Eike

Ich schwitze jetzt seit ca. 10 Jahren hauptsächlich unter den Achsels, am Rücken und an den Händen und Füßen. Habe natürlich eine Menge Mittel ausprobiert: AlCl, Iontophorese (oder wie man das schreiben mag) und vor 3 Jahren die Schweißdrüsenabsaugung. Es wurde immer schlimmer.

Seit einer Woche nehme ich pro Tag eine halbe Tablette Sormodren. Und was soll ich sagen? Kein Schwitzen mehr! Nebenwirkungen habe ich bis jetzt noch nicht feststellen können. Nun wurde ich ein wenig verunsichert, nachdem ich das Forum durchgestöbert habe.

Soll ich die Dosis von 1/2 Tablette einfach beibehalten. Mein Arzt sagte, ich soll pro Woche eine halbe Tablette mehr nehmen, bis ich bei 2 Stück angekommen bin. Wenn es aber schon so wirkt? Oder gewöhnt sich der Körper auf längere Sicht an das Medikament und wirkt dann nicht mehr bei so einer geringen Dosis.
Da Vagantin nicht solche schlimmen Nebenwirkungen hat, bin ich nun schon am Überlegen, ob ich das lieber nehmen sollte. Hat hier jemand eine längere Erfahrung mit den beiden Präparaten?

LG
Eike

04.12.2003 16:11 • 17.05.2016 #1


31 Antworten ↓


Gast


hallo eike
also ich nehme auch sormodren. und zwar immer nur in bestimmten situationen. grad jetzt im winter z.b. nehme ich teilweise 2 wochen gar nichts. und dann, wenn ein bestimmtes ''event'' ansteht, nehme ich entweder 1/2 oder eine ganze.
wenn dir schon eine halbe hilft, dann würde ich es nicht steigern!! warum denn?
mir helfen die tabl. auch super gut, denn alleine daß wissen, daß ich ja eine nehmen kann, wenns unerträglich wird, hilft mir schon.
als nebenwirkung habe ich schon einen trockenen mund, aber mit einem bonbon, oder zweien, geht das schon wieder.
liebe grüße
sandra

04.12.2003 20:50 • #2


Eike


Hallo Sandra,

schön daß Du mir geantwortet hast. Also einen trockenen Mund habe ich auch. Aber das ist ja nun völlig harmlos, denke ich. Aber nachdem ich hier heute das Forum nach Sormodren durchforstet habe, bilde ich mir schon ein, daß meine Augen nicht richtig funktionieren. Liegt bestimmt daran, daß ich seit Stunden am PC sitze. Aber Spaß beiseite, vielleicht kommen die Nebenwirkungen auch erst später.
LG
Eike

04.12.2003 21:29 • #3


Philip


hallo ihr beiden,

könnt ihr mir vielleicht sagen, wie die beiden Mittel wirken? Ich meine, wenn ich weiß, dass ich um eine bestimmte Uhrzeit z.B. ein Referat halten muss, sollte ich dann die Tabletten kurz vorher einnehmen oder wirkt das eher auf langzeit-Dosis?
Ich spiele Theater und muss immer zwei T-shirts tragen - und das noch bei der Scheinwerfer-Hitze Sofort rinnt mir der Schweiß den Rücken runter.

Bis dann,
Philip

05.12.2003 00:37 • #4


Eike


Hallo Philip,

also bei mir hat Sormodren gleich bei der ersten 1/2 Tablette nach etwa 1 Stunde gewirkt. Bei anderen wirkt das Präparat erst nach Tagen, wie ich hier im Forum gelesen habe. Allerdings sind die möglichen Nebenwirkungen nicht zu vergessen (in seltenen Fällen Hallizinationen, Sehstörungen). Also versuch es vielleicht erst mit Vagantin, da es nicht solche schlimmen Nebenwirkungen haben soll. Du solltest das mit deinem Haus- oder Hautarzt besprechen, der muß das sowieso verschreiben.

LG
Eike

05.12.2003 12:22 • #5


Philip


vielen Dank Eike,

ich werde mal zum Hausarzt gehen -
alles Gute,
Philip

05.12.2003 14:36 • #6


Claudi


Hallo!

Kann mich jemand mal aufklären wozu diese Medikamente ursprünglich gedacht sind??

Wäre echt nett

Gruss claudi

05.12.2003 21:29 • #7


Andreas8


Sormodren ist für Parkinson Patienten.

06.12.2003 15:21 • #8


Eike


...und Vagantin gegen Reizmagen mit der netten Nebenwirkung Verminderung der Schweißabsonderung.

07.12.2003 20:02 • #9


gemma


du hast eine absaugung hinter dir und schwitzt immer noch?
ich dachte damit wär es nach einer op vorbei?

14.12.2003 19:32 • #10


Eike


Habe ich auch gedacht. Der Doktor hatte im Vorfeld aber schon gesagt, dass die OP nicht bei jedem anschlägt. Ein halbes Jahr hat es geholfen, danach war es schlimmer als vorher. Außerdem habe ich danach noch zusätzlich an Bauch und Rücken geschwitzt.

LG
Eike

15.12.2003 12:41 • #11


Gast


Hi ich komme aus Berlin und leide seit über 20 Jahren an Hyperhidrosis, bin jetzt mittlerweile 31 Jahre alt und nehme seit 4 Tagen Vagantin, aber ich muss euch ehrlich sagen, die erste Tablette hat gewirkt aber danach gar nicht mehr. Jetzt gerade wo es wieder sehr heiß ist, leide ich noch mehr. Wird es denn mit Vagantin langfristig besser? wie ist eure Erfahrung? wäre echt lieb wenn ihr antworten könntet

12.06.2007 06:13 • #12


rogue


also, das sormodren wurde gegen den tremor (zittern) bei parkinson patienten entwickelt.
im laufe der jahre hat sich aber herausgestellt, das es auch bei hyperhidrose patienten gute erfolgsquoten hat.

ich hab die tabletten damals eingeschlichen, d.h. ich bin auch mit einer halben am abend angefangen. das ganze habe ich dann innerhalb von einigen wochen auf zwei tabletten (eine morgens & eine nachmittags) gesteigert.

man sollte sich in regelmäßigen abständen vom hausarzt die blut-, nieren- und leberwerte untersuchen lassen.
ansonsten bei nebenwirkungen den arzt aufsuchen.

bei mir ist die einzige nebenwirkung, dass ich einen trockenen mund bekomme. wie aber auch hier schon erwähnt, ist das mit nem kaugummi im mund kein problem mehr.

lg

18.06.2007 17:01 • #13


whisky66


5
Hallo, habe von meiner Ärztin jetzt nach 6 Jahren! Vagantin verschrieben bekommen, obwohl ich bekannterweise an einer Allergie gegen Sulfunamide leide. Wäre der Volltreffer gewesen, wenn meine Apothekerin nicht aufgepasst hätte. Folgen :Brandblasen auf haut und Schleimhäute, Atemnot bis zum ... !
Soviel zum Thema Ärzte mfG Whisky66

18.06.2007 19:41 • #14


Gast


Hi, Eure Beiträge haben meine Fragen fast beantwortet. Danke. Bei mir liegt der Fall etwas anders. Ich schwitze übermäßig stark beim nichtstun nur am Kopf. Überfallmäßig kommt und
geht das den ganzen Tag. Das Wasser sprießt nur so aus dem Kopf, läuft regelrecht im Gesicht und Hals herunter. Bin innerhalb weniger Sekunden klitsch nass.Andere Körperteile
sind nicht betroffen.
Ich habe das Sormodren von meiner Mama zum ausprobieren bekommen, ich tat ihr so leid wie ich leide.So wie ich ausgesehen habe konnte ich mich nicht mehr unter Menschen blicken lassen.
Ab und an je Bedarf habe ich es eingenommen - gut. Aber nun
ist es aufgebraucht. Bekomme ich es auch irgendwo
rezeptfrei ?

13.08.2007 10:23 • #15


havi


hallo...
darf ich mal fragen bei welchen ärzten ihr ward? wollte auch mal sormodren austesten, aber mein hautarzt sowie hausarzt haben mich nur etwas komisch angeguckt und hatten nicht wirklich ahnung davon
lg

17.10.2007 20:50 • #16


Gast


Ich hab Sormodren schon sein mehreren Jahren!

Die Nebenwirkungen bei mir sind verheeren!
Ich hab nicht nur nen trocken Mund, bei mir trocknen alle! Schleimhäute aus!
Es verändert die Sehfähigkeit, die Konzentrationsfähigkeit, ich bin unaufmerksam und schläfrig!

Ich hatte anfangs, nach nen Jahr einnahme (3 Tabletten täglich) starke Depressionen, setzte Sormodren ab, und nach nem Jahr war ich auch wieder OK.

Mittlerweile brauch ich nurmoch alle halbe Jahre ne "Kur" von 1 bis 2 Tabletten täglich über 2 bis 4 Monate und ich hab wieder n halbes Jahr ruhe!
(mal mehr, mal weniger!)


Dich bin einfach der Meinung, dass sowas besser ist, als sich unters Messer zu legen!
Ich hab die Tablette von meinem ersten Hausarzt verschrieben bekommen, und mein jetziger stellst sich auch nicht krum!
Solle mal, dem würd ich was anderes erzählen!

08.11.2007 14:52 • #17


AufNummerSicher


Also ich habe zu meinem Hausarzt einfach gesagt ich will Sormodren, weil ich sogar im Winter schwitzen muß. Und dann hat er es mir auf Rezept gegeben. Das sind dann 5Euro.

Ich muß leider alle 8 Stunden eine Sormodren nehmen. Nach 8 Stunden hören sie wieder auf zu wirken. Sogar jetzt im Winter. Ich nehme zur Zeit nur eine wenn ich arbeiten gehe. Trotz der Sormodren läuft mir dann an den schläfen das Wasser runter... Ich kann nicht dagegen tun.

Gestern habe ich mir Vagantin aufschreiben lassen. Einen nervösen Magen habe ich sowieso. Vielleicht bringt das dann nen doppelten Effekt. Diesmal habe ich einfach beim Arzt angerufen und gesagt, ich will jetzt mal Vagantin ausprobieren. Er wollte dann nur wissen welche Packungsgröße (100stck natürlich, soll ja ne Weile halten für die 5Euro, die ich selber bezahlen muß) und dann brauchte ich das Rezept nur noch abholen.

Vom Sormodren wurde mir in letzter Zeit immer übel. Das kann so auch nicht weiter gehen. Gut, wirken tun sie in gewissen Grenzen echt gut. In extremen Situationen habe ich auch schon zwei auf ein mal genommen. Ich kann mir vostellen, daß ich meinem Körper damit keinen Gefallen tue. Aber ihr kennt den Zwang unter dem wir leben. Es ist einfach peinlich, wenn man bei 0Grad noch schwitzen muß. Dabei trage ich nur eine Strickjacke, sonst nix drunter! Wäre mir schon zu warm.

Manchmal ist mein Kopf ganz rot und heiß und ich weiß, daß er jetzt gerne schwitzen würde, aber er kann nicht ... wegen dem Sormodren.

Falls Vagantin nicht besser sein sollte als Sormodren, werde ich das nächste Produkt ausprobieren. Sormodren nehme ich jetzt seit etwa einem halben Jahr und ich brauchte glaube ich schon 3 Rezepte. Also 6Monate x 30Tage x 2 Tabletten am Tag: 360 Tabletten. Kommt ja (in etwa) hin.

Bin jetzt mal gespannt wie das mit Vagantin ist. Ob mein Kopf da auch so benebelt ist, oder ob es damit besser geht.

Werde wieder berichten, falls das erwünscht ist.

Vagantin habe ich in einer Online-Apotheke gesehen. Glaube 30Euro für 50 Tabletten.

16.11.2007 15:59 • #18


rogue


rezeptfrei wirst du es sicherlich nirgendwo kriegen. aber wenn du zu deinem hausarzt gehst und ihm deine symptome schilderst/zeigst und ihm eindringlich klar machst das du sormodren haben willst, müsste das gehen. in der packungsbeilage steht außerdem drin, das es gegen hyperhidrose ist, so konnte ich meinen hausarzt überzeugen).
viel glück

28.11.2007 16:59 • #19


jast


Hi zusammen.

Also, ich selbst schwitze auch relativ viel und hab Sormodren auch mal probiert. UNd die Nebenwirkungen waren nicht so berauschend... Trockener Mund (staubtrocken..!) und daraus folgend überlste Halsschmerzen! Irgendwie ein flaues Gefühl im Magen, Augenbrennen bis hin zu leichten Unwirklichkeitsgefühlen (was bei Referaten natürlich als positive Nebenwirkung gesehen werden kann harharhar ). Und ich hab nur höchstens 2 mal 1/2 Tablette pro Tag genommen. Und das auch nur manchmal, wenn ich (im Sommer) arbeiten oder ein Referat halten musste (das ganze Jahr)...

Da finde ich es schon ganz schön heftig, was ich hier lese: 2 Tabletten am Tag im Achtstundenrhythmus. Das Medikament greift doch tief in den Stoffwechsel des Gehirns ein (denk ich mal so unprofessionell), da weiß doch keiner, was da für Langzeitschäden dadurch entstehen, oder? Dieser Grund hat dann auch dazu beigetragen, das MEdikament nicht mehr zu nehmen... Ein anderer Grund war, dass ich mich für die Schwitzflecken unter den Achseln nicht mehr schäme, das ist doch was ganz normales...

Aber gut, ich bin kein Mediziner... Mein Hausarzt hats mir ohne Diskussion verschrieben, damals... Muss jeder selbst wissen...

07.12.2007 09:49 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag