Pfeil rechts
8

Hallo,

ich habe eine Frage. Ich würde gern Frauen, die mir gefallen, ansprechen mit folgendem Satz: "Hallo, ich heiße Tobias. Du gefällst mir und ich würd gern mal einen Kaffee mit dir trinken gehen. Darf ich Dich mal anrufen?"
Es handelt sich um Frauen, die ich nicht kenne und die mir auf der Straße oder beim Einkaufen zufällig begegnen.

Ich mach mir nämlich Sorgen darüber, wie die Frau darauf reagieren könnte. Ist das zu direkt? Muss man jemanden erst kennenlernen, um ihr so eine Frage zu stellen? Außerdem denke ich, ich würde mich vor anderen, die das mitkriegen total blamieren.

Was denkt ihr darüber?

05.06.2017 18:43 • 07.06.2017 #1


15 Antworten ↓


anjaf
Mir waer das zu direkt. Sorry

05.06.2017 18:46 • #2



Was würdet ihr davon halten?

x 3


Uropanoel
Nur wer fragt bekommt auch eine Antwort. Also versuch es doch einfach.

05.06.2017 18:49 • #3


kleinerIgel
Ich würde etwas antworten wie: Ok kannst du machen.
...und weitergehen...

05.06.2017 18:51 • x 1 #4


anjaf
Zitat von kleiner Igel:
Ich würde etwas antworten wie: Ok kannst du machen.
...und weitergehen...


Ohne deine Tel.nr zu geben natürlich!

05.06.2017 18:54 • #5


kleinerIgel
Klar
Mir ist genau das tatsächlich mal passiert. Ist Jahre schon her. Hab ein strahlendes lächeln zurückbekommen... und frag mich bis heute wie lange der Tp gebraucht hat um zu merken das er mich nicht anrufen kann...

Sorry @tobias85, das ist überhaupt nicht böse gemeint. Probiers einfach aus. Mehr als ein Nein kann ja nicht passieren. Und wenn es passiert, nimms nicht persönlich.
Muss vielleicht dazu sagen: Ich hab Null Erfahrung mit Beziehungen und Null Interesse an einer.... Hätte aber theoretisch gar nichts dagegen einen fremden Menschen kennenzulernen.. Nur nicht mit dem Satz "du gefällst mir"...

05.06.2017 18:59 • x 1 #6


la2la2
Zitat:
"Hallo, ich heiße Tobias. Du gefällst mir und ich würd gern mal einen Kaffee mit dir trinken gehen. Darf ich Dich mal anrufen?"


Wenn du den Mut dazu hast: Machs!
Dein Opener ist jedoch viel zu lang und wirkt sehr künstlich. Machs kürzer: "Hi, du bist mir hier grad aufgefallen. Ich musste dich einfach mal ansprechen." ---> ab jetzt Improvisation. Unterhalte dich 2-3 min. über irgendwas (egal was, außer Politik, Religion, etc.). Frauen die interessiert sind fragen dich irgendwann nach deinem Namen.
Die Frage, ob die sie mal anrufen darfst, geht garnicht. Nach etwas improvisiertem Small Talk hol dein Handy raus und halt es ihr hin mit einem Kommentar, wie: "Tipp einfach mal deine Nummer ein. Wir können bei Gelegenheit mal auf nen Kaffee treffen." Falls sie abblockt, könntest du mit nem frechen Grinsen antworten: "Keine Sorge ich ruf dich nur 99x pro Tag an."

Je nachdem, wie gut du aussiehst, wie deine Ausstrahlung ist und auf welche Frau du grad triffst, kann die Erfolgsquote sehr unterschiedlich sein. Für den Anfang sind 3-4 Nummern bei 20 Versuchen schon eine gute Leistung.
Du solltest auf keinen Fall Angst davor haben, was die Frauen über dich denken. Intelligente Frauen freuen sich darüber, dass du ausgerechnet sie attraktiv findest und ansprichst und denken sich: "Wow, der Typ hat Mut.". Frauen die weggucken oder schnell weitergehen sind meist sehr schüchtern. Und Frauen die auf freundliches Ansprechen mit pöbeln reagieren (passiert selten) stammen meist aus sozialen Schichten, mit denen du eh nichts zu tun haben willst.
Und die meisten anderen Männer und Frauen in der Umgebung, die es mitbekommen, werden sich denken: "Der Typ hat Mut - das hätte ich mich nie getraut."

05.06.2017 19:00 • x 4 #7


Lilyrose123
Zitat von la2la2:

Wenn du den Mut dazu hast: Machs!
Dein Opener ist jedoch viel zu lang und wirkt sehr künstlich. Machs kürzer: "Hi, du bist mir hier grad aufgefallen. Ich musste dich einfach mal ansprechen." ---> ab jetzt Improvisation. Unterhalte dich 2-3 min. über irgendwas (egal was, außer Politik, Religion, etc.). Frauen die interessiert sind fragen dich irgendwann nach deinem Namen.
Die Frage, ob die sie mal anrufen darfst, geht garnicht. Nach etwas improvisiertem Small Talk hol dein Handy raus und halt es ihr hin mit einem Kommentar, wie: "Tipp einfach mal deine Nummer ein. Wir können bei Gelegenheit mal auf nen Kaffee treffen." Falls sie abblockt, könntest du mit nem frechen Grinsen antworten: "Keine Sorge ich ruf dich nur 99x pro Tag an."

Je nachdem, wie gut du aussiehst, wie deine Ausstrahlung ist und auf welche Frau du grad triffst, kann die Erfolgsquote sehr unterschiedlich sein. Für den Anfang sind 3-4 Nummern bei 20 Versuchen schon eine gute Leistung.
Du solltest auf keinen Fall Angst davor haben, was die Frauen über dich denken. Intelligente Frauen freuen sich darüber, dass du ausgerechnet sie attraktiv findest und ansprichst und denken sich: "Wow, der Typ hat Mut.". Frauen die weggucken oder schnell weitergehen sind meist sehr schüchtern. Und Frauen die auf freundliches Ansprechen mit pöbeln reagieren (passiert selten) stammen meist aus sozialen Schichten, mit denen du eh nichts zu tun haben willst.
Und die meisten anderen Männer und Frauen in der Umgebung, die es mitbekommen, werden sich denken: "Der Typ hat Mut - das hätte ich mich nie getraut."



Respekt..du kennst dich gut aus ^^

ich würd sagen: "keine Sorge..ich beisse nicht "

06.06.2017 02:02 • #8


@la2la2 sehr professionelle "Gebrauchsanleitung", könnte sogar was werden. Kompliment!

06.06.2017 08:01 • #9


Fragt sich warum überhaupt das alles tun, wenn es sich unecht anfühlt und man die Angst hat sich zu blamieren.

Das klische beginngt doch schon beim Ansprechen.

Ganz zu schweigen von diesen ganzen Sprüchen.

Und ich bezweifel, das es sich für ihn "nicht persönlich" anfühlt, bei einer Ablehnung....und wenn er ein ja bekommt, dann hat er etwas vorgefaked....toll.

Ich schlage vor du lässt eine Reihe von scheinen aus der Geldtasche aufblitzen und fährst mit den Daumen über die Enden - vor und zurück. Dann bei der nächsten.

06.06.2017 08:26 • #10


Mir geht es wie anjaf - dein Anmachspruch wäre mir viel zu direkt. Ich würde sogar Angst bekommen. Nie und nimmer würde ich einem Wildfremden meine Nummer geben.

06.06.2017 08:29 • x 1 #11


Zitat von juwi:
Mir geht es wie anjaf - dein Anmachspruch wäre mir viel zu direkt. Ich würde sogar Angst bekommen. Nie und nimmer würde ich einem Wildfremden meine Nummer geben.


Stell dir vor er würde dir jetzt nachsprinten und es ist nacht....romantisch oder?

06.06.2017 08:32 • #12


kleinerIgel
Ich würde auch niemals einem Fremden meine Nr geben.
Angst würde ich aber nicht haben. Allerdings sollte ein Nein auch klar als solches akzeptiert werden, und zwar beim ersten mal. Kein nachhaken und blöde Sprüche nachschieben. Dann find ich es völlig ok Fremde anzusprechen.

06.06.2017 10:17 • #13


Zitat von Tobias85:
Hallo,

ich habe eine Frage. Ich würde gern Frauen, die mir gefallen, ansprechen mit folgendem Satz: "Hallo, ich heiße Tobias. Du gefällst mir und ich würd gern mal einen Kaffee mit dir trinken gehen. Darf ich Dich mal anrufen?"
Es handelt sich um Frauen, die ich nicht kenne und die mir auf der Straße oder beim Einkaufen zufällig begegnen.

Ich mach mir nämlich Sorgen darüber, wie die Frau darauf reagieren könnte. Ist das zu direkt? Muss man jemanden erst kennenlernen, um ihr so eine Frage zu stellen? Außerdem denke ich, ich würde mich vor anderen, die das mitkriegen total blamieren.

Was denkt ihr darüber?



Ich, und vermutlich viele andere Frauen auch, würde dir die Antwort geben klar meine Nummer steht im Telefonbuch und weitergehen. Ich finde es ausgesprochen distanzlos wildfremde Frauen nach 2 Sätzen nach ihrer Nummer zu fragen. Wenn du es unbedingt auf diese Art und weise versuchen willst dann hab so viel Anstand und biete den Frauen an deine Nummer an sie zu geben, dann haben sie immerhin noch die Wahl ob sie dich anrufen oder nicht.

06.06.2017 10:27 • #14


la2la2
Ich habe es selbst gemacht. Es funktioniert.
Ein gepflegtes Aussehen ist sehr wichtig - der erste Eindruck zählt. Außerdem ist es entscheidend, wie man auftritt. Am Besten funktioniert es, wenn man Ruhe und Sicherheit ausstrahlt mit etwas Nervosität (auf keinen Fall wie ein Staubsaugervertreter rüberkommen). So dass die Frau den Eindruck hat, dass sie etwas "besonderes" ist, es aber was ganz normales ist, dass sie angesprochen wird und wenn sie nein sagt, halt die nächste sympathische Frau das "Glück" hat, angesprochen zu werden.

Man sammelt zwar eine Menge Körbe, schneller und effektiver kann man jedoch nicht selektieren. Frauen die auf den ersten Blick unsympathisch wirken, vom Alter her nicht passen, etc. spricht man garnicht erst an. Frauen die zu schüchtern sind, um ein paar Worte zu wechseln (schnell weitergehen oder weggucken) kommen für mich nicht in Frage.
IMMER die Frau nach der Nummer fragen, Frauenhandys sind wie große Handtaschen: die Nummern verschwinden da einfach und sie melden sich fast nie. In etwa 1/3 der Fälle funktioniert es, mit einem frechen Spruch doch die Nummer zu bekommen, wenn die Frau erst nicht wollte. Und wenn eine Frau auch dann nicht will: egal - nächste ansprechen. Dann ist sie entweder glücklich vergeben, findet einen unsympathisch oder ist komisch drauf. In allen 3 Fällen wäre es Verschwendung von Speicherplatz im Telefonbuch.

Nach 2-3 Tagen die Nummern anrufen(!). Zu schnell (noch am selben Tag wirkt aufdringlich), wenn man zu lange wartet, erinnert sie sich nicht mehr an einen. Etwas schnacken - mit dem Ziel ein Treffen zu vereinbaren. Falls sie bei 2 Versuchen nicht ans Handy rangeht, noch 1 SMS schicken (die sie zum schmunzeln bringen sollte). Danach die Nummer löschen und vergessen (sonst hat man irgendwann keinen Überblick mehr über das Telefonbuch). Für das erste Treffen eignen sich Kaffee trinken, Eis essen, etc. hervorragend. Das 1. Treffen ist KEIN Date (also ganz normal in Alltagskleidung kommen, etc.), sondern ein kennenlernen. Beim 1. Treffen merkt man, ob sie an einem Interesse hat und sie baut Vertrauen auf und man selbst merkt, ob sich der 1. Eindruck auf der Straße bestätigt.
Ab jetzt läuft alles ganz normal ab und es spielt keine Rolle mehr, ob man sich in der U-Bahn, beim Tanzkurs, in der Kantine, auf der Straße, oder sonst wo kennen gelernt hat.

(Wenn man eine Matratzensport Rundreise durch die Betten der Stadt machen will, muss man natürlich etwas anders vorgehen.... da das nie mein Ziel war, kann ich hier keine Praxiserfahrungen angeben)

06.06.2017 12:23 • x 1 #15


Und wozu all diese Liebesmüh la2la2? Ich meine...wirst du selbst so umworben?...ich denke nicht.

Außerdem...sind Männer sehr sensibel und schnell verletztlich, nicht jeder besonders Tobias steckt das so einfach weg. Und wer in der Lage ist ein Gesicht so schnell durch ein anderes einzutauschen...der möchte doch jede haben und präsentiert sich "NEEDY"

Woher kommt überhaupt dieses klischee, das männer überhaupt irgendwen ansprechen müssen. Die Natur wird hergenommen, aber dort läuft das eben ohne Worte ab und das was es ist...oberflächlich, aber so schöne romantische Wort bekommt man nicht in die Gene gelegt.

Das alles wirkt so künstlich auf mich und ich vermisse dort das Inviduelle.

07.06.2017 00:02 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler