Pfeil rechts
13

Hallo.

Ich fühle mich schon sehr lange extrem einsam. Und damit meine ich nicht. Ich fühle mich einsam, obwohl ich 1000 Freunde habe...Nein, ich fühle mich einsam weil ich es auch wirklich bin. Ich hab niemanden. Weder in der Schule noch so im echten Leben. Nur einen online-Kontakt, der ca. 500 km weitweg wohnt. Was ein Treffen angeht steht vieles noch im Weg. Zu viele Probleme, die noch gelöst werden müssen. Und das dauert.

Kontakte zu finden ist für mich eine Mamutaufgabe. Und hin und wieder hab ich Glück (2-3mal). Aber viel öfter werde ich ignoriert oder die Person antwortet nicht mehr. Der Kontaktthread hat auch nicht viel gebracht. Ich bin ziemlich lebensmüde geworden und weiß nicht ob die ganze Mühe etwas bringt...Es ist so enttäuschend.

Wir feiern weder Weihnachten noch Silvester. Und trotzdem verspüre ich das Bedürfnis dieses Silvester was besonderes zu machen. Womöglich weil der 31. Dezember mein Wunsch-Todesdatum ist. Und statt etwas deprimierendes zu machen...Aber na ja daraus wird natürlich nicht's. Ich werde Zuhause sein und im Bett liegen. Wo ich mich gut selbstbemitleiden kann.

Mein Thread scheint keine bestimmte Reaktion zu erwarten. Ich wollte mich mitteilen. Vlt geht es dem ein oder anderen ja ähnlich.

Und den Anderen wünsche ich jetzt schon mal verfrüht schöne Festtage.

07.12.2017 00:09 • 11.12.2017 x 2 #1


24 Antworten ↓


Hurt
Hallo Bates,

ja, leider, gibt es solche Phasen im Leben. Ich erinnere mich sehr gut daran wie schlecht es mir gegangen ist, als ich wohl ungefähr in Deinem Alter gewesen bin. Da gab es Zeiten, wo niemand etwas mit mir zu tun haben wollte. Und ich hatte die gleichen Gedanken wie Du.
Wenn man jung ist, kommt einem die Zeit auch so lang vor. Einige Wochen oder Monate können sich dann wie Jahre hinziehen - und man hat das Gefühl, es wird sich nie mehr etwas ändern.
Aber genau das ist der springende Punkt : es wird sich ändern! Das was Dir im Moment wie eine Endlosschleife vorkommt, kann von einen Moment zum anderen plötzlich ganz anders sein.

Bei mir war es so, und ich wünsche Dir von Herzen den Mut und die Kraft einfach noch ein bisschen länger durch zu halten!
Und falls sich für Silvester tatsächlich nichts ergibt, dann liege einfach im Bett. Davon habe ich etliche Jahreswechsel hinter mir - das ist zwar weder toll noch ergötzend, aber man kann es überleben.
Mir hilft es immer ganz gut, Pläne zu machen. Was machts Du gerne, woran hast Du Spass? Nimm Dir davon doch für das neue Jahr etwas vor. Z.B. in den Sportverein gehen, da Judo, Handball, Fussball oder etwas anderes machen. Oder Du strickst Dir einen hübschen warmen Pullover. Oder baust einen kleinen Tisch aus Holz. Etc, was Dir eben Spass macht. Oder Du gehst in ein Jugendzentrum als ehrenamtliche Helferin. Schau mal in Dich rein, wie Du Dir die Zukunft vorstellst, und dann geh los und mache es für Dich.
Das mit dem Todesdatum streich man einfach mal aus Deinem Leben. Es würde Dir soooviel entgehen...!

Wenn Du magst kannst Du mir gerne auch eine PN schreiben, und wir können darüber sprechen.

LG

07.12.2017 05:33 • x 1 #2



Silvester mit Einsamkeit verbringen

x 3


Zitat von Hurt:
Hallo Bates,

ja, leider, gibt es solche Phasen im Leben. Ich

Einige Wochen oder Monate können sich dann wie Jahre hinziehen - und man hat das Gefühl, es wird sich nie mehr etwas ändern.



Es ist weder eine Phase bei mir, noch geht das nur ein paar Wochen und Monate. Sonst wäre ich doch nicht hier. Toll wie man wegen seines Alters nicht ernst genommen wird..
Trotzdem Danke für deine Antwort.

07.12.2017 06:26 • #3


Wieso sollte sie dich nicht ernst nehmen?
So unrecht hat meine Vorrednerin nicht, aber das ist ja mal bekanntlich bei jedem anders. Wenn du das so aufgenommen hast völlig ok.

Zu deiner Frage:
So wie du schreibst erinnert mich in bestimmten Teil an meine alten Verhaltensmuster.
Immer schön verkriechen damit man ja nichts riskiert, und schön im Loch bleiben.
Hoffe trete dir damit nicht zu nah, aber denke mal du weißt wie diese Zitate einzuordnen sind.
Deine Lage ist extrem schwierig, wenn man ziemlich allein ist und sich damit schwer tut neue Kontakte zu knüpfen, wird es schwer aus der Spirale zu entkommen.
Kenne das zu gut, da ich oft allein bin.
Hab auch oft nicht das Selbstbewusstsein wenn anzusprechen, die Angst vor Ablehnung ist noch zu groß bei mir.
Aber arbeite dran!
Wie du ja auch, wenn ich das richtig interpretiere.
Und das ist doch schon mal was.
Problem erkannt und versucht es zu lösen .

Ich weiß auch nicht was man dir so recht Vorschlagen soll, da du ja auch keine klare Frage formuliert hast...
Und kann dir wie meine Vorrednerin viele Möglichkeiten aufzählen ohne zu wissen was deine Hobbys sind?!
Oder was du dir vorstellen kannst zu machen?
Jedenfalls bin ich der Überzeugung das es dir nicht gut tut zuhause im Bett zu liegen und sich noch mehr runterziehen.
Was vllt. eine Überlegung wäre!
Ich weiß nicht wie weit du beim kennenlernen fortgeschritten bist mit deinem Kumpel?! Aber ihr könnt doch skypen.
So bist du nicht allein, musst dich nicht zwingen irgendwie wegzugehen und Vorallem du hast wenn zum reden.
Das wäre mein Vorschlag.

07.12.2017 22:06 • #4


Bates,
ich habe jetzt die Antworten auf deinen Thread nicht gelesen und weiß nicht, ob du es schon geschrieben hast, aber was ist denn mit deinen Eltern? Hast du Kontakt zu denen oder ein gutes Verhältnis? Wenn ja, dann könntest du ja paar schöne Stunden Sylvester mit ihnen verbringen.

Umbringen sollst du dich nicht, das möchte auch keiner. Bist du denn in therapeutischer Behandlung momentan?

07.12.2017 22:14 • x 1 #5


Hallo, wie ich Silvester verbringen soll, weiß ich auch noch nicht. Die Einsamkeit und Gedanken so nicht mehr leben zu wollen, kenne ich auch.
Was ist mit Eltern oder Geschwister? Kannst du da zu jemand gehen oder hast du da keinen Kontakt?
Freunde finden mit SP ist sehr schwer und vor allem die Kontakte dann auch aufrecht zu erhalten, meistens haben nicht Betroffene auch kein Verständnis für die Ängste.

Wenn auch Therapie nichts gebracht hat, ist das schon alles frustrierend.
Weißt du schon was du beruflich machen möchtest? Das könnte eine Chance sein, in neuer Umgebung Leute kennenzulernen.

Kannst dich auch per PN melden.

08.12.2017 02:44 • #6


Am Silvester, guck ich nur bisschen doof ausm Fenster und danach zock ich weiter, ich empfinde kaum Freude für sowas, da auch meistens allein und isoliert, Ich habe zwar auch Eltern und Geschwister, wo das Verhätnis okay ist, aber irgendwann wird es auch langweilig, immer mit den selben Menschen zu feiern, man wünscht sich auch Freunde Außerhalb zu finden.

09.12.2017 05:35 • x 1 #7


Zitat von Lifelover:
Am Silvester, guck ich nur bisschen doof ausm Fenster und danach zock ich weiter, ich empfinde kaum Freude für sowas, da auch meistens allein und isoliert, Ich habe zwar auch Eltern und Geschwister, wo das Verhätnis okay ist, aber irgendwann wird es auch langweilig, immer mit den selben Menschen zu feiern, man wünscht sich auch Freunde Außerhalb zu finden.


Ja, das ist ja genau meine Problematik. Exakt genau. Na ja, bis auf's zocken.
Aber wahrscheinlich nehme ich das alles viel zu wichtig.

@Stoppelbart
Mein bester Freund und ich sind keine Fans von Skype.

Zitat von Dani2107:
aber was ist denn mit deinen Eltern? Hast du Kontakt zu denen oder ein gutes Verhältnis?

Bist du denn in therapeutischer Behandlung momentan?


Mit meiner Mutter hab ich ein gutes Verhältnis. Trotzdem möchte man ja Freunde haben...

Bin gerade dabei mir wieder Hilfe zu suchen.

Zitat von Ani33:
Was ist mit Eltern oder Geschwister? Kannst du da zu jemand gehen oder hast du da keinen Kontakt?

Weißt du schon was du beruflich machen möchtest?


Beides hab ich. Bringt mir nur nicht viel. Ich will was besonderes. Mit der Familie ist es zwar auch schön, aber das kann man ja immer machen.
Wenn es jemanden gäbe zu dem ich gehen könnte wäre der Thread wohl ziemlich überflüssig...

Eine ungefähre berufliche Richtung habe ich. Aber gerade bei dem Thema hilft mir das leider nicht viel.

09.12.2017 20:52 • #8


Zitat von -Bates:
Ja, das ist ja genau meine Problematik. Exakt genau. Na ja, bis auf's zocken.Aber wahrscheinlich nehme ich das alles viel zu wichtig.


Nein, es IST extrem wichtig. Jeder Mensch braucht doch sowas, oder irre ich mich?

09.12.2017 21:05 • x 1 #9


Zitat von Lifelover:

Nein, es IST extrem wichtig. Jeder Mensch braucht doch sowas, oder irre ich mich?


Nein du irrst dich nicht.

~

Wie auch immer vergesst den Thread. Es gibt weitaus schlimmeres als Silvester allein zu verbringen. Das ist mir dieses WE klar geworden. Eine schmerzliche Erkenntnis und eine andere Art von Einsamkeit. Nur das bei der kein Freund helfen kann. Außer er ist ein Engel und kann Wunder vollbringen(wie in dem Film..). Ansonsten steht man ziemlich alleine da.
Diese Art von Einsamkeit führt einen stärker zu dem Punkt einfach aufzugeben. Suizid zu begehen. Oder zumindest zu versuchen. Am gewünschten Datum. (Keine Ankündigung..)
Sie führt dazu, dass sich deine Zukunft noch schwärzer färbt als zuvor. Und alles negative in deinem sch*** Leben über dich einbricht und dich begräbt.
Dieser Art von Einsamkeit kann man kaum entkommen, wenn man schon völlig kaputt ist.

Das Blöde dabei ist, dass du den Endknopf Suizid vlt niemals drücken kannst. Denn in dir gibt es zwei Parteien, die miteinander mehr oder weniger stark unerbittlich kämpfen. Die religiöse Partei und die sch***-auf-alles Partei. Und wer am Ende gewinnt ist mehr oder weniger ersichtlich. Aber wer am Ende wirklich gewinnt, steht wohl in den Sternen geschrieben. Oder findest du am 31.12/1.1 heraus.

Diese Gedanken musste ich mal gerade loswerden.

10.12.2017 02:13 • #10


Zeus979
Suizid ist keine Lösung. Bitte vergiss das schnell.
Ich mach mir schon Sorgen

10.12.2017 02:39 • #11


Tut mir Leid dass du dir Sorgen machst. Und vergessen ist nicht so einfach, @Zeus979

10.12.2017 03:19 • #12


Zitat von -Bates:

Nein du irrst dich nicht.

~

Wie auch immer vergesst den Thread. Es gibt weitaus schlimmeres als Silvester allein zu verbringen. Das ist mir dieses WE klar geworden. Eine schmerzliche Erkenntnis und eine andere Art von Einsamkeit. Nur das bei der kein Freund helfen kann. Außer er ist ein Engel und kann Wunder vollbringen(wie in dem Film..). Ansonsten steht man ziemlich alleine da.
Diese Art von Einsamkeit führt einen stärker zu dem Punkt einfach aufzugeben. Suizid zu begehen. Oder zumindest zu versuchen. Am gewünschten Datum. (Keine Ankündigung..)
Sie führt dazu, dass sich deine Zukunft noch schwärzer färbt als zuvor. Und alles negative in deinem sch*** Leben über dich einbricht und dich begräbt.
Dieser Art von Einsamkeit kann man kaum entkommen, wenn man schon völlig kaputt ist.

Das Blöde dabei ist, dass du den Endknopf Suizid vlt niemals drücken kannst. Denn in dir gibt es zwei Parteien, die miteinander mehr oder weniger stark unerbittlich kämpfen. Die religiöse Partei und die sch***-auf-alles Partei. Und wer am Ende gewinnt ist mehr oder weniger ersichtlich. Aber wer am Ende wirklich gewinnt, steht wohl in den Sternen geschrieben. Oder findest du am 31.12/1.1 heraus.

Diese Gedanken musste ich mal gerade loswerden.


Das heißt, wonach sehnst du dich, nach einen Engel?

10.12.2017 10:09 • #13


Nein, natürlich nicht.....
Diesesmal gibt es keine Hilfe.

10.12.2017 10:31 • #14


Zitat von -Bates:

Wir feiern weder Weihnachten noch Silvester. Und trotzdem verspüre ich das Bedürfnis dieses Silvester was besonderes zu machen. Womöglich weil der 31. Dezember mein Wunsch-Todesdatum ist. Und statt etwas deprimierendes zu machen...Aber na ja daraus wird natürlich nicht's. Ich werde Zuhause sein und im Bett liegen. Wo ich mich gut selbstbemitleiden kann.




Bevor ich tiefer in das Thema einsteige: Wer ist dann wir, wenn du komplett allein bist?

10.12.2017 11:06 • #15


Zitat von Samiray:


Bevor ich tiefer in das Thema einsteige: Wer ist dann wir, wenn du komplett allein bist?


....meine Familie, wie man sich denken kann. Die wurde auch schon erwähnt.

10.12.2017 11:42 • #16


Hallo -Bates,

du bist gerade mal 19 Jahre alt und hast das ganze Leben noch vor dir. Alles kann sich noch ändern, für mich persönlich waren auch erst meine 30er Jahre meine schönsten. Also gib nicht auf und warte ab!

Und wegen Silvester: du bist alleine. Na und? Erstens sind deine Eltern noch da, und zweitens wird Silvester feiern auch sehr überbewertet und Leute machen sich deswegen oft fertig wenn sie für besagten Tag keine Verabredung/Pläne haben.

Der Abend wird auch vorbei gehen und am nächsten Tag ist sowieso wieder alles so wie immer. Setz dich nicht so unter Druck und mach es dir an dem Abend einfach für dich gemütlich. Schau dir Filme an oder zock was, besorg dir was leckeres zu essen und zu trinken oder was du sonst gerne machst, und denk dran dass es vorbei geht.

Und: was denkst du wie viele Leute Silvester feiern weil man es halt so macht obwohl sie gar keine Lust haben und lieber zuhause oder alleine wären?

Also nimm es dir nicht so zu Herzen, das Leben geht nach jedem Silvester weiter :-}

10.12.2017 13:05 • x 2 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hallo,

macht deine Familie denn irgendwas an Silvester? Oft gibts ja dann besonderes Essen oder man guckt gemeinsam einen Film, macht Feuerwerk etc.

liebe grüße

10.12.2017 13:37 • x 1 #18


Du bist wirklich noch zu jung um einfach aufzugeben Bates, ich neige auch manchmal dazu, aber was verspricht man sich vom Tod? Was ist wenn nach dem Tod alles genauso schei. ist? Niemand weiß ja ob man nach dem Tod einfach komplett weg ist, oder ob danach noch etwas neues kommt. Ich weiß zwar nicht, woher diese Einsamkeitsgefühle kommen und warum sie da sind, da du nicht viel darüber verrätst, aber Einsamkeit ist immer etwas was vorrübergehen kann, wenn man weiß wie man sie bekämpft.

10.12.2017 15:57 • x 1 #19


Zitat von Lifelover:
Du bist wirklich noch zu jung um einfach aufzugeben Bates, ich neige auch manchmal dazu, aber was verspricht man sich vom Tod? Was ist wenn nach dem Tod alles genauso schei. ist? Niemand weiß ja ob man nach dem Tod einfach komplett weg ist, oder ob danach noch etwas neues kommt. Ich weiß zwar nicht, woher diese Einsamkeitsgefühle kommen und warum sie da sind, da du nicht viel darüber verrätst, aber Einsamkeit ist immer etwas was vorrübergehen kann, wenn man weiß wie man sie bekämpft.


Genau das ist mein Problem.

10.12.2017 17:56 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler