Pfeil rechts

Keine Ahnung ob das hier was bringt. So siehts bei mir im Moment aus. Am liebsten möchte ich mich hinlegen und sterben. Mein Leben mein ganzer Alltag ist ein einziger grauer Faden aus Einsamkeit, Müdigkeit und Trauer. Nicht das es mir schwerfallen würde Freunde zu finden oder Beziehungen zu knüpfen. Aber die meisten Bekanntschaften langweilen mich schon nach kurzer Zeit und es wird dann immer anstrengender sich zu unterhalten. Meine Arbeit macht mir keinen Spaß. Zu meiner Familie habe ich den Kontakt abgebrochen. Ich hab auch keinen Spaß daran auszugehn. Jeder Plan ist von vornherein zum scheitern verurteilt. Am Abend kann ich nicht einschlafen und Morgens wache ich schon sehr zeitig auf. Dieses Leben ist einfach nur sinnloss und leer. Früher hatte ich eine Menge interessen. Ich war sehr musikalisch und bin sehr viel gereist. Heute kann mich das alles nicht mehr motivieren. Ich sitze oft stundenlang einfach nur so da. Ich habe es schon mit Psychotherapie probiert aber es hat mir nicht geholfen.
So geht es mir eigentlich seit meiner Scheidung vor 2 Jahren und es wird immer schlimmer. Die Scheidung war sicher ein Grund und das ich jetzt dreissig geworden bin ist sicher ein anderer. Ich habe ständig das Gefühl das es das jetzt gewesen ist. Ich hatte immer den Vorsatz etwas besonderes sein zu wollen aber ich fühle mich immer mehr als Durchschnittliches Nichts in einer Gesellschaft voller Besserer. Was hat das alles noch für einen Sinn? Wofür lebe ich überhaupt noch? Das sind fragen die ich mir selbst ständig an den Kopf werfe. Wie gesagt ich weiß nicht ob das hier was bringt aber was solls

09.02.2007 20:54 • 16.02.2007 #1


5 Antworten ↓


Hallo,

es ist ja schon einmal einen Erfolg, dass du Interesse aufgebracht hast, hier zu schreiben.

Wenn die erste Therapie nichts gebracht hat, dann bringt vielleicht die zweite was. Einen Versuch ist es allemal wert.

Ein Tipp, führe ein Tagebuch und schreibe alles irgendwie Positive auf, wenn die Sonne scheint, dich jemand freundlich grüßt, jede Kleinigkeit und die wirst sehen, dass die Welt doch nicht so trostlos ist. Oft kostet es auch Überwindung etwas zu tun und es stellt sich dann hinterher heraus, dass es Spass gemacht hat. Versuche es. Gehe raus, treffe andere Menschen.

Berichte uns, wenn du etwas Positives erlebt hast, auch wenn es nur eine Kleinigkeit war und für viele nicht erwähnenswert.

Viel Glück

09.02.2007 21:13 • #2



Meine Tage in der Finsternis

x 3


hallo,

ich kann mich meinem vorgänger nur anschließen... TREFF LEUTE und vorallem dich!
du kannst in all deinem leid und deiner verzweiflung dich treffen... weil du *beep* vor dir stehst ohne masken, ohne spiel!
du kannst fühlen, das ist ein privileg! auch wenn es für dich jetzt eher ein fluch ist .
mir hat diese forum schon in soweit geholfen - weil ich mich in all diesen wahren geschichten wieder finde... auch in deiner! also, hat auch dein leben einen sinn...
und wenn du "nur" all denen geholfen hast, indem sie deine geschichte gelesen haben!
wir sind ein teil eines großen ganzen, leider vergessen das die menschen immer und wollen einen eigenes teil - ein eigenes großes ganzes sein! jeder ist wichtig und trägt seinen stück zu dieser welt bei! du kannst dich nicht vor der welt verstecken, denn du bist ein teil von ihr!

ich kenne den wunsch nach dem tod - aber ich kenne auch die kostbarkeit eines lächelns! und ich bin mir sicher das du diese kostbaren momente des glückes auch kennst!?
suche nicht das glück - es findet dich!
ich will deinen kummer nicht abtun , mit tipps oder irgendwelchen frasen! ich bin selbst eine leidende... und ich verstehe dich!
du bist nicht alleine!
ich wünsche dir sonne und die kostbarkeit eines lächelns - damit du kraft hast und wieder freude an deinem leben finden kannst!

herzliche grüße

12.02.2007 02:39 • #3


vielleicht passt das jetzt nicht zu thema aber vielleicht wäre es gut wenn du dir immer so ziele setzt worauf du dich wirklich freust das du es wirklich bis dahin geschafft hast. sowas gibt einem immer lebensenergie.

also ich persönlich habe mir jetzt das ziel gesetzt für eine Reise in mein lieblingsland zu sparen und diesen sommer hinfliegen werde um dort einige freunde zu treffen und gemeinsam mit denen um die häuser ziehen oder auf ein festival zu gehen. einfach so sachen die meinen freunden und mir spaß machen.

und außerdem müssen pläne nicht unbedingt die zum scheitern verurteilt sind, scheitern

Es kann auch positive überraschungen geben.

12.02.2007 03:06 • #4


also mir macht das sehr Mut wenn ich hier im Forum lese... alle Schreiberlinge sind so unverstellt.
Das tut so gut, zu sehen dass ich mit meinem Erleben nicht alleine bin und gar nicht so doof bin.
Dass es anderen auch so geht die denken das die anderen soviel besser und erfolgreicher sind. Das es Leute gibt die Einsamkeit kennen und beschreiben können.

Dadurch das ich das hier lese, wird meine Schwarze Wolke nicht mehr soooo schwer, so persönlch, so einzigartig bedrohlich.

und ich les die tipps der anderen und lerne viel daraus und merke: hopla, das mach ich ja schon

hab nähmlich vor ein paar tagen angefangen ein anonymes tagebuch als blog zu schreiben, so dass keiner kommentieren und mir reinreden kann, so das ich endlich einfach mal ausreden kann.

Denn ich war so depressiv und haute mir selber an den kopf, das es aufeinmal innerhalb minuten einen grossen umschwung gab, und ich mir sagte: WAS mache ich hier eigentlich? Warum bin ich so bös zu mir? ich will leben und lachen und keine Herzschmerzen haben (denn ich sitz nur rum und rauche viel zu viel)
und trotz aller Angst vor Menschen bin ich losgerannt, in der Nacht raus in die Natur gerannt, habe im Laufforum mich schlau gemacht worauf ich achten sollte...
und jetzt bin am rennen, hab schon einmal geschafft, mache jeden tag kniebeugen (in youtube tolle lernfilme gefunden)

und renne jetzt für mein leben, renne all die spannung und wut raus, und beim rennen in der natur hört keiner zu, und ich kann schreien und gröhlen
DAS tut mir sooo gut... nicht sitzen und die spannung ins hirn drücken, sondern den körper wieder spüren und die lungen durchpusten...
rennen und rennen und draussen sein

habe hier tipps gefunden: www.laufforum.de

ach, jetzt hab ich sooviel geschrieben, sorry, wollte dich und euch nicht zulabbern, einfach nur erzählen wie wohl mir das forum tut und das mir rennen und yoga so gut tut...
mache jeden tag so ganz kleine yogaübungen für ein paar sekunden und hab gemerkt wie ruhig meine nerven werden...

16.02.2007 04:17 • #5


also ich hab das oben grad geschrieben und mich nun angemeldet, denn dies forum find ich einfach sinnvoll und freundlich...

16.02.2007 04:25 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler