Pfeil rechts

Ich muss mich mal wieder melden.. und bin total genervt...
heute hatte ich ein Vorgespräch mit FÄ und Anästhesist wegen der kommenden Ausschabung am Mittwoch..

haltet euch fest..ich komme zu der Ärztin rein und sie meinte was ich überhaupt von ihr will?!?!?!?
Ich dann so... eeh jaa Auschabung?!?
und sie meinte dann nur so, dass sowas ja gar nicht nötig sei, vorallem in meinem Alter, und das blutet doch von alleine alles ab.. und ich würde mich in der OP ja einem Risiko aussetzen, dass gar nicht nötig ist?!?


HALLO?!

Ich hab mir jetzt 1 Woche in die Hose gemacht, wegen der OP.. Ihr kennt mich ja.. alleine die Vorstellung einer Vollnarkose... da ist mir jedes mal schon schlecht geworden..

jaa, sie hat mich dann noch untersucht, und meinte es wäre völlig sinnlos...
Toll, das meine andere FÄ komplett das Gegenteil meinte.
Das hab ich der Ärztin im KH dann auch gesagt, sie meinte dann nur, .. Ja das tut mir jetzt leid, dass Sie in einer Zwickmühle sind..aber vertrauen sie mir..Die OP ist SINNLOS...

Kann mir einer mal sagen was der schei. soll?!?

Der eine Arzt sagt so, der andere so..!?! Wem soll man denn da noch glauben?! ich weis warum ich Ärzte nicht mag... jeder behauptet was anderes...

ich könnte mir jetzt bis morgen abend überlegen was ich will...

Um Statement von euch wäre ich sehr dankbar

LG
Carina

27.04.2009 17:53 • 01.05.2009 #1


9 Antworten ↓


warum sollte denn die Ausscharbung gemacht werden?

27.04.2009 18:22 • #2



Ich hasse Ärzte

x 3


weil ich schwanger war und Blutungen bekommen habe.. und das Kind (kann man ja eigentlich noch nicht so nennen oder?) abgegangen ist....

27.04.2009 18:57 • #3


Hi Rinii, aus einer persönlichen erfahrung mit einer Bekannten weiß ich, dass die AS tatsächlich nicht immer notwendig ist - obwohl es immer nach einer Fehlgeburt direkt gesagt wird. Nur kann man das nicht einfach so wissen. Um klar zusagen ob die AS notwendig ist oder nicht, muss man eine Ultraschalluntersuchung machen, um zu schauen ob die Gebärmutterschleimhaut von allein abgegangen ist.
Also als Begründung wäre mir sie sind so jung usw. dann doch zu wenig. Überprüfen lassen würde ich das. Sollte da erkannt werden, dass die Schleimhaut von allein abgegangen ist - dann gut, dann brauchst du dich der Gefahren einer AS nicht aussetzen (auch wenn diese gering sind). Falls die Schleimhaut aber nicht abgegangen ist, dann ist die AS schon wichtig um Infektionen, also Entzündungen der Gebärmutter auszuschließen.
Also beide Aussagen der Frauenärzte sind nciht ganz richtig...

27.04.2009 19:28 • #4


Also hol dir da vielleicht eine dritte Meinung ein...

27.04.2009 19:29 • #5


Huhu Rinii,

erstmal tuts mir leid, dass es dazu gekommen ist. Dass hab ich jetzt erst mitbekommen

Ich denke auch, dass sowas ein natürlicher Vorgang ist und es auch von alleine alles in Ordnung kommt. Eine Nachuntersuchung nach der Blutung zeigt das dann ja auch nochmal, ob alles abgegangen ist.

Ich würde der einen Ärztin vertrauen, die da sagt, dass es unnötig ist.

LG Insomnia

27.04.2009 22:44 • #6


Was ist eigentlich aus den Thema geworden? Hast du nun eine dritte Meinung eingeholt oder eine Entscheidung getroffen?

01.05.2009 00:53 • #7


Hallo Rinii,

mir ist aufgefallen, dass du zwar ständig von deinen Ängsten schreibst, aber dich selten zu Antworten darauf äußerst und stattdessen mit dem nächsten Problem kommst. Das finde ich mittlerweile recht merkwürdig, als wenn du dich gar nicht dafür interessiert, eine Lösung für deine Ängste zu finden.

LG Insomnia

01.05.2009 01:00 • #8


hallo ihr lieben,

ich hatte damals auch einen abgang(war erst 3.woche) wurde aber schon ausgeschabt und bekam eine bauchspiegelung aber nur weil der arzt befürchtete es ist was im rechten eileiter und wollte eine eileiterschwangerschaft usw ausschliessen.
tja das war vor meinen attacken..... da hab ich das noch gelassener gesehn mit narkose usw.doch heute??

die angst verändert alles im leben

würde mir auch noch eine dritte meinung einholen wobei jeder anders sagt aber das überall so....

liebe grüsse kerstin

01.05.2009 07:32 • #9


Hallo Rinii,

es tut mir sehr leid für dich, dass du eine Fehlgeburt hattest. Ich war gestern wegen einer Ausschabung im Krankenhaus. Ich hatte am Dienstag erfahren das der Embryo nicht weitergewachsen ist. War in der 8 SSW. Mein FA hat auch gleich von Ausschabung gesprochen. Hatte mir am nächsten Tag noch bei einer anderen FA eine zweite Meinung geholt und sie sagt auch es sei besser die Ausschabung sofort zu machen. Du hattest vorher schon Blutungen wo bei dir alles abgegangen ist? Wenn nicht, dann kommst du um die Ausschabung nicht herum.

Wegen der Vollnarkose brauchst du dir keine Sorgen machen. Ich hatte gestern die 2. Vollnarkose innerhalb von 4 Wochen und ich habe alles gut überstanden.

Ich drücke dir auf alle Fälle die Daumen wenn du dich für die Ausschabung entscheidest.

LG Pueppy

01.05.2009 21:26 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier