ohr, es war niederschmetternd.

Ich bin unsagbar traurig und fertig und Samstag wird sie bestattet, da sie eingeäschert werden wollte. Ich habe Angst um den Papa, der mehr als pflegebedürftig ist und mein Leben funktioniert gerade so, als würde ich sonst nichts machen.

Vermutlich werde ich in der nächsten Zeit wieder öfter da sein, da meine Angst und meine Paniksymptome wieder volles Pfund da sind, aber das war mir klar. Werde mit Betablocker runtergeschossen und versuche einigermaßen klarzukommen.

Ich danke meiner Frau, meinen Freunden aus aller Welt und allen die mir beistehen. Ich betrinke mich gerade und versuche irgendwie wieder einen Rhythmus zu bekommen.


Sollte ich hier nicht immer antworten, seht es mir nach, ich komme bestimmt wieder.


Euer unendlich trauriger Carcass!

Glück auf! :?

Auf das Thema antworten
Danke8xDanke


754
8
Schweiz
331
  30.08.2018 20:50  
Carcass hat geschrieben:
Hallo Leute,

heute schaffe ich es endlich mich hier mal zu melden. Am 18.08.2018 ist meine Mama gestorben und wir mussten den Urlaub abbrechen. Ich bin unsagbar traurig und ich habe den wichtigsten Menschen in meinem Leben verloren, der mir alles bedeutet hat und der ich auf den rechten Weg gebracht hat.

Sie musste nicht lange Leiden, sie starb an einem massiven Herzinfarkt und der Anruf der Notärztin ist heute noch in meinem Ohr, es war niederschmetternd.

Ich bin unsagbar traurig und fertig und Samstag wird sie bestattet, da sie eingeäschert werden wollte. Ich habe Angst um den Papa, der mehr als pflegebedürftig ist und mein Leben funktioniert gerade so, als würde ich sonst nichts machen.

Vermutlich werde ich in der nächsten Zeit wieder öfter da sein, da meine Angst und meine Paniksymptome wieder volles Pfund da sind, aber das war mir klar. Werde mit Betablocker runtergeschossen und versuche einigermaßen klarzukommen.

Ich danke meiner Frau, meinen Freunden aus aller Welt und allen die mir beistehen. Ich betrinke mich gerade und versuche irgendwie wieder einen Rhythmus zu bekommen.


Sollte ich hier n icht immer antworten, sehr es mir nach, ich komme bestimmt wieder.


Euer unendlich trauriger Carcass!

Glück auf! :?

Mein herzliches Beileid zu deinem immensen Verlust...bleibe stark du wirst es schaffen .

Danke1xDanke


31
3
7
  30.08.2018 20:55  
Mein herzliches Beileid und ganz viel Kraft für die schwere Zeit! Bleib stark...
Lg Suse87

Danke1xDanke


3437
4
Mittelfranken
2662
  30.08.2018 20:58  
Lieber Carcass,

das tut mir sehr leid für Dich und Deine Familie. Wie schrecklich! Auch wenn man weiß, dass das irgendwann einmal passieren kann, ist man doch trotzdem zutiefst geschockt und traurig, wenn man seine Eltern verliert. :knuddeln:

Selbst hab ich das zum Glück zwar noch nicht erleben müssen, ich möchte nicht einmal dran denken, wie traurig und schmerzhaft das für mich wäre.

Mein herzlichstes Beileid.

Kalina

Danke1xDanke


576
183
  30.08.2018 21:01  
Es ist sehr schwer für Dich. Auch ich wünsche Dir viel Kraft.

Herzliches Beileid.

LG
Iro-Nie

Danke1xDanke


633
9
Niedersachsen
431
  30.08.2018 21:04  
Alles Gute für Dich und auch für Deinen Vater.

Danke1xDanke


11867
11
NRW
8164
  30.08.2018 21:10  
Herzliches Beileid.
Ich wünsche Dir ganz viel Kraft.

Danke1xDanke


1760
4
1648
  30.08.2018 21:14  
Mensch Carcass. Das tut mir leid. :knuddeln:
Es lief gut bei dir. Hatte ich den Eindruck...
Und nun dieser Schicksalsschlag.
Mein aufrichtiges Beileid und alles Gute für die Beisetzung.

Kann dein Vater auch dabei sein?

Nimm dir alle Zeit der Welt.

Aber trinke nicht wenn du Medikamente nimmst. Das ist nicht ungefährlich :(

Danke1xDanke


5002
3
3257
  30.08.2018 21:18  
Mein herzliches Beileid und viel Kraft für die kommende Zeit... das ist echt schlimm. Mir fehlen leider gerade die passenden Worte. :(

Danke1xDanke


12296
2
Steiermark/Österreich
20274
  30.08.2018 21:18  
Mein aufrichtiges Beileid Carcass! :(

Danke1xDanke


3706
6
Ruhrgebiet
2725
  30.08.2018 21:21  
Alles Gute und viel Kraft für dich und deine Familie, Carcass! :cry:

Danke1xDanke


1175
1
1271

Status: Online online
  30.08.2018 21:25  
Mensch Carcass, ich wünsche dir viel Kraft für die kommende Zeit und Menschen die an deiner Seite sind und mit dir gehen.

Danke1xDanke


1741
1
1916
  30.08.2018 21:27  
Eine ganz schöne Schei ße ist das. Tut mir unendlich leid, Carcass. Hab' mich gerade richtig erschrocken, weiß, wie sich das anfühlt.

Würde ja sagen, betrinken bringt nix. Tut's auch nicht. Zu sagen, dass ich's nicht verstehen kann, wäre allerdings gelogen. Ich bin wirklich schlecht in sowas und wir kennen uns ja auch nicht sehr gut - aber das hier kommt wirklich von Herzen: Sei wütend, sei traurig. Du kommst wieder auf die Beine, aber nicht heute und nicht morgen und auch nicht nächste Woche. In "Trauerarbeit" steckt nicht umsonst das Wort "Arbeit".

Pass in dieser beschissen Zeit aber bitte trotzdem auf dich auf!

Danke2xDanke


7111
5
NRW
10138
  30.08.2018 21:34  
Mein herzliches Beileid Carcass :(
Ich wünsche Dir viel Kraft für die kommende Zeit.
Bitte lass den Alk weg, Dein Papa braucht Dich jetzt. :knuddeln:

Danke2xDanke


211
321
  30.08.2018 21:35  
Lieber Carcass,

ich bin in sowas auch nicht gut.

Mein aufrichtiges Beileid zu deinem schweren Verlust.

Und ganz viel Kraft, um das irgendwie durchzustehen.

Mir fehlen leider weitere Worte.

Auch, wenn wir uns nur virtuell kennen, wäre ich jetzt neben dir, würde ich dich einfach in den Arm nehmen.

Möge deine Mama in Frieden ruhen.

Danke3xDanke



3043
14
Kreis Aachen
1083
  30.08.2018 21:35  
Hey!

Mein herzliches Beileid für dich und auch für deine Familie.
Es wird sicherlich noch eine schwere und traurige Zeit werden, aber denk immer dran, nach der Zeit lernt man damit umzugehen und kann es ein Stück weit akzeptieren. Ich kenn das Gefühl leider auch deswegen weiß ich wovon ich spreche!

Du hast deine Mutter definitiv sehr geliebt das ist so unendlich schön dich auch irgendwie nochmal auf diesem Wege über das Forum sich bei ihr zu bedanken etc.
Jede Mutter wäre glücklich so einen Sohn zu haben der sie so herzlich liebt - das wusste sie sicher auch!

Alles Gute und LG!

Danke1xDanke


5540
5
3499
  30.08.2018 21:51  
Das tut mir sehr leid für dich und deine Familie. Leider weiß ich auch, wie es sich anfühlt, von Eltern und Schwiegereltern lebt bei uns nur noch mein Schwiegervater. Drei mussten wir schon gehen lassen.

Alles Gute für dich.

Danke1xDanke


12326
7
BaWü
8090
  30.08.2018 21:52  
Mein aufrichtiges Beileid. Worte mögen eure Trauer gerade nicht durchdringen, aber sie sind ehrlich gemeint. Ich wünsche dir viel,viel Kraft für die kommende Zeit. Du weisst, dass wir jederzeit für dich da sind.

Danke2xDanke


4747
1
RGB-West
3558
  30.08.2018 22:30  
Oh, je. Mein Beileid, Carcass. ;( Sauf' dir einen, aber bitte nicht dauerhaft... Alles Gute und viel Kraft.

Danke1xDanke


5704
3
NRW
4622
  30.08.2018 22:35  
Carcass hat geschrieben:
Hallo Leute, heute schaffe ich es endlich mich hier mal zu melden. Am 18.08.2018 ist meine Mama gestorben und wir mussten den Urlaub abbrechen. Ich bin unsagbar traurig und ich habe den wichtigsten Menschen in meinem Leben verloren, der mir alles bedeutet hat und der mich auf den rechten Weg gebracht hat. Sie musste nicht lange Leiden, sie starb an einem massiven Herzinfarkt und der Anruf der Notärztin ist heute noch in meinem Ohr, es war niederschmetternd. Ich bin unsagbar traurig und fertig und Samstag wird sie bestattet, da sie eingeäschert werden wollte. Ich habe Angst um den ...


Oh man @Carcass ich habe Dich jetzt erst gelesen, grade.
:seufzen :weinen: Es tut mir so unsagbar leid. Eine Mama zu verlieren, ist mit das schlimmste,
finde ich. Wenn Du magst, bin ich für Dich da,. Ich habe meine Mama im letzten Jahr verloren und
bin noch lange nicht soweit, das ich sagen kann, es geht mir diesbezüglich gut.
Das tut immer noch so weh und manchmal fühle ich mich, allein. :(

Danke1xDanke

« Krankmeldung nach Urlaub Mein Mann und seine vielen Baustellen » 

Auf das Thema antworten  37 Beiträge  1, 2  Nächste

Foren-Übersicht »Weitere Themen »Kummerforum für Sorgen & Probleme


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Mama und Gedankenzwänge

» Spezifische Phobien & Zwänge

13

596

28.12.2017

Angst um die Mama

» Angst vor Krankheiten

7

557

28.11.2017

mama kommt gleich

» Agoraphobie & Panikattacken

102

5401

04.11.2008

Meine Mama und der Psychopath

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

45

4671

09.09.2012

An meine liebe Mama

» Tagebücher & Aufzeichnungen

52

2441

03.09.2018








Weitere Themen