Pfeil rechts

Hallo,


ich habe auch sehr stark an den Achseln und an den Händen geschwitzt und nehme jetzt Vagantin.

Das sind Tabletten, die wirken recht schnell, so nach 40 Minuten.

Ich nehme die seit 3 Wochen und bin super zufrieden bisher.

Ausser dass ich manchmal einen trockenen Mund habe, und deshalb 1-2 mal täglich Kaugummi, kaue, vertrage ich das Zeugs recht gut...gibts allerdings nur über den Arzt, der dies bei übermäßigem verschreibt.

Sormodren hatte ich vorher probiert, hatte aber viele Nachteile: mir wurde dauernd übel und schwindelig - davon würde ich Hände lassen....

Grüße an die Postler

Maggie

05.06.2007 13:19 • 11.06.2007 #1


2 Antworten ↓


Also eigentlich kann ich Vagantin auch empfehlen, da es selbst akut anschlägt und eine zuverlässige Wirkung zeigt! Bei mir ist das Schwitzen teils sehr extrem.-War schon echt verzweifelt, weil es den ganzen Alltag bestimmen kann! Vagantin war das erste Mittel, was mein Arzt mir empfahl und es hat auch gleich geholfen! Es schlägt wirklich ziemlich schnell an und daher kann man es meiner Meinung nach auch akut anwenden. Ansonsten eben 3 mal 1 Tablette am Tag! Nachteile hat aber auch dieses Wundermittel! Der Mund ist manchmal staubtrocken und ich habe das Gefühl, dass es mich arg müde macht! Hat vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen mit der Müdigkeit gemacht? Würde mich über Antworten freuen! Wünsche ein paar kühle, angenehme Tage...

09.06.2007 18:11 • #2


Hallo,

also ich benutze nun seit 3 Tagen Vagantin und gleichzeitig ein Deo aus der Apotheke (syNeo5).

Ich schwitze hauptsächlich an den Achseln und am Rücken. Da ich täglich Sport mache, habe ich da eine gute Möglichkeit, die Wirkung zu testen.
Und ich muss sagen, unter den Achseln bin ich nun fast trocken, nur am Rücken schwitze ich noch, aber meine Ansicht nach auch weniger. Jetzt bin ich nicht sicher, ob unter den Achseln das Deo oder Vagantin den Ausschlag gegeben hat.

Das Vagantin wirkt, kann ich nur anhand meines trockenen Mundes nachvollziehen.

Liebe Grüße,
Cornelius

11.06.2007 18:00 • #3