17

evelinchen
Mein Problem ist auch diese ständige Angespanntheit...resultierend daraus sind Kopf-und Nackenschmerzen. Kurzfristig helfen mir auch Mass. , habe auch schon progressive Muskelentspannung probiert. Was hätte ich noch für Alternativen?

24.01.2016 15:20 • #21


igel
Es gibt Medikamente, die muskelentspannend wirken.

24.01.2016 15:24 • #22



Hallo Vergissmeinicht,

Stress - Verkrampfung/Verspannung - Angst

x 3#3


engeline1705
Sehr schön geschrieben auch ich erkenne mich da wieder. Letzten Sommer bin ich so verspannt im Nacken aufgewacht das ich vor lauter Schmerzen nix tun konnte. Was mir aufgefallen ist dadurch bekam ich wieder Ängste/ Panikattacken.

24.01.2016 15:25 • #23


Vergissmeinicht
Ihr Lieben,

seid vorsichtig mit muskelentspannenden Medis. Man darf kein Auto fahren und nichts und ist ziemlich benebelt.

24.01.2016 15:33 • #24


evelinchen
Zitat von Vergissmeinicht:
Ihr Lieben,

seid vorsichtig mit muskelentspannenden Medis. Man darf kein Auto fahren und nichts und ist ziemlich benebelt.

Medikamente sind für mich auch keine Option. Wie schon geschrieben , habe ich einiges ausprobiert.....im Moment aber auch keine Idee mehr. Würde Rückenschule helfen?

24.01.2016 15:37 • #25


yellowBag
Was sind denn Muskelentspannende Medikamente?
Wirken die gut?

24.01.2016 15:38 • #26


Vergissmeinicht
Hey yellow,

habe einmal welche genommen. Sie wirkten wie Benzos und habe seitdem Abstand davon genommen.

24.01.2016 15:43 • #27


yellowBag
Zitat von Vergissmeinicht:
Hey yellow,

habe einmal welche genommen. Sie wirkten wie Benzos und habe seitdem Abstand davon genommen.


Danke! Kannst du mal Namen schreiben, dann kann ich das googeln.

24.01.2016 16:15 • #28


Vergissmeinicht
Nein yellow,

den weiß ich nicht mehr. Habe die Medis damals schon entsorgt; sorry. Solche Art von Medis entspannen die Muskulatur komplett und so fühlt man sich auch. Mehr kann ich Dir dazu nicht schreiben.

24.01.2016 16:19 • #29


Chris1983
Habe das Gefühl hinten Richtung hals Gaumen totale verspannung zu haben. Das wiederum gibt mir Angst wo sich irgendwann in Atemnot bis ersticken äußert

28.01.2016 23:11 • #30


Zitat von Chris1983:
Habe das Gefühl hinten Richtung hals Gaumen totale verspannung zu haben. Das wiederum gibt mir Angst wo sich irgendwann in Atemnot bis ersticken äußert


Hi Chris,
ich habe auch mit diesen Verspannungen zu kämpfen.
Warst du mal bei deinem Zahnarzt? Eventuell würde dir da eine Schiene schon helfen.
Habe auch eine, allerdings konnte ich die nur bedingt tragen die letzten Wochen.

LG
Becky

28.01.2016 23:45 • #31


Vergissmeinicht
Hey Chris,

Du wirst nicht ersticken; es ist nur Dein Gefühl.

29.01.2016 06:44 • #32


Chris1983
Hallo Beckstein. Für was brauche ich eine Schiene beim Zahnarzt?

Hey Vergissmeinnicht danke für deine Nachricht. Versuche oft es nicht mehr zu bewerten. Aber trotzdem kommenn och oft solche Gedanken das ich nochmals o ein Gefühl bekomm.

29.01.2016 09:51 • #33


Hallo Vergissmeinicht,
Tolle Erläuterung!
Ich hab seit ca zwei Jahren ab und zu krämpfe in der Brust, was manchmal sogar das atmen schwer macht. Anfangs war es besonders schlimm und ich lag sogar im Krankenhaus. Aber die Ärzte konnten kaum helfen und meinten ich wäre dehydriert. Ich hatte auch oft Schwindelanfälle. Eine sehr nette Ärztin hat mich iwann bei Seite genommen und mich gefragt wie denn mein Alltag so aussieht. Als alles anfing hatte ich zwei jobs . Einmal an der Kasse und als Kulturjournalistin. Zudem war ich mitten in der abiphase. Sie meinte es wäre nicht gesund. Daraufhin kündigte och bei der Zeitung behielt aber den anderen Job wegen des Geldes. Was ein großer Fehler war. Kurze Zeit später betrügte mich mein ex mit meiner besten Freundin xD da fingen die Anfälle wieder an. Ich hab dann kurz vorm abi gekündigt. Mittlerweile da ich mich nur meinem Studium widmen kann geht es mir viel besser. Die Anfälle sind noch latent da, werden aber von mal zu mal weniger schlimm. Mit deinem Artikel und der Erklärung meiner Ärztin klingt alles einleuchtend. Ich versuche weiterhin mich gesund zu machen ^^

Liebe Grüße

07.02.2016 00:08 • x 1 #34


Vergissmeinicht
Hey Anna,

was ist mit therapeutischer Unterstützung?

08.02.2016 13:14 • #35


Auf die verzichte ich vorerst, weil ich seit kurzem eine neue Krankenversicherung habe und auch nicht weis ob ich staatliche Unterstüzung bekomme. Ich war eben oft bei Ärzten. Mal hieß es ich hätte irgendwelche Mineralien zu wenig, dann hieß es ich sei dehydriert, einer meinte ich hätte ne Nervenentzündung... Ich würde eine Therapie machen, weiss aber nicht ob es meine Krankenversichrung übernimmt. Zudem besteht meine Mutter immer noch drauf meine Kontoauszüge zu kontrollieren und ich möchte nicht dass die was von mitbekommt. Aber seitdem ich dem Rat dieser einen Ärtzin nachgegangen bin , weniger zu arbeiten gehts mir um einiges besser, zumindest körperlich.

Liebe Grüße

08.02.2016 13:33 • #36


Tini213
Sehr gute Erklärung
Ich bin zurzeit bin der Schulter bis zu den haarspitzen verspannt selbst die Kopfhaut schmerzt Wahnsinn

08.02.2016 17:40 • #37


engeline1705
das kenne ich wenn ich verspannt bin tut mir sogar jeder Finger weh

08.02.2016 18:03 • #38


Ich habe Hall in den Ohren und höre verzerrt. Laute Stimmen sind fast unerträglich. Ich vermute, dass es von der Verspannung kommt, da mein ganzer Oberkörper und das Gesicht verspannt sind. Ob es jedoch wirklich davon kommt, weiß ich nicht. Kennt jemand "Ohrenprobleme" durch Verspannungen?

16.03.2016 11:47 • #39


memyselfandangst
Zitat von obiedenkopf:
Ich habe Hall in den Ohren und höre verzerrt. Laute Stimmen sind fast unerträglich. Ich vermute, dass es von der Verspannung kommt, da mein ganzer Oberkörper und das Gesicht verspannt sind. Ob es jedoch wirklich davon kommt, weiß ich nicht. Kennt jemand "Ohrenprobleme" durch Verspannungen?


Ja, die Ohrenprobleme durch Nackenverspannungen kenne ich auch. Gucke dir Symptome von HWS Syndrom an. Das alles können die 'Nerven' (=Verspannungen) mit uns einrichten..

17.05.2016 18:40 • #40




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag