Pfeil rechts
2

Hallo zusammen,

jedes Jahr wenn die Tage länger werden, habe ich das gleiche Problem: Ich werde antriebslos, kann mich nicht mehr auf meine Arbeit konzentrieren und lasse mich von sämtlichen Dingen ablenken.

Gibt es hier noch andere, denen es genauso ergeht?

24.04.2017 18:36 • 28.04.2017 #1


41 Antworten ↓


Naja, beim Umschwung der Jahreszeiten macht der Organismus einiges mit. Ich merke sowohl im Frühjahr als auch im Herbst, wie ich mit der Umstellung schwer tue. Müdigkeit, verstärkte Ängste und dadurch enstehende "Ladehemmung".

24.04.2017 19:37 • #2



Antriebslosigkeit im Frühjahr

x 3


Was meinst Du denn mit "Ladehemmung"?

Und was machst Du dagegen?

24.04.2017 19:55 • #3


Na eben Motivations- und Lustlosigkeit. Wenn etwas hilft, dann frische Luft, Sport und ausgewogenes Essen. Sich auch mal was gönnen, auf eine Belohnung hinarbeiten und die Arbeit in kleine Schritte einteilen.

24.04.2017 20:05 • #4


kleinerIgel
Ich hab das auch und schiebe es auf meinen Heuschnupfen.

24.04.2017 20:15 • #5


Heuschnupfen hab ich keinen.

Wie lange dauert das bei Euch, bis es wieder besser wird?

24.04.2017 20:27 • #6


Das wird nicht einfach besser, du musst etwas dafür tun...und ja es ist verdammt schwer. Fang mit kleinen Sachen an wie einem Tee.

24.04.2017 20:33 • #7


Bei mir wird das schon wieder besser, spätestens im Herbst, wenn die Tage kürzer werden.

Im Herbst/Winter hab ich diesbezüglich keine Beschwerden.

24.04.2017 20:35 • #8


Dann verlierst du viele Monate.

24.04.2017 20:36 • #9


Aber es muss doch einen Grund geben, warum bei mir der Antrieb zu Beginn des Frühjahrs schwindet.
Wenn man diesen Grund behandelt, dann müsste es doch besser werden.

24.04.2017 20:38 • #10


was übst du denn aktiv aus vor dem Frühjahr?

Antriebslose (auch wenn der status temporär ist) Menschen wollen immer unterhalten werden, während glückliche lernen und sich verbessern wollen.

24.04.2017 20:40 • #11


kleinerIgel
Zitat von didimain:
Wie lange dauert das bei Euch, bis es wieder besser wird?

so lange wie die Pollen unterwegs sind
Ist tatsächlich so. Darum glaub ich ja, dass es an dem Heuschnupfen liegt. Die "normalen" Symptome habe ich dagegen fast gar nicht...

24.04.2017 20:42 • #12


ich mache eigentlich das ganze Jahr das Gleiche
und trotzdem hab ich zum Frühjahrsbeginn diesen Durchhänger

ich mache schon meine Arbeit, aber es ist halt unheimlich anstrengend
es strengt mich schon an, abends ins Bett zu gehen

24.04.2017 20:44 • #13


Dann musst du morgen etwas machen, das dich anheizt.

24.04.2017 20:48 • #14


ich hab aber keine Idee, was ich tun könnte

aber Du hast schon Recht: Im Moment möchte ich unterhalten werden

24.04.2017 20:50 • #15


Ich auch ...ich auch. Bei mir ist es aber die Angsstörung die verhindert, das ich mehr mache.

24.04.2017 20:52 • #16


ich kann da bei mir keine Krankheit ausmachen, die der Auslöser ist

24.04.2017 20:54 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Antriebslosigkeit ist keine Depression? Das wäre eine saisonale Depression, obwohl die bei den meißten im Herbst und im Winter ist.

24.04.2017 20:56 • #18


Eine Depression kann ich ausschließen, weil ich außer der Antriebslosigkeit keine Symptome habe, die auf eine Depression schließen lassen

24.04.2017 20:58 • #19


Das denken viele anfangs. Was in diesem jahr noch antriebslosigkeit im Frühjahr ist könnte nächstes jahr ganzjährliche sein. Noch letztes Jahr hatte ich auch keine in dem Sinne und es waren sehr kleine Erscheinungen. heute...tja.

24.04.2017 21:05 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag