Pfeil rechts

M
Hallo zusammen! Bisher war ich immer stille Mitleserin und habe mich in etlichen Themen und Symptomen wieder erkannt.
Zu mir: 24 Jahre, weiblich, 2 kleine Kinder, fester Job, feste Partnerschaft.Ich leide, ebenso wie fast alle anderen hier, unter typischen Angstsymptomen und suche endlich eine Möglichkeit, dem ganzen zu entkommen, dieser Angstspirale...es ist jedoch nicht einfach. Prinzipiell bin ich ein positiver Mensch und erreiche meine gesetzten Ziele, aber dieses Problem der Angst überkommt mich immer und immer wieder. Es ist die Angst vor Krankheiten. Es fing 2013 an mit leichten Beschwerden, die auf eine Störung der Schilddrüse hinwiesen. (Wusste ich dank Google!) also ab zum Arzt, SD gecheckt, Blutwerte, Ultraschall, alles okay, wird jetzt jährlich 1x kontrolliert, da sie leicht vergrößert ist und Blutwerte tendieren von Jahr zu Jahr an die Grenze. Zu dieser Zeit war ich in Elternzeit und hatte viel zu viel Zeit, über alles nachzudenken. Seitdem: Jedes Symptom, egal was! Macht mich total verrückt, alles wird gegoogelt, immer und immer wieder- sei es ein Schmerz im Bauch. Bein, Arm, kribbeln irgendwo, Müdigkeit, egal was!

Ständig kreisen meine Gedanken um meine Gesundheit. Dann ist mal paar Tage alles gut, kommt ein Herzstolpern und sofort bin ich wieder völlig neben mir. Kein Symptom hielt bisher länger als 1-2 Tage an, also ist alles nur in meinem Kopf...
Ebenso bei einem Treffen mit Freunden, Symptome, Gedanken, alles vergessen.
Ich will endlich wieder die Zeit voll und ganz genießen ohne von dieser doofen Angst geplagt zu sein.
Panikattacken habe ich übrigens ab und zu mal (schon seit meiner Kindheit) ich denke, es hängt alles mit einem Unfall in meiner frühen Kindheit zusammen)
Es hilft mir unheimlich, hier im Forum von anderen Betroffenen zu lesen, aber Wahnsinn, wieviele dasselbe Problem haben.
Wie handhabt ihr dieses Problem im Alltag ?danke fürs Lesen! Hoffe auf einige Tipps und Austausch

15.06.2017 19:51 • 15.06.2017 #1


4 Antworten ↓


bensemer
Hi....ich kann ein Lied von singen !Sämtliche Symptome die mir wirklich Angst machen und das schon seit einem halben Jahr!Mal ist das stärker mal ist es wieder das!Wirklich zum verzweifeln!Eine Menge Untersuchungen gemacht ...bis her Gott sei Dank ohne Auffälligkeiten!Das schlimmste ist halt das man immer denkt da ist was nur findet es keiner oder es ist vielleicht noch nicht so weit ausgeprägt!I h denke auch immer gleich an die schlimmsten Sachen!Googlen ist dann natürlich das schlimmste was man machen kann.........

15.06.2017 20:13 • #2


A


Ständig kreisen meine Gedanken um die Gesundheit

x 3


M
Ohje! Das ist wirklich sehr anstrengend, wenn man jedes Symptom (was andere sicherlich auch haben, nur nicht beachten) gleich analysiert und zu seinem Tagesmittelpunkt macht. Schlimm, schlimm. Eigentlich sollte man den Tag genießen... und sich nicht mit sowas plagen. Aber leichter gesagt als getan

15.06.2017 20:17 • #3


bensemer
So ist es genau!Ich hoffe halt immer das es wirklich nicht Organisch ist !Auch wenn alle Ärzte sagten da ist nichts!

15.06.2017 20:22 • #4


M
Hm ja diese Gedanken habe ich eher nicht so, gehe nicht so oft zum Arzt. Weil die Symptome meist nur 1 Tag oder wenige Stunden anhalten.
Ich gehe stark davon aus, dass alles nur die Psyche ist.

15.06.2017 20:35 • #5





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel