Pfeil rechts

Ich war ein Jahr in den USA und wurde ein Jahr zurückgestuft (da ich mich nicht sofort für meine LK's entscheiden wollte). Als ich gerade zwei Monate in dem neuem Jahrgang war verstarb mein Freund, mit dem ich mehrere Jahre zusammen war, bei einem Autounfall. Zu der Zeit haben mich wirklich viele aus meinem neuem Jahrgang unterstützt.
Zu einigen habe ich auch eine wirklich gute Freundschaft aufgebaut. In diesem Freundschaftskreis fühlte ich mich wirklich akzeptiert und wohl. Doch seit anfang dieses Jahres ist irgendwie kaum noch etwas wie das Jahr zuvor. Mal davon abgesehen, dass es mir durch eben diese Menschen wirklich wieder besser ging, sprachen sie auf einmal kaum noch mit mir. Weder in den Pausen, noch außerhalb der Schule. Ich wurde (bis auf 2 Personen), von niemanden mehr irgendwohin eingeladen, wurde bei Planungen für den Sommer vollkommen übergangen etc. das hat sich alles hochgespielt bis zu dieser Woche, wo ich meine Theateraufführung hatte und nur zwei Personen (trotz meiner Bitte an alle) erschienen sind.
Es macht mich traurig zu sehen, dass so alles auseinander geht. Sie haben mir alle extrem viel geholfen und ich würde ihnen allen gerne so viel zurück geben, aber sie scheinen nicht erreichbar zu sein. Jedes Wort das ich spreche wird mit Verachtung in ihrer Mimik, Gestik und in ihren Worten erwiedert (außer von den besagten zwei Personen, die allerdings auch eingenommen sind von den anderen) - was ist da passiert? hab ich irgendetwas falsch gemacht? irgendetwas übersehen?
Es macht mich traurig dem Ende dieser Zeit zuzusehen und in der Schule fühl ich mich dadurch vollkommen alleingelassen, da jetzt mein alter Jahrgang Abi gemacht hat und nur noch mein neuer und alle Jahrgänge darunter auf meiner Schule sind.

08.06.2008 17:27 • 15.07.2008 #1


2 Antworten ↓


Hallo,
man weiß oft nicht, was in den Köpfen anderer Leute so los ist. Ich glaube, ich würde mir einfach einen von den ehemaligen Freunden in Ruhe vorknöpfen - und zwar einen, den ich für ehrlich halte - und geradeheraus fragen, warum sich alle so verhalten. Vielleicht kursiert eine üble Geschichte, die man u. U. richtigstellen muss. Denn irgendetwas scheinen sie gehört zu haben, was sie mit Ablehnung erfüllt.

15.07.2008 17:15 • #2


Lysira
Hi,

ja, so sehe ich das auch. Es muss ja irgend etwas vorgefallen sein, wenn diese Ablehnung so plötzlich da ist.

Was ich bedauere ist, dass diese Freunde nicht den Mumm haben, zu Dir zu kommen und Dich anzusprechen. Aber vielleicht machst Du es einfach und hinterfragst die Geschichte mal.

Das mit Deinem Freund tut mir sehr leid. Ich kann mir nichts Schlimmeres vorstellen und es ist schön, dass Du mittlerweile wieder Boden unter den Füssen hast.

Ich wünsch Dir sehr, dass sich das alles aufklären lässt.

Lieben Gruss
Lysira

15.07.2008 20:41 • #3




Dr. Reinhard Pichler