Pfeil rechts

Gehts euch auch am WE schlechter als sonst? Für mich ist es unerträglich!

13.02.2009 16:30 • 21.02.2018 #1


107 Antworten ↓


ja, bei mir liegt es daran, dass ich wegen meiner angst und symptome nichts unternehmen kann und mir das am wochenende besonders bewusst wird.

13.02.2009 18:11 • #2



Wochenende - ich hasse es / bin einsam - was tun?

x 3


Bei mir ist es immer Sonntag ABend ganz übel, keine Ahnung, warum. Freitags und Samstags bin ich immer aktiv und voller Tatendrang, aber die Sonntage - keine Ahnung, die machen mich auch regelmäßig total fertig.

Wonnie

13.02.2009 19:54 • #3


ja,mir gehts genauso.....nun hab ich meine beulean der wade behandeln lassen(war doch was am sprunggelenk,nun hab ich ne schiene verpasset bekommen),,,,,jetzt fangen ganz schlimme unterleibschmerzen an,,,leute,das nervt.ich hab mir fest vorgenommen,wenn der mist mit meinem bein vorbei ist,wird alles gut und ich rede mir niiiieeeee mehr was schlimmes ein,,,,,nun bin ich wieder der meinung:da ist was im unterleib,und das kann nicht gut sein,,,,
hab mittlerweile einige gespräche geführt,aber es kommt im kopf nicht an,,,,WEIL:der schmerzis ja da....

13.02.2009 20:46 • #4


oh ja, bei mir löst auch das eine das andere ab. Augenblicklich bin ich davon überzeugt was schlimmes im kopf zu haben. Der ganze Schädel tut weh. Ich denk als mein gesicht ist geschwollen, steh als vorm spiegel und mach fratzen...krank oder? ich freu mich schon auf heut nacht, denn da gehts immer rund bei mir...Panik ohne ende!

13.02.2009 21:16 • #5


Linus42
Hallo Michelle und alle Mitleidenden!

Kann ich nur zustimmen. Das Wochenende ist die SCHLIMMSTE Zeit der Grübelei! Freitag und Samstag ist noch ganz Okay. Aber am Sonntag geht es dann rund! Vor allem der Sonntag Abend ist die HÖLLE!

Daß mit dem vor dem Spiegel stehen, kenne ich auch! Und wenn ich mal nicht genug sehe, dann hole ich mir sogar eine LAMPE und versuche mich dann noch mehr damit zu kontrollieren. Es ist IRRE, ich WEISS es ja.

Letztens hatte ich mal am rechten unteren Augenlid eine Art kleinen Knoten. Das war für mindestens 2 Monate dort. Ich Vollidiot habe mir die GANZE ZEIT eingeredet, es sei ein TUMOR

Irgendwann habe ich es mal meinem Vater gezeigt und er meinte dann ganz schockiert: Junge, bist Du eigentlich total bescheuert? Das ist ein Gerstenkorn und wird wieder weggehen! Krebs? Du bist ja völlig gestört!

Ein paar Wochen später ging es von ganz alleine weg. Also wohl DOCH Gerstenkorn und kein Krebs. Soooooooowas dämliches....

Aber Michelle, ich gebe Dir Recht: WOCHENENDE ist MEGA-GRÜBELZEIT!

Na dann: TOLLES WOCHENENDE ALLE ZUSAMMEN!

Liebe Grüße
Linus42

14.02.2009 00:40 • #6


@ Linus

Ich hatte auch schon einige Tumore, unter anderem in der Nasenspitze *lol*
Es ist nicht zu fassen, was der Mensch sich alles zusammenspinnen kann.
Ich hab mal ne ganze Zeit lang meine Adern beobachtet, und wenn sie mir etwas dunkler vorkamen bin ich ausgeflippt!
Oder ich dachte, mein eines Auge is dunkler als das andere, das muss Krebs sein

Ich könnte eine bescheuerte Sache nach der anderen erzählen....

Jetzt grade hab ichs mit den Nasennebenhöhlen. Hatte neulich ne Entzündung und jetzt wieder schmerzen und das Gefühl, dass mein Gesicht angeschwollen is. Hab voll Schiss und will endlich Montag haben, damit ich zum Doc kann! Aber morgen is erst Sonntag!

14.02.2009 19:00 • #7


So war endlich beim Doc und hab keine Hirnhautentzündung *lol*
Hab nur ne Seitenstrangangina, was sich aber ziemlich fies anfühlt.

So jetzt bin ich für die nächsten paar Tage beruhigt.... aber mein Hirn lässt mich sicher nicht im Stich und wird sich schnell eine neue Schwachsinnigkeit ausdenken

17.02.2009 14:11 • #8


Zitat von michelle26:
So war endlich beim Doc und hab keine Hirnhautentzündung *lol*
Hab nur ne Seitenstrangangina, was sich aber ziemlich fies anfühlt.

So jetzt bin ich für die nächsten paar Tage beruhigt.... aber mein Hirn lässt mich sicher nicht im Stich und wird sich schnell eine neue Schwachsinnigkeit ausdenken



Hmmm, der Spruch könnte von mir sein.

Dürfen wetten abgeschlossen werden, was es als nächstes sein wird?

Kopf hoch, die durchschnittliche Lebenserwartung bei Frauen liegt derzeit bei ca. 78 Jahren da dies aber proportional zum Alter ansteigt wird Deine Lebenserwartung zu der Zeit schätzungsweise bei 83 Jahren liegen.

Mich würds beruhigen, hast also noch 57 Jahre vor Dir, hoffetlich ohne Selbstgeißelung.

Bei mir werdens wohl noch ca. 50 Jahre der Selbstgeißelung sein, man freu ich mich darauf.

Grüße und viel Kraft für die Zukunft

Seelenfeuer

18.02.2009 14:43 • #9


27.07.2009 06:42 • #10


Hallo!
Zunächst solltest Du beim Arzt abklären, woher die Schmerzen kommen. Mir scheint Du bist recht angespannt.
Nimmst Du Antidepressiva?
Liebe Grüße

27.07.2009 07:09 • #11


immer da zu sein
immer stark zu sein

das macht krank !

ich habe auch drei kinder,da kann man nicht einfach krank sein,nein das geht nicht...kenn das alles und nebenbei haben wir noch ne firma laufen...

lg kerstin

27.07.2009 07:27 • #12


Lass das erst mal vom Arzt abklären, danach sieh weiter

Ich hatte auch lange Zeit immer so heftige Schmerzen in der Brust, links und rechts, war dann beim Arzt, und es kam raus, dass meine Nackenmuskeln und die Schultern richtig steinhart und verkrampft sind, und dadurch zieht die Verspannung dann bis vor in die Brust.
Ich massier mich jetzt jeden Tag selber -mit der Hilfe so eines Mass., den klemmt man zwischen Schulter und Wand und dann geht das ganz gut- und seit ich mir jeden Tag so ein Kirschkernwärmelkissen auf die Schultern lege, bin ich ganz entspannt und die Schmerzen sind weg.

Vielleicht solltest du auch einfach mal im Leben locker lassen, denn innere Anspannung schlägt sich meist in Verspannungen der Muskeln nieder.

Du stehst ja anscheinend sehr unter Druck, aber einen Großteil des Drucks machst du dir selber, indem du immer und ständig funktionieren willst. Sicher hast du eine gewisse Verantwortung für deine Familie, aber du musst trotzdem jeden Tag eine Pause nehmen können, jeden Tag genießen können, dich jeden Tag an etwas freuen können.

Wir leben immerhin nicht, um, zu arbeiten, sondern wir arbeiten, um zu leben.

Alles gute,
Pilongo

27.07.2009 08:12 • #13


die Schmerzen sind eigentlich fast weg.Ich weiss,das es sich hauptsächlich um muskuläre Verspannungen handelt.Aber die Angst die ich dabei entwickeln kann, wiel ich mit den Schmerzen nicht umgehen kann,das ist das schlimme daran.Nein ich nehme und habe noch nie Antidepresiva genommen und habe das aigentlich auch nicht vor,da ich bis jetzt immer so einen Ausweg gefunden habe.Das mit dem lockern nehmen ist mir schon klar,mir ist eigentlich vieles in mir klar, da ich durch jahrelange Therapien mein eigener Doktor geworden bin,das heisst ich kenne mich schon recht gut.Aber, verdammt noch mal, ich habe nun mal immer wieder diese Kämpfe mit mir durchzuführen und ab und zu zweifelt man diese immer wieder zu gewinnen.Ich habe übrigends 2 Kinder und ausser meiner Frau keinerlei Unterstützung im Alltagsleben, falls mal einer von uns Krank wird oder sonstiges.Wir habe keine Oma,Schwiegereltern oder gute Freunde die uns in diesem Falle helfen könnten.Das sind Sachen die mir zusätzlich zu schaffen machen,da du gar nicht ausfallen darfst.

27.07.2009 08:30 • #14


Zitat:
Nein ich nehme und habe noch nie Antidepresiva genommen

Warum nicht?
Du willst doch auch Entlastung. Manchmal geht es so einfach besser, entspannter auch für die Familienmitglieder.

27.07.2009 09:17 • #15


Wie wäre es mal mit einer Vater- Kind- Kur?
Ich war jetzt zu einer Mutter- Kind - Kur hat mir super geholfen. Ich hatte sehr gute Ärztliche und Psychologische betreuung!
kann man bei der Krankenkasse beantragen.
Gute Besserung Duddel!!

27.07.2009 16:20 • #16


08.02.2011 08:55 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hallo kiwi,

sehr schöner Nick, gefällt mir gut !

Mir geht es genauso. Auf die Ergebnisse zu warten ist die Hölle . Was ist das denn für ein Test beim Endo? Was wird da getestet?

LG bellami

09.02.2011 09:33 • #18


warten ist immer schlecht aber wen du überlegst was raus kommen könen könte

mach dich nich vertich die wissen auch was sie tun

09.02.2011 09:38 • #19


hallo bellami
Danke,das ist mein Spitzname, den meine Freundinnen mir wegen meines Familiennamens damals gegeben haben

es waren zwei Tests:einmal dieser Hypoglykosetest und einmal dieser Glykoseintolleranztest.
Habe ja schon mal geschrieben,das ich ständig unterzucker.und das sehr heftig.Sogar Nachts!!!
Weis mir einfach keinen Rat mehr.In diesen Phasen ,so alle zwei Stunden,egal was ich esse(viele Lebensmittel halten den Blutzuckerspiegel ja konstant)geht es mir echt elend.Habe das Gefühl da sitzen so kleine Zuckerfresser drin in mir drin,die mir alles wegfressen.
Ich weis das klingt bescheuert,aber so kommt mir das vor.Echt schlimm!

Gruß Kiwi

09.02.2011 11:37 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler