Pfeil rechts

Hallo Leute,

Ich könnte mich vor eine Publikumsmenge setzen, mein Gesicht in die Hände legen und weinen. Einfach weinen, ohne aufzuhören.
Neben ein paar psychischen Problemen, von denen aber nur mein Freund und meine Familie wissen (und die sie nicht ernst nehmen), bin ich ein sehr lebensbejahendes, lustiges, spontanes, treues und aufmerksames Mädchen.
Aber ich habe nie richtige Freunde gehabt, solche, denen man blind vertrauen kann oder mit denen man durch dick und dünn geht, seit meine beste Freundinnen mich in der 7., 9. und 11. Klasse für andere ausgetauscht haben. Ich bin sozusagen immer wieder verlassen worden und dachte, als ich meinen Freund fand, mit dem ich zusammenlebe und eine liebevolle, stärkende Beziehung habe, dass ich mich nie mehr einsam fühlen würde.
Doch jetzt bin ich für ein paar Tage von ihm getrennt und merke, dass ich außer ihm niemanden zum reden habe.
Ich fühle mich einsam, so einsam und ich wünschte mir von ganzem Herzen ein paar Freunde. Seien es nur welche zum mailen, aber ein Gefühl, dass es jemanden gibt, der sich an einem interessiert und ebenso aufmerksam und anteilnehmend sein kann wie ich, würde mir einfach so gut tun.

Ich hab es über chats versucht, aber da suchen alle Mädchen nur ihre große Liebe.
Und ich kann trotz meines Charakters keine neuen Freunde machen an meiner Uni. Sie haben alle schon Ihre Freunde und sicher kein Interesse an mir (nicht zuletzt wegen meines Aussehens und meiner langweiligen, unspektakulären Ausstrahlung. Ich bin mir der sehr sicher, denn ich hab noch nie gutes von anderen gehört oder sonst Komplimente gemacht bekommen. Nicht mal mein Freund macht mir welche, obwohl ich ihnsogar schon mal drum gebeten habe. Aber das gehört hier jetzt nicht hin, das ist die Krankheit unter der ich , denke ich, leide)....

Für Tipps (wo man Freunde finden kann oder solche, die nach Freunden suchen) wäre ich sooooooo dankbar...
elli

01.10.2008 22:58 • 06.10.2008 #1


10 Antworten ↓


Hallo Elli,
ich grüße dich! Hast du schon das hier probiert? Von Bekannten habe ich gehört, dass das sehr gut ist...

http://www.lokalisten.de/register/landi ... tAodvFomFA

01.10.2008 23:11 • #2



Ich hab eine schöne beziehung, aber keine einzige freundin

x 3


Hallo elisabeth,

mir gehts ganz ähnlich wie dir, ich hab eine Beziehung die nun schon fast 7 Jahre anhält, jedoch keine einzige Freundin mehr. Leider schaffe ich es auch nicht, mir neue Freunde zu suchen, aufgrund meiner starken Sozialen Phobie. Nicht mal in einem Chat, bin ich in der Lage, Kontakte zu knüpfen. Es muss einfach funken, und das tut es in nur ganz seltensten Fällen. Bin da mittlerweile auch ziemlich Ratlos. Dieses ausgetauscht werden, ja das ist mir auch nicht unbekannt. Ich war immer nur so lange Aktuell, bis sich jemand besseres fand, oder wenn grad niemand anderes da war : - ( Bin auch schon von Leuten, von denen ich dachte das sie meine liebsten und engsten Freunde wären, unglaublich schmerzhaft veräppelt worden. Das nicht nur einmal. Das brennt sich ein.

Du siehst, ich kann dich gut verstehen .

ganz liebe Grüße

Hoffnung83

02.10.2008 02:15 • #3


Zitat von elisabeth:
oder sonst Komplimente gemacht bekommen. Nicht mal mein Freund macht mir welche, obwohl ich ihnsogar schon mal drum gebeten habe.

Die schöne Beziehung in der Überschrift läßt sich auch ironisch interpretieren.
Mach einen Bettstreik, wenn der Kerl sich nicht um Dich kümmert.
Alice Miller hätte sicher auch was zu Deiner Kindheit zu sagen.

02.10.2008 19:26 • #4


Zitat von ixmugl:
Mach einen Bettstreik, wenn der Kerl sich nicht um Dich kümmert.


... dann wird die Frau doch sicher viel Zeit mit den Büchern von Frau Miller verbringen können, da bekanntlich zu wenig Sex der häufigste Grund fürs fremdgehen oder Trennungsabsichten der Männer ist.

Durch manipulative Verhaltensweise wird eine gesunde Beziehung krank und ein kranke nicht gesund.

Allgemein ist Manipulation ein Begriff aus der Psychologie, Soziologie und Politik und bedeutet: die gezielte und verdeckte Einflussnahme, also sämtliche Prozesse, welche auf eine Steuerung des Erlebens und Verhaltens von Einzelnen... zielen. (Wikipedia)

Im Text habe ich keinen Hinweis darauf gefunden, dass die besagte Beziehung nicht schön sein sollte. Manchen Leuten fällt es schwer sich über Äußerlichkeiten auszutauschen, sollte schon mal vorgekommen sein...

Isis

02.10.2008 21:37 • #5


Zitat von isis-z:
da bekanntlich zu wenig Sex der häufigste Grund fürs fremdgehen oder Trennungsabsichten der Männer ist.

Genau. Auf das wollte ich hinaus. Wenn der Typ nicht das Feingefühl für die Innerlichkeit hinter der Äußerlichkeit i bin greislig fühlt, würde ich ihn sofort verkaufen. Verheiratet sind die beiden ja noch nicht.

Wobei sag mir, daß ich schön bin in etwas soviel Sinn macht, wie sich selber durch Kitzeln zum Lachen bringen zu wollen.

Mir ist der strenge Vater in einem anderen Posting aufgefallen. Darüber wäre meiner Meinung nach auch nachzudenken.

02.10.2008 21:52 • #6


Zitat von ixmugl:
Mir ist der strenge Vater in einem anderen Posting aufgefallen. Darüber wäre meiner Meinung nach auch nachzudenken.


Die anderen Postings kenne ich nicht... im Uni-Alter muss man nicht heiraten, das stimmt. Aber wenn jetzt schon Einsamkeit da ist, ist es hilfreich den Freund auch noch abzuschiessen? Und wenn, dann doch bitte direkt und nicht versuchen, ihn auf komplizierten Umwegen in die Flucht zu treiben....

Wenn man als Kind keinen Lob bekommen hat, fällt es einem unheimlich schwer anderen gut zuzureden. Lob wird zum Fremdwort und man empfindet ihn eher als eine negative Art andere zu Beeinflussen und zu manipulieren. Ich glaube viele kennen diese Problematik selbst und können das nachvollziehen.

Ich jedenfalls setze mich für den armen Mann ein, zumal nicht einmal die Autorin etwas schwerwiegendes an ihm auszusetzen hat. Eigentlich ging es aber vordergründlich um die Suche nach Freunden...

Liebe Elisabeth, hier im Forum kannst du auch viele Freunde kennen lernen wenn du magst, ich drücke dir diesbezüglich die Daumen!

02.10.2008 22:49 • #7


Hi, schau doch mal hier.

http://www.kiss-hh.de/

MissErfolg

03.10.2008 07:26 • #8


Zitat von isis-z:
Die anderen Postings kenne ich nicht...

Neugier bringt uns voran hab ich mal irgendwo als Signatur gelesen.

03.10.2008 12:55 • #9


Hallo zusammen.
Ich habe eurer Unterhaltung mal verfolgt und kenne das Gefühl der Einsamkeit genau. Früher hatte ich nie das Problem neue Freunde zu finden. Ich war sogar immer recht beliebt. Nur dann musste ich wegen eines Umzuges meine Schule wechsel und habe somit auch den Kontakt zu meinen Fraunden verloren. In der neuen Schule ist es mir leider nicht gelungen wieder Anschluss zu finden. Da war ein Mädel, dass mich aus irgendwelchen Gründen nicht mochte und alles dafür getan hat um mich zu mobben.

2 1/2 Jahre ging das. Das ging sogar soweit, dass sie Lehrer die Augen zu gemacht haben und zu mir sagen, ich wäre selber schuld daran, dass ich auf dem Nachhauseweg verprügelt worden wäre. Damals war ich 13-15. In dieser Zeit habe ich oft in der Schule gefehlt, weil ich es einfach nicht mehr geschafft habe mich dem ganzen zu stellen. Genau aus diesem Grund habe ich wieder die Schule wechseln müssen. Nur das ich da auch wieder keinen Anschluss gefunden habe. Ich habe angefangen hinter allem und Jeden Gefahren zu sehen. Ich konnte es einfach nicht glauben, wenn jemand zu mir sagte: Ich mag dich.


Naja und seid dem habe ich es nie wieder geschafft irgendwo eine richtige Freundin zu finden.
Klar hatte ich meine Bekannten aber das waren nie richtige Freunde. Das hab ich gar nicht zugelassen. Habe einfach immer Angst wieder so behandelt zu werden, wie früher. Demnach habe ich auch mein Verhalten unbewusst verändert. Bevor mich jemand angreifen kann, tu ich es lieber. Wisst ihr was ich meine? Angriff ist die beste Verteidigung.
Ich komm aus dem Sumpf einfach nicht mehr raus. Dabei ist es doch eigentlich so wichtig jemanden zu haben, den man einfach mal anrufen kann. Oder einer der immer für einen da ist. Soziale Kontakte sind so wichitg, warum krieg ich es einfach nicht mehr hin?
Was soll ich tun?

Liebe Grüße
Amanda

06.10.2008 14:04 • #10


Hallo,

das Gefühl der Einsamkeit kenne ich auch seit meiner Trennung vor 7 Jahren. Ich lerne zwar relativ schnell Menschen kennen, aber ich kann keine echte Freundschaft mehr aufbauen, weil ich nicht mehr vertrauen kann. Außerdem leide ich unter extremen Verlustängsten, die jegliche Nähe unterbinden.
Ich habe mich damit irgendwie abgefunden, obwohl dadurch das Lachen im Leben fehlt.

LG Elsa

06.10.2008 14:49 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler