Pfeil rechts

Am liebsten hätte ich heute morgen bei der Krankengymnastik abgesagt, aber dann dachte ich nein, du kriegst das wieder rum wie jedesmal, bin dann mit einem Puls von 112 ins Auto ab in die krankengymnastik, danach noch Sparkasse und Bäcker und bin jetzt wieder daheim, und siehe da ich lebe noch!





LG Tatjana

11.03.2010 10:54 • 18.03.2010 #1


17 Antworten ↓


Klasse Tatjana und du wirst immer besser glaub an dich ,, weiterhin viel Erfolg ,, Bleib am Ball

GVLG herzlichst suma

11.03.2010 11:44 • #2



Habs wieder geschafft

x 3


Danke Suma!


LG Tatjana

11.03.2010 12:49 • #3


Super. Das sind echt große Schritte. Gratulation.

18.03.2010 06:39 • #4


Ihr schreibt das sind echt große Schritte, aber mal ehrlich diese Schritte waren selbstverständlich vorher.
Gestern war ich beim Verhaltenstherapeut und der hat gesagt ich muß Schilddrüsen Scan machen lassen, er hat da einen Verdacht da er mein Hals beobachtet hatte, da ich Kaugummi zum ablenken gekaut hab. Schon wieder wo anderst hin am Dienstag, mir ist jetzt schon ganz mulmig davon.



LG Tatjana

18.03.2010 07:21 • #5


Den Vorher-Vergleich sollte man sich abgewöhnen. Es ist ja nicht so, dass man mal kurz ne leichte Erkältung hat und dann ist alles wieder normal. Jeder Schritt gegen die Angst ist ein Schritt nach vorne und etwas was man sich hart erarbeitet. Ist doch eine Herausforderung zur Selbstverständlichkeit zu finden.

18.03.2010 08:22 • #6


Ja das stimmt, aber es ist verdammt hart und das obwohl man körperlich gesund ist, was mir am meisten zu schaffen macht ist dieser Schwindel, einerseits durch die Angst und andererseits durch meine HWS, hat denn keiner einen Tipp was da gut hilft?



Tatjana

18.03.2010 08:34 • #7


Osteopathie hat mir sehr gut nach meinem Autounfall geholfen, ich hatte das erste mal seit Jahren keine Nacken- und Rückenschmerzen mehr. Der Schwindel wird weniger, wenn man sich immer wieder sagt, dass man nicht umkippen kann. So ist es zumindest bei mir, dann steigert sich das kurz und danach bin ich dann total entspannt. So als ob meine Gefühle immer noch mal gegen meinen Verstand kämpfen wollten und letzten Endes siegt dann der Verstand über die Gefühle.
Außerdem verzichte ich weitestgehend auf Koffein. Ich liebe Kaffee, trinke aber hauptsächlich nur noch koffeinfreien.

18.03.2010 08:49 • #8


Zitat von x.:
Ja das stimmt, aber es ist verdammt hart und das obwohl man körperlich gesund ist, was mir am meisten zu schaffen macht ist dieser Schwindel, einerseits durch die Angst und andererseits durch meine HWS, hat denn keiner einen Tipp was da gut hilft?



Tatjana



Hallo.liebe tatjana,,,

Gegen Schwindel hilft mir immer Omega3 Kapseln ,, Weissdorn , Knobi , Tromcardin Complax ( Magnesium Kaliumn Vitamin B, mal 1 schwarzen Tee 3 Minuten, ziehen lassen mit Traubenzucker trinken... und sich weiter Konfrontieren mit den angstauslöesenden Situationen..,,und PME/ R,,, Atmem und Entspannungübungen,, und alsoöutes Grübelverbot negativ- Gedankenverbot gelassener werden,, Stress abschaffen,,, Druck wegnehmen,,soweit es möglich ist....Strategien wie.....Akzeptanz .zulassen loslassen bewerten!!,Du schaffst das auch...!

Alles reine Übungs und/ Kopf - Bewertungssache,,,,,Hoffe ich konnte dir helfen,, denn das ist mein bestreben hier im Forum,,,

Dr alles Gute viel Kraft und viele Erfolge ...


GLG herzlichst

suma

18.03.2010 08:59 • #9


Fehlerkorrektur,,

Ich meinte nicht:alsoöutes Grübelverbot--- sondern Absolutes Grübelverbot,

Ich meinte nicht: Complax--- sondern Complex

Sorryyyyyyyyyy..

Glg suma

18.03.2010 09:02 • #10


Mir wurde ja Arlevert für den Schwindel verschrieben, aber hilft nicht so gut, ich nehme das auch nur wenn ich Schwindel hab und ich zur Arbeit muss, zu Hause halt ich alles aus. Muß am Dienstag zur Schilddrüsen Scan das erst mal in meinem Leben, und hab jetzt gelesen daß ich es da eine zeitlang in einem Raum aushalten muss, schafft man das als angstpatient?



Tatjana

18.03.2010 09:46 • #11


Hallo Tatjana,

musst Du zur Szintigraphie oder zum Ultraschall?

LG berlina

18.03.2010 09:49 • #12


Das erste das mit der kamera gemacht wird, und falls notwendig danach noch Ultraschall, dieser habe ich schon im Dezember gemacht bekommen, ist nichts schlimmes, blos bei der anderen methode bekommt man Radioaktives Zeugs gespritzt und man darf dann eine weile diesen Raum nicht mehr verlassen und das könnte zum Problem werden wenn eine PA kommt.



Tatjana

18.03.2010 13:08 • #13


Ja, man muss eine Weile warten, bis sich das radioaktive Jod in der Schilddrüse gesammelt hat, aber dabei kann man auch am Flur warten, war bei zumindest so. Dann muss man eben vor so einer Wand stehen bleiben, bis sie das Bild gemacht haben, geht auch im liegen. Aber das ist nicht lang....das schaffst Du, habe ich auch geschafft.

Viel Glück und alles Liebe, berlina

18.03.2010 13:22 • #14


Danke ich hoffe es.

18.03.2010 15:04 • #15


tatjana ich drücke dir die Daumen ,, es wird schon gut gehen,,,


alles liebe und Gute und nur das Beste für Dich

wünscht Dir herzlichst

suma

18.03.2010 19:34 • #16


Vielen lieben Dank Suma, werde fest an euch denken wie ihr mir die Daumen drückt, auch das wird rumgehen.


LG Tatjana

18.03.2010 20:33 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Liebe Tatjana,
du musst tatsächlich nicht lange alleine in einem Raum sitzen..
ein paar Minuten.
wie schon gesagt, sonst nur aufm Flur. ganz normal.
Das kriegst du hin.

Alles Gute, und ich finde, das hast du toll gemacht.

Li

18.03.2010 21:13 • #18



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag