Pfeil rechts
1

K
also ich habe mich vor kurzen wieder arg geschnitten.
mir ist es am wochenende sehr schlecht gegangen,in mir war so eine stille,das ich diese fast schreien hören konnte.kennt ihr das?
ich habe vor einiger zeit auf einer weihnachtsfeier jemand kennengelernt.
eine ,sehr kranke 23.obwohl ich schon 37 wollt ich mich aus seelsicher not so denke ich und weil ich ihr helfen wollte ,mit ihr anfreunden.
es war echt ein schöner kontakt,sie war bei mir und meiner mutter essen und alles war fein.
ich stellte mir so vor,daß ich wenigstens ein jahr so ein ein wenig menschliche geborgenheit hätte haben können,bis sie halt ein en freund hatte,aber leider hatte sie sehr schnell einen freund und war zu feig,mir,das zusagen.damit ich mich zurück ziehen hätten können.
denn ein single man und eine vergeben frau können keine freundschaft halten.leider will sie das nicht einsehen.
als ich sie das erstemal zum geburtstag feiern bei meiner mutter abholte,war sie recht hübsch zurecht gemacht.ich dachte echt,das wäre für mich.das habe ich auch gesagt,doch sie meinte nur,mit einem so verächtlich hochziehen des rechten mundwinkels:na für dich....
im grunde errinert sie mich an meine erste pro forma freundin,da lief es fast genau so ab,nur das diese jetzt nix von liebhaben und so gesagt hat.weil das können viele nicht auseinder halten.weil lieb haben,bedeutet für mich schon mehr als gern haben.
obwohl ein bischen verliebt habe ich mich schon,aber ich bin zu alt und zu dick.
ich hätte von ganzen herzen mir so etwas wie eine kleine familie gewunschen.na ja aus der traum.trauig guck
hoffentlich lebt meine mutter noch lange,ich habe nämlich echt niemanden.
ich fühle mich von ihr seelisch vergewaltigt,könnt ihr das verstehen?
außerdem habe ich angst,weil ich am rechten hals so einene knubbel habe.
ich war eh schon untersuchen,aber man weiß nicht,ob es ein lymphknoten oder nicht ist,ich denke,wenn es was mit krebs wäre hätte man es mir schon gesagt.
die hausärztin meinte ,wenn die entzündung weg wäre,ging das auch wieder weg.aber ärzte sagen viel.ich kann im grunde eh nicht mehr tun,als regelmäßig zur ultraschall untersuchung zu gehen.
aber trotzdem habe ich angst.tja nix neues von herrn kinski
und deshalb habe ich mich wieder sehr arg geschnitten
ich bin als man in meinem alter damit auf weiter flur,weil es absolut aus der rolle fällt,das erwachsene männer sowas tun.
meine große liebe hies ines,und müßte auch schon 37 sein.
leider hat eben diese zu mir gesagt:ich hab dich lieb und damit dachte ichetwas hoffnung haben, zu dürfen auf ein wenig menschliche wärme.sie hat halt auch mehr versprochen,als gehalten.
damals schluckete mehrere tabletten ,aber umbringen wollte ich mich nicht,ich denke,es war ein schrei,ein schrei nach aufmerksamkeit.
mit einsamen depressiven menschen umzugehen ist schwer,ich weiß,aber was soll man tun?
und dann gibt es die superklugen,welche meinen so wie ist,das strahlt man auch aus und darum lernt man,also auch ich,niemand kennen.
aber könnt ihr auch das vor stellen,wie es ist,das ganze leben nie einen menschen gehabt zu haben,der einem wärme und geborgenheit geschenkt hat?
ich mein,wenn es auch nicht für lange ist,so würde ich mir wenigstens eine freundin für mich wünschen.ich brauche nicht mal sex,das kann ich schon verkraften.nur wenigstens ein bischen seelische wäre.
so ne josephsehe wäre auch fein.na ja ganz ohne körperkonatkt is auch kacke,aber wenigstens zu bestimmten festtage,die hand halt dürfen,das wäre schobn sehr fein.
ich weiß gar nicht ,wann ich die ´hand einer frau hielt,also nicht zur begrüßung!
und manchmal ,wenn alles so schwer auf meiner seele lastet,schneide ich mich.
es ist so schwer,damit zu leben,daß man dick ist und einen niemand haben möchte trauige grüße

kinski

15.01.2008 14:30 • 01.02.2008 #1


16 Antworten ↓


G
Wenn Du dick bist, dann gibt es auch (vielleicht ebenso) dicke Frauen, die Dich bestimmt haben wollen.
Wenn Du selber nur schlanke Frauen haben wollen solltest (das weiß ich jetrzt ja nicht), dann musst Du halt auch abnehmen - gleiches Recht für alle.

Eine 23-jährige Frau, Du bist 37!! Hallo? Jemand zuhause? Wenn Du als Dicker eh Schwierigkeiten hast, eine Frau für Dich zu gewinnen, dann würde ich mir nicht auch noch so eine aussuchen, die allein vom Alter her jüngere Männer erst einmal bevorzugt. Wolltest Du mit 23 eine 37-jährige Frau haben? Hast doch sicher auch damals nach gleichaltrigen geschaut.

Dein Gejammer kotzt an und ist erbärmlich.

Nimm halt ab, wenn dich dein Dick-Sein quält. Und wenn Du es nicht schaffst, dann ist Dein Leidensdruck halt nicht so groß wie Dein Hunger.

Ich hoffe auch, dass Deine Mama noch lange lebt. Aber ich wünsche Dir, dass sie Dir mal in den Ar. tritt, damit Du endlich Dein eigenes Leben lebst.

Und tu doch nicht so: Du stellst Dir vor, dass Du wenigstens ein Jahr oder so menschliche Wärme spüren wolltest. Was soll das? Eine Runde Mitleid? Mal Dein Händchen tätscheln? Meine Güte! Jeder Mensch braucht SEIN LEBEN LANG menschliche Wärme - drück doch nicht so auf die Tränendrüse! Das ist ein normales Verlangen.

Du hast es nicht? Dann tu verdammt noch mal alles, dass Du es bekommst. Werde Mitglied in Singleforen im Internet, geh in einen Verein (muss ja kein Fußball sein, Schach geht auch für Dicke), nimm ab, mach Sport, aber hör doch auf zu winseln!

Das Leben ist hart. Es ist nicht die Frage, wie erfolgreich Du im Leben bist. Die Frage ist, wie viel kannst Du einstecken und machst trotzdem weiter! Jeder muss einstecken, keiner ist so hart, dass das Leben ihn nicht niederstreckt. Aber Leute, die Spaß am Leben haben, bleiben nicht am Boden liegen. Sie stehen jeden Tag wieder auf und kämpfen. Jeden Tag. Du machst die 23-Jährige verantwortlich oder irgendjemand, dass es Dir schlecht geht (sie sagte, sie hätte Dich lieb ...). Das ist sooo einfach, mit dem Finger auf andere zu zeigen und zu sagen: Der / die ist Schuld, dass mein Leben so schei. ist. Feiglinge machen sowas! Du bist kein Feigling!

Einstecken und weitermachen. Einstecken und aufstehen. So funktioniert das Leben. Also, steh auf und hol Dir da draußen Dein Leben zurück!

17.01.2008 10:51 • #2


A


Wieder geschnitten-Noch mal neues von Herrn Kinski!

x 3


L
Gast!

Was ist das denn für eine Diskriminierung? Dicke Männer dürfen nur dicke Frauen haben und umgekehrt? Gleiches Recht für alle? Also schlank zu schlank und dick zu dick? Was ist das denn für eine komische Einstellung? So was habe ich ja noch nie gehört. Kommt bei mir fast so an, als haben dicke Menschen weniger Wert.

Ebenso begreife ich nicht, was daran so abwägig sein sollte, dass ein 37
jähriger Mann sich für eine 23 jährige Frau interessiert oder umgekehrt. Ich frage mich, auf welchem Planeten Du lebst? Sieh Dich doch mal um, wieviele Menschen mit einem wesentlich jüngeren oder älteren Partner zusammen sind. Was und wo ist denn da das Problem bitteschön?

Ferner ist es nicht einfach damit getan, jemanden kennenzulernen, indem man sich mal eben in einer Flirtline anmeldet. Weißt Du eigentlich wieviele Singles es in Deutschland gibt? Und die sind groß, klein, dick, dünn, behindert, gesund, gutaussehend oder eher nicht so schön, durchschnittlich, studiert oder nicht und kommen aus den unterschiedlichsten sozialen Umfeldern. Und alle haben Schwierigkeiten jemanden zu finden.

Zudem finde ich es anmaßend zu behaupten, dass Kinskis Leidensdruck nicht so groß wie sein Hunger sein kann, wenn er es nicht schafft abzunehmen. Schon mal was von Essstörung gehört? Vielleicht hat er die? Vielleicht braucht er das Essen eben gerade darum, weil er sich so verdammt einsam fühlt?

Ich will damit bestimmt nicht zum Ausdruck bringen, dass Kinski sein Leben so weiterleben soll oder seine Einstellung richtig ist, aber ich denke, ein bisschen mehr Verständnis oder Einfühlungsvermögen könnte man ihm schon entgegen bringen.

Lieber Kinski,

es fällt mir schwer auf Deinen Text zu antworten, denn ein klein wenig gebe ich Gast recht, wenn ich auch finde, dass er sich viel zu hart und unsensibel ausgedrückt hat.

Die Ereignisse und Erfahrungen, die Dich immer wieder ereilen, wirken auf Dich so, als kämen sie von außen, als stündest Du da und es geschähen nur Dinge, die Dir schaden und um Dir zu schaden. Auf den ersten Blick sieht es ja vielleicht auch so aus. Ich kann das gut verstehen. Es ist auch ganz schwer, sich aus diesem Sumpf zu befreien.

Auch wenn Du ironisch meinst, dass die, die sagen, es läge an der Ausstrahlung, nur die Superklugen wären, muss ich entgegenen, dass es zu einem großen Teil aber so ist.

Bedürftige, beklagte Einsamkeit strahlt man nach außen aus und das schreckt viele Menschen ab, weil es ein wenig auch wie ein Vorwurf auf sie wirkt. Zudem sind zwischenmenschliche Beziehungen nicht immer einfach. Wir schleppen einen Haufen an Erwartungen mit uns herum, die das Gegenüber entweder nicht wahrnimmt oder schlichtweg eben nicht erfüllen kann oder will. Und wir sprechen nicht immer die gleiche Sprache. Besonders schwierig wird es, wenn man selbst nicht so in Übung ist, was zwischenmenschliche Kommunikation angeht, weil einem die Erfahrungen fehlen und man vielleicht deshalb bestimmte Signale anders deutet, als sie von dem Menschen gemeint waren. Verstehst Du?

Es ist so, dass man nichts erzwingen kann. Ich habe Freundinnen, die wirklich so super aussehen, dass sie auch Models sein könnten, die zudem auch eine große innere Schönheit mitbringen. Trotzdem finden sie keinen Partner. Und ich glaube, so was kann man sich nicht immer erklären, manchmal sind Dinge einfach so und die Zeit ist wohl bei einigen eben einfach nicht reif dafür, um jemanden zu treffen, wenn sie sich auch so sehr danach sehnen.

Zu schnibbeln oder zu schneiden ist schon eine heftige Reaktion und unbedingt behandlungsbedürftig. Es zeigt ja, wieviel Schmerz in Dir ist, den Du nicht mehr ertagen kannst.

Du steckst in einer wirklich blöden Situation, aber ich frage Dich: Was hast Du bisher genau unternommen, um an Deinem Leben etwas zu verändern? Hast Du mal professionelle Hilfe gesucht? Erzähle uns davon, damit wir Dich besser verstehen können.

Ganz liebe Grüße

17.01.2008 14:04 • #3


chuchu
Gast!
unmöglicher geht es wohl nicht.
Wer hat dich denn gebissen??

17.01.2008 17:44 • #4


K
Liebe Lilly,liebe Gemeinde!

Also ich muß schon sagen,ich muß schon sagen,Leute gibt es hier!Tz,Tz.
Das Schlimme ist ja,das diese Kreaturen sich hinter Gastnamenverstecken,man kann sie nicht einmal rausschmeißen oder sonstirgendwie zur Verantwortung ziehen.Obwohl dies mit der zur Verantwortung ziehen schon auch so eine Sache ist.
Ich bin froh,daß ich insgesamt psychisch stärker bin,sonst würde mich das schon sehr betrüben,Aber ich will nicht verhählen,das es mir schon zum Nachdenken gibt.
Aber da ich als dicker Mensch ja Gott seis gelobt,getrommelt und gepfiffen,des artikulierens und des Schreibens noch imstande bin,kann ich mich ja wehren,obwohl wehren,bei sei einem dummer Würstchen habe ich nicht notwendig.
Vielleicht mag ja wahres in des Gastens Worten enthalten sin,doch bei solch rohen Wort darf Gastsich nicht wunder,daß man,möglicherweise berechtige Kritik nicht zur Kenntnis nehmen kann oder will.
Nun denne:
Ich nehme `mal an, das der Punkt,welches Gast zu solch unqualifizierten
Ausbrüchen geführt hat und auch Dich,liebe Lilly42,diesem Seelenrüpel recht geben läßt,so es sich anders verhält,dann teile dies mir bitte mit,ist das
Dick-Sein!

Das Dick-Sein,unendliche Mythen ranken sich darum!Was ist wahr,was ist Legende?Fressen sich diese Dicken nur den lieben ganzen Tag lang die Hucke voll oder verbrennen sie einfach nur schlechter,als andere,gebart mit falscher Ernährung?Die wahrheit,bei letzterem liegt dazwischen!So auch bei mir,aber habe ich seit einigen Jahren,den richtigen Weg eingeschlagen.
Schon seit Jahren verwende ich keinen Zucker im Kaffee.Zwar nur ein kleiner Schritt,aber es ist ein Anfang.
Was mir bisher unmöglich war,perfekt ein 1000 Kalorien einzuahlten.das ist ein Ding der Unmöglichkeit,wahrscheinlich auch des Willens,weil 10 dag Reis schon ungefähr 345 Kilokalorien haben(kcal).Hier sich genau daran zu halten,ist nicht leicht.Ich könnte es wahrscheinlich besser hinbekommen,aber meine Mutter zieht nicht mit.Und da ich oft,ja täglich bei ihr bin,gehts es halt nicht.
Ich habe es schon einmal geschafft für einen Monat mit einer an Fanatismus grenzenden Kontrolle,eine sehr eingeschränkte Nahrungsaufnahme durchzuführen,aber dann wollte meine Mutter nicht mehr.Es ist halt schwierig,weil von Kohlsuppe wird man nicht satt und was nutzt es,so man andauernd des Nachts auf das Klosett muß.
Ich habe es so eingerichtet,daß ich mir für die Nacht nur meistens nur trocken Brot und ein Jogurt mit 3,6 % Fettanteil einkaufe,oder,so überhaupt mageren Schinken,aber ich bin schon ein rechter Kalorienzähler geworden.Aber perfekt ist es noch lange nicht.Aber die kleinen Erfolge sind schon da,ich vermeide zum Beispiel Süßgetränke,fast generell,habe ich doch erkannt,das nicht das abundzu einmal konsumieren das Problem ist,sondern die Gewöhnung daran.Und so wird aus einer Abundzukonsumierungeine Gewöhnhung und das ist eben ein großes Problem eßgestörter Menschen.Diese Erkenntnis lernt man nicht auf einer Kur zur Gewichtsreduktion,sondern aus der andauernden Beschäftigung damit.
Ich kann mit entsinnen,daß ich auf einer Abnehmkur von einer Diätassistentän(heute heißt es ja Diätologin,grins),zu uns sagte,wir sollen mehr Semmeln essen,da diese denn Magen stopfen.Was man uns nicht sagte und ich erst durch eine der unzähligen Abnehmsendungen erfuhr,daß Weißmehl sich mehr und schneller in Zucker verwandeln soll und man auch schneller wieder Hunger hat.
Das Gesündeste ist eben echtes Schwarzbrot oder Pumpernickel,aber zweiteres hält man auch nicht ewig aus(lol).Richtiges Schwarzbrot ist selten und teurer oder wußtet ihr da draußen,daß das meiste Dunkle Brot nur mit Malz gefärbtes Weißbrot ist?Und schon hat man wieder Zucker im Spiel.Aber Brot stopft nun einmal und macht satt,weswegen ich es mit Kaffee,welcher geweist wurde(ja ja,die Milch hat ja auch Fett,leiderkonnte ich meine Mutter noch nicht dazu bringen eine Haltbarmilch für den Kaffee verwendem,da sie nur3,5 oder sowas % Fettanteil hat,stattt der 7 % von der Kaffeeobersmilch hat,nur Magermilch ist zu vergessen,weil der Kaffee da kaum weiß wird und man dazu eine Unmenge,der fast wie Wasser aussehenden Flüßigkeit benötigt,um den Kaffee,so man in den nicht schwarz trinkt,eben richtig hinzubekommen.Dazu kommt ja dann noch,daß der Kaffee dann wieder durch die Milch wieder kalt ist und man nochmals die Brühe aufwären muß[oder man wärmt die fettarme Milcheben vorher auf,kompliziert,kompliziert!,lol].
Was man aber auf jeden fall beachten muß und ich auch tue ist,nur Hühnerfleisch zu essen.Leider hält sich meine Mutter bei den Fertigschnitzel,welche man für die schnell Zubereitung zu sich kaufen kann,nicht daran.
Wenn ich mal Süßes bekomme dann schenke ich dies einfach her oder spüle es im Klosett herunter.
Aber ich glaube,man kann sich schon vorstellen,was das in Sachen Ernährung bei mir abläuft.
Vielleicht sollte ich erwähnen,daß ich mir schon mal den Griff der Zahnbürste in den Hals gesteckt habe,um zu erbrechen.Doch leider war das Essen,schon zu weit hinabgerutscht oder ich habe eben nicht nicht weit genug in den Rachen gesteckt.Was ich mir aber eigentlich nicht vorstellen kann,war doch der Griff der Zahnbürste ganz im Rachen.Na ja,was soll machen,niemand ist perfekt(mit einem grimmigen Lächeln zu Euch).
So das einmal zum Thema des Essen im Leben von Hernn Kinski!
(Ich hoffe,damit ist für alle,welche sich bei mir über meine Essgewohnhei=
ten den Kopf zerbrechen,alles wichtige gesagt,das heißt:Jeder kann sich
seine Meinung bezüglich meines Verhaltens bilden-Punktum!)

Zum nexten Punkt,welchen ich gerne erklären möchte:

Herr Kinski und die Frauen.

Also grundsätzlich sind für mich zehn Jahre,so wie wohl für die meistens,wie ich das aus Talkshows so kenne(ich kann schon erkennen,was `ne gefakte Talkshow ist,obwohl viele gibt es ja nicht mehr) ,die Grenze,aber auch mein letzter Stiefvater,war mindestens zehn Jahre älter,als meine Mutter.Bei Altersunterschieden über zehn Jahre,sollte man schon sich der Zuneigung des Älteren oder Jüngeren sicher sein.
Wichtig ist das man es ernst meint!

Bei Partnerschaften mit zehn oder vor allen mehr Jahren an Altersunterschied,hat wohl der ältere Angst,daß der Jüngere sich auch einen jüngeren Partner nimmt oder der Jüngere hat Angst,das der Ältere
nach eingen Jahren,wieder eine Jüngere nimmt.Ihr seht also,es ist nicht sehr einfach-lächel.


Ich habe kein Frauenbild,welches mir nicht gefallen würde,ich bin da vollkommen,offen für alles.
Also von molliger bis dick,mir gefällt alles,weil ja der Charakter zählt und nicht das Körper.Wenn es einem schlecht geht,um hier einmal ein Beispiel zu nennen,spricht man nicht mit der Brust der Frau,sondern deren Mund.
Natürlich zählt auch der Äußere Eindruck,das is` ja klar,aber man soll sich halt nicht übergeben müssen,bzw.es soll einen nicht das Aussehen,des Anderen abstoßen.
Ich denke,damit ist alles gesagt.

Nun zum letzten mir wichtig erscheinenden Punkt von Lilly42:
Wenn man lang alleine ist,verkümmern natürtlich alles,für das Kennenlernen wichtigen Kenntnisse und Fertigkeiten.
Ablehnungen bei der zwischenmenschlichen Kontaktaufnahme sind an der Tagesordnung und bestimmen das weitere Verhalten.Wer ein Leben lang abgelehnt wurde,kann auch nicht von positiven Erlebnissen zehren.
Ich gebe Lilly42 in Punkt der Ausstrahlung bei einsamen Menschen absolut recht,aber was soll man sonst tun?
Ihr da draußen dürft NIE vergessen,daß es Menschen gibt,mit eingeschrenktesten zwischenmenschlichen Kontakten,und die haben kaum bis keine Erfahrung.
Das Problem,daß man Äußerungen,als falsche Signale mißzuverstehen,ist klar und habe ich auch schon für mich erkannt.
In,im Forum erwähnten jungen dame,hat sie ja nie etwas mißverständliches gesagt,was ich ihr auch nie unterstellt habe.Es ging nur darum,daß ich mich ausgenutzt fühlte,fallengelassen eben,aber wer kann mir das verübeln?Ich weiß,was sich gehört,und sie hätte es mir ja auch leichter machen können,aber sie versteht das halt nicht.Na ja,was soll man machen.
Aber ich hatte auch schon einen Fall,wo mir jemand sagte Ich hab`Dich lieb und ich finde,das habe ich nicht mißverstanden.Ich denke,es liegt eben an der allgemeinen,in der heutigen Zeit mißbräuchlichen Art und Weise Gefühlsbekundungen,welche man hat,einem anderen Menschen korrekt mitzuteilen.

Herr Kinski und eine Therapie

Ich hatte schon einmal eine mehrmonatige Gesprächstherapie,welche mich insofern nützlich war,weil mich leer reden konnte.Aber das war auch alles.Bei einer klinischen Therapeutin,spricht der Patient,während der Therapeut keine Hilfestellung leistet.Das ist bei einem Akutfall gut,aber darüber hinaus,ist es nutzlos.
Auch hatte ich schon einen Therapeuten,welche mir wie Gastsehr unsensibel sagte,ich müsse mich damit eben leben,das ich für Frauen äußerlich nicht interessant sein,kein Geld und keine Arbeit hätte.Das ist zwar richtig,aber darf es kein ernstzunehmender Arzt,so einem Hilfesuchenden um die Ohren schmieren.Es versteht sich von sich,das ich auf diesen Therapeuten nicht konsultiert habe.-schmunzel-
Ich bin der Meinung,eine Therapie bringt mir nichts mehr,da ich ja einsam bin und gegen Einsamkeit hilft nur die Tat(oder ein Therapeut,welcher einem zur Tat anleitet,aber auch in diesem Falle,muß man irgendwann auf eigenen Füßen stehen.
So,jetzt hoffe,ich das ich Dir,liebe Lilly42 und allen anderen Personen
alles gut genug erläutert habe,ich muß jetzt denn PC räumen!

Liebe Grüße


Herr Kinski

17.01.2008 19:57 • #5


K
Hallo!
Ich wollte nur schreiben,daß K.i.n.s.k.i. ich bin.
Ich habe mich vorhin zweimal angemeldet,weil ich beim Schreiben,noch die Nachricht lesen wollte und alsi ch mich dann von einer Seite dann weggeklickt hatte(ich weiß gar nicht,ob ich michg abmeldete,war ich aufeinmal auch auf der Seite,wo die laaaaaaaange Antwort schrieb,nicht mehr angemeldet.Hätte ich mich neu angemeldet,wäre wahrscheinlich der ganze Text weggewesen-Gott seis gelobt,getrommelt und gepfiffen,daran gedacht,daß ich halt Kinski mit schreiben könnte,weil normal Kinksi(Ist Herr Kinski denn normal?-lol)ging ja nicht mehr,der Name war vergeben,wie das Programm mir mitteilte.
Kompliziert,gell?
na ja wollte nur schreiben,daß der Kinski mit den Punkten zwischendrin,ich bin,the one and only!
Macht es gut,nein macht es besser!

17.01.2008 20:33 • #6


L
Lieber Kinski,

entschuldige, dass ich nicht mehr geantwortet habe. Ich wußte all dem einfach nichts entgegen zu setzen.
Zudem sind Deine zwei Texte hier so unterschiedlich, dass man meint, er sei von zwei verschiedenen Menschen geschrieben. Aber Kinski ist doch hier ein und dieselbe Person oder??

L.G.
Lilly

23.01.2008 19:07 • #7


T
Hallo
man kann auch dick sein und eine partnerin haben,ich 130kilo bin seit 10jahren glücklich verlobt mit einer borderlinrin die seit 8jahren nicht mehr geschnitten hat,geht alles.


Teddy

23.01.2008 20:37 • #8


K
Hallo Lilly42!

Natürtlich habe ich beide Texte geschrieben,ich habe in dem Zweiten Beitrag ja geschrieben,das es technische Gründe hatte.
Ich hoffe doch nicht,daß zweitere Fall zu trifft,und mein Geschriebenes nicht schizophren wirkt!-lächel-
So long Kottan(grins).


Kinski

24.01.2008 20:24 • #9


K
Hallo Teddy!

Hey,da krieg ich ja echt Hoffnung!-freudig guck-

Kinski

24.01.2008 20:26 • #10


C
lieber kinsky,
ich esse um mich zu beruhigen, um die innere leere zu bekämpfen (ich habe aber das glück nicht dick zu sein), ich wüsste nicht was ich ohne essen machen sollte.
ich schneide mich, weil ich mit dem schmerz der einsamkeit, des verlassen seins nicht klar komme (ich mache dies obwohl ich einen freund habe, der übrigens 10 jahre älter ist ).
ich kann dir leider keinen richtigen rat geben, da ich selber nicht weiß wie ich aus all dem wieder raus kommen soll, ich habe versucht viel darüber zu lesen ...
was mir jedoch schon an mir aufgefallen ist (auch wenn es nichts großartiges ist - hier erkennt man übrigens meinen depressogenen attributionsstil) ist die tatsache, dass wenn ich schöne dinge erlebt habe z.B. war ich gestern länger mit meinem hund spazieren, er hat dabei so viel spaß gehabt, dass es ansteckend war, als ich danach einkaufen war dürfte ich noch was von dieser freude ausgestrahlt haben, haben die menschen um mich herum ganz anders auf mich reagiert, ich bin angesprochen worden, angeschaut worden, es hat sich auch nicht so schlimm angefühlt wie sonst immer ...
versuche dinge zu machen, die dir etwas spass machen, vielleicht bekommst du dadurch eine positivere ausstahlung, vielleicht geht es dir dann auch so wie mir.
viele liebe grüße

26.01.2008 14:46 • #11


G


Lieber Gast!
Na da haste aber Glück,daste nicht zunimmst,aber ich frage mich,die Blutwerte müßten dann aber auch höher sein.Hmmm.
Mir ist es gestern besonders schlecht gegangen und ich bin viel spazieren gegangen.Es ist halt blöd,wenn man kein Geld in der Tasche hat.Heute is` das wieder anders.Meine Mutter hat auch wegen mir schlecht geschlafen.
Weißt Du liebe Gästin(lächel),ich bin ein Leben lang einsam gewesen und ich weiß,daß man dies dann auch ausstrahlt.Das Wegzubekommen ist nahe zu unmöglich.Die Leut` sagen daß so leicht:Du mußte eine positive Ausstrahlung bekommen,denn dann starhlste das auch aus und man lernt jemanden kennen.Doch woher soll ich eine positve Ausstrahlung bekommen?
Mein Lebensinhalt besteht darin,meine Einsamkeit im Zaum zu halten,damit sie mich nicht unterkriegt.
Und die Hoffnung auf Liebe,lebt weiter,in meinem einsamen Herzen
Ich nehme an Das Sich verlassen sein Gefühl,haste auch jetzt,mit Deinem Freund,Haste das immer,also auch ohne Freund gehabt?
Weißt Du,ich war ja wirklich immer ein einsames Kind,mit einer überarbeiteten Mutter,kaum Verständnis und so.
Irgendwie bin ich manchmal noch der einsame kleine Junge,welcher ich wohl schon immer wahr.Eine Pupertät habe ich im eigentlichen Sinne nicht gehabt.
Wie es mir so ganz schlecht genagen ist,habe ich irgendwann gelernt,damit ich den Tag schaffe,mich auf allerkleinste zeiteinheiten zu konzentrieren und irgendwann,wurden daraus größere.Das hat echt geklappt.Versuche mal Dir den Tag,wenn es nicht mehr geht in kleinste Einheiten einzuteilen und das Du zB,Dir innerlich sagst:So jetzt guck ich einmal das ich es bis Mittag schaffe,dann weiter bis zum Nachmittag und dann den Abend.Das dauert sehr lange,aber es klappt.Bei mir hat es mindestens ein dreiviertel Jahr gedauert.
Vielleicht konnte ich Dir damit etwas helfen und Du darfst nicht vergessen,daß Du ja jemanden liebes hast.Stell Dir nur einmal vor,Du wärst so alleine,als wie ich.Das wäre die Hölle!
Ich hoffe,von ganzen Herzen,daß ich Dir etwas helfen konnte!



Herzlichst Dein Kinski

30.01.2008 17:35 • x 1 #12


K
Mensch ich vergesse immer,daß man auch als Gast schreiben kann.also der Gast,war,wie unschwer zu erkennen war,ich Euer Kinski,the Master of Depression!-lach
Bis bald

30.01.2008 17:42 • #13


C
lieber kinski,
zuerst einmal entschuldige bitte, dass ich dich mit meinem ausspruch 'eine positive ausstrahlung bekommen' etwas verärgert habe. das war nicht meine absicht!

deine anregung meinen tag zu strukturieren, ist gut, danke. ich muss gerade für eine klausur (anfang märz) lernen, ich bekomme das so überhaupt nicht hin, ich sitze vor den unterlagen und lese aber nichts davon bleibt in meinem kopf, das ist echt zum verzweifeln

was machst du beruflich? du brauchst es nicht aufzuschreiben, aber ist es etwas, dass dich erfüllt, dir spass macht?

hast du denn freunde mit den du was unternehmen kannst?
ich habe keine freunde, ich habe aber auch viel zu viel angst davor freunde zu haben, ich wüßte nicht einmal was ich sagen sollte, ich bin nicht gut im smalltalk, da ich im alltag auch nichts besonderes erlebe könnte ich auch davon nicht berichten.

vor meinem aktuellen freund habe ich eine lange beziehung gehabt (fast 7 jahre) auch in dieser bin ich einsam gewesen, wobei die einsamkeit damals noch anders gewesen ist, da ich damals noch auf die uni müssen habe und zumindest unter menschen war auch, wenn ich keinen kontakt mit ihnen gehabt habe. nun sitze ich irgendwo am land und bekomme nur selten menschen zu sehen.
und vor dieser beziehung bin ich noch in die schule gegangen und habe zwangsläufig mit menschen zu tun gehabt, wobei ich keine richtigen freunde gehabt habe.
auch in meiner kindheit war ich schon einsam, meine kleinere schwester hat immer viele freunde gehabt, ich war immer furchtbar neidisch.

das mit den ratschlägen lass ich lieber, da ich das nicht wirklich gut kann, sorry.

ach ja, deine frage mit den blutwerten, die kann ich leider nicht beantworten, meine blutwerte kenne ich nicht. ich habe aber eine zeit gehabt, da habe ich nur süßes gegessen und deshalb schon infektionen bekommen. mittlerweile versuche ich mich zu beherrschen

ich wünsche dir noch einen schönen abend!
viele grüße
ch.

31.01.2008 17:14 • #14


K
Liebe Ch.-Gästin(lächel!)

Zuerst wollte ich Dich beruhigen,Du hast mich mit nichts verärgert.-lieb guck-
Das war nur allgemein gemeint,weil viele Menschen es so einfach von sich geben,aber wie geschrieben,ich habe es nicht in irgendeiner Art und Weise,schlecht von Dir aufgenommen!
Nun zum Lernen:
kannst Du Deine Klausur auch später nachholen?Wenn nicht,wie kann ich Dir helfen,das Du wieder Kraft schöpfst?Vielelicht indem ich mit Dir mitfühle?Das ist zwar nicht viel,aber vielleicht hilft es Dir am Ende,durch das Mitgefühl,welches ich Dir durch den Äther schicke.(Na eigentlich nicht durch den Äther,sondern durch,ja durch was denn eigentlich?Durch Elektronen nehm ich `einmal an.
Was ich meine ist Mitgefühl und nicht Mitleid,weil ich möchte nicht mit Dir mitleiden,sondern mitfühlen!
Also ich bekomme eine Berufsunfähigkeitspension,weil ich psychisch nicht in der Lage bin,mir Arbeit zu suchen,ich schaffe es einfach nicht.Aber auch,weil ich psychisch ein wenig aus der Rolle bin.rot werd
Nein ´Freunde habe ich in real nicht,ich kenne jemand aus einer Videothek,aber das ist jetzt nichts festes,ich kann halt hingehen und so es passt,bischen plaudern,aber Du verstehst sicher,wie ich das meine.
Aber zumindest habe ich auf der psychic-seite einen Mann gefunden,welcher mir schreibt.Ist ja auch schon `mal was.
Ich selbst hatt noch nie eine Freundin und deshalb kann ich dein Einsamkeitsgefühl,serh sehr gut nachfühlen.Ich war imemr einsam,schon als Kind.
Ich hoffe von ganzen Herzen,das ich Dir ein wenig Seelenfrieden schenken konnte.
Liebe Grüße aus einer fernen Stadt


Kinski
So ich muß jetzt raus aus dem Netz,aber schreibe Dir dann gleich später weiter,dann kann ich in dem Kulturzentrum wieder an einen PC!.
also bis später

31.01.2008 18:28 • #15


C
hallo kinski,
danke für deine antwort, da bin ich aber erleichtert, dass du nicht verärgert bist.
zu meiner klausur, ich habe sie schon so oft verschoben, ich will sie jetzt echt machen, aber ich habe einfach keine kraft. ich hätte mein studium schon letzten herbst abschließen sollen ...
vielleicht hängt es auch damit zusammen, dass mir der stoff teilweise zu nahe geht und ich daher diese enorme abwehr erstellen muss, ich weiß es echt nicht.
es tut gut zu wissen, dass du mir kraft schickst, vielen dank!

warum haben wir keine freunde?
die psychoanalyse sagt, dass man, um freunde, eine beziehung ... haben zu können, etwas geben können muss. jeder mensch hat eine libido, diese wiederum besteht aus tanatos und eros, die zu einem zopf verwoben sind, normale menschen können ihre libido nach außen richten also auf themen, musik, autos, menschen ...
bei manchen menschen aber, aufgrund von familiären schweirigkeiten, trauma, ungute eltern ... können diese libido nicht nach außen richten. wenn dann noch hinzu kommt, dass dieser zopf (tanatos und eros) sich öffnet, dann richtet sich dieses schlechte (was man ja ansonsten nach außen extenalisiert, indem man sich von unguten menschen z.B. abgrenzt) nach innen und man verletzt sich selber, hasst sich ...
und wie kommt man aus all dem heraus?
anscheinend hilft nur eine analyse oder eine tiefenpsychologische therapie.

ich wollte dir damit keines falls zu nahe treten.
das sagt zumindest die psychoanalyse, vielleicht hilft dir das. vielleicht kannst du so eine therapie machen.

hast du denn interessen? was machst du den ganzen tag?
ich versuche lange zu schlafen, dann gehe ich mit dem hund raus und beginne dann zu lernen, wobei ich mich da durch das internet immer wieder ablenken lasse. nachmittags gehe ich nochmals mit dem hund raus, versuche weiter zu lernen, bis ich es aufgeben und was anderes lese, so lange bis mein freund kommt. abend liest er dann viel und ich weiß gar nicht was ich mit mir anfangen soll.
das schlimme ist aber, dass ich mich so gar nicht mehr freuen kann, auch wenn wir mal was schönes unternehmen, eigentlich will ich gar nicht mehr raus gehen.

ich hoffe, dass du einen guten tag hast!

alles liebe
ch.

01.02.2008 12:36 • #16


K
Liebe Studentin ch.!
Also das mit der psychologischen Betrachtung,finde ich schon ganz interessant,könnte durchaus etwas wahres dran sein.Zum Thema Therapie habe ich ja hier schon ausgiebigst geschrieben(lol),aber ich sage Dir,das mir eine Theapie nicht hilft,da ich ja nur einsam bin.



Also kommt mir das nur so vor,oder ist es tatsächlich so,daß Du neben Deinem Freund einfach nur so herlebst?Irgendwie kommst Du mir einsam in einer Beziehungvor.
Auch wenn ich noch nie eine Beziehung hatte,weiß ich schon,daß man nicht immer aufeinader kleben kann,aber,wenn ein Liebster in Schwierigkeiten ist,so in den Arm nehme und dessen Seele ein wenig liebkosen,sollte schon drin sein.

Ich frage mich echt,ob Du Dir den seelischen Kampf vorstellen kannst,welchen ich seit Jahren führe,wegen dem Einsamsein-Aber wenn man immer allein war,schautnes in einem so aus.
Und Du darfst Dir nicht vorstellen,daß man nur Verständnis hat,auch nicht hier,ich bin nänmlich einmal schon sehr dumm angpflaumt worden.
Das Schlimmste ist,das ich in meinem Leben wenns es hochkommt vielleicht viermal umarmt wurde,kannst Du Dir das vorstellen?
Diese furchtbare seelsiche Einsamkeit?
Aber ich will Dich nicht betrüben,sondern Dir recht viel Kraft,Mut und vorallem Freude schicken
Pass auf Dich auf!

Kinski




Zitat von ch.:
hallo kinski,
danke für deine antwort, da bin ich aber erleichtert, dass du nicht verärgert bist.
zu meiner klausur, ich habe sie schon so oft verschoben, ich will sie jetzt echt machen, aber ich habe einfach keine kraft. ich hätte mein studium schon letzten herbst abschließen sollen ...
vielleicht hängt es auch damit zusammen, dass mir der stoff teilweise zu nahe geht und ich daher diese enorme abwehr erstellen muss, ich weiß es echt nicht.
es tut gut zu wissen, dass du mir kraft schickst, vielen dank!

warum haben wir keine freunde?
die psychoanalyse sagt, dass man, um freunde, eine beziehung ... haben zu können, etwas geben können muss. jeder mensch hat eine libido, diese wiederum besteht aus tanatos und eros, die zu einem zopf verwoben sind, normale menschen können ihre libido nach außen richten also auf themen, musik, autos, menschen ...
bei manchen menschen aber, aufgrund von familiären schweirigkeiten, trauma, ungute eltern ... können diese libido nicht nach außen richten. wenn dann noch hinzu kommt, dass dieser zopf (tanatos und eros) sich öffnet, dann richtet sich dieses schlechte (was man ja ansonsten nach außen extenalisiert, indem man sich von unguten menschen z.B. abgrenzt) nach innen und man verletzt sich selber, hasst sich ...
und wie kommt man aus all dem heraus?
anscheinend hilft nur eine analyse oder eine tiefenpsychologische therapie.

ich wollte dir damit keines falls zu nahe treten.
das sagt zumindest die psychoanalyse, vielleicht hilft dir das. vielleicht kannst du so eine therapie machen.

hast du denn interessen? was machst du den ganzen tag?
ich versuche lange zu schlafen, dann gehe ich mit dem hund raus und beginne dann zu lernen, wobei ich mich da durch das internet immer wieder ablenken lasse. nachmittags gehe ich nochmals mit dem hund raus, versuche weiter zu lernen, bis ich es aufgeben und was anderes lese, so lange bis mein freund kommt. abend liest er dann viel und ich weiß gar nicht was ich mit mir anfangen soll.
das schlimme ist aber, dass ich mich so gar nicht mehr freuen kann, auch wenn wir mal was schönes unternehmen, eigentlich will ich gar nicht mehr raus gehen.

ich hoffe, dass du einen guten tag hast!

alles liebe
ch.

01.02.2008 18:09 • #17


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler