Pfeil rechts

Hallo Leute,

was mich mal interessieren würde:
Einige haben ja hier ihren Partner im Internet kennengelernt.
Alle mit denen ich so schreibe, denken immer, sie würden mich gar nicht kennen, ich kann noch soviel schreiben, sie kennen mich nicht.
Bei anderen wenn ich das manchmal so höre, da kommt mir das so vor, als ob da schon nach 3 Mails feststand, dass es da bei allem eine Wellenlänge geben würde. Ich kann jetzt auch übertreiben!
Viele werden jetzt sagen, dass das virtuell nicht möglich sei.
Klar sicher ich würde auch nicht behaupten, jemanden zu kennen den ich nur vom tippen her kenne.
Gab es schon mal jemanden, wo ihr schon nach 3 Mails schon ein Bekanntheisgefühl hattet? falls ja würde mich interessieren, was da der Hintergrund und so der Inhalt der Gespräche war. Oder könnt ihr das nicht beschreiben, es war halt so!

Herzliche Grüsse
mathewso

22.07.2009 00:25 • 11.09.2009 #1


32 Antworten ↓


Ich frag mal anders rum:
Wenn du dich mit jemandem jeden Tagf unterhälst, kennst du ihn dann in- und auswendig?

Ich finde, es ist im Internet wie in echten Leben: Sympathie entscheidet.

Es gibt z.B. Leute in meinem Jahrgang, die hab ich jeden Tag gesehen, aber ich wusste nie viel über sie, ich kannte sie nicht. Mit manchen saß ich jahrelang nebeneinander im Unterricht, hab geredet -aber von ihren Problemen und Sorgen haben sie mir nie erzählt.
Dann gibt es Leute, die schütten mir ihr ganzes Herz aus und breiten mir ihre Seele aus die kenne ich dann einigermaßen.
Oder manchmal trifft man sich und weß einfach sofort, dass man sich mag.
Das passiert im Internet genau so wie im echten Leben.

Aber: richtig kennen kann man eh niemanden.

Denn das würde heißen, dass man denkt, ihn völlig zu durchschauen, ihn völlig zu kennen, und alle seine Handlungen vorher zu sehen, und das kannst du bei keinem Menschen machen.

Ich kenne nicht mal meinen Freund, mit dem ich seit 2 1/2 Jahren zusammen bin, richtig. Er überrascht mich immer wieder.
Und ich kenn auch meine zwei besten Freundinnen nicht richtig.
Denn Menschen verändern sich, im besten Fall, unablässig, das heißt, dass du sie eh nie richtig kennen kannst.

Zu denken, dass man jemanden wirklich kennt, das ist das Ende jeder Beziehung, meiner Meinung nach.
Denn dann fängt man an, für den Anderen entscheiden zu wollen und man spricht ihm nicht mehr die Fähigkeit zu, sich zu verändern und zu entwickeln, und dann ist er ein Totgesagter.

Mein Wort zum Mittwoch

Liebe Grüße,
Pilongo

22.07.2009 08:59 • #2



Kennenlernen im Internet!

x 3


Hallo

Ich kenne, in meiner eigenen Herkunftsfamilie, Menschen, die sich nach fast 40 Jahren gemeinsammen Lebens noch nicht wirklich kennen.

Ja, und viele Menschen, so wie auch ich zur Zeit, lernen sogar sich selber erst im späten Lebensalter wirklich richtig kennen.

LG, omega

22.07.2009 09:37 • #3


Zitat von mathewso:
Alle mit denen ich so schreibe, denken immer, sie würden mich gar nicht kennen, ich kann noch soviel schreiben, sie kennen mich nicht.

??

Freunde sind Menschen, die dich kennen und trotzdem noch mögen.

Das musste mal gesagt werden.

22.07.2009 22:39 • #4


Hi Mathewso!

Das hat bei mir meistens viel damit zu tun was die Leute so von sich geben. Manche sind super verschlossen.. da schreibt man selbst nen halben Roman, öffnet sich und erzählt vielleicht auch mal was etwas persönlicheres.. und es kommen zwar Antworten, aber nur relativ knappe.. oder.. mh.. es stellt sich einfach ein "unharmonisches" Gefühl ein. Also.. das Gefühl dass der andere einen nicht so ganz versteht, oder man selbst denkt sich nur "was labert der da?!"..

Und dann schreibt man mit anderen Menschen, wo man einfach das Gefühl hat verstanden zu werden, das Gefühl hat dass die anderen auch mal mehr von sich erzählen und dass man einfach ähnlich "tickt". Wo man sich wirklich schon nach 3-4 Mails gut vorstellen könnte mit denjenigen mal was trinken zu gehen oder so.

Wirklich ähnlich wie im "echten" Leben. Habe schon Freundschaft "auf den ersten Blick" erlebt.. und auch zu Hauf Leute kennengelernt mit denen man nicht so richtig warm werden konnte, auch wenn man sich bemüht.

Hoffe meine Antwort konnte dir etwas weiterhelfen.

P.S.: Übrigens ist das bei mir nicht immer so, dass Leute die ewig viel schreiben mir sympathischer sind. Kann trotzdem sein, dass sie unsympathisch wirken (eingebildet, überheblich, unfreundlich, seltsam, doof.. oder sonstwie negativ rüberkommen). Aber Leute die super verschlossen sind und immer nur knapp antworten.. mit denen komme ich meistens nicht so gut zurecht.

23.07.2009 00:41 • #5


der unterschied hier im internet ist,das man sich auf die schreibweise fixiert und im realen leben,spielt meiner meinung nach auch die mimk und gestik eine große rolle,vieles kann auch daher sympatisch machen...gibt viele kleinigkeiten die es ausmachen sympatisch zu sein....es gibt hier eine person,mit der schreib ich wunderbar,aber noch besser tel ich mit ihr,und dann gibts hier eine person,wenn ich die lese oder mit ihr schreibe,sie trifft immer meine worte,wahnsinn,als wenn sie mich blind verstehen würde,ich kenne sie nicht,aber ist so...na sie weiß bestimmt das ich sie meine....

lg kerstin

23.07.2009 07:14 • #6


Hallo

@ixmugl:

"Freunde sind Menschen, die dich kennen und trotzdem noch mögen."
Dieser Satz ist sehr gut

@Kerstin41:

Für die Mimik gibt es heute die Möglichkeit, eine Webcam am PC anzuschliessen.

LG, omega

23.07.2009 10:15 • #7


elster
Welche Erfahrungen hast du denn so gemacht mit deinen Internetbekanntschaften, mathewso? Eher Positive oder eher Negative?

23.07.2009 10:35 • #8


ich habe vor 5jahren meinen mann im internet kennengelernt

unser sohn ist letzte woche 3j.geworden...es geht also auch so.....nix ist unmöglich...möglich ist alles

23.07.2009 11:11 • #9


elster
Habe meinen von ebay

23.07.2009 12:15 • #10


da gibts ja immer irgendwelche schnäpchen

23.07.2009 12:18 • #11


Zitat von elster:
Habe meinen von ebay




Gebraucht oder Neu?

23.07.2009 12:20 • #12


elster
War zwar damals neu, hat aber nun aber nach immerhin acht Jahren leichte Gebrauchsspuren, muß ich wohl für immer behalten, den bekomme ich nicht mehr los

23.07.2009 12:31 • #13




Kannst doch wieder reinsetzen bei Ebay oder als Tausch anbieten....



lg.Eva

23.07.2009 12:40 • #14


als tausch,hört sich lustig an.......
obwohl,zurück kannst da nix geben,da gelten auch die allgemeinegeschäftsbedingungen... gabs n ne gute bewertung?

23.07.2009 14:06 • #15


elster
Oh bisher kann ich nicht klagen, ein gelernter Handwerker im Haus ist immer nützlich und spart auf lange Sicht sogar Geld

23.07.2009 16:26 • #16


wie wahr elster...hab auch ein handwerker zu hause...

23.07.2009 16:35 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

hallo,

also mich interessiert das Thema kennenlernen übers Internet auch brennend, bin sehr neugierig welche Erfahrungen Ihr damit gemacht habt, vor allem in Bezug auf Partnerschaft.
Bin ja noch nicht so lange im Netz unterwegs und habe diesbezüglich noch nicht so viel Erfahrung.
Denke eine Freundin hab ich schon übers Netz kennengelernt zumindest telefonieren wir täglich manchmal auch mehrmals und wollen uns irgendwann auch treffen.
Aber was Männer angeht habe ich da wohl nicht so viel Glück und bin mittlerweile auch sehr mißtrauisch. Bekam auch schon sehr seltsame Angebote zum teil auch von verheirateten Männern.

Und denkt ihr mit einer Angsterkrankung kann man überhaupt im Netz einen Mann für ne Partnerschaft finden? Irgendwann muss man doch mit der Wahrheit rausrücken, denkt ihr man sollte es direkt am Anfang mitteilen und mit offenen Karten spielen oder erst wenn man sich schon kennengelernt hat? Und wird ein gesunder Mann überhaupt damit umgehen können wenn er noch nie was damit zu tun hatte. Vielleicht habt ihr Lust mir eure Erfahungen mitzuteilen.

Liebe Grüße

23.07.2009 16:55 • #18



Ich habe früher nie direkt über private Dinge im Inet geschrieben,erstmal langsam alles auf sich zukommen lassen und abwarten.
Es gibt bestimmt einige, die die Schwächen und Ängste des anderen versuchen auszunutzen.
Im Inet einen lieben guten Mann zu finden, ist fast so wie die Nadel im Heuhaufen zu finden,andersrum bestimmt genauso.

lg.Eva




23.07.2009 17:02 • #19


hallo Chaosfee,

ja da könntest du Recht haben,mit der Nadel im Heuhaufen. Anfangs war ich sehr offen und habe viel von mir preisgegeben mittlerweile bin ich sehr zurückhaltend und gebe fast gar nichts mehr von mir Preis, aber so kann man ja auch niemanden kennenlernen wenn man quasi nur übers schlechte Wetter schreibt..schwierig das Ganze. Bei persönlichen Fragen blocke ich regelrecht ab, was auch schon bemerkt wurde.

Liebe Grüße

23.07.2009 17:13 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler