Pfeil rechts

Hallo ich muss mir jetzt mal wieder was von der Seele schreiben.
Ich habe großen Kummer wegen meiner Mutter.Nicht das ich das Thema nicht schon oft in Therapiegesprächen bearbeitet habe,aber es geht halt immer so weiter.Meine Mutter hat mich im Prinzip weggedrängt.Ich weiss das jetzt seit Jahren und alles trotzdem-ich glaube es hört nie auf.Wieso habe ich immer das Gefühl,dass ich erst ich sein kann wenn sie weg ist.
Vielleicht weil sie das immer selbst gedacht hat?Meine Mutter ist so grotteneifersüchtig auf mich-du kriegst die Tür nicht zu.Muss man mit sowas leben -muss man vielleicht einfach damit leben wenn man eine schlechte Beziehung zu seiner Mutter hat?Bin ich diejenige die endlich loslassen muss?
Ich meine ich bin 36 ,aber immer wenn ich mit meiner Mutter telefoniert habe bin ich sauer.Ich bin stinksauer auf meine Mutter ,weil sie nicht da war.Sie war einfach nicht da -nicht vorhanden.damit muss ich endlich lernen zu leben -sie hat keine verdammte Macht mehr über mich.
Ich bin einfach nur stinksauer auf meine Mutter und habe dazu langsam keine Lust mehr weil es seit mindestens 33 Jahren so ist.Ich habe keinen Bock mehr

01.05.2009 19:11 • 16.05.2009 #1


5 Antworten ↓


hallo Magnolie!Das kenn ich zu gut.
Was macht man,wenn man stinksauer ist,und keinen Bock mehr hat?
Man lässt es-so hab ich es gemacht,und damit fahre ich gut.
Diese Eifersucht kenn ich auch,aber mittlerweile bin ich stolz darauf,das zeigt nämlich,dass ich was habe,was meine Mutter gerne hätte.
Natürlich sollte man mit genügend Abstand auch lernen die Bitterkeit zu verlieren.

02.05.2009 16:12 • #2



Die liebe Frau Mama

x 3


Hallo liebes,

Dein Idee, das du dich von deine Mutter lösen solltes ist richtig.

Denn du bist 36 Jahre und bist nicht mehr auf die Liebe und Geborenheit von deine Mutter angewiesen.

Denn diese Liebe, kannst du dir selber geben, gut zu Dir zu sein.
Mal an dich denken und was du möchtes, mit Freude ausgehen, Kino und soweiter.

Wenn du für dein Kleines Kind in Dir, JETZT die Liebe schenkt, dann braucht du deine Mutter gar nicht.


Ich weiß, worüber ich jetzt schreibe.


Wenn du eine Wut hast, kannst du deine ganze Enttäuscht in ein Brief schreiben und wenn du Mutig bist, schickt es deine Mutter.
Dann hat deine Wut den richtigern Platz.

Und du den Brief nicht abschicken möchtes, dann schreibt Ihm trozdem
und lese Ihm durch.

Und dann verbrennt Ihm einfach und sagt dabei, das gehört in den Koffer der Vergangenheit und hat kein Platz in meinen Leben.


Das tut gut.....

Du schafft das.


Ella 222

05.05.2009 09:35 • #3


Auch ich würde sagen, halte Abstand.

Was Dir nicht guttut, bringt Dich nicht weiter, im Gegenteil, es schadet Dir nur. Wenn nichts Gutes für Dich dabei herausspringt, dann würde ich mich dezent von ihr zurückziehen. Habe ich auch so gemacht.... einem gehts besser damit, wenn das sich ständige Ärgern-Müssen wegfällt... und vielleicht bringt Euch das ja nach vorne. Manchmal muss die Kuh erst gegen die Wand gelaufen sein, bevor es bergauf geht...

Ich wünsche Dir viel Kraft! Denk dran, Du bist ein eigenständiger Mensch, der gut ist, wie er ist und wer das nicht akzeptiert, der kann Dich mal...

05.05.2009 11:10 • #4


hab auch eine mutter die seit dem ich lebe eifersüchtig auf mich ist...auf meine kinder,meine partnerschaft auf alles....und weiß am liebsten hätte sie mich nie bekommen...sie hat sowieso ein problemm mit frauen...sie findet frauen,mädchen schlimm,nervig usw...ich finde meine mutter schlimm....!

15.05.2009 11:09 • #5


hallo, auch ich kann Dir nur raten distanziere Dich von Deiner Mutter, was Dir nicht gut tut, halte von Deinem Leben fern! Es ist Dein Leben, Du hast das Recht dazu! Ich weiß, wovon ich rede,leider!LG.Patricia

16.05.2009 14:16 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag