Pfeil rechts

Hallo liebe Damenwelt,

ich möchte euch bitten an meiner Marktforschung mitzuwirken

Ich bin 29 Jahre und hatte eine lange Beziehung über 11 Jahre. Diese Beziehung ist auseinandergebrochen, da wir beruflich in unterschiedlichen Ländern unterwegs waren. Seit dem versuche ich neue weibliche Kontakte zu knüpfen. Allerdings scheine ich nicht diese Anziehung bei den Frauen zu entfachen.

Ich mache mir seit längeren Gedanken, woran es liegt. Ich bin ein extrovertierter Typ, der keine Probleme hat Frauen anzusprechen. Weiß jedoch nicht, wie ich ungezwungen Sympathie entwickeln kann ohne das es zu aufdringlich wirkt. Vielleicht bin ich auch zu lieb und nett. Habe auch schon gelesen, dass Frauen eigentlich freche Männer verachten, aber mit Ihnen lieber zusammen sind, als mit netten Männdern.

Was haltet ihr davon? und wie sollte ich einer Dame die mir gefällt signalisieren das ich gerne mehr von der Person erfahren möchte ohne direkt auf Ablehnung zu stoßen (wenn sie vergeben ist und kein Bock auf Partnterschaft hat, ist das ja verständlich) oder das Gefühl zu entwickeln bedürftig zu sein. Ich möchte hübsche Damen einfach davon überzeugen können, das ich ein toller Typ bin... Aber es bleibt eigentlich nur bei Treffen. Es entsteht einfach keine Anziehung. Meine Ex Freundin hat mir das Gefühl vermittelt Ihr ein und alles zu sein. Gibt es nur 1 Dame auf der Welt die mich lieben gelernt hat??

Ich wünsche mir rege Beteiligung und viele Hilfestellungen und bedanke mich schon für die Ratschläge.

Viele Grüße
Markus

30.06.2011 15:10 • 05.07.2011 #1


11 Antworten ↓


Meine Meinung als Frau dazu

es ist schon mal ein großer Fehler, die Männer, die bei Frauen erfolgreicher sind als man(n) selbst, als "A..." zu bezeichnen. Das ist eine menschenunfreundliche Einstellung, die nicht funtkioniert.

Du kannst mal diesen Thread studieren:
Außerdem hört es sich für mich so an, als wolltest du eine ganze weibliche Fan-Gruppe für dich einnehmen. Du willst "die Damen" begeistern, anstatt dich in eine zu verlieben und diese zu Verliebtheit in dich zu animieren. Oder wie siehst du das?

Was schätzst du an Männern?

30.06.2011 15:19 • #2



Wollen Frauen A. als Partner?

x 3


Hallo Plan B,

vielen Dank für Deine Nachricht. Es besteht keine Absicht sich aufzuwerten. Was hätte ich davon? Ich möchte nur herausfinden, worauf Frauen anspringen. Sind es eher die Männer, die die Frau auf Händen tragen oder sind es die Männer die Frauen eher schlecht behandeln. Meiner Meinung nach zieht es die Frauen eben zu den "A..." Ich weiß nicht warum. Vielleicht ist es der Reiz?

Ferner meinst du ich würde eine ganze FanGruppe an Frauen einnehmen wollen? Meine Antwort: nein. Aber wenn ich bei einer Dame die mir gefällt, ablitze (warum versuche ich mir ja klar zu werden) probiere ich es bei der nächsten. Aber bei ca. 5 Frauen habe ich wohl keine Anziehung erreichen können, dass man sich vorstellt eine Beziehung mit mir einzugehen. Ich suche einfach nur 1 Dame, die mir gefällt, mit der ich mit gut verstehe, die mich so aktzeptiert wie ich bin. Mehr ist es eigentlich nicht.

Du meinst ich muss mich erst richtig verlieben um in der andere Person Verliebtheit zu erzeugen? Finde ich schwierig. Man muss die andere Person doch erstmal kennenlernen. Ich denke so ein gefühl sollte sich auf beiden Seiten parallel entwickeln. Vielleicht hast du dazu ein paar Tips.


Was ich an Männern schätze? Ich denke das kann die Frauenwelt viel besser beurteilen. Ich kann aber sagen was ich an Frauen schätze

vg

30.06.2011 15:45 • #3


Hallo Markus,

Ich für meinen Teil bevorzuge Männer, die sich um mich bemühen, sprich, um mich "buhlen".
Deine Definition von A... gefällt mir nicht, ich nenn es lieber oberflächlich und einfältig.
Mit solchen Männer kann ich persönlich aber nix anfangen, denn wie erwähnt, muss ich einfach spüren, dass er NUR an mir interessiert ist und nicht noch andere am Start hat.

Lg, Queeny

30.06.2011 19:43 • #4


Ja schreib mal was du an Frauen zu schätzen weisst, dann kann man vielleicht auch abschätzen was du unter "Frauen" verstehst.

Jeder wünscht sich irgendwie ne Art Guideline zur Beziehungsanbahnung. Dann kauf dir einen der millionen Ratgeber. Mal ab von biologischen Gegebenheiten die eben auch mit reinspielen, wollen Frauen in etwa genau das selbe, wie du auch. Also überleg doch einfach mal was dich an deinen Auserwählten so fasziniert.


@Queeny
Das würde wohl jeder so handhaben, der sichs leisten kann.

30.06.2011 19:45 • #5


Hallo,

ich habe mal die Fäkalsprache aus dem Threadtitel und den Beiträgen entfernt. Bitte künftig ein wenig auf die Ausdrucksweise achten!

Danke und liebe Grüsse

Petra

30.06.2011 19:46 • #6


Hallo "Neugierigundgepanntaberunaufmerksam"
Zitat:
Hallo Plan B

Zitat:
Ich möchte nur herausfinden, worauf Frauen anspringen. Sind es eher die Männer, die die Frau auf Händen tragen oder sind es die Männer die Frauen eher schlecht behandeln.
Das ist doch deine eigene Bewertung, die du da reinbringst mit "schlecht" behandeln. Du denkst, das sei schlecht behandeln. Die betreffenden Frauen, die du anscheinend im Sinn hast, finden das ja offenbar nicht - oder?

Oder ist dein Maßstab und Blickwinkel bei den Frauen, die mit Schlägertypen zusammen sind?
Falls ja: Ist das dann die Art von Frauen, die du bevorzugst? Diese Frauen sind ja meistens selber ziemlich schwer gestört, hatten in ihrer eigenen Kindheit Gewalterfahrungen usw. Ist das dein Idealbild von Frauen?

Frag doch mal länger und glücklich verheiratete Frauen, ob sie ihren Mann als "A ......." auffassen? Und schau dir mal das Verhalten ihrer Männer an: Sind es deiner Meinung nach A.......?
Falls doch, was an ihrem Verhalten bringt dich zu dieser Meinung?

Umgekehrt: Gibt es einen oder mehrere Männer, die dir in punkto Frauenbeziehung ein Vorbild sein können?

Und damit komme ich wieder zu meiner Frage, was du an Männern schätzt. Welche Eigenschaften sollte ein Mann deiner Meinung nach haben?

01.07.2011 10:40 • #7


hallo markus!

werd hier auch mal meinen senf dazugeben . zur besseren orientierung, bin w, 26 und grade solo und hab ein etwas unglückliches händchen für männer *gg*.

ich finde auch, dass die abwertende bezeichnung dringend zu vermeiden ist!! erstens hab ich ein problem mit der verallgemeinerung an sich. "die frauen". wer bitteschön soll das sein? jeder mensch ist anders und alle über einen kamm zu scheren hat schon in der geschichte immer nur ärger und leid gebracht! also das mal bitte lassen .

ich vermute, was männer wie du mit dem a-wort meinen, sind männer die ein größeres selbstvertrauen ausstrahlen als sie selber. und DARAUF stehen tatsächlich viele mir bekannte frauen. aber ich kenne keine frau, die sich einen mann wünscht der sie schlecht behandelt!
das mit dem auf händen tragen halte ich für eine frage des timings. sich zu früh zu sehr reinzuhängen kann leicht unaufrichtig, aufdringlich oder bedürftig wirken. aber es gibt viele graustufen zwischen "a" und "auf händen tragen"!

wie lang ist deine trennung eigentlich her? kann es nicht sein dass du momentan einfach startschwierigkeiten hast, weil du innerlich noch gar nicht bereit für was neues bist? denn auf solche (unbewussten) signale reagieren wir mädels sehr sensibel !

glg gänseblümchen

01.07.2011 11:03 • #8


Hey,

ja das kann auch gut sein. Nach meiner Reflektion musste ich feststellen, dass ich nach der Trennung unfassbar stark gekränkt war. Ich habe glaube ich mit folgender Einstellung versucht neue Bekanntschaften zu machen:

Meine Ex-Freundin möchte mich nicht mehr, dann zeige ich ihr erstmal was sie verpasst und angel mir schnell eine neue.

Aber der Schuss ging nach hinten los und habe überhaupt nicht die Ruhe gehabt. Mein Selbstwertgefühl ist noch total im Keller. Wenn sich eine Frau für mich interessiert geht es um 1000% nach oben. Aber da sich einige Frauen wieder abgewendet haben (du bist nicht mein Typ, es haben sich keine Gefühle entwickelt, waren die Antworten) ist das Selbstwertgefühl wieder stark im Keller.

Eine wichtige Frage:

Wie buhlt man um die Gunst einer Dame, ohne bedürftig zu wirken und wenn man weiß, man ist nicht ihr Typ??

Folgendes ist derzeit aktuell. Mein Kumpel hat damals ein Mädel kennengelernt. Sie hat sich in ihn verliebt, er wollte nur Sex und sie kam immer per Knopfdruck und hat immer an eine Beziehung gelaubt. Mitlerweile ist es einige Zeit her und ich stehe noch in Kontakt mit ihr (nur telefonisch da ca. 450 km) Ich persönlich finde sie sehr attraktiv und würde gerne mehr wollen. Ich habe durch ein paar Tricks versucht herauszufinden, was sie von mir hält. Sie sagte du bist ein ganz netter und ich unterhalte mich sehr gerne mit dir. Aber mit uns könnte nie was werden. Du bist nicht mein Typ.

Ich werde sie in den Semesterferien besuchen. Wie soll ich mich verhalten? Einfach als guter Freund? oder soll ich sie versuchen zu umgarnen? Das ist die Dame für die es lohnt etwas zu investieren.

Aber auf der anderen Seite, sollte man nicht die Aussage der anderen Person respektieren (sie will nix von mir, da ich nicht ihr Typ bin)?
Ist eine ehrliche Aussage.

Was meint Ihr??


Was schätze ich an Männern? Ich kann sagen was ich an mir schätze:

-Ich bin sehr familienfreundlich, liebe die Harmonie, Kinder und für mich ist es das größte irgendwann eine eigene Familie zu haben.
-ich kann sehr gut zuhören
-sehr tollerant
-zielstrebig
-weltoffen
-liebe verrückte Dinge

Kurz und knapp: Ich nehme das Leben (Thema Frauen leider ausgenommen nicht zu ernst, denn da kommen wir sowieso nicht mehr lebend raus.

So ich würde mich sehr freuen auf weitere Tips. Danke für die ganzen Antworten

vg
Markus

02.07.2011 08:26 • #9


Hallo Markus,

du möchtest doch wissen, warum manche Männer mehr und du weniger Erfolg bei den Frauen hast.
Deswegen wäre es aus meiner Sicht hilfreich, wenn du nicht nur auf dich und Frauen schauen würdest, sondern auch auf andere Männer, auf deine Konkurrenz - oder eventuelle Vorbilder. (Auch wenn man andere nicht wirklich kopieren kann und sollte.)
Deswegen bleibe ich bei meiner Frage: Was findest du an einem Mann wichtig und richtig? (Oder sind das genau die Eigenschaften, die du schon hast?)

Ich sage dir mal, was ich an einem Mann schätze: Mut, Verantwortungsbereitschaft, Entscheidungsfreudigkeit, Selbstbewusstsein, Empathiefähigkeit, Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Geradlinigkeit, Interesse an seinem Umfeld und der Welt, Wissbegierde, Aktivität, ... Zusätzlich noch meine persönlichen Vorlieben für bestimmte Neigungen/Interessen.

Wie beurteilst du diese Eigenschaften? Und wie steht es damit bei dir?

--------------------

Zu der Frage mit deinem Schwarm: Ich denke, das musst du selbst entscheiden, was du willst. Entweder du gibst auf und akzeptierst, dass sie dich nicht will, oder du beschließt, um sie zu kämpfen, egal was passiert , egal wie viel Ablehnungsäußerungen du von ihr bekommst, weil du es für nicht ausgeschlossen hältst, dass sie sich doch in dich verlieben wird. Da musst du natürlich aufpassen, dass du nicht irgendwann mal in die Stalking-Schiene gerätst. Aber solange sie sich noch mit dir treffen will, kannst du ja versuchen, deinen Charme spielen zu lassen. Wobei der absichtliche Charme vermutlich kontraproduktiv wirkt. Eher würde ich mal auf die von mir o.g. genannten Charaktereigenschaften setzen - sofern du welche davon wirklich hast. Vorspielen würde sowieso nur in die Irre führen.

Ob sie sich dann wirklich in dich verliebt oder nicht, weiß niemand. Das musst du dann abwarten. Bist du denn selber in sie verliebt? Falls nicht, dann solltest du sowieso besser die Finger davon lassen.

Übrigens: Welcher Unterschied besteht bei dir zwischen einer "Frau" und einer "Dame"?

02.07.2011 12:33 • #10


Hey,

@GastB:

Nein verliebt bin ich nicht, soetwas muss sich doch entwickeln. Oder kennst Du nur die Liebe auf den ersten Blick? Warum soll ich die Finger davon lassen? Sie ist attraktiv und habe den Eindruck, das sie die richtige für mich sein kann.

Was schätze ich an Männern? So pauschal kann man das nicht sagen. Jeder ist ein Individuum. Ich probiere es trotzdem da du schon zum 3. mal fragst und nicht locker lässt
Diese Eigenschaften treffen auch auf mich zu:

-Verantwortungsbewusstsein
-zielstrebig
-Offenheit
-positive Verrücktheit
-Zuverlässigkeit

Männer sind toll, wenn sie unkompliziert sind, das Leben genießen und wissen was sie wollen.

Och ein Unterschie zwischen Dame und Frau gibt es bei mir mit. Hat mehr was von Variation in der Textgestaltung Aber schön das du so aufmerksam bist.

Ich freue mich auf weitere Tips

05.07.2011 07:06 • #11


Was versprichst du dir davon ,mit einem Mädel anzubändeln,dass 450 km weit von dir weg lebt?Ich persönlich glaube auch nicht an Liebe auf den ersten Blick. Aber um eine Beziehung zu beginnen gehört etwas mehr dazu als sein Gegenüber einfach nur attraktiv zu finden.Wenn ich Hunger habe ist ein Hamburger für mich auch attraktiv.Obwohl mich die uns wohlbekannte Fast-Foot Kette ansonsten nicht besonders interessiert.Wenn sie sagt,dass du nicht ihr Typ bist,dann wird es auch so sein.Außerdem wird sie noch dabei sein ihre mehr als miese Beziehung aufzuarbeiten.Vielleicht gibt es ja auch in deiner Nähe eine Frau die durchaus Interesse an dir hat. Und du beachtest sie nicht weiter,weil sie eventuell nicht dein Typ ist.Da würdest du auch nicht begeistert reagieren,wenn sie versuchen würde dich zu umgarnen.
LG

05.07.2011 10:18 • #12



x 4





Dr. Reinhard Pichler