Pfeil rechts

...nach nunmehr 19 Jahren mit unerkannten Panikattacken bin ich seit geraumer Zeit (17 Tage) bis auf zwei kurze PA`s fast Panikfrei...
Das schwerste war es sich einzugestehen was los ist.
Und dann bewusst damit umzugehen.

Ich hoffe das die Panikfreie Zeit noch eine lange Weile anhält.

Glücklichbin!

22.07.2011 13:53 • 27.07.2011 #1


20 Antworten ↓


glückwunsch!
wie hast du es geschafft

22.07.2011 13:54 • #2



Habs geschafft - endlich die Panik besiegt

x 3


mit viel Einsicht und durchhaltevermögen.
Ich habe im April diesen Jahres erkannt was ich wohl wirklich habe.
Mich kundig gemacht mit was ich es zu tun habe und dann bewusst damit gelebt.
Habe mich über meine Angst "lustig gemacht". Weil ich wusste sie kann mir nichts anhaben.
Zumindest körperlich.

In dem Moment wo man erkennt das man es selbst in der Hand hat werden die Panikattacken erst nochmal schlimmer.
Aber plötzlich steht man morgens auf und fühlt sich gut.
Ich hoffe echt das das noch eine Weile so anhält.

Und du?
Bist du noch am suchen?

22.07.2011 14:08 • #3


hmm, klingt ganz gut
habe morgen noch einen arzttermin und wenn dann da wieder nichts körperliches rauskommt, versuche ich auch, das in den griff zu bekommen.

hoffe bei dir bleibt es so gut wie es ist!

22.07.2011 14:15 • #4


Was als allererstes hilft ... mit dem Partner (wenn vorhanden) drüber sprechen.
Ich habe gemerkt das der sich zeitweise mehr Sorgen um meine Gesundheit gemacht als ich selbst.
Hast du vor Krankheiten Angst? Oder generell?

22.07.2011 14:17 • #5


weiss gar nicht ob es angst oder was körperliches ist. jeder arzt sagt was anderes morgen habe ich wieder einen termin und hoffe dass was gefunden wird:(

habe den ganzen tag einen hohen puls und bei der kleinsten bewegung herzrasen... nur nachts nicht. ist ganz komisch...

22.07.2011 14:28 • #6


Was haben die Ärzte schon unternommen um alles auszuschließen?
24h-EKG?

22.07.2011 14:34 • #7


mehrere ekgs (beim kardiologen, in der herzklinik in der ich 3 tage war), 3 langzeit ekg (morgen gibts das ergebnis vom letzten), bluttests, mrt vom herzen, 2 mal ultraschall...
eigentlich alles ausser belastungs ekg. aber die syptome sind ja da...

was für symptome hattest du?

22.07.2011 14:42 • #8



Verschiedenste... ging über Magen-Darm Probleme und Kopfschmerzen, Gehörsturz und und und...
Seit April dann verstärkt Herzrasen (bis zu 160 Schläge pro Minute, nur allein beim Drehen im Bett ging der Puls auf 200 ), Übelkeit, Durchfall, Schwindel.
Und als ich dann zum EKG geladen wurde und nichts festgestellt wurde hab ich mir gesagt das was passieren muss. Meine Frauenärztin stieß mich eigentlich darauf das ich sehr nervös wirke, und sagte ich solle mir mal eine Auszeit nehmen.
Sie war sehr lieb zu mir. Erklärte mir das nach einer Entbindung alles anders ist. Und das auch aufgrund dessen die vergessenen Panikattacken wieder aufflackern können.
Da hörte ich das erste mal von Panikattacken.
Ich habe mich dann im Netz kundig gemacht. Hab mir verschiedene Bücher gekauft. Und eins davon war extrem hilfreich. Weil das auch beschreibt warum man zum Beispiel Herzrasen hat, oder Schwindel, oder verschwommenes Sehen.

22.07.2011 14:58 • #9


ja das mit dem hohen puls beim im bett umdrehen habe ich auch. das ist das schrecklichste!

super, dass du es so gut geschafft hast, kannst stolz darauf sein

wie heisst denn das buch? habe das "ängste verstehen und überwinden" und noch ein anderes, dass aber mehr das hirn und die gedankengänge erklärt.

lg

22.07.2011 15:02 • #10


"wenn plötzlich die Angst kommt" von Roger Baker.
Das beschreibt gut warum man Herzrasen hat. Das Herzrasen ist an sich, wenn man es in Verbindung mit der Attacke sieht etwas gutes.
Aber ich denke du solltest die Testergebnisse abwarten. Ist denn die Schilddrüse auch schon mal per Blutbild gecheckt worden?
Die Vermutung hatten sie bei mir erst weil ich auch total getrieben schien.
Als wäre ich paranoid.

22.07.2011 15:14 • #11


super, danke das buch schau ich mir gleich mal an.

ja in der schilddrüse ist ein kleiner knoten, aber die werte sind normal... dachte auch, dass es davon kommt.

und seitdem es dir besser geht ist auch das mit dem puls wieder normal?

22.07.2011 15:22 • #12


Also ich sag mal so...als ich erkannt hab das es scheinbar Panikattacken sind wurde es schlimmer, für 4 Tage extrem hohen Puls. Als ich dann gelesen habe das mir das nichts anhaben kann, weil es eine natürliche Reaktion ist war der hohe Puls plötzlich verschwunden, und ist seit mindestens 5 Wochen nicht mehr aufgetreten. Nur während der Attacken selbst, aber damit kann ich gut leben, weil ich weiß was es ist.

22.07.2011 15:33 • #13


ah okay, na dann hast du es ja wirklich geschafft
schön zu hören, dass das funktioniert.

berichte mal weiter über deine erfolge - würde mich freuen:)

lg

22.07.2011 15:43 • #14


zum Beispiel war ich gestern beim Friseur... Ohne das mein Mann mich begleiten musste.
Bin rein, hab mir die Haare schön machen lassen, und bin wieder raus.
Kurz Herzrasen, dann hab ich mir gesagt "achso, wieder eine Attacke, aber dir passiert ja gottseidank nix" und schon war s vorbei.
Warte einfach die Ergebnisse ab. Und versuche wenn es geht im Bett nicht dran zu denken.
Ich weiß wie schwer das ist. Ich hab s selber erlebt.
Und melde dich mal wenn du die Ergebnisse hast.
Vielleicht kann ich dir noch irgendwie helfen.

22.07.2011 15:46 • #15


oh schön weiter so!

ja dankeschön-werde davon berichten

liebe grüße

22.07.2011 15:50 • #16


Super !!Wünschte ich könnte das auch von mir behaupten!

22.07.2011 17:06 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hallöchen!!Ich kann nicht über dieses gefühl hinaus über mich bestimmen wenn dieses gefühl kommt dann habe ich nur eins im sinn weck und das ganz schnell!Ich kann nicht da bleiben und es über mich ergehen lassen oder zu lassen ich habe schei. angst !

23.07.2011 20:38 • #18


@mett:
huhu, na wie gehts dir heute? wieder was erlebt und gemeistert?
meine ergebnisse waren ok, nur eben puls dauerhaft zu hoch. soll nun vom kardiologen tabletten bekommen die die herzfrequenz senken. hoffe die helfen ...
liebe grüße und gute nacht

23.07.2011 22:00 • #19


@mymy

Hi und Hallo,

momentan gehts mir nicht so dolle, weil s Kind krank ist. Allerdings bemerke ich eben in diesen Situationen wieder das meine eigenen "Beschwerden" absolut in den Hintergrund rücken.
Tagelang keine Panikattacke. Nur wenn man Zeit hat wieder drüber nachzudenken überkommts einen.
Wenn deine Werte gut waren (bis auf den erhöhten Puls) zeigt das doch das eigentlich alles gut ist oder?
Hast du das Buch schonmal gelesen?
Was sollen denn das für Tabletten sein? Betablocker?
Hast du irgendwie sehr Stress in letzter Zeit? Gehst du arbeiten? Und wie alt bis du wenn ich fragen darf??


LG

27.07.2011 13:55 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag