Pfeil rechts

Habe angefangen Lasea zu nehmen ein Naturmittel das helfen soll das man nicht mehr so viel nachdenkt.
Heute Morgen habe ich wieder so viel über die Arbeit nachgedacht und eine halbe Stunde später waren die Gedanken weg. jetzt geht es mir wieder gut. Ich sag mir das kann ich heute Nachmittagt alles klären ohne Ängste.
Gruss Sterntaler

29.11.2010 10:39 • 20.01.2011 #1


59 Antworten ↓


Hallo Sterntaler,

wie lange nimmst du Lasea schon? habe das auch gelesen, es soll sehr gut sein, noch besser als Johanniskraut, welches ich leider nicht vertrage (bekomme dieses braunen Hautflecken davon, echt krass).........ich wollte mir nämlich heute Lasea in der Apotheke holen, eine Freundin von mir rät zwar lieber zu Neurexan, ich bin nun etwas verunsichert, aber jeder muss halt für sich selbstausprobieren, was einem gut tut.......na ja,ist auch oft eine Kostenfrage, aber Lasea ist, glaube ich, ja auch nicht so teuer, werde es wohl ausprobieren, das dumme dabei ist bei Naturheilmitteln eben immer nur, dass es nicht gleich wirkt, bitte schreibe mir doch noch mehr über Deine Erfahrungen, ich bin nämlich auch eine total große Grüblerin vor dem Herrn und möchte dieses Gedankenkreisen endlich los werden, weil ich merke, dass es mir nicht gut tut und ich damit sogar eine PA auslösen kann, ja die Macht der Gedanken ist schon stark!

glG
Rosendorne
PS. ach ja, falls jemand hier Erfahrungen mit Neurexan hat, bitte schreiben

03.12.2010 09:27 • #2



Gedanken kreisen nicht mehr dank Lasea

x 3


Zitat von Rosendorne:
Hallo Sterntaler,

wie lange nimmst du Lasea schon? habe das auch gelesen, es soll sehr gut sein, noch besser als Johanniskraut, welches ich leider nicht vertrage (bekomme dieses braunen Hautflecken davon, echt krass).........ich wollte mir nämlich heute Lasea in der Apotheke holen, eine Freundin von mir rät zwar lieber zu Neurexan, ich bin nun etwas verunsichert, aber jeder muss halt für sich selbstausprobieren, was einem gut tut.......na ja,ist auch oft eine Kostenfrage, aber Lasea ist, glaube ich, ja auch nicht so teuer, werde es wohl ausprobieren, das dumme dabei ist bei Naturheilmitteln eben immer nur, dass es nicht gleich wirkt, bitte schreibe mir doch noch mehr über Deine Erfahrungen, ich bin nämlich auch eine total große Grüblerin vor dem Herrn und möchte dieses Gedankenkreisen endlich los werden, weil ich merke, dass es mir nicht gut tut und ich damit sogar eine PA auslösen kann, ja die Macht der Gedanken ist schon stark!

glG
Rosendorne
PS. ach ja, falls jemand hier Erfahrungen mit Neurexan hat, bitte schreiben



Hallo liebe Rosendorne,, und liebe Sterntaler


Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Neurexan und Lasea gemacht.. von Johanniskraut wurde ich furchtbar lichtempfindlich( Photosensibiliesierung) auch Manuia kann ich sehr gut empfehlen sowie hochdosiertes Baldrian Hopfen , und Bachblüten Bonbons und Spray,,und Thromcardin Complex. ,Calcium,, auch Aconitum, Melisse, Nüsse knabbern Haferflocken ( Müsli) grünes Gemüse ,, Bananen da ist ( viel Magnesium und Kalium ) enthalten Äpfhel ist viel Thyptophan,, und gut fürs Gehirn,, und Nervennahrung,,,

Und natürlich wieder selbstvertrauen in seinem eigenenKörper und durch Änderung der Sichtweise,( Einstellungsweise denkensweise,,) richtig bewerten annehmen akzeptieren zulassen loslassen und Gedanken Stopp.. und mit hilfe meiner Familie Freunde und des Forums hier.

Nun brauche ich diese Hilfsmittelchen nur noch äußerst selten. Bin mit mir im reinen und angekommen,,( Panikfrei) dank VT:Therapie und viel Eigenarbeit( Konfrontation)..an mir,Mit unruhe kann ich umgehen mittlerweile,,Wechseljahre bedingt und Schilddrüsenerkrankung,,,

ich wünsche Euch eine Gute Besserung alles Gute eine schöne Advents und Weihnachtszeit,,

herzlichst GVLGEuere Biggi ( suma) nun 52 Jahre Jung

03.12.2010 10:03 • #3


Hallo Rosendorne, ich nehme Lasea so um die 4 Wochen. Ich schreibe Dir mal ein Beispiel auf bei dem es funktuniert hat. Ich musste an einen Montag wieder arbeiten gehen. Am nächsten Tag sollte ich eine Fortbildung haben. Wusste aber nicht wo die statt fand. Hab dann so gegrübelt das ich schon vor lauter Panik gedacht habe ich könnte nicht arbeiten gehen. Dann ganz plötzlich hörte das grübeln auf dank Lasea. So konnte ich ganz ruhig in die Arbeit gehen und klären wo die Fortbildung statt fand. Das andere Medikament was Du aufgeschrieben hast ist das auch ein Naturmittel?
Gruss Sterntaler

03.12.2010 10:44 • #4


Hallo liebe Sterntaler und liebe Suma,

danke für eure antworten! @Suma: ich finde es toll, dass du es geschafft hast und dein bericht klingt zuversichtlich, ich glaube auch, dass man es schaffen kann und nicht verzagen sollte, bei mir ist das ja angeblich auch alles wechseljahrebedingt hmm, ich weiß es nicht so recht, aber mal abwarten, ich merke halt, dass es schlimmer wird, wenn ich mir zu viele negative gedanken um die zukunft oder meine kids und so mache und zu viel grüble, auch wenn ich viel stress habe, geht es los, dann kommt die angst gekrochen, bei mir ist es meistens, wenn ich alleine zu hause bin, draußen habe ich nichts und kann auch noch gut auto fahren, da bin ich abgelenkt und denke nur ans autofahren und an sonst nichts....werde mir lasea bestellen und vielleicht noch neurexan, obwohl ich nicht weiß, ob man das kombinieren kann oder soll, hast du das so gemacht?, du schreibst ja viele mittel auf, die dir geholfen haben, hast du sie alle zeitgleich genommen?? l.G. Rosendorne

@Sterntaler: also dieses neurexan ist ein homöopatisches mittel und soll bei unruhe und nervösen störungen helfen, man wird ausgeglichener und allgemein ruhiger, ich werde es mal testen! was halt immer ein wenig stört bei den naturheilmitteln, dass sie erst nach einer weile wirken und nicht sofort und dass es manchmal zu erstverschlimmerungen kommen kann, davor hab ich ein wenig bammel, hatte mal so was bei einem allergiemittel, da ich an heuschnupfen leide, aber das muss ja bei lasea oder neurexan nicht passieren! dass dir lasea so gut hilft, freut mich, ich liebe ja lavendel lach, werde es also ausprobieren!

wünsche ein ruhiges und entspanntes, sowie angstfreies WE
ganz liebe grüße
Rosendorne

04.12.2010 09:45 • #5


Hallo,

habe von meinem arzt auch neurexan bekommen und kam auch ganz gut damit zurecht
im moment nehme ich aber bisoprolol wegen meinem zu hohen puls und weiss nicht ob sich die 2 sachen vertragen , muss ich erstmal am dienstag nachfragen beim arzt
mein arzt gab mir neurexan weil ich immer diese blöde panik habe vielleicht auch deswegen der hohe puls
termin beim kardio ergab nichts am herzen nur eben hoher puls manchaml 170
angefangen mit dem bisoprolol habe ich 2,5mg morgens das hat mich ganz schön umgehauen müde usw kam mir vor als ob ich neben mir stehe hatte aber keine pa`s
jetzt nehme ich sie morgens und abends jeweils 1,25 merke aber das der puls wieder höher geht so um die 80-90 aber das ist ja auch okay denke ich mal
mein blutdruck ist eher jetzt mit bisoprolol 100/60 110/70 glaube ist niedriger oder ?
auf jedenfalls merke ich bei mir immer das die angst immer so bei dem eisprung sind
führe jetzt kalender um mir zu notieren wann die pa`s immer sind
vielleicht sollten wir das alle mal machen habe ja schon genug gelesen hier im forum und viele sind um den eisprung , vielleicht haben die pa`s doch mit hormonen und so zu tun
weiss zwar nicht ob es jetzt so in dein thema hier reinpasst wollte ich aber mal so loswerden vielleicht geht es ja vielen so bei eisprung

lg

04.12.2010 12:09 • #6


Zitat von Rosendorne:
Zitat:
Zitat:
Hallo liebe Sterntaler und liebe Suma,

danke für eure antworten! @Suma: ich finde es toll, dass du es geschafft hast und dein bericht klingt zuversichtlich, ich glaube auch, dass man es schaffen kann und nicht verzagen sollte, bei mir ist das ja angeblich auch alles wechseljahrebedingt hmm, ich weiß es nicht so recht, aber mal abwarten, ich merke halt, dass es schlimmer wird, wenn ich mir zu viele negative gedanken um die zukunft oder meine kids und so mache und zu viel grüble, auch wenn ich viel stress habe, geht es los, dann kommt die angst gekrochen, bei mir ist es meistens, wenn ich alleine zu hause bin, draußen habe ich nichts und kann auch noch gut auto fahren, da bin ich abgelenkt und denke nur ans autofahren und an sonst nichts....werde mir lasea bestellen und vielleicht noch neurexan, obwohl ich nicht weiß, ob man das kombinieren kann oder soll, hast du das so gemacht?, du schreibst ja viele mittel auf, die dir geholfen haben, hast du sie alle zeitgleich genommen?? l.G. Rosendorne



wünsche ein ruhiges und entspanntes, sowie angstfreies WE
ganz liebe grüße
Rosendorne[/quote
Liebe Rosendorne,,, Danke schön für Deine lieben Worte an mich. sich wirst Du es auch schaffen,,,glaub an Dich,,,, Ja die Wechseljahre machen auch gerne Ängste / Nervösität/ hormonell bedingt ich stecke ja auch mitten in den Wechseljahren. Ich habe Jahre gebraucht um bei mir anzukommen da wo ich jetzt bin ,,,/Psychisch,,,Ich kann wieder Leben,,,es geht schon wieder so vieles aber alles auch noch nicht (Autobahnfahren ) das übe ich noch mit eisernen Willen,,das schaffe ich auch noch.. Und von 100% treten 99,9% nie ein..Ich wünsche Dir eine schöne Angst- stressfreie besinnliche ruhige gesunde Adventszeit..Viel Kraft Mut und Erfolg

Herzlichst mit GVLG Biggi( suma)

04.12.2010 12:57 • #7


Hallo Ihr Lieben, bin so froh das mir das Lasea so gut hilft denke ich brauche kein zweites Mittel. Ihr seit wohl schon alle etwas älter wie ich, wie lange leidet Ihr schon unter Ängsten? Bei mir hat es jedenfalls sehr lange gedauert fast 2 Jahre bisich richtig eingestellt war.
Jetzt bin ich leider auf Glatteis gestürzt. Habe das rechte Handgelenk verstaucht ist verbunden. Deswegen kann ich nicht so viel machen. Das macht mich schon wieder depressiv, leider. Aber ich hoffe das der Verband bald ab kommt.
Gruss Sterntaler

04.12.2010 17:51 • #8


Hab hier noch ein gutes Buch. Vor lauter Sorgen heißt das wenn das jemanden interessieren sollte.

04.12.2010 17:53 • #9


[
Zitat:
quote=Sterntaler]Hallo Ihr Lieben, bin so froh das mir das Lasea so gut hilft denke ich brauche kein zweites Mittel. Ihr seit wohl schon alle etwas älter wie ich, wie lange leidet Ihr schon unter Ängsten? Bei mir hat es jedenfalls sehr lange gedauert fast 2 Jahre bisich richtig eingestellt war.
Jetzt bin ich leider auf Glatteis gestürzt. Habe das rechte Handgelenk verstaucht ist verbunden. Deswegen kann ich nicht so viel machen. Das macht mich schon wieder depressiv, leider. Aber ich hoffe das der Verband bald ab kommt.
Gruss Sterntaler

[/quote]

Hallo liebe Sterntaler,,, Das freut mich sehr das Dir Lasea auch gut hilft.. . Ich bi n 52 Jahre alt . Ja bei mir hat auch,,es 2 Jahre gedauert bis ich wieder Angstsymptom frei war,, Ich war fast 17 Jahre Angsterkrankt..( Agoraphobikerin und Generalisierte Angstörung,,) hatte ich.., Ich Hoffe Dein Handgelenk heilt ganz schnell wieder. Ich wünsche Dir eine gute Besserung und eineb schönes 2. Advewntswochenende und schönen Abend,,


Alles Gute GVLG herzlichst suma ( Biggi)

04.12.2010 18:15 • #10


Hallo Suma bist Du denn jetzt ganz Angstfrei? Bei mir kommen sie schon hin und wieder. Aber sie vergehn schneller dank lasea.
Gruss Sterntaler

04.12.2010 18:49 • #11


Zitat von Sterntaler:
Hallo Suma bist Du denn jetzt ganz Angstfrei? Bei mir kommen sie schon hin und wieder. Aber sie vergehn schneller dank lasea.
Gruss Sterntaler

Ja ich sage mal lieber Panikattacken /frei 2 Jahren,, denn frei von Angst ist man nie denn die gehört ja zum überleben und Leben dazu,,,denn s ie schützt uns auch.. ..Ich habe wieder Lebenswillen Lebenslust und Freude am Leben ( Lebensqualität ) erlangt. dank harter konsequenter Disziplin / Konfrontation und Arbeit.,.an mir selbst..Umdenken umlernen ..Entspannungsübungen Atemtechniken,,. Meditation .. Sugesstionsarbeit..

Ich wünsche Dir dieses Ziel auch ..

Alles Gute,,

GVLG suma ( Biggi)

05.12.2010 12:26 • #12


Danke Dir Biggi, ich denke ich bin auf einen guten Weg dahin. Hoffe das es irgendwann auch ohne Medikamente geht. Nimmst Du noch Medikamente?
Gruss Sterntaler

05.12.2010 16:19 • #13


Zitat von Sterntaler:
Zitat:
Danke Dir Biggi,
Nix zu danken herzlich gern geschehen liebe Sterntaler ich
Zitat:
denke ich bin auf einen guten Weg dahin.
Ja ganz bestimmt verfolge Dein Ziel...weiter
Zitat:
,Hoffe das es irgendwann auch ohne Medikamente geht
Das liegt an Dir und Deiner Einstellung zum Leben sage ja ich will Leben so wie ich es möchte und das schaffst Du auch,,, da bin ich mir gaaanz sicher.. jeder kann es schaffen,,, wenn man nur will und konsequent an sich glaubt und arbeitet..-.
Zitat:
Nimmst Du noch Medikamente?
Nein ich nehme keine Medis ausser Schilddrüsenhormone die Überlebensnotwendig sind für mich . und ab und zu Mineralstoffe / Nahrungsergänzung aber ich ernähre mich auch gesund viel Nervenfutter,, Haferflocken frische grünes Gemüse Salat und viel Obst...wenig Fleisch..und ich Entspanne viel das ist das A und O für mich.ein muss eben,,,
Zitat:
Gruss Sterntaler

Dir alles erdenklich Gute eine schönen Start in die neue 2. Adventswoche..
Weiterhin viel Kraft Mut und Ausdauer und Erfolg, für Dich.

GVLG herzlichst

suma

06.12.2010 08:27 • #14


Hallo Ihr Lieben,

ganz viel lieben dank für die antworten und das austauschen, ich hatte erst diesen sommer meine erste richtige PA, wohl ausgelöst durch platzangst und zukunftsängste sowie verlustängste wegen meines partners und viel stress, dann die hormone (das mit deim eisprung könnte auch hinhauen, habe das auch schon mal beobachtet, dass es mir während meiner tage eigentlich besser geht, als kurz davor) auf jeden fall war diese erste PA vom feinsten(alle nur erdenklichen symptome traten auf, bis hin zur todesangst) grrr und das hat mich echt geschockt und nun habe ich halt immer wieder so anflüge von beklemmung und neben mir stehen und halt die angst vor der angst!!....................

ich bin 53 und es hat mich sehr betroffen gemacht, dass hier so viele junge menschen an ängsten und PA's leiden, bei mir soll es wirklich mit den hormonen (lt. arzt) zusammen hängen, ich nehme auch dagegen ein naturheilmittel, aber wenn ich so zurückdenke, hatte ich schon immer irgendwie ängste (bin sehr sensibel und grüble einfach zu viel, das war schon als ich ein kind war so).....auch habe ich in meinem leben viele schmerzliche erfahrungen machen müssen, trennung vor 5 jahren vom ehemann, davor auch einige schmerzliche liebeserfahrungen, dann schlimme konflikte mit einer besitzergreifenden sehr dominanten Mutter!,(dich mich sehr belasten, denn sie wohnt mit im haus) das sind alles so dinge, die natürlich nicht sehr förderlich sind, angstfrei zu leben, zumindest für mich nicht, da ich halt sehr sensibel bin und mir immer alles sehr zu herzen nehme und mich schnell um alles und jeden sorge (das Buch sorge dich nicht lebe habe ich auch gelesen, liebe Biggy) finde es total gut und lese auch immer wieder mal darin....... na ja, das leben ist halt kein ponyhof, wie der doofe spruch so schön heisst;)........ich habe aber auch den starken willen, es zu schaffen, muss ja hier meine frau stehen, habe zwei kids, die noch bei mir leben (21 und 15) und die brauchen mich ja........ habe mir jetzt auch lasea bestellt und hoffe, es kommt bald, vielen lieben dank noch mal für all die lieben tipps und ratschläge von euch.........man fühlt sich hier wirklich gut aufgehoben! hoffe, wir bleiben alle weiterhin in kontakt!!
einen wunderschönen nikolaustag wünscht euch allen
Rosendorne

06.12.2010 10:04 • #15


Hallo Ihr Lieben, danke erst mal Dir Biggi für Deine Ratschläge. Muss sagen mir tut es gut so viel positives zu höhren. Es macht mir richtig Spaß mich mit Euch beiden auszutauschen.
Ich bin übrigens ein bißchen jünger wie Ihr beiden, 37 Jahre.
Zu Dir Rosa weiss leider nicht mehr genau Deinen Namen. Du wirst es auch schaffen irgendwann wird die Angst weniger und kommt nicht mehr so oft. Nimmst Du eigentlich Medikamente? Ich bin zur Zeit froh das ich die noch habe ohne die ginge es nicht. Ich war auch schon immer eher der ängstlichere Mensch. Habe in meinen Leben sehr viel erlebt.
Bis bald und liebe Grüsse Andrea

06.12.2010 16:39 • #16


Hab mir heut auch mal Lasea geholt hoffe Sie helfen mir auf meinem Weg. Meine Pa sind nicht mehr so stark ausgeprägt auch wenn ich immer wieder körperliche Symptome bekomme aber ich schaffe es schon sie weitgehendst zu ignorieren.

@Suma wie hast Du es geschafft? Hast Du eine Therapie gemacht? Ich kann keine machen da ich 2 Kleinkinder habe und bei uns wär erst wieder was im September 2011 zu haben.

Mal ne andere Frage, ich hab mir gedacht nachdem meine Menstruation immer so stark ist und ich davor auch immer ziemliche Stimmungsschwankungen hab, hab ich die Pille wieder angefangen, hab aber nach 2 Tagen gemerkt das meine körperlichen Symptome wieder verstärkter auftreten (KOpfschmerzen, innere Unruhe, kribbelnde Beine) Jetzt hab ich sie wieder abgesetzt, kann das wirklich so viel ausmachen??

GLG

06.12.2010 16:52 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hallo Kadi, das mit der Pillen glaube ich nicht. Nehme sie schon sehr lange und haben deswegen keine Probleme mit Unruhe.
Gruss Andrea

06.12.2010 17:21 • #18


Okay hmm ich weiß auch nicht hatte 2 Schwangerschaften direkt hintereinander und davor hab ich die Pille auch ohne Probleme vertragen, danach wurde dann rum experimentiert mit der Pille weil ich keine so richtig vertragen hab, von einer bekam ich Kopfschmerzen, bei der anderen hatte ich durchgehend meine Tage ja und bei der jetzigen (Qlaira) bin ich mir auch nicht mehr ganz sicher. Ich glaub ich brauch ne andere Verhütung, bin schon am Überlegen ob ich mir die Spirale setzen lasse, wenn ich nur nicht so Schiß davor hätte

06.12.2010 17:27 • #19


@Sterntaler, nein ich nehme noch keine medikamente, habe nur Diazepam bekommen, für den notfall, aber ich habe es nun schon über zwei monate und gott sei dank noch nie gebraucht, es beruhigt mich aber irgendwie, dass ich es dabei habe....ansonsten versuche ich es halt auch mit entspannungsübungen und atemtechnik/positives denken und so, in schach zu halten, auch rede ich oft mit meiner angst seit ich auch weiß, dass ich daran nicht sterben werde und ein panikanfall kaum länger als 30 minuten dauert (hat mein arzt gesagt) habe ich nicht mehr so große angst, ich denke mir dann immer, okay, wenn es so sein soll, dann soll es jetzt halt jetzt sein, ich stehe das schon irgendwie durch, schließlich habe ich die letzte PA ja auch überlebt......
@Kadi29: also das mit der pille kann schon sein, bei mir ist es eher umgedreht, ich nehme sie ja immer noch aus hormonellen gründen und in absprache mit meinem arzt und meine erfahrung ist, dass ich, wenn ich sie nicht mehr nehme, die zustände schlimmer werden, aber vielleicht ist es auch nur einbildung, obwohl mir gesagt wurde, hormonelle schwankungen können auch eine große rolle bei panikattacken spielen und ich denke mal, dass das bei mir so ist, denn ich hatte früher nie so etwas, erst jetzt durch die wechseljahre bekomme ich öfter diese schwitzanfälle und beklemmungen sowie depris und wenn ich mich dann da reinsteigere, na ja, dann kann ich eine PA provozieren und das verusche ich natürlich zu vermeiden......vielleicht solltest mal bei einem gynäkologen oder auch hausarzt einen hormonspiegel erstellen lassen, der könnte aufschluss geben!
ganz liebe, nicht-ängstliche Grüße
Rosendorne (Bine)

06.12.2010 18:14 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag