Pfeil rechts

Hallo,

bin hier her gekommen weil ich den Test machte der auf diesen Seiten angeboten wird zur depression...ich bin irgendwie ratlos und im Moment läuft alles nicht rund

ich bin verheiratet habe vier kinder...mein Mann hat sexuelle neigungen die ich nicht vollkommen mit ihm teilen kann

vor einigen jahren waren wir sogar deswegen mal getrennt und ich hatte einen freund, dennoch haben wir aber wieder zusammen gefunden

irgendwie wusste jeder von uns das dies immer in unserem leben sein wird aber das es ab und an so schwer sein wird hatte ich nicht befürchtet, er meldet sich in foren zu sexuellen neigungen an und gibt dort ohne mein wissen einiges preis...ich bin darüber verärgert weil ich dies nur durch zufall bemerkte

er meint nur was sei daran so schlimm...ich würde alles hinterfragen und nach möglichkeiten zum streiten suchen...

sexuell haben wir wohl fast den null punkt da er immer auf seine wünsche besteht (latex)

hinzukommt das es innerhalb meiner familie probleme gibt, meine mutter hat nen freund mein vater duldet dies in seinem haus meine geschwister hacken auf mir rum als wäre ich für alles zur verantwortung zu ziehen...

vor ein paar tagen habe ich erfahren das mein mann als wir getrennt waren ein paar mal bei meiner schwester übernachtet hat...ich komme mir betrogen vor weil er mir das nie erzählte....ich träume sogar davon und wache weinent auf

ich habe angst alles zu verliehren er hat sogar seinen ehering abgelegt weil ich ihn fragte wieso er mir das verschwieg und wisssen wollte welche gründe es dafür gab oder was er sich von den beiträgen in den foren erhofft

07.09.2008 16:15 • 08.09.2008 #1


11 Antworten ↓


Hallo Hexe,
und in wie weit solltest du jetzt krank sein?
Depressiv meinst du? Oder Verlustängste? Das kann man unmöglich so pauschal beantworten, schon gar nicht bei so wenigen Informationen. Aber schön ist das was du erleben musst mit Sicherheit nicht. Schau dich hier erst einmal in Ruhe um und schmöker ein bißchen .
Ganz liebe Grüße
Iris

07.09.2008 16:24 • #2



Bin ich Krank?

x 3


nun ja ich denke es geht in richtung depressionen...mein mann sagt ab und an ich bin nicht mehr richtig im kopf...

nach solchen diskussionen behandelt er alles um sich herum also die kinder und mich wie luft...flippt aus ...

egals welchen entschluss man fassen würde ...es wird ausarten

sag ich nix meint er es interessiere mich nicht
frage ich was suche ich nach weiteren dingen wo ich mir was drauf reimen kann
würde ich gehen oder es nur sagen würde er vielleicht sich etwas antun

ich bin gefangen...

07.09.2008 16:46 • #3


..habe gerade Deine Sorgen gelesen, nö man kann sicher nicht von einer Krankheit sprechen.. die Situation freilich macht Dich Depressiv, weil das Gefühl''wie Du's machst, es ist verkehrt'' Dich in die Enge treibt..
Die Informationen sind etwas spärlich bezüglich Deines Alters und Deiner Familie..Beruf..
Habe einen ähnlich pikanten Fall im Familienkreis erlebt, es hat nicht funktioniert.. oberste Priorität in einer Beziehung hat aus meiner Sicht immer die Harmonie, in allen Lebenslagen..
Ihr scheint einer wichtigen ''Sache'' nicht sonderlich zu harmonieren..
er lebt seine Neigungen u.a. am PC aus und chattet o.ä...!? Das guckst Du Dir an? Und zweifelst an Dir?
Hab Mut und mach das, was DIR guttut !

07.09.2008 17:08 • #4


ähhhhhhm, mal ganz platt ausgedrückt: Da ist ein anderer in deiner Famielie eher krank ...
Grüssli
Iris

07.09.2008 17:29 • #5


und wie bekommt man das in den griff ich liebe ihn doch....

ich bin mitte dreißig das kanns doch in unserer insgesamt 17jährigen beziehung net gewesen sein

wir sind beide erfogreich im job und an sowas geht alles eventuell kaputt

07.09.2008 17:52 • #6


Natürlich ist das eine schwierige Situation, und bin stets gegen eine Trennung etc. , doch ihr hattet euch schon einmal getrennt, wie meine Vorrednerin schon sagte, ein anderer sei krank.. Neigungen gehören zu den Charaktereigenschaften des Menschen, wie auch immer sie zustande kamen.. sie als Krankheitsbilder zu verstehen..?! Das zu beurteilen bedarf es den Fachmann..
Dein Mann hat diese Neigungen und scheint damit zurecht zukommen..
wenn nicht, braucht er unter Umständen Hilfe bzw. sollte sich zunächst eingestehen, daß er ein Problem hat.. tut er das?
Du wartest noch 2, 5 oder 10 Jahre, in der Hoffnung, das er sich ändert oder an sich arbeitet..
Na, so ganz spontan hatte ich vorhin gedacht: ''räumliche Trennung''
..so kommst Du zu Dir selbst, ihr werdet beide erfahren, was ihr von Eurer Beziehung erwartet..

07.09.2008 18:15 • #7


irgendwie ist es so das jeder meint der andere hätte ein riesen problem er versteht nicht warum ich diese neigungen nicht teilen kann und ich verstehenicht wie das im laufe unserer beziehung bestand werden konnte

eine trennung wäre das letzte was ich wollte...räumliche trennung ist schwer wegen den kindern zudem arbeiten wir im gleichem büro und dann bin ich noch weiter unten weil ich glaube er wird wohl in der beziehung "neigung" weitere erfahrungen sammeln wolln und dann ist dies das aus

wo holt man sich den da hilfe wo gibt es solche fachmänner und wie nennt man die...sag mir jetzt nicht ehe beratung denn da waren wir mal...das eizigste was wir bekamen war ein überweisungsbeleg

07.09.2008 19:00 • #8


Ich betrachte es mal so, er ist der Täter und Du bist das Opfer, die Beziehung ist beeinträchtigt, weil er etwas aktivieren will.., wie bei bei dem Mißverhältnis Raucher contra Nichtraucher..
Okay, ihr seid auch beruflich eng verbunden, so seid ihr umsomehr gefordert, mit der Situation umzugehen.. der erste Schritt ist die Selbsterkenntnis von Deinem Mann, daß er das Problem in die Ehe bringt, nur so könnte ihr das Problem handhaben.. ob da Psychotherapeuth o.ä. notwendig ist..? Wenn Dein Mann zu seiner Neigung steht.. nicht.. macht ja kein Sinn..

07.09.2008 19:16 • #9


Nicht das man mich da mißverstanden hat. Ich meinte nicht unbedingt, dass die Latex Neigung " krank" sei, sondern sein Verhalten!
Code: Alles auswählen
würde ich gehen oder es nur sagen würde er vielleicht sich etwas antun  DAS ist nicht in Ordnung . Mit den unterschiedlichen Interesssen, aber auch mit der Zusammengehörigkeit ( (Zeit und Kinder, Job ) da könnte man sicherlich Hilfe von außen einholen.
Iris

07.09.2008 19:32 • #10


er ist ja der meinung das dieses problem zwischen uns bestünte weilich ihn nicht verstehen würde und hinter allem und jedem etwas negatives sehen würde

ich kann ja nicht einmal mit einer schwester darüber reden was hier bei uns so ist und warum....es mag zwar sein das mal jemand sagt habts streß aber das tut man dann ab weil über den eigendlichen punkt mag man nicht reden

ich meine ab und an versuch ich es ihn seine wünsche auch mal zu erfüllen..aber des war dann ja net kreativ genug oder ausreichent

07.09.2008 19:53 • #11


Gobi76
Hallo Hexe,

das hört sich ganz schön verfahren an bei euch beiden.

Ich hab so das Gefühl, dein Mann will seine Phantasie unbedingt ausleben, komme was da wolle.
Leider gefällt dir seine Neigung nicht. Das ist dein gutes Recht. Nicht jedem muss alles spass machen.

Ich an deiner Stelle würde ihm klar machen, dass es für seine Neigung in eurer Beziehung nur gelegentliche Ausflüge geben kann und auch nur so weit, wie es euch beiden gefällt.
Wenn einer keinen Blumenkohl magt, dann ißt er ihn ja auch nicht, nur weil der anderen ihn so schön gekocht hat.
Vielleicht ist ihm gar nicht bewusst, dass er eure Beziehung so stark gefährdet.

Ob ihr im gleichen Büro arbeitet oder nicht, ist piep-egal. Wenn du dich irgendwann trennen möchtest, dann tu das, weil du es willst. Was die anderen denken, ist nicht wichtig.

LG Gobi

08.09.2008 12:24 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag