Pfeil rechts
9

Hallo ,
Ich bin neu hier und ich weiß nicht mehr weiter. meine Kurzgeschichte :
Seit 2 Jahre lebe in eine Beziehung mit einem Mann der in Scheidung lebt . Er wohnt bei mir, seine Frau in gemeinsamer Haus usw Kurz vor entgüldigen Schwidungstermin ist er ausgezogen und zurück zu seine ex mit den Begründung ich liebe dich sehr aber ich muss zu viel Unterhalt Ihr zahlen ( 21j ehe) und dann bin ich pleite !
Jetzt bekomme auch noch ein Kind von ihm. Ich liebe ihn sehr sehr und das Kind ( waren Zwillinge) das Kind ist nach viel beten und hoffen gesund. Ich weine jeden Tag , ich kann nicht verstehen warum das Geld wichtiger sind als sein eigene Kind?
Wie kann ein Mensch die Liebe abgeben für bissle Geld ... Wie .. Wie ... 10000 fragen die ich nicht klar komme !ich habe alles für ihn gemacht , auf die Händen getragen .. Vlcht bin auch selber schuld ... Was sage ich mein Kind ?

18.05.2016 20:02 • 12.07.2016 #1


14 Antworten ↓


Carcass
Heiliger Vater, das klingt zu sehr nach Job hier Manchmal frage ich mich .......

18.05.2016 20:07 • #2



Schwanger verlassen weg Geld

x 3


Hallo Fremde Blume, (ein schöner Name)
Du hast gebetet? Also bist du Christ? Wenn ja, dann müsstest du genau wissen was zu tun ist und was geschehen ist.
Wenn nein, dann wäre es eine Überlegung wert, dir eine Antwort zu überlegen wenn du deinen Kindern tatsächlich mal Fragen beantworten musst. Fragen wie "Mama, warum wohnt Papa nicht bei uns..." Oder "Mama, wie ist Papa eigentlich". Wenn du vor diesen Fragen stehst hoffe ich sehr, dass du dir zurückliegend deiner Verantwortung voll bewusst warst und deine Kinder zu ehrlichen, starken und selbstbewussten kleinen Menschen erzogen hast. Dann brauchst du vor diesen Fragen keine Angst zu haben.
Ich wünsch dir die innere Stärke dafür und das Wissen um deine große Verantwortung.
(Hab ich jetzt doppelt gepostet?)

18.05.2016 20:33 • x 1 #3


Oh, ich hab etwas vergessen. Deine Frage...
Liebe Fremde Blume, du hast geschrieben dass du alles für ihn getan hast, ihn sogar auf Händen getragen...
Das bedeutet doch eigentlich, da du alles gegeben hast, jetzt nichts weiter mehr tun kannst. Mehr kannst du nicht geben und das was du geben konntest, hat leider nicht für eine gegenseitige Liebe gereicht.
Es liegt also nicht (mehr) in deiner Hand.
Bitte denk dran, so schwer es ist. Aber dein Kind im Bauch spürt deine Emotionen...

18.05.2016 20:57 • x 1 #4


Ja ich bin Christ ( Ortodox) , geb in Osten .
Ich habe so viele Menschen geholfen( ob Sachwerten , Geld oder Arbeit , oft haben mich ausgenutzt, und mich dabei vergessen . Ja, ich weiß , selber schuld .! . Bin dabei meine glaube an gute zu verlieren , ich dachte jetzt ist auch meine Zeit gekommen mich jemand annehmen, mich lieben ... Aber nein ... Wieder ausgenutzt und liegen lassen , und nicht nur mich , auch unsere Kind. Abtreiben? Nein ! Aber .... Ich hatte heute morgen der Nachricht bekommen ... Es wird EiNe Mädchen .. Eigentlich sollte man sich freuen für mich ist ein Welt zusammengebrochen weil ich es weiß nur zu gut wie ich es schwer hatte , auch ohne Vater , auch kämpfen , helfen , da zu sein .usw... Und frage mich .. Warum? Für paar Kröten . Geld gegen Kind! Gegen liebe!Versteh ich nicht , das raubt mir all meine Kräfte . Ich dachte immer die Hoffnung stirbt zur letzt ... Jetzt ist DIE Hiffnung gestorben ... Mit 39 !
irgendwie geht's weiter ...

Danke das ich mich hier "abladen " dürfte .danke!

18.05.2016 22:29 • #5


Du weißt, dass Christen meißt mehr leiden als Nichtchristen?
Das liegt daran, dass sie Jesus folgen und seine Gebote leben wollen. Leider hat man nicht die Stärke wie Jesus und kommt sus diesem Grund mit den "Rückschlägen" nicht so richtig klar. Immer und immer wieder Enttäuschung statt Nächstenliebe zu erfahren, das ist hart.
Du bist daran nicht selber Schuld. Du möchtest liebevoll sein. Was ist daran verkehrt.
Fremde Blume, es gibt die Menschen die liebevoll sind. Sie möchten das gleiche geben wie du. Du weißt wo du diese Menschen am ehesten findest...

18.05.2016 22:48 • #6


Carcass
Ihr findet euch irgendwie witzig oder? Mal ehrlich, was ist in letzter Zeit hier bloss los?

19.05.2016 05:55 • x 4 #7


Ich versteh die Aussage von deinem Ex Mann nicht. Wenn er geschieden ist, muss er den Unterhalt doch erst Recht zahlen und an Dich auch noch einen bestimmten Betrag. Oder meint ihr, dass ihr während der Ehe jeden Monat viel Geld von ihm verlangt habt und er meint, dass der gesetzliche Betrag deutlich unter dem liegt, was ihr bisher ausgegeben habt?

19.05.2016 11:55 • #8


Sag deinem Kind einfach die Wahrheit. Lügen haben kurze Beine. Und ich glaube auch weniger das es dabei um Geld geht, das ist eine faule Ausrede. Wahrscheinlich hat er dich nicht so geliebt wie du es getan hast.

19.05.2016 18:32 • x 1 #9


Dubist
Hallo fremde Blume, leider bist du nun viel eher dem auf den Leim gegangen.
Dem Lügner und Betrüger. er wollte wohl doch nur ein wenig Spass vielleicht. Familie hat der Mann ja scheint es mir schon. Das heißt, zeigt er nicht jetzt sein wahres Gesicht?
Glaubst du nicht, daß ein Mann der wirklich lebt, auf das Geld sch... tut?
Meiner Meinung nach sehnst du dich so sehr nach Liebe, dass du zuviel für andere tust.
Das heißt aber, daß dies in dem Gegenüber eine Schuld auslösen kann. Das hab ich schon so oft gelesen, daß Frauen die zuviel für einen Mann taten am Schluss verlassen wurden.

In Scheidung leben heißt noch nicht wirklich getrennt. Immer noch verheiratet.
Das heißt, wenn man es genau nimmt ist es Sünde vor Gott, sich mit so jemand einzulassen. Der Mann sündigt auch!
Gott möchte, daß es uns Menschen gut geht. Die Gebote sind zu unserem Schutz.
Das heißt, der Mann kann ausziehen, oder auch nicht, er lebt in Scheidung, das bedeutet aber noch lange nicht, daß er sich scheiden läßt.
Geschweige denn, daß du nicht Feuer unter dem Kleid trägst ohne es zu erahnen.
Denn wer kann sich mit einer Verheirateten, einem Verheirateten einlassen ohne sich gehörig zu verbrennen.

Das hört sich gar nicht gut an, zwei Jahre seid ihr schon zusammen und du wartest schon so lange auf eine Scheidung, die nie geschehen ist?
Das dauert ja wirklich ein bißchen zu lange. Da wäre doch mal Misstrauen angesagt gewesen.


Vielleicht wartet doch noch ein wunderbares Leben auf dich, mit einen neuen Partner, und noch einem Geschwisterkind mit einem Neuen Partner.
gib die Hoffnung nicht auf!

Bete, daß Gott dir einen neuen Weg aufzeigt. Und lerne daraus.
Solange ein mann sagt er lebt getrennt oder in Scheidung. Sei mehr wie vorsichtig!
Meide solche Männer!

19.05.2016 20:15 • x 1 #10


Carcass
Oh ein Fünününü

19.05.2016 21:12 • #11


Dubist
Zitat von Carcass:
Oh ein Fünününü


oh ein kaakakaka

20.05.2016 09:25 • #12


An" du bist " und "carcass"Ihr könnt mal das übersetzen?
ihr findet das lustig ?
Ist es aber nicht !
Ich weiß , es gibt schlimmeres auf dieses Welt aber bevor sich über anderen lustig macht , lieber schreibt man nichts !
Das heißt Respekt!

10.07.2016 12:35 • x 1 #13


Dubist
Zitat von Fremde Blume:
An" du bist " und "carcass"Ihr könnt mal das übersetzen?
ihr findet das lustig ?
Ist es aber nicht !
Ich weiß , es gibt schlimmeres auf dieses Welt aber bevor sich über anderen lustig macht , lieber schreibt man nichts !
Das heißt Respekt!


Respekt mußt zuerst du lernen!

11.07.2016 14:56 • #14


Wenn du meinst !
Wie wärs wenn du mir beibringst was heißt Respekt?

12.07.2016 08:08 • #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler