Pfeil rechts

Hallo!

Ich bin neu hier und hoffe, dass ich hier richtig bin.

Wie fange ich am besten an?

Also, ich bin Studentin im 3. Semester. Seit den Weihnachtsferien leide ich an einer akuten Antriebslosigkeit. Ich hätte eigentlich noch einiges zu tun, doch leider schaffe ich es einfach nicht mich aufzuraffen. Anstatt für die Uni zu lernen, fallen mir immer wieder andere Dinge ein, die ich machen könnte. Manchmal träum ich auch nur so vor mich hin, weil ich zu nichts wirklich Lust habe. Außerdem bin ich ganz schön schnell abgelenkt.

Demnächst muss ich noch ein Referat halten, wovor ich große Angst habe. Vorträge waren nie mein Ding, doch seit diesem Semester ist es richtig schlimm geworden. Ich kann es mir nicht genau erklären, warum es seit diesem Semester so ist, auf jeden Fall bekomme ich beim Vortragen eine total zittrige Stimme und zitter generell am ganzen Körper. Eigentlich dachte ich, dass es mit der Zeit besser wird, aber genau das Gegenteil ist der Fall.

Ich habe versucht mir den Text für mein Referat durchzulesen, dabei konnte ich mich aber überhaupt nicht konzentrieren, denn meine Gedanken schweiften ständig ab.
Ich habe es schließlich sein lassen, da ich keinen klaren Kopf hatte.
Gestern habe ich mit meiner Referatspartnerin an dem Vortrag gearbeitet, dabei ist mir auch aufgefallen, dass ich ziemlich langsam bin beim Arbeiten. Es regt mich tierisch auf, dass andere innerhalb von nur ein paar Tagen ein Referat zustande bekommen, während es bei immer ne halbe Ewigkeit dauert. Ich glaube, es liegt daran, dass ich alles perfekt haben möchte und nie wirklich zufrieden bin. Leider bin ich noch nicht ganz fertig, muss aber die Präsentation bis Dienstag der Dozentin schicken. Es kostet mich echt Überwindung daran zu Arbeiten.

Mich würde interessieren, was ich gegen diese Antriebslosigkeit machen könnte. Denn deswegen habe ich auch sehr wahrscheinlich einen Test verhauen. Wenn ich den Test nicht bestanden habe, dann darf ich auch nicht zur Prüfung. Das dumme ist nur, dass ich das Ergebnis des Tests kurz vor meiner Präsentation erfahre...



Wünsch euch allen schon mal einen schönen Sonntag!

Bis dann

06.02.2011 14:13 • 06.02.2011 #1


3 Antworten ↓


Ich weiss das selber, weil ich auch sehr unmotiviert bin. Vielleicht würde es dir helfen, wenn du eine Liste für den heutigen Tag machst. Du bereitest dich wirklich vor, 1. dann sitzt du auf dem Pult und fängst an zu lernen, du arbeitest diese Liste durch. Das mache ich auch, wenn ich mein Zimmer aufräumen muss, dann mache ich mir eine Liste wie,
-Bett
-Tisch
-Boden
-Regal
dann Räume ich dort überall auf, fertig ist es. Du musst dir noch ein Ziel setzen, z.B bis 12:00
Setz dein Ziel lieber knapp. So stresst du dich.
Wenn es z.B. an einem Vortrag geht,
-Fehler überarbeiten
-Handout und Folie ausdrucken
-Spickzettel machen
-üben
Für das hast du etwa halbe Stunde Zeit also Spickzettel machen und so.
Wenn du willst, kannst du mir eine Liste schreiben und sagen wie lange du brauchst, dann kann ich dich pushen.

Lg smiley94

06.02.2011 18:12 • #2



Antriebslosigkeit

x 3


Hey smiley!

Vielen Dank für deine Antwort!

Das mit der Liste machen habe ich schon mal ausprobiert, funktioniert bei mir nicht wirklich, da ich es immer geschafft habe, das was ich erledigen wollte, vor mich her zu schieben.
Im Moment ist es richtig schlimm, da ich diese Woche noch zwei Tests schreibe. Dann ist da ja noch diese Ungewissheit ob ich überhaupt einige Kurse bestehen werde. Da bekomm ich ganz schnell Panik und fühl mich total unter Druck gesetzt. Außerdem habe ich im Moment auch so schrecklich Heimweh.

Aber das mit dem Pushen, finde ich, ist ne gute Idee. Wenn du bereit wärst mir zu helfen, wär das echt cool

Liebe Grüße

die Erdbeertante

06.02.2011 21:52 • #3


Klar mache ich das gerne. Ich kann dich vollkommen verstehen, da ich die gleichen Probleme habe. Ich habe nächste Woche 4Tests bin aber faul zum lernen und muss mich auch ziemlich zusammenreisen. Weisst du vor einem halben Jahr musste ich so richtig kämpfen, ich war provisorisch. Ich habe echt so viel gelernt, so das man es schon als ungesund nennen kann. Meine Eltern mussten mich schon zwingen ins Bett zu gehen. Dann habe ich den Wecker um 3Uhr gestellt, damit ich noch weiter lernen konnte.
Einige Tipps von mir:
-lerne immer Abends oder am Nacht. Da kannst du es dir für den nächstigen Tag besser merken.
-Bachblütentropfen können gegen Nervösität helfen
-Lern mit Leuchtstifft und mach Notizen
-Lies dein Referat laut. Versuche so wenig auf dein Blatt zu kucken und mach das immer wieder. Was du dir nicht merken kannst, solltest du mit Leuchtstift unterstreichen.
-Lerne in der Gemeinschaft oder geh in die Bibliothek. Dann kannst du auch besser lernen

07.02.2011 00:08 • #4




Dr. Reinhard Pichler